Ich bin vor Gott entrückt worden

Sep 30, 2020

Von Zhang Yue, Indonesien

Im Alter von 20 Jahren wurde ich getauft und wandte mich dem Herrn Jesus zu. Die Predigten des Pastors über die Liebe und Lehren des Herrn Jesus erwärmten mein Herz und all meine Brüder und Schwestern in der Kirche waren sich gegenseitig behilflich, daher habe ich die Kirchenbesuche wirklich gemocht. Oft hörte ich den Pastor sagen: „Der Herr Jesus wurde gekreuzigt, um uns zu erlösen, Er ist auferstanden und in den Himmel aufgestiegen, um eine Stätte für uns zu bereiten. Sobald Seine Vorbereitungen abgeschlossen sind, wird Er uns holen kommen und in den Himmel geleiten. Denn der Herr Jesus verhieß: ‚Ich gehe hin euch die Stätte zu bereiten. Und wenn ich hingehe euch die Stätte zu bereiten, so will ich wiederkommen und euch zu mir nehmen, auf daß ihr seid, wo ich bin.‘ (Johannes 14,2-3) Und wieder in 1. Thessalonicher 4,17: ‚Darnach wir, die wir leben und übrig bleiben, werden zugleich mit ihnen entrückt werden in den Wolken, dem HERRN entgegen in der Luft, und werden also bei dem HERRN sein allezeit.‘“ Der Pastor sagte oft: „Solange wir auf den Herrn vertrauen, wird uns der Herr, wenn Er kommt, in den Himmel aufnehmen und wir werden für immer bei Ihm sein. Im Himmel gibt es keine Traurigkeit, keine Krankheit und keine Tränen. Dort gibt es nur Freude und Frieden …“ In diesen Versen fand ich Hoffnung und Halt. Ich glaubte, dass ich, solange ich dem Herrn folgte und bis zum Ende durchhielt, sicherlich in den Himmel entrückt werden und die Segnungen des Herrn genießen würde. Ich hoffte immer, dass der Herr bald kommen würde, um mich in den Himmel zu entrücken.

Bis zu einem Septembertag im Jahr 2017, als ich Bruder Wang über Facebook kennenlernte. Er sagte mir: „Der Herr Jesus ist bereits als Allmächtiger Gott zurückgekehrt, um die Wahrheit auszudrücken und das Werk des Gerichts und der Reinigung in den letzten Tagen zu vollbringen.“ Als ich diese Neuigkeit hörte, war ich wirklich überrascht: Der Herr Jesus ist bereits zurückgekehrt? Wie kann das sein? Die Verheißung des Herrn ist noch nicht eingetreten, wie kann Er also bereits zurückgekehrt sein? Bevor Bruder Wang zu Ende gesprochen hatte, unterbrach ich ihn und sagte: „Wenn der Herr Jesus zurückkehrt, werden wir alle in die Wolken entrückt, um dem Herrn zu begegnen. Aber wir sind noch immer auf der Erde, keiner von uns wurde entrückt, wie kann also der Herr Jesus zurückgekehrt sein?“ Bruder Wang riet mir, das Werk des Allmächtigen Gottes der letzten Tage zu suchen und zu erforschen. Er sagte auch, er würde mit mir Gemeinschaft halten, falls ich Fragen hätte. Aber weil das, was er sagte, sich von meiner Auffassung unterschied und auch, weil ich mit der Arbeit ziemlich beschäftigt war, habe ich mich nie wieder mit Bruder Wang in Verbindung gesetzt.

