Können wir den Herrn wirklich willkommen heißen, indem wir in den Himmel starren?

Sep 30, 2020

Von Jin Cheng, Südkorea

So viele Gläubige warten darauf, dass der Herr Jesus auf einer Wolke herabkommt, um vor Eintreffen der Katastrophen in das Reich Gottes aufgenommen zu werden. Doch obwohl sie schon seit langem beobachten können, wie sich immer mehr Katastrophen ereignen, ist der Herr Jesus bislang nicht auf einer Wolke erschienen. Der Glaube vieler Menschen ist ins Wanken geraten. Einige sagen, es sei Sache des Herrn, wann und wie Er kommt, und dass wir einfach warten müssen. Andere meinen, wenn Er nicht vor Eintreffen der Katastrophen wiederkehrt, wird Er vielleicht während der Katastrophen oder danach kommen. Was sagt uns das? Zeugen solche Aussagen nicht davon, dass der Glaube dieser Leute an einem Tiefpunkt angelangt ist? Sie haben den Glauben verloren, und sie suchen und forschen nicht mehr, sondern warten nur darauf, dass die Katastrophen hereinbrechen. Sie wissen nicht, was sie sonst tun sollen. Seit Jahren schauen sie auf in den Himmel, aber sie haben den Herrn noch immer nicht willkommen geheißen. Ist das wirklich der richtige Ansatz? Was ist das Entscheidende, um den Herrn willkommen zu heißen? Ich erinnere mich, dass der Herr Jesus sprach: „Denn meine Schafe hören meine Stimme.“ (Johannes 10,27) „Siehe, ich stehe vor der Tür und klopfe an. So jemand meine Stimme hören wird und die Tür auftun, zu dem werde ich eingehen und das Abendmahl mit ihm halten und er mit mir.“ (Offenbarung 3,20) Und in vielen Versen der Offenbarung wird prophezeit: „Wer Ohren hat, der höre, was der Geist den Gemeinden sagt.“ (Offenbarung Kapitel 2. 3) Diese Stellen zeigen, dass der Schlüssel für die Begrüßung des Herrn bei Seinem Kommen darin liegt, das zu suchen, was der Geist zu den Gemeinden sagt, und nach der Stimme Gottes zu horchen. Diejenigen, die die Stimme Gottes vernehmen, heißen den Herrn willkommen, und sie sind die klugen Jungfrauen. Früher habe ich diese Wahrheit nicht verstanden. Stattdessen handelte ich ganz nach meinen Vorstellungen und Einbildungen, und alles, was ich tat, war, in den Himmel zu starren. Als ich hörte, wie jemand bezeugte, dass der Herr Jesus bereits wiedergekehrt ist und viele Wahrheiten ausdrückt, suchte ich nicht danach und erforschte es nicht, und beinahe hätte ich meine Chance verpasst, den Herrn willkommen zu heißen und entrückt zu werden.

In meiner alten Kirche sprach der Pfarrer immer über Apostelgeschichte 1,11: „Ihr Männer von Galiläa, was stehet ihr und sehet gen Himmel? Dieser Jesus, welcher von euch ist aufgenommen gen Himmel, wird kommen, wie ihr ihn gesehen habt gen Himmel fahren.“ Er sagte, der Herr werde auf einer Wolke herabkommen bei Seiner Wiederkehr, und wir sollten stets wachsam sein und beten, um den Herrn willkommen zu heißen. Gewissenhaft las ich jeden Tag in der Bibel und betete in der Hoffnung, der Herr werde eines Tages auf einer Wolke kommen und mich in Sein Reich aufnehmen.

