Ausbruch aus der Gerüchtefalle

Dez 14, 2019

Von Xiaoyun, China

Früher war ich Heeresoffizierin. Eines Tages, im Jahr 1999, predigte mir ein koreanischer Pastor das Evangelium vom Herrn Jesus. Weil ich die Sache mit Ernsthaftigkeit verfolgte, stand ich bei den Schulungen des Pastors schon bald im Mittelpunkt und wurde zu seiner Assistentin. Im Sommer 2000 kam der Pastor mit mehr als einem Dutzend Hochschulstudenten von der Koreanischen Evangeliumskirche auf einer kurzen Missionsreise im Sommer nach Yunnan. Unerwart alarmierte das die Regierung der KPCh. Während wir beim Pastor zu Hause eine Versammlung abhielten, wurden wir verhaftet und dann zur Befragung zur Abteilung für Öffentliche Sicherheit der Provinz Yunnan gebracht. Die Studenten von der koreanischen Universität wurden noch in derselben Nacht abgeschoben und auch der koreanische Pastor wurde des Landes verwiesen. Die Kirche wurde von der Regierung der KPCh verfolgt und viele Gläubige bekamen es mit der Angst zu tun und wagten es nicht zu glauben. Ein Teil der Gläubigen wurde auch gezwungen, zur Drei-Selbst-Kirche zu gehen, und so wurde die Kirche von der Regierung der KPCh zerschlagen. Ich war die wichtigste Mitarbeiterin in der Kirche, und diesmal führte die Verfolgung durch die Regierung der KPCh auch dazu, dass ich meinen Job verlor.

Im März 2005 hörte ich vom Evangelium des Königreiches des Allmächtigen Gottes. Als ich erfuhr, dass der Herr Jesus wiedergekehrt war, war ich so aufgeregt, dass meine Augen sich mit Freudentränen füllten, und ich fühlte mich so unbeschreiblich dankbar. Ich wollte einfach meine Brüdern und Schwestern, sobald ich konnte, vor Gott bringen. Von Gott geführt, nahmen die Brüder und Schwestern einer nach dem anderen Gottes Werk der letzten Tage an. Unerwartet verkündete eine der talentiertesten Mitarbeiterinnen der Kirche, nachdem sie das Zeugnis vom Werk des Allmächtigen Gottes der letzten Tage gehört hatte: „Diese Lehre klingt richtig, aber wir müssen zuerst den Pastor fragen und sehen, was er zu sagen hat.“ Kurz danach rief mich der Pastor an und sagte: „Draußen geht es jetzt sehr ungeordnet zu. Du glaubst noch nicht lange an Gott und dein Format ist gering. Was immer du tust, höre nicht leichtsinnigerweise auf Predigten von außerhalb der Kirche und dann wirst du nicht auf Abwege geraten. Wir können nur die Obhut dieser Kirche annehmen. Hör nicht darauf, was andere Kirchen predigen.“ Nachdem ich zugehört hatte, sagte ich ruhig: „Ich habe das Werk des Allmächtigen Gottes der letzten Tage eine Zeit lang studiert und festgestellt, dass alles, was darin gepredigt wird, der Bibel entspricht, vom Heiligen Geist erleuchtet und erhellt wird und der wahre Weg ist.“ Mein Pastor sagte: „Egal wie gut sie predigen, wir müssen verstehen, dass nur der Herr Jesus der wahre Gott ist. Wir dürfen den Herrn nicht verlassen!“ Ich sagte entschieden: „Ich habe den Herrn nicht verlassen, aber ich folge den Fußspuren des Lammes. Der Herr Jesus ist bereits wiedergekehrt. Es ist nur recht, dass wir den Herrn Jesus willkommen heißen sollten, genau wie die klugen Jungfrauen.“ Harsch sagte der Pastor: „Wie könnte die Koreanische Evangeliumskirche nicht wissen, dass der Herr wiedergekehrt ist?“ Ich sagte: „Das lässt sich nicht in ein paar Worten erklären.“ Der Pastor behauptete wortgewandt: „Sie glauben an den Blitz von Osten, worauf die Razzia der chinesischen Regierung abzielte. Das wird sehr deutlich im Internet erklärt. Geh online und du wirst sehen. Du musst das im Internet überprüfen…“ Nachdem ich aufgelegt hatte, konnte sich mein Herz lange Zeit nicht beruhigen. Die Worte des Pastors klangen in meinen Ohren nach. Ich wollte insbesondere wissen, was genau im Internet stand.