Später, im November, wurde ich für einen Monat wegen Renovierungsarbeiten in der Firma beurlaubt. So hatte ich plötzlich jede Menge Freizeit. Ich war oft auf Facebook und unterhielt mich mit meinen Freunden. Mir fiel auf, dass sehr viele Freunde von mir Filme, Videos, Zeugenberichte, Musikvideos und Hymnen von der Kirche des Allmächtigen Gottes posteten. Das erinnerte mich daran, dass Bruder Wang mir von der Wiederkunft des Herrn Jesus erzählt hatte. Da wurde ich neugierig: Was für eine Kirche ist die Kirche des Allmächtigen Gottes eigentlich? Warum scheint sie so schnell zu wachsen? Mir fiel ein bekanntes Sprichwort ein: „Das, was von Gott kommt, muss gedeihen!“ Könnte es sein, dass der Allmächtige Gott wirklich der zurückgekehrte Herr Jesus ist? Aber dann dachte ich: „Wir sind noch nicht entrückt worden und Gottes Verheißung muss noch erfüllt werden. Also was genau ist hier los?“ Ich war sehr verwirrt. Dann, eines Tages, als ich mich mit Schwester Li, mit der ich befreundet war, auf Facebook unterhielt, fragte ich sie: „Hast du von der Kirche des Allmächtigen Gottes gehört?“ Sie sagte, dass sie von der Kirche wüsste und erzählte, dass sie als einzige Kirche offen bezeugt, dass der Herr Jesus bereits zurückgekehrt ist und dass ihre Cousine gerade den Allmächtigen Gott angenommen hatte und sie bereits zwei Mal mitgenommen hatte, um den Predigten zuzuhören. Sie sagte, die Predigten, die sie in der Kirche gehört hatte, seien sehr frisch und aufschlussreich gewesen und hätten ihr geholfen, viele Fragen, die sie über ihren Glauben hatte, zu klären. Also hat sie beschlossen, die Kirche des Allmächtigen Gottes zu untersuchen.

Als ich hörte, dass Schwester Li kurz davor war, die Kirche zu untersuchen, wurde ich etwas unruhig und beeilte mich, ihr zu antworten: „In 1 Thessalonicher 4,17 heißt es: ‚Darnach wir, die wir leben und übrig bleiben, werden zugleich mit ihnen entrückt werden in den Wolken, dem HERRN entgegen in der Luft.‘ Aber wir sind noch alle hier auf der Erde, wir wurden nicht entrückt, wie könnte also der Herr bereits zurückgekehrt sein? Man darf nicht engstirnig sein und sich in die Irre führen lassen.“ Schwester Li sagte: „Wir dürfen nicht engstirnig sein, aber es wäre ebenso falsch, etwas blind abzulehnen, ohne es zuerst zu untersuchen. Das ist nicht der Wille des Herrn! Wenn der Allmächtige Gott tatsächlich der zurückgekehrte Herr Jesus ist und wir gehen an Ihm vorbei, weil wir uns weigern, nachzuforschen, werden wir es wirklich bereuen. Der Herr Jesus sagt: ‚… wer da sucht, der findet; und wer da anklopft, dem wird aufgetan.‘ (Matthäus 7,8) Solange wir unvoreingenommen suchen, werden wir mit Sicherheit belohnt.“ Ich dachte, dass das, was Schwester Li sagte, total sinnvoll war. Wie wir den Herrn willkommen heißen, hat einen direkten Einfluss auf unseren Eintritt in das Himmelreich und man sollte es nicht auf die leichte Schulter nehmen.

