Kehrt der Herr wirklich auf einer Wolke zurück?

Nov 26, 2021

Wir erleben eine Katastrophe nach der anderen, und Pandemien breiten sich auf der ganzen Welt aus. Die Gläubigen haben sehnsüchtig darauf gewartet, dass der Herr auf einer Wolke zurückkehrt und sie in den Himmel hinaufnimmt, um sie aus dieser dunklen Welt und vor den Katastrophen zu retten und sie in das Himmelreich mitzunehmen. Sie haben ständig zum Himmel geblickt, gebetet und darauf gewartet, den Herrn auf einer Wolke zu sehen. Sie wagten es nicht, wegzuschauen, denn sie hatten Angst, dass der Herr kommen und sie ins Unglück stürzen würde. Aber es war erschütternd für sie, zu sehen, dass die Katastrophen gekommen sind, sie aber den Herrn Jesus immer noch nicht vom Himmel herab empfangen haben. Viele fragen sich, ob der Herr Jesus wirklich kommen wird. Einige sind beunruhigt und denken, dass der Herr sie vielleicht ins Unglück gestürzt hat. Weil sie sich hilflos fühlen, ändern viele Pastoren ihre Geschichten und sagen, dass der Herr inmitten der Katastrophen oder danach kommen wird. Einige wagen sogar zu behaupten, dass der Herr im Jahr 2028 oder im Jahr 2030 kommen wird. Diese Auslegungen der Heiligen Schrift könnten dazu führen, dass Gläubige in den Untergang getrieben werden, aber mit dem Vertrauen, dass alles in Ordnung ist. Aber ganz gleich, wie lange sie schon glauben oder wie hart sie gearbeitet haben, sie haben den Herrn nicht willkommen geheißen. Wir können uns vorstellen, wie schwer das sein muss. Alle gläubigen Menschen wissen, was die Bibel sagt, und dass es ein Zeichen der Schande ist, weinend und zähneknirschend in eine Katastrophe zu stürzen, während der Erfolg oder Misserfolg im Glauben dadurch bestimmt wird, dass man den Herrn vor den Katastrophen willkommen heißt. Wie kommt es dann, dass die Menschen in der religiösen Welt den Herrn nicht willkommen heißen, sondern ins Unglück gestürzt sind? Könnte es sein, dass der Herr untreu ist und deshalb noch nicht erschienen ist? Ganz und gar nicht. Dass die religiöse Welt den Herrn nicht willkommen heißt, bedeutet nicht, dass er nicht zurückgekehrt ist. Tatsächlich ist er schon vor langer Zeit in Menschengestalt zurückgekehrt, hat sich als Menschensohn gezeigt und gewirkt. Viele Menschen aller Konfessionen haben die Stimme Gottes gehört und den Herrn willkommen geheißen. Aber die religiösen Menschen, die an der Vorstellung festhalten, dass Er auf einer Wolke kommt, müssen den Herrn erst noch willkommen heißen. Bereits 1991 begann die Kirche des Allmächtigen Gottes, das Erscheinen und Wirken des Allmächtigen Gottes zu bezeugen. Das war ihr Zeugnis für drei ganze Jahrzehnte. Der Allmächtige Gott hat Millionen von Worten ausgesprochen, und Menschen aller Konfessionen, die die Wahrheit lieben, haben seine Worte gelesen und sie als reine Wahrheit erkannt. Sie erkannten, dass sie Gottes Stimme hören, und sind vor den Allmächtigen Gott getreten, um den Herrn zu empfangen. Die Wahrheiten, die der Allmächtige Gott zum Ausdruck gebracht hat, sind seit langem online, sie leuchten von Ost nach West wie ein großes Licht und erhellen die ganze Welt, was die Worte des Herrn Jesus vollständig erfüllt: „Denn gleichwie ein Blitz ausgeht vom Osten und scheint bis zum Westen, also wird auch sein die Zukunft des Menschensohnes.