Um das herauszufinden, lief ich schnell zu einem Internetcafé. In dem Moment, als ich Webseiten aufmachte, war ich sprachlos. Auf den Webseiten fand sich viel an Schmähung und Verurteilung Gottes durch die Regierung der KPCh, ebenso wie Verleumdung und Lästerung seitens religiöser Autoritätspersonen. Ich hatte einige Zweifel: Worte des Allmächtigen Gottes können nicht einfach von irgendwem gesprochen werden. Sie sind das, was der Geist der Wahrheit ausdrückt. Diese Tatsache erkennen viele Menschen aus vielen verschiedenen Konfessionen an, die aufrichtig an den Herrn glauben und sich nach der Wahrheit sehnen. Doch warum setzen die Webseiten Gerüchte in die Welt, damit die Menschen den Allmächtigen Gott leugnen? Es gibt auch viele namhafte Pastoren, die zusammen mit der Regierung der KPCh auch Gott verurteilen und lästern. Was ist hier los? Als ich all diese negative Propaganda sah, spürte ich ein nervöses Zaudern. Danach sah ich im Internet, wie der vom Heiligen Geist eingesetzte Mensch angegriffen wird. Erneut stockte mir das Herz. Glaubte ich wirklich an einen Menschen? Als ich die Informationen im Internet weiter durchsuchte, wurde ich nervöser und fühlte mich sehr irritiert und ratlos, sodass ich letztlich keine Ahnung hatte, wie ich das Internetcafé wieder verließ.

Ausbruch aus der Gerüchtefalle

Auf dem Nachhauseweg erinnerte ich mich an die ganze Zeit, die ich damit verbracht hatte, nach dem Werk des Allmächtigen Gottes der letzten Tage zu fragen und es zu überprüfen. Wann immer ich ein paar Fragen aufwarf, lasen mir die Brüder und Schwestern von der Kirche des Allmächtigen Gottes aus den Worten Gottes vor. Jede Frage wurde eine nach der anderen geklärt und ich war schließlich völlig überzeugt. Es dauerte ganze elf Tage, in denen ich argumentierte und überprüfte, bevor ich der festen Überzeugung war, dass der Allmächtige Gott der wiedergekehrte Herr Jesus war. Ich las auch einige von Gottes Worten. Gott hat alle Geheimnisse des dreistufigen Werkes und des sechstausend Jahre umfassenden Führungsplanes enthüllt, und Er hat außerdem Wahrheiten verdeutlicht, wie etwa die Hintergrundgeschichte und die Kernaussage der Bibel, welche Gottes Worte und Menschenworte in der Bibel sind, und wie die Menschen an die Bibel herangehen sollten. Als ich diese Dinge las, wurde mir alles klar und ich zog großen Nutzen daraus. Aus diesen Worten Gottes erkannte ich, dass der Allmächtige Gott der wiedergekehrte Herr Jesus sein sollte. Aber warum war die Propaganda im Internet völlig negativ? Je mehr ich über diese Gerüchte nachdachte, desto niedergeschlagener und schwerer fühlte sich mein Herz an, und ich wurde fast von einem Auto angefahren, als ich die Straße überquerte.

Nachdem ich nach Hause zurückgekehrt war, konnte mein Herz einfach nicht zur Ruhe kommen, und jene Gerüchte aus dem Internet drängten sich mir von Zeit zu Zeit gedanklich in den Vordergrund und klangen dort nach. Mein Herz fühlte sich überfordert, als ich erst das eine dachte und dann etwas anderes. In jener Nacht konnte ich nicht schlafen und ich dachte: „Wenn ich den falschen Weg einschlage, wäre dann mein Glaube nicht ganz umsonst? Nein, ich muss sofort umkehren. Aber was, wenn der Allmächtige Gott der wiedergekehrte Herr Jesus ist? Werde ich dann nicht die Gelegenheit verpassen, den Herrn Jesus willkommen zu heißen, und meine Chance auf Rettung verpassen?“ Als ich hin und her schwankte, kam ich im Gebet vor Gott: „O Gott! Seit ich diese Stufe des Werkes angenommen habe, hat sich mein Herz stets wohlgefühlt. Ich las mit großer Freude Gottes Worte und meine Seele hat sich gut genährt angefühlt. Doch nachdem ich einige negative Propaganda im Internet gesehen habe, kann ich mich nicht beruhigen. Bitte beschütze mein Herz. O Gott! Mein Format ist gering und ich weiß nicht, wie man diese Dinge erkennt. Wenn Du wirklich der Allmächtige Gott bist, der wiedergekehrt ist, dann bitte ich Dich, mich zu leiten, damit ich mir über Dein Werk sicher sein kann, ohne mich von irgendwem oder irgendetwas beunruhigen zu lassen. Wenn nicht, dann bitte ich Dich, mich zu leiten, damit in mir Urteilsvermögen entsteht…“ Nachdem ich gebetet hatte, kam mir im Herzen ein Gedanke: Ich musste schnell die Worte des Allmächtigen Gottes fertig lesen, um festzustellen ob es Gottes Stimme ist oder nicht. Die ganze Nacht las ich Gottes Worte und ich weiß nicht, wann ich am Tisch einschlief.