Also rief ich mit Schwester Li die Website der Kirche des Allmächtigen Gottes auf, um mich näher damit zu befassen. Wir sahen uns einen Film namens „Entrückung in Gefahr“ an, in dem eine Unterhaltung zwischen drei Leuten einen tiefen Eindruck in mir hinterließen. In dieser Szene liest Bruder Guo einige Prophezeiungen aus der Offenbarung vor: „Und ich wandte mich um, zu sehen nach der Stimme, die mit mir redete. Und als ich mich umwandte sah ich sieben goldene Leuchter und mitten unter den sieben Leuchtern einen, der war eines Menschen Sohne gleich.“ (Offenbarung 1,12-13) „Wer Ohren hat, der höre, was der Geist den Gemeinden sagt!“ (Offenbarung Kapitel 2. 3) Er sagte: „Diese Verse zeigen uns, dass, wenn der Herr während der letzten Tage zurückkommt, Er als Menschensohn Fleisch werden wird, um zu den Kirchen zu sprechen. Der Herr Jesus sagt auch: ‚Denn meine Schafe hören meine Stimme.‘ (Johannes 10,27) Wir sollten weise Jungfrauen sein und die Stimme Gottes suchen. Wo immer der Heilige Geist zu den Kirchen spricht, wird dort die Stimme Gottes sein ebenso wie Gottes Erscheinung und Werk. Erst, nachdem wir Gottes Stimme gehört haben, Sein Werk angenommen haben und vor Gottes Thron zurückgekehrt sind, werden wir entrückt werden! Ich verstehe es so, dass es bei der ‚Entrückung‘ darum geht, Gottes Stimme zu hören, die Menschwerdung als Menschensohn anzunehmen und vor Gott zu treten. Dies ist die wahre Bedeutung der Entrückung. Wir werden nicht entrückt werden, wenn wir die Rückkehr des Herrn nicht annehmen. Gott wird uns verlassen.“ Bruder Zhou hielt weiter Gemeinschaft: „Der Herr wird als der Menschensohn Fleisch, um in den letzten Tagen Sein Werk auf Erden zu vollbringen. Wir werden entrückt, wenn wir den fleischgewordenen Menschensohn annehmen. Wir müssen weise Jungfrauen sein und die Stimme Gottes suchen. Die Kundgebungen des Heiligen Geistes zu finden und Gott anzunehmen bedeutet, dass wir wirklich entrückt sind!“ Dann sagte Bruder Zheng: „Jetzt kennen wir die wahre Bedeutung der Entrückung. Die Entrückung findet statt, wenn der Herr auf die Erde kommt, um uns zu finden, wenn wir Seine Stimme hören und schließlich vor Ihn zurückkehren. Es hat nichts damit zu tun, von einer geringen Stätte in eine hohe Stätte aufzufahren. Wir glaubten, dass der Herr im Himmel ist und uns in den Himmel entrücken wird, aber diese Entrückung ist ein Produkt unserer Fantasie. Das hat weder Hand noch Fuß!“

Als ich mir den Film bis zu diesem Punkt angeschaut hatte, war ich etwas verwirrt und fragte deshalb Schwester Li: „Das unterscheidet sich von meiner Auffassung der Entrückung. Bedeutet das, dass ich die Idee der Entrückung die ganze Zeit missverstanden habe? Mein Pastor hat die Entrückung immer so beschrieben. Die Entrückung bezieht sich nur auf den Herrn Jesus, der uns in die Luft erhebt, damit wir nach Seiner Rückkehr bei Ihm sein können. Könnte diese Auffassung wirklich falsch sein?“

Schwester Li antwortete: „Was sie sagen, ist einleuchtend. Schließlich heißt es in der Bibel, dass nur die Heiligen den Herrn sehen dürfen. Können wir würdig sein, den Herrn zu sehen, wenn wir noch in dem Kreislauf von Sünde und Beichte gefangen sind? Ist unsere Vorstellung, in die Luft entrückt zu werden, um dem Herrn zu begegnen, nicht ein wenig zu vage? Ich habe Brüder und Schwestern der Kirche des Allmächtigen Gottes sagen hören, dass der Herr Jesus nur das Werk der Erlösung vollbrachte, das der Menschheit ihre Sünden vergab, aber die verderbte Disposition und sündige Natur der Menschen muss erst noch beseitigt werden. Die Menschen begehen immer noch oft Sünden und widerstehen Gott, sodass sie nicht in Sein Königreich eintreten können. Um die Menschheit zu retten, ist Gott in den letzten Tagen Fleisch geworden. Auf dem Werk des Herrn Jesus aufbauend drückt Er die Wahrheit aus und richtet und reinigt die Menschen, um die Ursache für die Sünden der Menschen zu entwurzeln, sodass der Mensch, von der Sünde befreit, gerettet werden und in Gottes Himmelreich eintreten kann. Daher denke ich, dass die Entrückung nicht so einfach ist, wie wir uns das vorstellen.“

Nachdem ich Schwester Li zugehört hatte, schien auch mir, dass die Idee der Entrückung mit einem Geheimnis zu tun hatte und ich wollte es ebenfalls herausfinden. Also haben wir uns an Bruder Wang von der Kirche des Allmächtigen Gottes gewandt und ihm von unserer Verwirrung erzählt. Ich sagte: „In 1 Thessalonicher 4,17 heißt es: ‚Darnach wir, die wir leben und übrig bleiben, werden zugleich mit ihnen entrückt werden in den Wolken, dem HERRN entgegen in der Luft.‘ In dem Film ‚Entrückung in Gefahr‘ haben wir gesehen, dass Entrückung bedeutet, die Stimme des Herrn hier auf der Erde zu hören und Seine Worte und Sein Werk anzunehmen, wenn Er zurückkehrt. Es bedeutet nicht, was in der Bibel steht, nämlich in die Luft aufzufahren, um dem Herrn zu begegnen. Widerspricht das nicht dem Wort der Bibel?“