Eines Tages besuchte ich einen Freund. Er war gerade in physiotherapeutischer Behandlung nach den Methoden der chinesischen Medizin. Wir plauderten, und ich erfuhr, dass der Physiotherapeut, Herr Zhang, Christ war. So kamen wir auf die Bibel zu sprechen. Bruder Zhang erwähnte Gottes Werk der letzten Tagen und zitierte einen Bibelvers: „Denn der Vater richtet niemand; sondern alles Gericht hat er dem Sohn gegeben.“ (Johannes 5,22) Dann sagte er zu mir: „Der Herr Jesus ist bereits als Allmächtiger Gott wiedergekehrt. Er ist im Fleisch gekommen und drückt Wahrheiten aus, um in den letzten Tagen das Werk des Gerichts zu vollbringen.“ Als ich hörte, der Herr sei wiedergekehrt, war ich aufgeregt und schockiert zugleich und dachte: „Wie wunderbar, dass der Herr Jesus wiedergekehrt ist! Danach sehne ich mich schon seit Jahren Tag für Tag – endlich ist Er gekommen!“ Aber gerade als ich begann, mich glücklich zu fühlen, wurde mir plötzlich klar, dass Bruder Zhang „im Fleisch“ gesagt hatte. Mein Herz begann zu wie verrückt zu klopfen, denn der Pfarrer und die Ältesten sagten immer, der Herr werde auf einer Wolke herabkommen. Jede Nachricht, dass Er im Fleisch gekommen ist, sei falsch, und wir sollten bloß nicht darauf hereinfallen. Ich war auf der Hut vor Bruder Zhang. Seit vielen Jahren war ich gläubig und hatte viel in der Bibel gelesen, aber davon, dass der Herr im Fleisch wiederkehren wird, hatte ich nie etwas gehört. Ich sagte zu ihm: „Wie ist es möglich, dass der Herr im Fleisch wiedergekehrt ist? Es heißt in Apostelgeschichte 1,11: ‚Ihr Männer von Galiläa, was stehet ihr und sehet gen Himmel? Dieser Jesus, welcher von euch ist aufgenommen gen Himmel, wird kommen, wie ihr ihn gesehen habt gen Himmel fahren.‘ Und in Offenbarung 1,7 steht: ‚Siehe, er kommt mit den Wolken, und es werden ihn sehen alle Augen und die ihn zerstochen haben; und werden heulen alle Geschlechter auf der Erde.‘ Aus diesen Versen wird ersichtlich, dass der Herr auf einer Wolke in den Himmel emporgehoben wurde, so dass Er, wenn Er wiederkehrt, auch auf einer Wolke kommen wird. Wenn du behauptest, der Herr sei in Fleisch gewordener Gestalt wiedergekehrt, widerspricht das biblischen Weissagungen.“