Am frühen Morgen wurde ich von einem Klopfen an der Tür geweckt und schläfrig ging ich hin, um sie aufzumachen. Es stellte sich heraus, dass es Schwester Wu war, die mich mit geistlichem Lebenswasser versorgt hatte. Sie sah, dass ich schläfrig aussah, und fragte besorgt, was passiert war. Ich sagte: „Gestern war ich online und sah eine Menge Dinge, die Gott widerstreben oder lästern, und jetzt fühle ich mich sehr hin- und hergerissen…“ Nachdem sie das gehört hatte, hielt Schwester Wu mit mir Gemeinschaft: „Schwester, die Haltung der chinesischen Regierung gegenüber Christen kennst du sehr gut. Zahllose Christen wurden von ihr verfolgt und verhaftet. Das ist eine nüchterne Tatsache. Die Gerüchte im Internet werden alle von der chinesischen Regierung erfunden, um die Kirche des Allmächtigen Gottes zu verfolgen. Ziel ist es, damit Gottes Werk zu unterdrücken und aus China eine atheistische Zone zu machen und es Menschen nicht zu erlauben, Gott zu folgen oder Ihn anzubeten. Schwester, die KPCh ist eine atheistische Regierung. Können wir glauben, was sie sagt?“ Die Bemerkungen der Schwester waren eine zeitgerechte Erinnerung. Richtig! Die KPCh ist atheistisch. Das sind die, die Gott am meisten hassen und sich Ihm am meisten widersetzen. Wie kann man glauben, was sie sagen? Die Regierung der KPCh handelt unter dem Deckmantel der „Religionsfreiheit“, aber hinter den Kulissen will sie die Menschen, die an Gott glauben, mutwillig nötigen und verhaften. Ich dachte daran, wie die chinesische Regierung diejenigen aus unserer Kirche zuvor genötigt und unterdrückt hatte und wie viele Brüder und Schwestern ihren Glauben verloren hatten und nicht zu glauben wagten, und ich dachte daran, wie auch ich deswegen meinen Job verloren hatte – war das nicht die Haltung der chinesischen Regierung gegenüber Menschen, die an Gott glauben? Um religiöse Überzeugungen einzuschränken, gründete die Regierung der KPCh die Drei-Selbst-Kirche und verlangte von den Menschen, zuerst „den Staat zu lieben“ und dann „Religion zu lieben“. Ihr Ziel ist es, Menschen zu kontrollieren und die Zügel fest in der Hand zu behalten und die Religionsfreiheit der Menschen einzuschränken. Als ich daran dachte, erkannte ich schließlich die verachtenswerten Absichten der chinesischen Regierung. Die Regierung der KPCh hat religiöse Überzeugungen immer verfolgt und den wahren Weg verurteilt. Offenbarte also nicht die Tatsache, dass sie Gerüchte erfand und das Werk des Allmächtigen Gottes der letzten Tage verurteilte, ihre teuflische Natur, die Gott hasste und sich Gott widersetzte?