Er sagte Folgendes: „Was das Geheimnis der Entrückung betrifft, kann es kein Mensch vollständig begreifen. Nur Gott weiß es. Wir sollten die Wahrheit auf Grundlage der Worte des Herrn und der Prophezeiungen der Offenbarung suchen. Nur das ist angemessen. Wie heißt es im Vaterunser? ‚Unser Vater in dem Himmel! Dein Name werde geheiligt. Dein Reich komme. Dein Wille geschehe auf Erden wie im Himmel.‘ (Matthäus 6,9-10) Der Herr Jesus hat uns ganz klar gesagt, dass Gottes Königreich in den letzten Tagen auf die Erde herabkommen wird. Es wird nicht im Himmel sein. Gottes Wille soll auf Erden ebenso geschehen wie im Himmel. In der Offenbarung heißt es auch: ‚Und ich, Johannes, sah die heilige Stadt, das neue Jerusalem, von Gott aus dem Himmel herabfahren, … Siehe da, die Hütte Gottes bei den Menschen! und er wird bei ihnen wohnen, und sie werden sein Volk sein, und er selbst, Gott mit ihnen, wird ihr Gott sein.‘ (Offenbarung 21,2-3) ‚Es sind die Reiche der Welt unsers HERRN und seines Christus geworden, und er wird regieren von Ewigkeit zu Ewigkeit.‘ (Offenbarung 11,15) Diese Prophezeiungen erwähnen: ‚die Hütte Gottes bei den Menschen!‘ ‚Es sind die Reiche der Welt unsers HERRN und seines Christus geworden,‘ und ‚das neue Jerusalem, von Gott aus dem Himmel herabfahren.‘ Diese Worte beweisen, dass Gott Sein Königreich in den letzten Tagen auf Erden errichten wird, Er wird unter den Menschen leben und alle Nationen werden zum Königreich Christi werden. Wenn wir unseren Glauben beibehielten, dass Gottes Königreich im Himmel ist und dass der Herr uns, wenn Er zurückkommt, in den Himmel entrückt, würden diese Prophezeiungen dann nicht im Sande verlaufen?“

Da dachte ich mir: „In meinen Jahren als Christ habe ich immer das Vaterunser gebetet, dass Gottes Königreich kommen möge und dass Gottes Wille geschehe, wie im Himmel, so auf Erden. Die Offenbarung besagt eindeutig: ‚die Hütte Gottes bei den Menschen!‘ ‚Es sind die Reiche der Welt unsers HERRN und seines Christus geworden,‘ und ‚das neue Jerusalem, von Gott aus dem Himmel herabfahren.‘ Dies alles ist so glasklar formuliert, wie konnte ich das nicht selbst bemerken? Warum haben der Pastor oder die Prediger nicht über diese Kapitel gesprochen? Die Predigten dieser Leute von der Kirche des Allmächtigen Gottes sind so aufschlussreich. Sie haben alles so klar und deutlich formuliert, dass ich umso interessierter bin, je mehr ich höre.“ Aber ich hatte noch einige Fragen, also fragte ich Bruder Wang: „Dein Gespräch darüber, dass Gott Sein Königreich auf der Erde errichtet, ist frisch und neu und entspricht der Bibel. Aber der Herr Jesus verhieß auch: ‚Ich gehe hin euch die Stätte zu bereiten. Und wenn ich hingehe euch die Stätte zu bereiten, so will ich wiederkommen und euch zu mir nehmen, auf daß ihr seid, wo ich bin.‘ (Johannes 14,2-3) Als der Herr Jesus auferstanden und in den Himmel aufgestiegen war, bereitete Er eine Stätte für uns vor, also sollte diese Stätte im Himmel sein. Wie sonst könnte dieser Abschnitt verstanden werden?“