“ (Matthäus 24,27) Das Erscheinen und Wirken des Allmächtigen Gottes hat die ganze Welt aufgerüttelt, während die antichristlichen Kräfte der religiösen Welt die Kirche des Allmächtigen Gottes richten, verurteilen und bekämpfen, ohne auch nur einen Blick auf Gottes Erscheinen und Wirken zu werfen. Ihre einzige Grundlage ist, dass jeder Herr Jesus, der nicht auf einer Wolke kommt, falsch ist, daher sei der menschgewordene Herr ein falscher Christus. Wir können alle sehen, dass die religiöse Welt den Herrn nicht willkommen geheißen hat, sondern ins Unglück gestürzt ist, weil sie die Prophezeiungen des Herrn Jesus nicht befolgt hat, um Ihn willkommen zu heißen, sondern nach ihren eigenen Vorstellungen gehandelt und willkürlich entschieden hat, dass der Herr auf einer Wolke wiederkommen muss. Sie sehnen sich danach, dass der Herr kommt und sie direkt in das himmlische Königreich mitnimmt, ohne die eigenen Worte des Herrn in die Praxis umzusetzen. Wenn sie in einer so wichtigen Angelegenheit wie der Begrüßung des Herrn einen so großen Fehler machen, bedeutet dies, dass sie die Chance verlieren, entrückt zu werden, und am Ende werden sie weinend und mit den Zähnen knirschend in die Katastrophen stürzen. Damit erfüllen sich Gottes Worte: „Mein Volk ist dahin, darum daß es nicht lernen will.“ (Hosea 4,6)

Kehrt der Herr wirklich auf einer Wolke zurück?

Um zu wissen, ob der Herr Jesus auf einer Wolke kommt, oder ob Er als fleischgewordener Menschensohn erscheint, um zu wirken, müssen wir erst einmal tief durchatmen und ernsthaft über einige der Prophezeiungen des Herrn Jesus bezüglich Seines zweiten Kommens nachdenken. Dann werden wir vielleicht eine ernsthafte Erleuchtung erfahren. Schauen wir uns einige Verse an. „Denn gleichwie ein Blitz ausgeht vom Osten und scheint bis zum Westen, also wird auch sein die Zukunft des Menschensohnes.“ (Matthäus 24,27) „Denn wie der Blitz oben vom Himmel blitzt und leuchtet über alles, was unter dem Himmel ist, also wird des Menschen Sohn an seinem Tage sein. Zuvor aber muß er viel leiden und verworfen werden von diesem Geschlecht.“ (Lukas 17,24-25) „Darum seid ihr auch bereit; denn des Menschen Sohn wird kommen zu einer Stunde, da ihr’s nicht meinet.“ (Matthäus 24,44) „Gleichwie es zur Zeit Noah’s war, also wird auch sein die Zukunft des Menschensohnes.“ (Matthäus 24,37) „Zur Mitternacht aber ward ein Geschrei: Siehe, der Bräutigam kommt; geht aus ihm entgegen!“ (Matthäus 25,6) „So du nicht wirst wachen, werde ich über dich kommen wie ein Dieb, und wirst nicht wissen, welche Stunde ich über dich kommen werde.“ (Offenbarung 3,3) „Siehe, ich komme wie ein Dieb.“ (Offenbarung 16,15) „Siehe, ich stehe vor der Tür und klopfe an. So jemand meine Stimme hören wird und die Tür auftun, zu dem werde ich eingehen und das Abendmahl mit ihm halten und er mit mir.“ (Offenbarung 3,20) Wenn wir dies ernsthaft bedenken, ist es leicht zu erkennen, dass in den Prophezeiungen des Herrn immer von „dem Menschensohn“, „die Zukunft des Menschensohnes“, „des Menschen Sohn wird kommen“, „des Menschen Sohn an seinem Tage sein“, „Aber gleichwie es zur Zeit Noah’s war, also wird auch sein die Zukunft des Menschensohnes“ die Rede ist. Der Herr Jesus sagte so oft: „die Zukunft des Menschensohnes“, und das ist so wichtig, damit wir den Herrn in den letzten Tagen willkommen heißen können. Worauf also bezieht sich „dem Menschensohn“? Zweifellos ist damit Gottes Geist gemeint, der als Menschensohn in Fleisch gekleidet ist. Das kann sich nur auf die Menschwerdung Gottes beziehen. Der Herr sagte auch mehrmals: „wie ein Dieb“. Was bedeutet also dieses „wie ein Dieb“? Es bedeutet, dass der Herr leise und heimlich kommt, wenn die Menschen es nicht wissen. Gott wird als Menschensohn Fleisch und kommt heimlich herab, um zu sprechen und zu wirken. Wir können sicher sein, dass der Herr in den letzten Tagen als Menschensohn wiederkommt, und zwar vor den Katastrophen, also dann, wenn die Welt am tiefsten Punkt ist. „Zur Mitternacht aber ward ein Geschrei: Siehe, der Bräutigam kommt; geht aus ihm entgegen!