Er lächelte und sagte zu mir: „Bruder, in der Bibel heißt es tatsächlich, der Herr werde auf einer Wolke herabkommen. Es gibt aber nicht nur eine einzige Prophezeiung darüber, auf welche Weise der Herr wiederkehren wird. Es gibt auch viele Weissagungen, nach denen Er in den letzten Tagen im Verborgenen wiederkehren wird, im Fleisch, als der Menschensohn.“ Er erwähnte noch einige andere Verse: „… werde ich über dich kommen wie ein Dieb.“ (Offenbarung 3,3) „Von dem Tage aber und der Stunde weiß niemand, auch die Engel im Himmel nicht, auch der Sohn nicht, sondern allein der Vater.“ (Markus 13,32) „Zur Mitternacht aber ward ein Geschrei: Siehe, der Bräutigam kommt; geht aus ihm entgegen!“ (Matthäus 25,6) Und: „Denn wie der Blitz oben vom Himmel blitzt und leuchtet über alles, was unter dem Himmel ist, also wird des Menschen Sohn an seinem Tage sein. Zuvor aber muß er viel leiden und verworfen werden von diesem Geschlecht.“ (Lukas 17,24-25) Dann hielt er Gemeinschaft über diese Bibelverse und sagte, die Prophezeiungen, in denen es heißt „wie ein Dieb“ und „weiß niemand“, bedeuteten, dass der Herr im Verborgenen kommt, ohne dass jemand davon weiß, ohne dass Ihn jemand erkennt, selbst wenn dieser Jemand Ihn sieht. Die Prophezeiungen erwähnen auch „den Menschensohn“ und „das Kommen des Menschensohnes“. Jeder Verweis auf „den Menschensohn“ bedeutet, Er ist vom Menschen geboren, Er ist aus Fleisch und Blut und besitzt normale Menschlichkeit. Der Herr Jesus wurde Christus, der Menschensohn, genannt. Von außen sah Er wie jeder andere aus. Er aß, kleidete sich und lebte wie ein normaler Mensch unter anderen Menschen. Würde es sich um den Geist Gottes oder der geistigen Leib des Herrn Jesus nach der Auferstehung handeln, würde man Ihn nicht „den Menschensohn“ nennen. Die Erwähnung des Kommens des Menschensohns bedeutet also, dass der Herr im Fleisch wiederkehrt. Bruder Zhang hielt Gemeinschaft hierüber: „Der Herr, der auf einer Wolke herabkommt, wäre sicherlich ein beeindruckendes, welterschütterndes Schauspiel. Alle würden zu Boden fallen, und niemand würde es wagen, sich Ihm entgegenzustellen. Doch man denke an die Weissagung des Herrn: ‚Zuvor aber muß er viel leiden und verworfen werden von diesem Geschlecht.‘ Wie könnte diese Prophezeiung wahr werden?“ Er sagte auch: „Gott kann nur leiden und von diesem Geschlecht verworfen werden, wenn Er im Fleisch als Menschensohn erscheint und wirkt. Es ist genau wie damals, als der Herr Jesus erschien und wirkte. Diejenigen, die Gottes Stimme nicht vernehmen konnten und das göttliche Wesen des Herrn Jesus nicht erkannten, klammerten sich an ihre Vorstellungen, stellten sich Ihm entgegen und verurteilten Ihn. Schließlich ließen sie Ihn ans Kreuz schlagen. Wenn also diese Prophezeiungen vorhersagen, der Menschensohn werde ‚wie ein Dieb‘ kommen und ‚von diesem Geschlecht verworfen werden‘, dann bezieht sich all das auf die Wiederkunft des Herrn im Fleisch, im Verborgenen, als der Menschensohn.“ Dieser gemeinschaftliche Austausch war für mich zutiefst überraschend. Ich hätte nie gedacht, dass es so viele biblische Prophezeiungen über die Wiederkehr des Herrn gab, damit Er als der Menschensohn wirke. Ich fragte mich: „Wieso habe ich das nie gesehen, wo ich doch so oft in der Bibel las? Warum haben der Pfarrer oder die Ältesten es nie erwähnt in einem ihrer Bibelgespräche?“ Sie sprechen nie darüber. Ich musste zugeben, das, was Bruder Zhang predigte, war von großer Erhabenheit, und sein einzigartiges Verständnis der Bibel war nicht zu widerlegen. Aber dann fiel mir wieder ein, dass die Bibel tatsächlich vom Kommen des Herrn auf einer Wolke spricht und wie der Pfarrer und die Ältesten immer sagten, alles andere sei falsch. Sie kennen die Bibel sehr gut, so ging meine Überlegung, unmöglich, dass sie da etwas missverstehen. Aber andererseits stand der gemeinschaftliche Austausch von Bruder Zhang im Einklang mit der Bibel. Ich wusste wirklich nicht, was ich denken sollte. Ich konnte mir einfach keinen Reim darauf machen und fühlte mich um so verunsicherter, je mehr ich darüber nachdachte. Ich hörte auf, seinem gemeinschaftlichen Austausch wirklich zuzuhören, und fand irgendeine Ausrede, um mich wegzubegeben.