Bruder Wang antwortete, indem er diese Gemeinschaft hielt: „In allen Worten des Herrn liegt ein Geheimnis. Wir können Gottes Werk nicht auf der Grundlage unserer eigenen Vorstellungen und Denkweisen eingrenzen, denn Gottes Werk ist unergründlich. Erst wenn Gott Sein gesamtes Werk beendet und es vor uns offenbart hat, werden wir es klar sehen können. Erst nachdem ich das Werk des Allmächtigen Gottes in den letzten Tagen angenommen hatte und die Früchte von Gottes Werk sah, erkannte ich, was es bedeutet, dass der Herr eine Stätte für uns bereitet. Es bedeutet, dass Gott in den letzten Tagen Mensch wird, um Sein Werk auf Erden zu vollbringen und dass es auch vorherbestimmt ist, dass wir in den letzten Tagen geboren werden würden, um Sein Werk anzunehmen. Dies erfüllt das, was der Herr Jesus gesagt hat: ‚auf daß ihr seid, wo ich bin.‘ (Johannes 14,3) Wie du sehen kannst, liegt die Stätte, die der Herr Jesus für uns bereitet hat, auf Erden, nicht im Himmel.“ Als ich das hörte, wurde mir klar, wie unwissend ich gewesen war. Der Herr war in den letzten Tagen auf die Erde gekommen, um zu sprechen und Sein Werk zu vollbringen, doch da war ich, schaute immer noch hinauf zu den Wolken und wartete darauf, dass der Herr mich in die Luft entrückte. Ich hatte es völlig falsch verstanden! Wie hätte ich den Herrn willkommen heißen und entrückt werden können?

Bruder Wang las dann einen Abschnitt der Worte des Allmächtigen Gottes. Der Allmächtige Gott sagt: „Wenn der Mensch und Gott gemeinsam in die Ruhe eintreten, wird dies bedeuten, dass die Menschheit erlöst und Satan zerstört worden ist, dass Gottes Werk am Menschen vollkommen abgeschlossen ist. Gott wird nicht mehr am Menschen wirken und der Mensch wird nicht mehr unter der Domäne Satans leben. Daher wird Gott nicht mehr beschäftigt sein und der Mensch wird nicht mehr herumeilen; Gott und der Mensch werden gleichzeitig in die Ruhe eintreten. Gott wird in Seine ursprüngliche Position zurückkehren und jede Person wird an ihren jeweiligen Platz zurückkehren. Dies sind die Bestimmungsorte, an denen Gott und der Mensch jeweils nach dem Ende von Gottes gesamter Führung residieren werden. Gott hat den Bestimmungsort Gottes und der Mensch hat den Bestimmungsort des Menschen. Während Seiner Ruhe wird Gott weiterhin die ganze Menschheit in ihrem Leben auf der Erde leiten. In Gottes Licht wird der Mensch den einen wahren Gott im Himmel anbeten. Gott wird nicht länger unter der Menschheit leben und der Mensch wird auch nicht in der Lage sein, mit Gott an Gottes Bestimmungsort zu leben. Gott und der Mensch können nicht im selben Reich leben; vielmehr haben beide ihre jeweilige Lebensart. Gott ist der Eine, der die gesamte Menschheit führt, während die gesamte Menschheit die Kristallisierung von Gottes Führungsarbeit ist. Es ist die Menschheit, die geführt wird; in Bezug auf das Wesen gleicht die Menschheit Gott nicht. Zu ruhen bedeutet, an seinen Ursprungsort zurückzukehren. Wenn Gott also in die Ruhe eintritt, bedeutet das also, dass Gott an Seinen Ursprungsort zurückkehrt. Gott wird nicht mehr auf der Erde leben oder die Freude und das Leid der Menschheit teilen, während Er unter der Menschheit weilt. Wenn die Menschheit in die Ruhe eintritt, so bedeutet dies, dass der Mensch eine wahre Schöpfung geworden ist; die Menschheit wird Gott von der Erde aus anbeten und normale menschliche Leben führen. Die Menschen werden Gott gegenüber nicht mehr ungehorsam sein oder Gott widerstehen; sie werden zum ursprünglichen Leben von Adam und Eva zurückkehren. Dies sind die entsprechenden Leben und Bestimmungsorte Gottes und der Menschheit, nachdem sie in die Ruhe eingetreten sind. Satans Niederlage ist eine unvermeidliche Entwicklung im Krieg zwischen Gott und Satan. Auf diese Weise werden Gottes Eintritt in die Ruhe nach Abschluss Seiner Führungsarbeit und die vollkommene Errettung des Menschen und sein Eintritt in die Ruhe ebenso unvermeidliche Entwicklungen werden. Der Ruheort des Menschen ist auf der Erde und der Ruheort Gottes ist im Himmel. Während der Mensch Gott in der Ruhe anbetet, wird er auf der Erde leben, und während Gott den verbleibenden Teil der Menschheit in der Ruhe führt wird Er sie vom Himmel aus führen, nicht von der Erde aus.“(„Gott und der Mensch werden gemeinsam in die Ruhe eintreten“ in „Das Wort erscheint im Fleisch“)