Schwester Wu hielt weiter mit mir Gemeinschaft: „Die Regierung der KPCh ist ein atheistisches, teuflisches Regime und der Feind Gottes. Um ihr ehrgeiziges Ziel, dauerhafte Kontrolle über die Menschen zu erlangen, zu erreichen, verdrehen sie die Tatsachen und machen aus schwarz weiß, um die Kirche des Allmächtigen Gottes zu verurteilen und zu diskreditieren. Das können wir sehr gut erkennen. Aber wie kann es sein, dass die religiösen Pastoren und Ältesten dem atheistischen Regime folgen und sich Gott widersetzen, Gott verurteilen und lästern? Die meisten Menschen können sich darauf keinen Reim machen. Tatsächlich hat das etwas mit der Natur und dem Wesen der religiösen Führungspersönlichkeiten zu tun, die sich Gott widersetzen und die Wahrheit hassen. Wenn wir zweitausend Jahre zurückdenken, als der Herr Jesus das Werk zur Erlösung der Menschheit vollbrachte, so stieß Er auf den größten Widerstand seitens der Hohepriester, Schriftgelehrten und Pharisäer, die Ihn verfolgten. Das lag daran, dass die Art und Weise, wie der Herr Jesus predigte, und die Wunder, die Er damals vollbrachte, in ganz Judäa für Aufsehen sorgten. Viele gewöhnliche Leute fühlten sich von den Worten des Herrn Jesus angezogen und einer nach dem anderen wandten sie sich dem Herrn Jesus zu. Die Hohepriester, Schriftgelehrten und Pharisäer sahen dadurch ihren Status und ihre Lebensgrundlage bedroht, und schmiedeten gemeinsam mit der römischen Regierung ein Komplott, um sich dem Herrn Jesus zu widersetzen und Ihn zu verurteilen. Sie verbreiteten Gerüchte, verleumdeten das Werk des Herrn und kreuzigten den Herrn Jesus. Nun wiederholt sich die Geschichte von vor zweitausend Jahren. Religiöse Führungspersönlichkeiten sehen, dass eine wachsende Zahl von Menschen das Werk des Allmächtigen Gottes der letzten Tage annimmt, und sofort werden sie eifersüchtig, verbünden sich mit der Regierung der KPCh, widersetzen sich Gottes Werk der letzten Tage und verurteilen es. Daran zeigt sich zweifellos, dass die meisten religiösen Führungspersönlichkeiten Antichristen sind, die die Wahrheit nicht lieben, sondern nur ihren Status lieben. ‚Seit alters her ist der wahre Weg immer unterdrückt worden.‘ Daher überrascht es nicht, dass das Werk des Allmächtigen Gottes der letzten Tage seitens der bösen Mächte der chinesischen Regierung und der religiösen Gemeinschaft starken Gegenwind bekommen und von ihnen verurteilt werden konnte.“ Ja, die Pharisäer, Hohepriester und Schriftgelehrten waren alle Autoritätspersonen in der religiösen Gemeinschaft, aber sie wahren keine wahren Gottesgläubigen und liebten die Wahrheit nicht. Sie wussten, dass die Worte des Herrn Jesus Vollmacht und Kraft besaßen, aber sie gingen dem nicht nach und unterprüften es überhaupt nicht. Vielmehr verurteilten sie den Herrn und lästerten Ihn, um ihren Status und ihre Lebensgrundlage aufrechtzuhalten. Ihre Natur sollte sich Gott in der Tat widersetzen und sie sollten zu Feinden Gottes werden. Heute ist die Art und Weise, wie sich die Pastoren und Ältesten der religiösen Gemeinschaft im Hinblick auf die Wiederkunft des Herrn verhalten, genauso wie es die Pharisäer taten. Es stellt sich heraus, dass sie Antichristen sind, die Gott und die Wahrheit hassen! Als die Wiederkehr des Herrn Jesus in der Bibel vorhergesagt wird, heißt es: „Zuvor aber muß er viel leiden und verworfen werden von diesem Geschlecht.“ (Lukas 17,25) Nun ist der Allmächtige Gott gekommen, um Sein Werk auszuführen, doch die religiöse Gemeinschaft und das atheistische Regime der KPCh widersetzen sich Ihm und verurteilen Ihn. Erfüllt sich damit nicht die Voraussage des Herrn? In diesem Moment wurde mein Herz erhellt. Schwester Wu fuhr mit ihrer Gemeinschaft fort: „Die negative Propaganda, die von der chinesischen Regierung und der religiösen Gemeinschaft im Internet verbreitet wird, soll im Wesentlichen Gottes Werk durcheinanderbringen und zerstören. Satan hat immer Lügen benutzt, um Menschen zu täuschen und konfus zu machen und Menschen dazu zu bringen, Gott anzuzweifeln, zu leugnen und zu verraten. Am Ende werden sie von Gott bestraft und zur Hölle geschickt werden, und sie werden auf ewig die Gelegenheit versäumen, von Gott gerettet zu werden. Wir müssen in der Lage sein, ihre Gerüchte zu erkennen und ihre bösen Absichten und ihr verachtenswertes Ziel, weshalb sie Gerüchte streuen, zu begreifen. Anderenfalls werden wir getäuscht und die Gelegenheit versäumen, von Gott gerettet zu werden.“ Ich nickte zustimmend und spürte, dass die Gemeinschaft der Schwester und ihre Hilfe gerade noch rechtzeitig gekommen waren. Ich konnte es nicht erwarten, weiter zuzuhören…

Schwester Wu nahm das Buch mit Gottes Worten heraus und sagte zu mir: „Schwester, lass uns einen Abschnitt aus den Worten des Allmächtigen Gottes lesen! Der Allmächtige Gott hat gesagt: ‚Satan hat immer nach den Fersen jedes Schrittes Meines Plans geschnappt, und hat, zur Vereitelung Meiner Weisheit, immer versucht Wege und Mittel zu finden um Meinen ursprünglichen Plan zu stören. Aber könnte Ich seinen betrügerischen Plänen unterliegen? Alles im Himmel und auf Erden dient Mir – könnten die betrügerischen Pläne von Satan anders sein? Dies ist genau der Kreuzpunkt Meiner Weisheit; es ist genau das, was wundersam über Meine Taten ist. Es ist der Grundsatz nach dem Mein gesamter Führungsplan ausgeführt wird. Während der Zeit in der das Königreich aufgebaut wird, vermeide Ich die betrügerischen Pläne von Satan immer noch nicht, sondern mache weiterhin die Arbeit die Ich tun muss. Unter den ganzen Dingen im Universum habe Ich die Taten des Satans als Mein Gegenspiel gewählt. Ist dies nicht Meine Weisheit? Ist dies nicht genau das, was wunderbar an Meiner Arbeit ist?‘“ („Kapitel 8“ von Die Worte Gottes an das gesamte Universum in „Das Wort erscheint im Fleisch“).