Ich ging nach Hause, aber ich konnte mich nicht beruhigen. Der gemeinschaftliche Austausch von Bruder Zhang hallte in meinem Kopf wider. Ich war besorgt: „Wenn der Herr wirklich wiedergekehrt ist und ich die Sache nicht überprüfe, werde ich dann nicht meine Chance verpassen, Ihn willkommen zu heißen?“ Aber dann dachte ich an die Bibel, die sagt: Er wird auf einer Wolke herabkommen, und genau das sagten auch die Geistlichen. Ich hatte Angst, ich würde in meinem Glauben auf Abwege geraten. Ich wusste, dass das keine Kleinigkeit war. Bruder Zhang lud mich danach einige Male in seine Gemeinde ein. Ich lag mit mir selber im Streit und konnte mich nicht entschließen. Schließlich redete ich mich damit heraus, dass mir zu Hause etwas dazwischengekommen sei, aber ich hatte das Gefühl, dass das nicht dem Willen des Herrn entsprach und dass ich nicht im Reinen mit mir war. Ich betete zum Herrn und bat Ihn, mir Einsicht zu gewähren und mich zu leiten. Zu meiner Überraschung kam Bruder Zhang ein paar Tage später bei mir zu Hause vorbei. Ich fühlte mich ziemlich schlecht, weil ich Bruder Zhang so viele Male zurückgewiesen hatte, und ich erzählte ihm von meinem Problem. Ich sagte: „Bruder Zhang, was du das letzte Mal über die verborgene Rückkehr des Herrn im Fleisch als Menschensohn gesagt hast, klang, als stimmte es mit der Bibel überein, aber da ist etwas, was ich nicht verstehe. Die Bibel sagt eindeutig, der Herr werde auf einer Wolke wiederkehren. In der Offenbarung heißt es: ‚Siehe, er kommt mit den Wolken, und es werden ihn sehen alle Augen und die ihn zerstochen haben; und werden heulen alle Geschlechter auf der Erde.‘ (Offenbarung 1,7) Wenn der Herr im Fleisch wiedergekehrt ist, wie du sagst, wie kann dann diese Weissagung, Er werde auf einer Wolke herabkommen, offen, für alle sichtbar, erfüllt werden? Ist das nicht widersprüchlich?“