Dann sagte Bruder Wang: „Als Gott am Anfang den ersten Menschen aus Staub schuf, war das auf Erden. Und als der Mensch von Satan verdorben wurde, war es auf Erden, das Gott die Menschen durch Sein Werk führte und erlöste. Jetzt, in den letzten Tagen, ist Gott wieder Fleisch geworden und bringt die Wahrheit zum Ausdruck, um die Menschen zu richten und zu reinigen und so die Sündhaftigkeit der Menschen zu beseitigen und eine Gruppe von Überwindern zu schaffen. Diese Überwinder können Gottes Worten lauschen, sich Ihm unterwerfen und Seinem Weg folgen. Gottes Wille wird ausgeführt und das Königreich Christi wird hier auf Erden errichtet, um Gott Ehre zu bringen. Wenn Gottes Führungsarbeit für die Rettung der Menschen abgeschlossen ist, wird Er Satan besiegt haben. Satans Kräfte können die Welt nicht länger stören, alles, was bleibt, werden jene sein, die Gott gerettet hat, und der Mensch wird sich Gott nicht mehr widersetzen oder gegen Ihn rebellieren. Die Menschheit wird in Frieden leben, es wird keinen Krieg mehr geben und Gott und die Menschen werden gemeinsam in die Ruhe eingehen können. Gottes Ruhestätte ist im Himmel, während die endgültige Ruhestätte des Menschen auf Erden ist. Gott wird die Menschheit von Seiner Stätte im Himmel aus führen und der Mensch wird Gott auf Erden anbeten und eine Himmel-artige Existenz genießen. Das ist das harmonische und wundervolle Leben, das Gott für die Menschheit vorbereitet hat. Das ist es, was Gott letztendlich erreichen wird.“

Das, was Bruder Wang sagte, hatte etwas sehr Praktisches an sich. Wenn Satan zerstört ist, wird die Welt frei von dunklen und bösen Mächten sein und das Leben, das Gott für uns geplant hat, wird das wundervollste Leben sein! Meine Auffassung von der Entrückung war so vage gewesen. Gott schuf den Menschen, um auf Erden zu leben, wie könnte der Mensch also so einfach in den Himmel aufsteigen? Wenn Gott die Menschen wirklich in die Luft entrückte, wie würden sie ohne Nahrung und Obdach überleben? Diese Idee, das wir dem Herrn in der Luft begegnen, ist wirklich ein Produkt unserer Vorstellungen und Auffassungen. Es ist eine dermaßen kindische Denkweise. Ich hörte oft den Pastor darüber sprechen, wie Gottes Königreich im Himmel ist und ich glaubte es wirklich und sehnte mich danach, in den Himmel entrückt zu werden. Ich vermute, dass der Pastor und die Prediger die Bibel auch nicht verstehen! Sie interpretieren Gottes Worte nach ihren eigenen Vorstellungen falsch. Sie führen die Menschen wirklich in die Irre!