“ (Matthäus 25,6) Die Kirche des Allmächtigen Gottes bezeugt seit 1991 bis heute im Jahr 2021 den Allmächtigen Gott, und in diesen 30 Jahren hat die KPCh sie wie verrückt unterdrückt, verhaftet und verletzt. Die KPCh hat sogar ihre landesweiten Propagandamaschinen eingesetzt, um den Namen „Allmächtiger Gott“, den die Kirche des Allmächtigen Gottes bezeugt, in der ganzen Welt zu verbreiten, und ihn so zu einem Namen gemacht, den jeder kennt. Damit hat sich die Prophezeiung des Herrn Jesus erfüllt: „Denn wie der Blitz oben vom Himmel blitzt und leuchtet über alles, was unter dem Himmel ist, also wird des Menschen Sohn an seinem Tage sein. Zuvor aber muß er viel leiden und verworfen werden von diesem Geschlecht.“ (Lukas 17,24-25) Nachdem die Kirche des Allmächtigen Gottes jahrelang für den Allmächtigen Gott Zeugnis abgelegt hatte, lasen wahrheitsliebende Menschen aller Konfessionen die Worte des Allmächtigen Gottes und erkannten sie als die Wahrheit an, als Worte des Heiligen Geistes an die Kirchen. Sie hörten die Stimme Gottes und nahmen den Allmächtigen Gott freudig an. Sie sind die klugen Jungfrauen, die vor Gottes Thron erhoben wurden und am Festmahl des Herrn teilnehmen. Es gibt sogar viele Menschen, die den Allmächtigen Gott früher verurteilt und verdammt haben, und die später seine Worte lasen, schließlich Gottes Stimme hörten und vor Gott traten. Dann bereuen sie, dass sie sich dem Allmächtigen Gott widersetzt und Ihn verdammt haben. Diese klugen Jungfrauen, die am Hochzeitsmahl des Lammes teilnehmen, bezeugen, dass der Allmächtige Gott die Wiederkunft des Menschensohns in den letzten Tagen ist. Aber diejenigen, die an der wörtlichen Schrift festhalten und sich weigern, etwas anderes zu akzeptieren, als den Herrn, der auf einer Wolke kommt, sind die törichten Jungfrauen, die ins Unglück stürzen. Sie können nur darauf warten, den Herrn Jesus nach den großen Katastrophen auf einer Wolke erscheinen zu sehen. Der Hauptgrund, warum diese Menschen den Herrn nicht willkommen heißen werden ist, dass sie nur den biblischen Prophezeiungen von Menschen glauben, aber nicht denen aus dem Mund des Herrn Jesus. Sie akzeptieren nur den Herrn, der auf einer Wolke kommt, aber sie lehnen die Tatsache ab, dass Gott im Fleisch als Menschensohn erschienen ist und wirkt. Sie sind unglaublich fehlgeleitet und töricht! Der Herr erwähnte „dem Menschensohn“ viele Male, wenn er von seiner Wiederkunft sprach, aber so viele „intelligente“ und „weise“ Pastoren und Bibelgelehrte haben die Idee des Menschensohns falsch interpretiert und einen schweren Fehler begangen. Sie wurden Opfer ihrer eigenen Intelligenz! Der Allmächtige Gott hat so viele Wahrheiten ausgesprochen, aber sie weigern sich immer noch, ihn als Menschensohn zu sehen. Ist das nicht einfach Blindheit? Wenn Er nicht der menschgewordene Gott wäre, wie könnte Er dann so viele Wahrheiten ausdrücken? Sie klammern sich immer noch an die Vorstellung, dass sie nur den Herrn Jesus akzeptieren können, der auf einer Wolke herunterkommt, und deshalb verpassen sie ihre Chance, entrückt zu werden, und stürzen ins Unglück. Das werden sie auf ewig bereuen.