Bruder Zhang lächelte und antwortete: „Alle Prophezeiungen über die Wiederkunft des Herrn werden sich erfüllen. Es gibt keinen Widerspruch. Es gibt nur eine Abfolge von Ereignissen. Gott wird zuerst im Verborgenen Fleisch werden, als Menschensohn, und erscheint dann später offen auf einer Wolke. Während der Fleisch gewordene Gott im Verborgenen wirkt, drückt Er Wahrheiten aus, um das Werk des Gerichts zu tun, beginnend mit dem Haus Gottes. Diejenigen, die Seine Stimme vernehmen und Sein Werk der letzten Tage annehmen, sind die klugen Jungfrauen, die vor Seinen Thron erhoben werden. Sie akzeptieren das Urteil von Gottes Worten, und Gott macht sie zu Überwindern vor Eintreten der Katastrophen. Dann lässt Er Katastrophen herabregnen, belohnt die Guten und bestraft die Bösen. Wenn die Katastrophen vorüber sind, wird Er offen auf einer Wolke erscheinen, und dann werden all jene, die sich dem Christus der letzten Tage widersetzt und Ihn verurteilt haben, sehen, dass der Allmächtige Gott, den sie verdammt haben, kein anderer ist als der wiedergekehrte Herr Jesus. Sie werden sich an die Brust schlagen, weinen und mit den Zähnen knirschen. So wird die Prophezeiung in der Offenbarung erfüllt: ‚Siehe, er kommt mit den Wolken, und es werden ihn sehen alle Augen und die ihn zerstochen haben; und werden heulen alle Geschlechter auf der Erde.‘ (Offenbarung 1,7)“ Danach las er mir einige der Worte des Allmächtigen Gottes vor. „Viele Leute mag es nicht kümmern, was Ich sage, aber dennoch will Ich jedem sogenannten Heiligen mitteilen, der Jesus folgt, dass wenn ihr Jesus mit euren eigenen Augen auf einer weißen Wolke vom Himmel herabsteigen seht, dies der öffentliche Auftritt der Sonne der Gerechtigkeit sein wird. Das wird vielleicht eine Zeit großer Begeisterung für dich sein, trotzdem solltest du wissen, dass der Zeitpunkt, an dem du das Herabkommen Jesu vom Himmel bezeugst, auch der Zeitpunkt ist, an dem du in die Hölle hinabfährst, um bestraft zu werden. Dies wird die Zeit des Endes von Gottes Führungsplans sein und es wird der Zeitpunkt sein, wenn Gott die Guten belohnt und die Bösen bestraft. Denn das Urteil Gottes wird beendet sein, bevor der Mensch Zeichen sieht, wenn es nur den Ausdruck der Wahrheit gibt. Diejenigen, die die Wahrheit annehmen und nicht nach Zeichen suchen, und somit gereinigt worden sind, werden vor den Thron Gottes zurückgekehrt sein und in die Umarmung des Schöpfers eingetreten sein. Nur diejenigen, die auf dem Glauben beharren, dass ‚Der Jesus, der nicht auf einer weißen Wolke reitet, ein falscher Christus ist‘, werden ewig währender Bestrafung unterworfen, denn sie glauben nur an den Jesus, der Zeichen zur Schau stellt, aber erkennen den Jesus nicht an, der ein strenges Urteil verkündet und den wahren Lebensweg freigibt. Und deswegen kann es nur so sein, dass Jesus mit ihnen umgeht, wenn Er in der Öffentlichkeit auf einer weißen Wolke zurückkehrt. Sie sind zu stur, zu selbstsicher, zu arrogant. Wie könnten solche verkommenen Menschen von Jesus belohnt werden? Die Wiederkehr Jesu ist eine große Errettung für diejenigen, die die Wahrheit annehmen können, aber für jene, die die Wahrheit nicht annehmen können, ist es ein Zeichen der Verdammnis. Ihr solltet euren eigenen Weg wählen, und nicht gegen den Heiligen Geist lästern und die Wahrheit ablehnen. Ihr solltet nicht ignorant und arrogant sein, sondern Menschen, die der Führung des Heiligen Geistes gehorchen und sich nach der Wahrheit sehnen und diese suchen; nur auf diese Weise werdet ihr profitieren.“ („Bis du den spirituellen Körper Jesu erblickst, wird Gott Himmel und Erde neu gemacht haben“ in „Das Wort erscheint im Fleisch“) Nachdem er Gottes Worte gelesen hatte, sagte Bruder Zhang: „Wenn wir auf das Kommen des Herrn warten, müssen wir die klugen Jungfrauen sein und nach Gottes Stimme horchen. Der Allmächtige Gott verrichtet in den letzten Tagen das Werk des Gerichts und bringt alle Wahrheiten zum Ausdruck, die die Menschheit reinigen und retten. Das müssen wir suchen und erforschen und die Worte des Allmächtigen Gottes lesen, um zu sehen, ob sie die Wahrheit sind, ob sie Gottes Stimme sind. Wir können uns dabei nicht nur auf unsere Vorstellungen verlassen.“ Er sagte auch: „Die jüdischen Pharisäer verließen sich auf ihre Vorstellungen und warteten blind auf den Messias und suchten nicht nach den Wahrheiten, die der Herr Jesus ausdrückte. Sie widersetzten sich Ihm, verdammten Ihn und ließen Ihn ans Kreuz schlagen. Sie verletzten Gottes Disposition und wurden von Ihm verflucht. Wenn auch wir uns bei der Erforschung der Wiederkehr des Herrn nach unseren Vorstellungen richten und darauf bestehen, Er müsse auf einer Wolke erscheinen und alles andere sei unwahr, und gemeinsam mit den Geistlichen Gottes Werk der letzten Tage bekämpfen und verurteilen, werden wir den gleichen Fehler wie die Pharisäer machen und eine abscheuliche Sünde begehen. Dann werden wir weinen und mit den Zähnen knirschen, aber es wird zu spät sein.“