Bruder Wang setzte seine Gemeinschaft fort und sagte: „Lasst uns mal sehen, was die Worte des Allmächtigen Gottes in Bezug auf die wahre Bedeutung der Entrückung zu sagen haben. Der Allmächtige Gott sagt: ‚„Entrückt zu werden“ bedeutet nicht, von einem niedrigen Ort zu einem hohen Ort versetzt zu werden, wie Menschen es sich vielleicht vorstellen; das ist ein großer Irrglaube. Entrückt zu werden bezieht sich auf Meine Vorherbestimmung und dann auf Auswahl. Es richtet sich an all jene, die Ich vorherbestimmt und auserwählt habe. Diejenigen, die den Status eines erstgeborenen Sohnes erlangt haben, den Status von Söhnen oder des Volkes, sind alles jene, die entrückt worden sind. Das ist mit den Vorstellungen der Menschen absolut nicht vereinbar. Diejenigen, die zukünftig an Meinem Haus teilhaben, sind alles Menschen, die vor Mir entrückt worden sind. Das ist absolut wahr, ändert sich nie und kann von niemandem angefochten werden. Das ist der Konterschlag gegen Satan. Jeder, den Ich vorherbestimmt habe, soll vor Mir entrückt werden.‘“(„Kapitel 104“ von Kundgebungen Christi am Anfang in „Das Wort erscheint im Fleisch“) Bruder Wang hielt Gemeinschaft und sagte: „Die Entrückung ist nicht so, wie wir sie uns vorstellen. Sie bedeutet nicht, von der Erde in die Wolken gehoben zu werden, um dem Herrn zu begegnen, und sie bezieht sich sicherlich nicht darauf, in den Himmel entrückt zu werden. Diese Idee entstand durch die Anschauungen der Leute und ihre wörtlichen Interpretationen dieser Verse. Entrückt zu werden bedeutet tatsächlich, den Herrn willkommen zu heißen und vor Gott gebracht zu werden. Es bedeutet, in der Lage zu sein, Gottes Stimme zu hören, Gottes neues Werk anzunehmen und sich ihm zu unterwerfen und den Spuren des Lamms zu folgen, wenn Gott auf die Erde kommt, um zu sprechen und Sein Werk zu vollbringen. Der Allmächtige Gott ist im Fleisch gekommen, um die Wahrheit auszudrücken und das Werk des Gerichts und der Reinigung zu tun. All jene, die Gottes Stimme hören und Gottes neuem Werk in den letzten Tagen folgen, werden vor Gottes Thron entrückt. Diese Menschen sind die weisen Jungfrauen, sie sind das ‚Gold, das Silber und die Edelsteine‘, die der Herr zum Haus Gottes zurückbringt. Diese Menschen sind alle von gutem Kaliber, sie können die Wahrheit annhemen und begreifen und sie verstehen Gottes Stimme. Sie sind wirklich entrückt. Sie nehmen das Urteil und die Züchtigung von Gottes Worten an, gewinnen ein echtes Verständnis über Gott und ihre verderbten Dispositionen werden gereinigt. Diese Menschen sind die Überwinder, die Gott vor den großen Katastrophen geschaffen hat und Gott wird sie am Ende zu ihrem endgültigen Ziel führen. Dies ist die wahre Bedeutung der Entrückung in den Himmel. Diejenigen, die an ihren Auffassungen festhalten und darauf warten, dass der Herr sie in den Himmel entrückt, die sich weigern, Gottes Werk des Gerichts in den letzten Tagen anzunehmen, sind die törichten Jungfrauen. Sie werden vom Herrn beiseitegeschoben und sie werden heulend und zähneknirschend den Katastrophen anheimfallen. So, wie es die Worte des Allmächtigen Gottes sagen: ‚Jene, die in der Lage sind, während Gottes Werk des Gerichts und der Züchtigung in den letzten Tagen standzuhalten – das heißt während des letzten Werks der Reinigung – werden diejenigen sein, die in die endgültige Ruhe mit Gott eintreten werden; daher werden all jene, die in die Ruhe eintreten, sich von Satans Einfluss befreit haben und von Gott erst erreicht worden sein, nachdem sie sich Seinem letzten Werk der Reinigung unterzogen haben. Diese Menschen, die letztendlich von Gott erreicht worden sind, werden in die endgültige Ruhe eintreten. Das Wesen von Gottes Werk der Züchtigung und des Gerichts besteht in der Reinigung der Menschheit und ist für den Tag der endgültigen Ruhe. Andernfalls wird die gesamte Menschheit nicht in der Lage sein, ihrer eigenen Art zu folgen oder in die Ruhe einzutreten. Dieses Werk ist der einzige Weg der Menschheit, um in die Ruhe einzutreten. … Wenn dieses Werk endet, werden diejenigen Menschen, die bleiben dürfen, alle gereinigt werden und in einen höheren Zustand von Menschlichkeit eintreten, in dem sie ein wundervolleres zweites menschliches Leben auf der Erde genießen, da sie in ein höheres Reich der Menschheit eintreten; mit anderen Worten, sie werden in den Ruhetag der Menschheit eintreten und mit Gott zusammen leben. Nachdem jene, die nicht bleiben können, sich der Züchtigung und dem Gericht unterzogen haben, werden ihre ursprünglichen Arten vollkommen offenbart werden; danach werden sie alle vernichtet werden und, wie Satan, wird es ihnen nicht mehr erlaubt sein, auf der Erde weiterzuleben. Die Menschheit der Zukunft wird keine Menschen dieser Art mehr enthalten; diese Menschen sind nicht dazu geeignet, das Land der endgültigen Ruhe zu betreten, noch sind sie dazu geeignet, in den Ruhetag einzutreten, den Gott und der Mensch gemeinsam haben werden, da sie die Ziele der Bestrafung sind und die Frevelhaften sind, und sie sind keine gerechten Menschen.‘“ („Gott und der Mensch werden gemeinsam in die Ruhe eintreten“ in „Das Wort erscheint im Fleisch“) Bruder Wang sagte: „Alle Menschen, die wirklich an Gott glauben und sich nach Gottes Erscheinen sehnen, haben den Allmächtigen Gott, nachdem sie Seine Worte gelesen und Seine Stimme gehört hatten, angenommen und sie wurden vor Gottes Thron entrückt. Sie empfangen die Fürsorge der Worte Gottes und ihr Geist dürstet nicht länger. Sie sind nicht länger schwach und negativ und leben nicht länger an die Fesseln der Sünde gebunden ohne einen Weg, den sie gehen können. Jetzt leben sie in Gottes Licht. Nachdem sie das Urteil von Gottes Worten angenommen haben, verbessert sich ihre verderbte Disposition Schritt für Schritt und im Laufe der Zeit werfen sie die Bande der Sünde ab und verweilen im Reich der vollständigen Freiheit. Ist das nicht das Leben eines Menschen, der entrückt wurde?“