Wir können alle sehen, dass der Herr als fleischgewordener Menschensohn zurückgekehrt ist, um zu wirken. Das ist eine unbestreitbare Tatsache, die niemand leugnen kann. Aber viele Menschen stellen Fragen zu: „Siehe, er kommt mit den Wolken“ aus der Offenbarung 1:7, und denken, dass das bedeuten muss, dass der Herr auf einer Wolke herabkommt. Und ist es widersprüchlich zu sagen, Er kommt mit den Wolken, und Er kommt als Menschensohn? Es mag so aussehen, aber in Wirklichkeit gibt es hier keinen Widerspruch. Es ist nur eine Herausforderung für das menschliche Verständnis. Alle biblischen Prophezeiungen werden sich auf jeden Fall erfüllen, aber es gibt einen bestimmten Prozess, und es gibt Schritte. Es gibt auch eine Abfolge für das Erscheinen des Menschensohns und das Kommen des Herrn auf einer Wolke. Der Herr wird zuerst im Verborgenen Fleisch und kommt im Verborgenen, um zu wirken, und dann erscheint Er ganz offen auf einer Wolke. Warum geschieht das in zwei Schritten? Was passiert in der Zwischenzeit? Dies birgt einige Geheimnisse in sich. Schauen wir uns zunächst an, was der Herr Jesus prophezeit hat. Der Herr Jesus sagte: „Ich habe euch noch viel zu sagen; aber ihr könnt es jetzt nicht tragen. Wenn aber jener, der Geist der Wahrheit, kommen wird, der wird euch in alle Wahrheit leiten.“ (Johannes 16,12-13) „Heilige sie in deiner Wahrheit; dein Wort ist die Wahrheit.“ (Johannes 17,17) „Und wer meine Worte hört, und glaubt nicht, den werde ich nicht richten; denn ich bin nicht gekommen, daß ich die Welt richte, sondern daß ich die Welt selig mache. Wer mich verachtet und nimmt meine Worte nicht auf, der hat schon seinen Richter; das Wort, welches ich geredet habe, das wird ihn richten am Jüngsten Tage.“ (Johannes 12,47-48) „Denn der Vater richtet niemand; sondern alles Gericht hat er dem Sohn gegeben. … Und hat ihm Macht gegeben, auch das Gericht zu halten, darum daß er des Menschen Sohn ist.“ (Johannes 5,22 u. 27) Und „Dennes ist Zeit, daß anfange das Gericht an dem Hause Gottes.“ (1 Petrus 4,17) Die Prophezeiungen des Herrn Jesus haben sich vollständig erfüllt. Der Menschensohn kam im Verborgenen, als die Menschheit es am wenigsten erwartete, er hat so viele Wahrheiten ausgesprochen und das Werk des Gerichts in den letzten Tagen vollbracht. Er ist der Geist der Wahrheit, der Gottes auserwähltes Volk in alle Wahrheiten führt, und der vor den Katastrophen eine Gruppe von Überwindern vollendet hat. Das Evangelium des Königreichs des Allmächtigen Gottes hat sich auch in allen Ländern der Welt verbreitet. Dies zeigt, dass der Allmächtige Gott den Satan besiegt und alle Herrlichkeit erlangt hat. Jetzt, wo die großen Katastrophen begonnen haben, hat Gott eine Gruppe von Überwindern vollendet und Sein großes Werk wird vollendet. Nach den Katastrophen wird Gott allen Völkern und Nationen offen auf einer Wolke erscheinen. Dann werden die Prophezeiungen über das Erscheinen des Menschensohns und das Kommen des Herrn auf einer Wolke vollständig erfüllt sein. Seitdem der Allmächtige Gott erschienen ist und Sein Gericht mit dem Haus Gottes begonnen hat, essen und trinken diejenigen, die den Allmächtigen Gott angenommen haben, jeden Tag Gottes Worte, und indem sie Gottes Gericht und Reinigung annehmen, entkommen sie allmählich der Sünde und den Mächten Satans. Gott hat sie vor den Katastrophen zu Überwindern gemacht, und sie sind die Erstlingsfrüchte. Damit werden die Prophezeiungen der Offenbarung vollständig erfüllt: „Siehe, ich stehe vor der Tür und klopfe an. So jemand meine Stimme hören wird und die Tür auftun, zu dem werde ich eingehen und das Abendmahl mit ihm halten und er mit mir.