Nach seinem gemeinschaftlichen Austausch verstand ich, dass das Kommen des Herrn in Etappen geschieht. Er vollzieht Sein Urteilswerk zunächst im Fleisch und schafft eine Gruppe von Überwindern. Erst dann kommt Er offen auf einer Wolke. Die Weissagungen über das Kommen des Herrn werden sich alle erfüllen, eine nach der anderen. Zu diesem Zeitpunkt hatte ich das Gefühl, ganz dumm und blind gewesen zu sein. Trotz der vielen Jahren des Glaubens verstand ich die Bibel nicht, sondern folgte einfach dem Klerus und meinen eigenen Vorstellungen. Ich versuchte nicht, die Stimme des Herrn zu vernehmen und Ihn willkommen zu heißen. Aber zum Glück hat Gott Bruder Zhang dazu bewegt, immer wieder das Evangelium mit mir zu teilen. Sonst hätte ich mich an meine Vorstellungen geklammert und so die Rückkehr des Herrn verpasst. Ich wäre am Ende beseitigt worden. Ich sagte zu Bruder Zhang: „Dein gemeinschaftlicher Austausch hat mir gezeigt, wie weise und praktisch Gottes Werk ist. Der Mensch gewordene Gott, der kommt, um im Verborgenen zu wirken, ist wirklich unsere Rettung. Aber es gibt immer noch etwas, was ich nicht verstehe. Du bezeugst, dass der Herr im Fleisch wiedergekehrt ist. Was ist die Menschwerdung wirklich? Wie kannst du sicher sein, dass der Allmächtige Gott wirklich Gott im Fleisch ist?“

Bruder Zhang las mir einige Abschnitte von Gottes Worten vor. „Die Bedeutung von Menschwerdung ist, dass Gott im Fleisch erscheint, und Er kommt, um unter den Menschen Seiner Schöpfung im Abbild eines Fleisches zu arbeiten. Damit Gott also Mensch wird, muss Er zuerst Fleisch sein, Fleisch von normaler Menschlichkeit; dies ist die grundlegendste Voraussetzung. Tatsächlich bedeutet die Menschwerdung Gottes, dass Gott im Fleisch lebt und arbeitet, Gott in Seinem Wesenskern Fleisch wird, ein Mensch wird.“ („Das Wesen des von Gott bewohnten Fleisches“ in „Das Wort erscheint im Fleisch“) „Der Christus mit normaler Menschlichkeit ist ein Fleisch, in dem der Geist verwirklicht ist, versehen mit normaler Menschlichkeit, normalem Verstand und menschlichen Gedanken. ‚Verwirklicht zu sein‘ bedeutet, dass Gott Mensch wird, der Geist Fleisch wird; Vereinfacht gesagt: Wenn Gott Selbst ein Fleisch mit normaler Menschlichkeit bewohnt und durch dieses Sein göttliches Werk zum Ausdruck bringt – dann bedeutet das, verwirklicht oder Mensch geworden zu sein.“ („Das Wesen des von Gott bewohnten Fleisches“ in „Das Wort erscheint im Fleisch“) „Der menschgewordene Gott wird Christus genannt und Christus ist das Fleisch, das durch Gottes Geist angezogen wird. Dieses Fleisch ist anders als jeder Mensch, der aus dem Fleisch ist. Der Unterschied liegt darin, dass Christus nicht aus Fleisch und Blut, sondern die Menschwerdung des Geistes ist. Er verfügt sowohl über eine normale Menschlichkeit als auch eine vollkommene Göttlichkeit. Kein Mensch besitzt Seine Göttlichkeit. Seine normale Menschlichkeit erhält alle Seine normalen Aktivitäten im Fleisch, während Seine Göttlichkeit das Werk Gottes Selbst vollzieht. Sei es Seine Menschlichkeit oder Göttlichkeit, beide fügen sich dem Willen des himmlischen Vaters. Die Substanz Christi ist der Geist, das heißt Seine Göttlichkeit. Daher ist Seine Substanz, die von Gott Selbst; diese Substanz wird Seine eigene Arbeit nicht unterbrechen, und Er könnte unmöglich etwas tun, das Seine eigene Arbeit zerstört, noch würde Er jemals irgendwelche Worte aussprechen, die sich gegen Seinen eigenen Willen richten.“ („Die Substanz Christi ist Gehorsam gegenüber dem Willen des himmlischen Vaters“ in „Das Wort erscheint im Fleisch“)