Nachdem wir Gottes Worte gelesen hatten, sagte Schwester Wu in ihrer Gemeinschaft: „Aus den Worten des Allmächtigen Gottes sehen wir, dass jede Stufe von Gottes Werk Gottes Willen, Weisheit und Unfassbarkeit verkörpert. Von Anfang bis zum Ende schreckt Gottes Werk nicht vor Satans Betrügerei zurück, sondern setzt Satans Betrügerei zum Nutzen von Gottes Werk ein, um diejenigen zu vervollkommnen, die wahrhaft an Gott glauben, und um Gottes Führungsplan zur Rettung der Menschheit fertigzustellen. Oberflächlich betrachtet, erscheint Satan aufgebläht vor Arroganz in seinem Widerstand gegen Gott, aber Gottes Weisheit wird auf der Grundlage von Satans Betrügerei ausgeübt. Am Anfang verdarb Satan die Menschheit, aber Gott hat ihn nicht direkt vernichtet. Stattdessen nutzt Gott Sein dreistufiges Werk, um die Menschheit zu retten, und während Er die Menschheit rettet, gestattet Er es Satan, für Störungen und Unterbrechungen zu sorgen, mit dem Ziel, Satans wahres teuflisches Gesicht zu zeigen, wie er die Menschheit verdirbt und konfus macht, wie er sich Gott wutentbrannt widersetzt und der Feind Gottes ist, damit die Menschheit wirklich Satans widerliche Miene und sein böses Wesen sieht. Dadurch können die Menschen Satan proaktiv zurückweisen, ihm entsagen und zu Gott zurückkehren, und Satan wird völlig beschämt und besiegt werden. Das ist das mächtigste Zeugnis gegen Satan, und es offenbart Gottes Weisheit und Allmächtigkeit. Genauso war Hiob ein gottesfürchtiger Mensch, der das Böse mied, und trotzdem gestattete Gott es Satan, Hiob Leid zuzufügen, und am Ende benutzte Er Hiobs Zeugnis in Prüfungen, um Satan zu demütigen und zu beweisen, dass Gottes Einschätzung Hiobs ganz richtig war. Das war Gottes Weisheit. In den letzten Tagen vollbringt Gottes außerdem das Werk, mit dem Er Menschen rettet und vervollkommnet. Außerdem ist es das Werk, mit dem Er die Menschen nach ihrer Art trennt und das Zeitalter zum Abschluss bringt. Gott benutzt die Verfolgung durch die Regierung der KPCh und die religiöse Gemeinschaft, damit die Menschen verschiedene Prüfungen und Mühsale erleben. Diejenigen, die wahrhaft an Gott glauben, können dadurch, dass sie Mühsale erleben, die Wahrheit verstehen und Urteilsvermögen ausbilden, sie können Gottes Allmächtigkeit und Weisheit erkennen, Satans Bösheit durchschauen und Satan am Ende ganz zurückweisen und Gottes Heil erlangen. Diejenigen, die jedoch ängstlich sind, diejenigen, denen wahrer Glaube fehlt, diejenigen, die von der Wahrheit gelangweilt sind, und jene Bösen, die die Wahrheit hassen, werden allesamt durch Prüfungen und Mühsale bloßgestellt, und sie werden zu Zielobjekten, die ausgemerzt werden müssen. Somit werden die Böcke von den Schafen getrennt, das Unkraut vom Weizen, die bösen Knechte von den guten Knechten und die törichten Jungfrauen von den klugen Jungfrauen, so wie alle nach ihrer Art abgesondert werden. Das ist Gottes Weisheit und Allmächtigkeit.“ Nachdem ich Schwester Wu’s Gemeinschaft zugehört hatte, konnte ich nicht umhin, zweitausend Jahre zurückzudenken, als der Herr Jesus von den jüdischen Pharisäern und der römischen Regierung gekreuzigt wurde. Aus der Sicht des Menschen war das Werk des Herrn Jesus gescheitert, aber der Herr Jesus sagte: „Es ist vollbracht!“ Eben dadurch, dass Satan den Herrn Jesus verfolgte und kreuzigen ließ, vollendete Gott das Werk zur Erlösung der Menschheit. Heute, in den letzten Tagen, haben die Regierung der KPCh und die religiöse Gemeinschaft eben durch ihre Verurteilung und Diffamierung Gott einen Dienst erwiesen, der jene vervollkommnet, die wahrhaft an Ihn glauben, und sie sind auch Gottes Beweise geworden, anhand derer Er sie verurteilt. Der Allmächtige Gott sagt: „Meine Weisheit wird auf der Grundlage von Satans Plänen ausgeübt“ („Die innere Wahrheit des Eroberungswerkes (1)“ in „Das Wort erscheint im Fleisch“). In der Bibel ist es dokumentiert: „O welch eine Tiefe des Reichtums, beides, der Weisheit und Erkenntnis Gottes! Wie gar unbegreiflich sind sein Gerichte und unerforschlich seine Wege!“ (Römer 11,33). Als ich daran dachte, sah ich, dass Gottes Werk so weise und so wunderbar war, und ich lobte Gott aus tiefstem Herzen.