“ (Offenbarung 3,20) „Diese sind erkauft aus den Menschen zu Erstlingen Gott und dem Lamm.“ (Offenbarung 14,4) Drei ganze Jahrzehnte ist es her, dass der Allmächtige Gott im Geheimen kam, um Sein Werk des Gerichts in den letzten Tagen zu vollbringen. Er hat so viele Wahrheiten ausgesprochen, alle Geheimnisse der Bibel und den 6.000-Jahre-Führungsplan Gottes enthüllt. Er hat so viel gesagt, um das verdorbene Wesen des Menschen zu richten und zu entlarven, und diese Worte sind der Weg der Wahrheit, der uns erlaubt, die Sünde und die Mächte Satans abzuwerfen und vollständig gerettet werden. Der Allmächtigen Gott befasst sich mit Gottes auserwähltem Volk, richtet, züchtigt, stutzt es zurück, prüft und läutert es. Das Volk erkennt seine eigene Verdorbenheit, schämt sich und kann sich nirgendwo verstecken. Es verneigt sich reumütig vor Gott, hasst und verachtet sich selbst. Es sieht auch, dass Gottes gerechte Disposition kein Vergehen duldet und entwickelt so Ehrfurcht vor Gott. Allmählich beginnt es, Gott zu fürchten und das Böse zu meiden, wahrhaftig Buße zu tun und sich zu ändern. Der Allmächtige Gott hat eine Gruppe von Überwindern vor den Katastrophen vollendet und die Erstlingsfrüchte erlangt. Die Zeugnisse dieser Überwinder wurden in Videos und Filmen festgehalten, die online verfügbar sind, und die für alle, die sie sehen, absolut überzeugend sind. Es könnte nicht klarer sein, dass dies Gottes Erscheinen und Wirken in den letzten Tagen ist! Der Allmächtige Gott hat so viele Wahrheiten ausgesprochen und ein so großes Werk getan, dass er nicht nur die ganze Welt, sondern das ganze Universum erschüttert hat. Der Allmächtige Gott hat die Welt verändert, dem alten Zeitalter ein Ende bereitet und ein neues Zeitalter eingeleitet. Das Zeitalter des Königreichs ist angebrochen. Das beweist, dass der Allmächtige Gott die Erscheinung des Menschensohns ist, der zurückgekehrte Herr Jesus. Unser Erlöser ist erschienen und wirkt! Das Werk des Gerichts, das mit dem Haus Gottes beginnt, ist bereits größtenteils getan, und damit sind auch die großen Katastrophen eingetreten. Wir können sagen, dass die Katastrophen bereits begonnen haben, und sie werden nur noch zunehmen. Alle Übeltäter und bösen Kräfte, die sich Gott widersetzen, werden in den Katastrophen bestraft und vernichtet, während diejenigen, die durch Gottes Gericht und Züchtigung in den letzten Tagen gereinigt werden, durch die Katastrophen hindurch von Gott beschützt und davor bewahrt werden. Wenn die Katastrophen enden, wird diese böse Welt Satans ausgelöscht werden, und dann wird Gott allen Menschen offen auf einer Wolke erscheinen. Damit erfüllt sich die Prophezeiung in Offenbarung 1,7: „Siehe, er kommt mit den Wolken, und es werden ihn sehen alle Augen und die ihn zerstochen haben; und werden heulen alle Geschlechter auf der Erde.