Dann sagte Bruder Zhang: „Als Gläubige wissen wir alle, dass der Herr Jesus der Mensch gewordene Gott war, aber niemand begreift völlig die Wahrheit über die Menschwerdung. Jetzt, in den letzten Tagen, hat uns der Allmächtige Gott die Wahrheit und das Geheimnis der Menschwerdung offenbart. Gemäß den Worten des Allmächtigen Gottes bedeutet Menschwerdung, dass Gottes Geist in einen normalen menschlichen Körper gekleidet ist, um unter den Menschen zu wirken. Der Mensch gewordene Gott sieht aus wie ein normaler Mensch. Er sieht nicht übernatürlich aus, und Er isst und lebt genau wie jeder andere. Er hat Emotionen wie ein normaler Mensch, und die Menschen können sich Ihm nähern, aber das Wesen des Mensch gewordenen Gottes ist göttlich. Deshalb kann Christus jederzeit und überall die Wahrheit ausdrücken. Er drückt Gottes Disposition aus, Seine Weisheit und was Er hat und ist, und Er tut Gottes eigenes Werk. Das ist etwas, was kein Mensch leisten kann. Es ist genau wie beim Herrn Jesus, der von außen ganz normal aussah und der ein reales Leben unter den Menschen führte. Aber der Herr Jesus drückte viele Wahrheiten aus und gab der Menschheit den Weg der Reue. Er vergab den Menschen ihre Sünden und brachte Gottes Disposition der Güte und Barmherzigkeit zum Ausdruck. Er tat auch viele Zeichen und Wunder, zum Beispiel als Er die 5.000 mit fünf Broten und zwei Fischen speiste oder als Er die Winde und das Meer beruhigte, Tote auferstehen ließ und vieles mehr. Darin offenbarte sich Gottes Autorität und Macht. Am Ende wurde der Herr Jesus gekreuzigt, um das Werk der Erlösung der Menschheit zu vollenden. Das zeigt, dass das Werk und die Worte des Herrn Jesus Gottes eigenes Werk und Seine eigenen Worte waren, dass Er Gott im Fleisch war.“ Der Bruder fuhr fort: „Wir dürfen also nicht auf das Äußere schauen, um den Mensch gewordenen Gott zu erkennen, sondern wir müssen horchen, um Gottes Stimme zu vernehmen. Das Werk und die Worte Christi können uns die Wahrheit zeigen, Gottes Disposition, Gottes Weisheit und Allmacht und was Er hat und ist. So können wir sicher sein, dass es sich um das Werk und die Worte Gottes im Fleisch handelt.“

Sein gemeinschaftlicher Austausch machte die Dinge ein wenig klarer für mich. Ich verstand, dass Christus wie ein normaler Mensch aussieht, Er ist weder großartig noch übernatürlich, doch Er besitzt das Wesen Gottes. Er ist Gottes Geist, der in normales Fleisch gekleidet ist. Trotz vieler Jahre des Glaubens hatte ich diese Wahrheiten und Geheimnisse nicht verstanden.

Bruder Zhang setzte seinen gemeinschaftlichen Austausch fort: „Der Allmächtige Gott offenbart uns alle Wahrheiten und Geheimnisse der Menschwerdung. Hätte der Allmächtige Gott diese Worte in den letzten Tagen nicht gesprochen, hätte die verdorbene Menschheit bis in alle Ewigkeit an den Herrn glauben können, ohne die Wahrheit hinter der Menschwerdung wirklich zu verstehen Niemand wäre in der Lage gewesen, es herauszufinden. Der Allmächtige Gott und der Herr Jesus sind ein und derselbe. Von außen sehen beide ganz normal aus, ganz gewöhnlich, aber der Allmächtige Gott drückt alle Wahrheiten aus, die die Menschheit reinigen und retten, und Er tut das Werk des Gerichts, beginnend mit Gottes Haus. Er hat die Geheimnisse von Gottes 6.000-jährigem Führungsplan und den Zweck Seines Werks offenbart, die Ziele und die Bedeutung von Gottes drei Stufen des Werks zur Rettung des Menschen, das Geheimnis der Menschwerdung und der Namen Gottes, die Geschichte hinter der Bibel, wie Satan die Menschheit verdirbt, die Wahrheit und das Wesen des Verdorbenseins der Menschheit durch Satan, die Wurzel der Menschen, die sich Gott widersetzen und sündigen, wie Gott das Werk des Gerichts verrichtet, um die Menschheit vollständig zu reinigen und zu retten, wie Gott die Menschen nach ihrer Art sortiert, wie Er das Ziel und das Ergebnis aller bestimmt, und vieles mehr. In Gottes Urteilswerk der letzten Tage offenbart Er voll und ganz Seine gerechte Disposition, die keine Verletzung duldet.“ An diesem Punkt fragte mich Bruder Zhang: „Wer außer Gott könnte die Geheimnisse Seines Plans offenbaren? Wer könnte die Wahrheit und Gottes gerechte Disposition zum Ausdruck bringen? Wer könnte das Werk des Gerichts tun, um die Menschen ein für allemal zu reinigen und zu retten?“ Ich sagte: „Offensichtlich kann das nur Gott.“ Er stimmte zu. „Nur Gott im Fleisch kann wirken und sprechen, um den Menschen auf so praktische Weise zu retten! Dies ist das Werk, das Gott in fleischlicher Gestalt als der Menschensohn vollbringt.“ Dann sagte er, dass je mehr Menschen die Worte des Allmächtigen Gottes lesen und je mehr sie Sein Werk erfahren, desto mehr sind sie davon überzeugt, dass alle vom Allmächtigen Gott ausgedrückten Worte die Wahrheit und Gottes Stimme sind. Die Äußerungen des Allmächtigen Gottes sind ein ausreichender Beweis, dass Er der Christus der letzten Tage ist, die Erscheinung des einen wahren Gottes!