Ausbruch aus der Gerüchtefalle

Durch Schwester Wu’s Gemeinschaft verstand ich Gottes Werk schließlich ein wenig und konnte auch ein Stück weit das Wesen der chinesischen Regierung und des Widerstandes der religiösen Gemeinschaft gegen Gott erkennnen, aber ich verstand immer noch nicht, was im Internet über uns stand, dass wir an einen Menschen glauben, das heißt, an den Menschen glauben, den der Heilige Geist einsetzt. Ich fragte Schwester Wu: „Im Internet heißt es, wir glauben an einen Menschen. Ist das der Fall?“ Schwester Wu sagte in ihrer Gemeinschaft auf diese Frage hin: „Dein Problem ist, dass du dir über die Wahrheit in Bezug auf den Unterschied zwischen Gottes Werk und Menschenwerk nicht im Klaren bist. Lass uns zunächst zwei Abschnitte aus den Worten des Allmächtigen Gottes lesen. Der Allmächtige Gott sagt: ‚Das Werk von Gott Selbst bezieht die Arbeit der ganzen Menschheit ein und repräsentiert auch das Werk des gesamten Zeitalters. Das heißt, Gottes Eigenes Werk repräsentiert die Bewegung und Entwicklung des gesamten Wirkens des Heiligen Geistes, während die Arbeit der Apostel Gottes Eigenem Werk folgt und weder das Zeitalter leitet noch die Tendenz des Wirkens des Heiligen Geistes im gesamten Zeitalter repräsentiert. Sie verrichten nur die Arbeit, die der Mensch verrichten sollte, was keineswegs etwas mit der Führungsarbeit zu tun hat. Gottes eigenes Werk ist das Projekt innerhalb der Führungsarbeit. Die Arbeit des Menschen ist nur die Pflicht der eingesetzten Menschen und steht nicht im Zusammenhang mit der Führungsarbeit‘ („Das Werk Gottes und die Arbeit des Menschen“ in „Das Wort erscheint im Fleisch“). ‚Das Werk, das Gott verrichtet, repräsentiert nicht die Erfahrung Seines Fleisches; die Arbeit des Menschen repräsentiert die Erfahrung des Menschen. Jeder spricht über seine persönliche Erfahrung. Gott kann die Wahrheit direkt ausdrücken, während der Mensch die entsprechende Erfahrung nur ausdrücken kann, nachdem er die Wahrheit erfahren hat. … Du musst nur die Unterschiede zwischen ihnen vergleichen, um herauszufinden, ob es Gottes eigenes Werk oder die Arbeit des Menschen ist‘ („Das Werk Gottes und die Arbeit des Menschen“ in „Das Wort erscheint im Fleisch“). Die Worte des Allmächtigen Gottes lassen uns verstehen, dass Gottes Werk das Werk ist, das eine neue Ära einleitet. Es ist das Werk, das die ganze Menschheit rettet. Der Mensch kann nicht irgendein Zeitalter einleiten, noch kann er das Werk zur Rettung der Menschheit vollbringen. Das Werk des Menschen ist es, einfach seine Pflicht auf der Basis von Gottes Werk zu erfüllen. Es bedeutet, einiges an Arbeit zu tun, Menschen zu bewässern, zu versorgen und zu leiten, damit sie in die Wirklichkeit von Gottes Worten eintreten, und sie wird in Zusammenarbeit mit Gott getan, aber das Werk des Menschen kann das Werk von Gott selbst keineswegs ersetzen, noch kann es als in derselben Kategorie wie Gottes Werk angesehen werden. Nehmen wir zum Beispiel das Zeitalter der Gnade, als der Herr Jesus das Zeitalter der Gnade begann und das Zeitalter des Gesetzes beendete und die Menschheit in eine neue Ära leitete. Nachdem der Herr Jesus Sein Werk beendet hatte, begannen der Apostel Petrus und andere damit, das Werk des Herrn Jesus fortzuführen, indem sie die Kirche leiteten und behüteten und Brüder und Schwestern leiteten, dem Weg des Herrn zu folgen. Dies geschah ganz in Zusammenarbeit mit dem Wirken des Herrn Jesus. Damals nahmen die Menschen aus der Kirche es an, dass Petrus sie behütete und leitete, aber keiner sagte, sie würden an Petrus oder irgendeinen anderen Apostel glauben. Das ist eine Tatsache. Gleichermaßen ist der Allmächtige Gott der letzten Tage gekommen und hat das Zeitalter der Gnade beendet und das Zeitalter des Königreiches eingeleitet; Er vollbringt das Gerichtswerk und beginnt mit dem Haus Gottes und spricht alle Wahrheiten aus, um die Menschheit zu reinigen und zu retten. Wenn wir diese Wahrheiten verstehen, praktizieren und in sie eintreten können, dann sind wir die, die wahres Heil erlangen und vervollkommnet werden. Wegen unseres armseligen Formats ist es jedoch ein sehr schwieriger und langsamer Prozess, zu wahrem Heil zu gelangen, wenn wir Gottes Worte selbst lesen und Gottes Worte erfahren. Daher berief Gott den Menschen ein, der vom Heiligen Geist eingesetzt wird, um uns zu leiten. Der Mensch, der vom Heiligen Geist eingesetzt wird, ist von Gott vorab vorbereitet und vervollkommnet worden. Er hat dadurch, dass er Gottes Werk erlebt, die Erfahrung, Heil und Vervollkommnung zu erlangen. Er setzt seine Erfahrung mit Gottes Worten ein, um uns zu leiten, Gottes Worte zu kennen und in Gottes Worte einzutreten. Das hilft uns, weniger vom Weg abzuweichen. Solange wir der Leitung und Bewässerung durch den vom Heiligen Geist eingesetzten Menschen akzeptieren und dem gehorchen, können wir den rechten Pfad des Glaubens an Gott einschlagen und wahres Heil erlangen. Das ist ganz Gottes Güte und Segen uns gegenüber. Das Werk, das der vom Heiligen Geist eingesetzte Mensch verrichtet, erhöht und bezeugt Gott und führt uns dazu, Gott zu gehorchen und Ihn anzubeten. Er hat nie von uns verlangt, dass wir ihn wie Gott behandeln, noch hat er gefordert, dass wir an ihn glauben. Alle aus Gottes auserwähltem Volk sind sich darüber ganz im Klaren: Der Mensch, der vom Heiligen Geist eingesetzt wird, ist nur unser Bruder und unser Anführer, und wir glauben an den Christus der letzten Tage, den Allmächtigen Gott, nicht an den Menschen, den der Heilige Geist einsetzt. Im Internet wird gemunkelt, dass wir an den Menschen glauben, der vom Heiligen Geist eingesetzt wird. Da werden rein die Tatsachen verdreht und richtig und falsch durcheinandergebracht. Satan täuscht die Menschen, und es ist eine Lüge, um sie in die Irre zu führen. Du könntest ebenso gut zur Kirche des Allmächtigen Gottes gehen und dir selbst ein Bild machen, unter den Brüdern und Schwestern wandeln, ihnen zuhören und wahrhaft verstehen. Dann wirst du sehen, dass wir die Worte des Allmächtigen Gottes lesen, wir im Namen des Allmächtigen Gottes beten und wir an den menschgewordenen Gott selbst glauben, das heißt, den Allmächtigen Gott, den Christus der letzten Tage. Christus übt gänzlich die Macht aus über die Kirche des Allmächtigen Gottes. Es sind Gottes Worte, die Macht ausüben. Sag mir also, glauben wir an einen Menschen oder an Gott? Ist das nicht offensichtlich?“ Nachdem ich der Gemeinschaft der Schwester zugehört hatte, wusste ich schließlich ein wenig über Gottes Werk und Menschenwerk, und ich verstand auch ein wenig von Gottes Absicht, als Er den vom Heiligen Geist eingesetzten Menschen einberief. Ich wusste auch, dass wir an den menschgewordenen Allmächtigen Gott glaubten, nicht an einen Menschen. Ich konnte nicht umhin, bei mir zu denken: Was wir empfangen haben, sind Gottes Werk und die Versorgung durch Gottes Worte. Wir glauben an den Allmächtigen Gott; wir folgen nicht einem Menschen und glauben nicht an einen Menschen. Es scheint, dass diese Gerüchte im Internet wirklich Satans Lügen sind, Unwahrheiten, die die Menschen in die Irre führen sollen. Am Anfang wurden unsere ersten Vorfahren, Adam und Eva, von Satans Tricks hereingelegt; sie versündigten sich und wurden aus dem Garten Eden vertrieben, weil sie auf Satans Lügen hörten. Auch das jüdische Volk, das sich mit den Pharisäern zusammentat und den Herrn Jesus kreuzigen ließ, hörte auf Gerüchte und wurde von Satans Trickserei hereingelegt und die Juden versündigten sich ewiglich gegen Gott. Ich muss aus den Lektionen früheren Scheiterns lernen. Ich sollte nicht länger von Satan hereingelegt werden!