“ Warum werden alle Sippen jammern? Weil der Allmächtige Gott so viele Wahrheiten ausgesprochen und ein so großes Werk getan hat, und sie sich nicht nur geweigert haben, sich damit auseinanderzusetzen, sie haben Ihn zusammen mit den antichristlichen Kräften der religiösen Welt verdammt, verurteilt und gelästert. Sie haben Gottes Disposition verletzt und sind ins Unglück gestürzt. Sie werden am Ende nur auf ihre Brustkörbe trommeln, heulen und mit den Zähnen knirschen. Das wird die Erfüllung der traurigen Prophezeiung der Offenbarung sein: „und werden heulen alle Geschlechter auf der Erde.“ Diejenigen, die gereinigt und vervollkommnet wurden, weil sie das Gericht und die Züchtigung des Allmächtigen Gottes angenommen haben, werden sehen, wie Gott offen in Erscheinung tritt, und sie werden mit grenzenloser Freude tanzen und Gottes Allmacht, Weisheit und Gerechtigkeit preisen. Wie der Allmächtige Gott sagt: „Meine Barmherzigkeit wird jenen zum Ausdruck gebracht, die Mich lieben und sich selbst verleugnen. Währenddessen ist die Bestrafung, die auf die Frevler niederkommt, genau der Beweis Meiner gerechten Disposition, und außerdem Zeugnis Meines Zornes. Wenn Unheil eintritt, werden alle, die sich Mir widersetzen, weinen, weil sie Hungersnot und Seuche zum Opfer fallen. Diejenigen, die alle Arten von Bösen begangen haben, Mir aber viele Jahre lang gefolgt sind, werden dem nicht entkommen, für ihre Sünden zu bezahlen. Auch sie werden in eine solche Katastrophe geraten, wie sie im Laufe von Millionen von Jahren nur selten gesehen wurde, und sie werden in einem ständigen Zustand von Panik und Angst leben. Und jene Meiner Anhänger, die Mir Treue gezeigt haben, werden jubeln und Meiner Macht applaudieren. Sie werden eine unbeschreibliche Zufriedenheit erleben und inmitten einer Freude leben, wie Ich sie der Menschheit noch nie zuvor zuteilwerden ließ. Denn Ich schätze die guten Taten der Menschen und verabscheue ihre schlechten Taten. Seit Ich zuerst begonnen habe, die Menschheit zu führen, habe Ich sehnlich gehofft eine Gruppe Menschen zu gewinnen, die eins mit Mir sind. Und Ich habe diejenigen nie vergessen, die nicht mit Mir einmütig sind. Währenddessen werde Ich jenen, die nicht einmütig mit Mir sind, niemals vergeben; Ich verabscheue sie immer in Meinem Herzen und warte nur auf die Gelegenheit, Meine Vergeltung über sie zu bringen, was Ich mit Genuss mitansehen werde. Jetzt ist Mein Tag ist endlich gekommen, und Ich muss nicht länger warten!“ („Du solltest eine Hinlänglichkeit guter Taten für deinen Bestimmungsort vorbereiten“ in „Das Wort erscheint im Fleisch“)

Der Allmächtige Gott drückt Wahrheiten für sein Werk des Gerichts in den letzten Tagen aus, um die Menschheit vollständig zu reinigen und zu retten. Dies ist die einzige Chance für die Menschheit, gerettet zu werden und in Gottes Reich einzugehen. Es ist die Chance ihres Lebens. Die großen Katastrophen beginnen jetzt. Diejenigen, die aufwachen und sich sofort mit dem Werk des Allmächtigen Gottes befassen, schaffen es noch rechtzeitig, denn der Allmächtige Gott sagt: „Wenn Ich die vielen Völker züchtige, werden diejenigen in der religiösen Welt in unterschiedlichem Maße in Mein Reich zurückkehren, erobert von Meinen Werken, weil sie die Ankunft des Heiligen auf einer weißen Wolke gesehen haben werden.