Bruder Wangs Gemeinschaft hat mir geholfen, meine Verwirrung zu beseitigen. Entrückt zu werden bedeutet, die Stimme Gottes zu hören und vor Gottes Thron zurückzukehren. Endlich hatte ich die wahre Bedeutung der Entrückung verstanden. In diesen Jahren hatte ich nur die wörtliche Bedeutung der Heiligen Schrift verstanden. Aufgrund meiner Auffassungen glaubte ich, dass der Herr kommen und uns in den Himmel entrücken würde, um Ihm zu begegnen. Ich habe mich nicht darauf konzentriert, Gottes Stimme zu hören und so beinahe meine Chance verpasst, entrückt zu werden. Wie unwissend ich war! Erst jetzt habe ich erkannt, dass nur diejenigen, die vor Gottes Thron entrückt werden, die das Urteil von Gottes Wort annehmen und gereinigt und transformiert werden, diejenigen sind, die in Gottes Königreich eintreten und Seine Verheißungen empfangen dürfen. Gottes Werk ist wirklich weise und bedeutungsvoll. Nach meiner Suche und meinen Nachforschungen und indem ich die Worte des Allmächtigen Gottes las, wurde mir klar, dass der Allmächtige Gott der zurückgekehrte Herr Jesus ist und ich nahm das Werk des Allmächtigen Gottes in den letzten Tagen an. Ich bin vor Gottes Thron entrückt worden und habe dem Fest des Lammes beigewohnt. Dank sei Gott für Sein Heil!

Weißt du es schon? Der Herr ist vor langer Zeit im Geheimen vor den Katastrophen gekommen. Kontaktiere uns jetzt gerne, um den Weg zu finden, den Herrn willkommen zu heißen.

Verwandte Inhalte

Ich bin nach Hause gekommen

Von Chu Keen Pong, Malaysia Ich glaubte über ein Jahrzehnt an den Herrn und diente zwei Jahre in der Kirche, dann verließ ich meine Kirche,...

Kommentar verfassen