Als Schwester Wu ging, sagte sie mir, ich solle Gottes Worte mehr lesen, und sie ließ auch die Gemeinschaft des Menschen da, der vom Heiligen Geist eingesetzt wird, damit ich sie las. Eines Tages sah ich einen Text aus der Gemeinschaft: „In diesem kritischen, letzten Moment sollten die Menschen in ihrer Praxis Prioritäten setzen: die Worte Gottes essen und trinken, das tun, was auch immer Gott ihnen anvertraut, Gott und die Herrlichkeit Gottes zufriedenstellen. Das sind die einzigen Wege, um die Treue zu Gott auszuüben. Die vorhergegangenen Heiligen sagten oftmals: ‚Es macht nichts, was wir gewinnen und verlieren; wir sollten Gottes Willen Beachtung schenken.‘ Das sollte das Motto aller Menschen sein. Die genauen Vorgehensweisen sind wie folgt: Wenn eine Behinderung durch Satan erfolgt, dann ist die erste Aufgabe, Gottes Zeugnis und Gottes Arbeit zu beschützen und die Wahrheit zu nutzen, um Satan zu besiegen; wenn man der Sünde oder der Versuchung gegenübersteht, dann kommt die Verherrlichung Gottes zuerst und man darf nicht gegen Gott sündigen oder Ihn demütigen; wenn es Menschen, Probleme oder Dinge gibt, die die Erfüllung ihrer Pflichten beschweren, dann kommt das, was Gott ihnen anvertraut, an erster Stelle und sie müssen sich von allen Verstrickungen losreißen und Gott treu sein; falls und wenn Sachen aufkommen, die für die persönlichen Interessen von jemandem entscheidend sind, dann haben die Interessen von Gottes Familie Vorrang. Es ist lebensnotwendig, persönliche Interessen beiseitezulegen und auf Gottes Herz Rücksicht zu nehmen. Wenn weltliche Angelegenheiten die Menschen umschlingen und einschränken, dann muss die Erfüllung ihrer Pflichten und die Zufriedenstellung Gottes vorrangig sein und sie müssen alles andere beiseiteschieben und sich für Gott aufwenden“ (Der gemeinschaftliche Austausch von Oben). Aus der Gemeinschaft des Menschen, der vom Heiligen Geist eingesetzt wird, erkannte ich schließlich sehr deutlich, wie ich im wahren Leben praktizieren sollte, um Gottes Willen zufriedenzustellen, und was ich tun musste, um Gott treu zu sein. Ich spürte, dass der Mensch, der vom Heiligen Geist eingesetzt wird, uns wirklich leitete, Gott zu gehorchen, in die Wahrheit einzutreten und Gottes Willen zu erfüllen. Ich wusste schließlich zu schätzen, dass der „Dolmetscher“, den Gott für uns anberaumt hat, wirklich gut ist! Ich spürte sogar noch deutlicher, dass Gott vorab jemanden für uns vorbereitet hat, der vom Heiligen Geist eingesetzt wurde, um uns zu leiten, die Wahrheit schneller zu verstehen und Gott kennenzulernen. Das ist Gottes aufrichtige Liebe zu uns! An diesem Punkt durchschaute und verwarf ich jene Gerüchte vollkommen, die online verbreitet worden waren, die Gottes Werk der letzten Tage verurteilten und den Menschen angriffen, der vom Heiligen Geist eingesetzt wurde. Erst hatte ich mich gefühlt, als würde ich auf glühenden Kohlen sitzen, doch nun konnte ich endlich beruhigt sein. Ich glaubte schließlich wirklich, dass der Allmächtige Gott der wiedergekehrte Herr Jesus ist. Indem ich das Werk des Allmächtigen Gottes der letzten Tage annehme, halte ich mit den Schritten des Lammes mit, nehme am Hochzeitsmahl des Lammes teil und werde vor Gottes Thron erhoben!