“ („Kapitel 26“ von Die Worte Gottes an das gesamte Universum in „Das Wort erscheint im Fleisch“) Wir können sehen, dass einige Menschen Gottes Stimme hören, Seine Taten sehen, vor Gott kommen und inmitten der Katastrophen Seine Rettung erlangen werden. Das ist die Entrückung in den Katastrophen, und es ist ihre allerletzte Chance sowie Gottes große Barmherzigkeit für die Menschheit. Die Klugen werden wissen, welche Wahl sie treffen müssen. Diejenigen, die sehnsüchtig darauf warten, dass der Herr auf einer Wolke kommt, erwartet ein Ende, das sich von selbst versteht. Schauen wir uns heute einen letzten Abschnitt aus den Worten des Allmächtigen Gottes an. „Viele Leute mag es nicht kümmern, was Ich sage, aber dennoch will Ich jedem sogenannten Heiligen mitteilen, der Jesus folgt, dass wenn ihr Jesus mit euren eigenen Augen auf einer weißen Wolke vom Himmel herabsteigen seht, dies der öffentliche Auftritt der Sonne der Gerechtigkeit sein wird. Das wird vielleicht eine Zeit großer Begeisterung für dich sein, trotzdem solltest du wissen, dass der Zeitpunkt, an dem du das Herabkommen Jesu vom Himmel bezeugst, auch der Zeitpunkt ist, an dem du in die Hölle hinabfährst, um bestraft zu werden. Dies wird die Zeit des Endes von Gottes Führungsplans sein und es wird der Zeitpunkt sein, wenn Gott die Guten belohnt und die Bösen bestraft. Denn das Urteil Gottes wird beendet sein, bevor der Mensch Zeichen sieht, wenn es nur den Ausdruck der Wahrheit gibt. Diejenigen, die die Wahrheit annehmen und nicht nach Zeichen suchen, und somit gereinigt worden sind, werden vor den Thron Gottes zurückgekehrt sein und in die Umarmung des Schöpfers eingetreten sein. Nur diejenigen, die auf dem Glauben beharren, dass ‚Der Jesus, der nicht auf einer weißen Wolke reitet, ein falscher Christus ist‘, werden ewig währender Bestrafung unterworfen, denn sie glauben nur an den Jesus, der Zeichen zur Schau stellt, aber erkennen den Jesus nicht an, der ein strenges Urteil verkündet und den wahren Weg und das wahre Leben freigibt. Und deswegen kann es nur so sein, dass Jesus mit ihnen umgeht, wenn Er in der Öffentlichkeit auf einer weißen Wolke zurückkehrt. Sie sind zu stur, zu selbstsicher, zu arrogant. Wie könnten solche verkommenen Menschen von Jesus belohnt werden? Die Wiederkehr Jesu ist eine große Errettung für diejenigen, die die Wahrheit annehmen können, aber für jene, die die Wahrheit nicht annehmen können, ist es ein Zeichen der Verdammnis. Ihr solltet euren eigenen Weg wählen, und nicht gegen den Heiligen Geist lästern und die Wahrheit ablehnen. Ihr solltet nicht ignorant und arrogant sein, sondern Menschen, die der Führung des Heiligen Geistes gehorchen und sich nach der Wahrheit sehnen und diese suchen; nur auf diese Weise werdet ihr profitieren.“ („Bis du den spirituellen Körper Jesu erblickst, wird Gott Himmel und Erde neu gemacht haben“ in „Das Wort erscheint im Fleisch“)

Die letzten Tage sind gekommen. Weißt du, wie man den Herrn begrüßt und ins Himmelreich entrückt wird? Kontaktiere uns sofort zur Diskussion!

Verwandte Inhalte

Kommentar verfassen

Kontaktiere uns über WhatsApp