Ich war ganz aufgeregt und sagte: „Bruder, jetzt verstehe ich, dass die Menschwerdung Gottes das größte Geheimnis der Wahrheit ist! Gott im Fleisch drückt hauptsächlich alle Wahrheiten aus und tut Gottes Werk, deshalb ist es entscheidend, dass wir Gottes Stimme vernehmen, um den Herrn willkommen zu heißen. Wer die Wahrheit ausdrücken und Gottes Werk tun kann, ist Gott im Fleisch. Wenn wir Gottes Stimme hören und Sein neues Werk annehmen, heißen wir den Herrn willkommen und werden vor den Herrn geführt.“ Er sagte: „Deine Erkenntnis ist ganz und gar auf die Erleuchtung durch den Heiligen Geist zurückzuführen!“ Ich dachte daran, wie oft ich das Werk des Allmächtigen Gottes zurückgewiesen hatte, und ich hasste mich dafür, dass ich so blind und töricht gewesen war. Ich hatte jahrelang geglaubt, dennoch kannte ich den Herrn nicht. Stattdessen klammerte ich mich an meine Vorstellungen und wartete dummerweise darauf, dass der Herr auf einer Wolke kommen würde, ohne zu versuchen, die Stimme des Herrn zu vernehmen, um Ihn willkommen zu heißen. Als ich hörte, wie jemand bezeugte, dass Er wiedergekehrt war und in den letzten Tagen Wahrheiten zum Ausdruck brachte und das Werk des Gerichts verrichtete, habe ich nicht weiter nachgeforscht. Fast hätte ich die Tür vor dem Herrn zugeschlagen. Jetzt war ich mir ganz sicher, dass der Allmächtige Gott, der all diese Wahrheiten und Geheimnisse offenbart hat, der wiedergekehrte Herr Jesus ist – Er ist Gott im Fleisch. Ich danke Gott von ganzem Herzen. Gott hat mich nicht wegen meiner Aufsässigkeit aufgegeben, sondern brachte Bruder Zhang dazu, mir immer wieder das Evangelium darzulegen, damit ich Gottes Stimme hören und den Fußspuren des Lammes folgen konnte. Das ist wirklich Gott, der mir grenzenlose Liebe zeigt! Dank sei dem Allmächtigen Gott!

Die letzten Tage sind gekommen. Weißt du, wie man den Herrn begrüßt und ins Himmelreich entrückt wird? Kontaktiere uns sofort zur Diskussion!

Verwandte Inhalte

Wiedervereint mit dem Herrn

Von Jianding, Vereinigte Staaten Ich wurde in eine katholische Familie geboren, und meine Mutter lehrte mich vom Kleinkindalter an, die...

Kommentar verfassen