Nachdem ich diese von Satan verursachte Störung durchgemacht hatte, war ich noch mehr überzeugt von dem Werk des Allmächtigen Gottes der letzten Tage. Nun bin ich dem Allmächtigen Gott seit mehr als einem Jahrzehnt nachgefolgt. Ich denke zurück an all die Auffassungen, die ich hatte, als ich gerade Gottes Werk der letzten Tage angenommen hatte, wie ich dann einige Wahrheiten verstand und die chinesische Regierung und die Gerüchte der religiösen Gemeinschaft durchschaute, meine Auffassungen verwarf und nicht länger irregeleitet war und schließlich nach der Wahrheit strebte, meine Pflicht als Geschöpf tat, Gottes Liebe vergalt und entschlossen dem Allmächtigen Gott folgte. All das ließ mich wirklich die Wahrheit dieser Worte Gottes würdigen: „In seiner Beziehung mit Gott im Fleisch schreitet der Mensch von Widerstand zu Gehorsam voran, von Verfolgung zu Anerkennung, von Vorstellung zu Kenntnis und von Ablehnung zu Liebe. Dies sind die Erfolge des Wirkens des menschgewordenen Gottes“ („Die verderbte Menschheit braucht die Erlösung des fleischgewordenen Gottes mehr“ in „Das Wort erscheint im Fleisch“). Gott sei Dank!

 

Weißt du es schon? Der Herr ist vor langer Zeit im Geheimen vor den Katastrophen gekommen. Kontaktiere uns jetzt gerne, um den Weg zu finden, den Herrn willkommen zu heißen.
Kontakt uns
Kontaktiere uns über Whatsapp

Verwandte Inhalte

Gottes Wort ist meine Kraft

von Jingnian, Kanada Seit meiner Kindheit bin ich dem Glauben an den Herrn meiner Familie gefolgt. Ich habe oft die Bibel gelesen und den...

Kommentar verfassen