Gottes Wort drehte meine Ideen und meine Stadtpunkte um

Okt 1, 2019

Von Peihe, Stadt Xianning, Provinz Hubei

Ich habe immer geglaubt, dass mein Ehemann und ich unsere Leben „mit unseren Gesichtern zur Erde und unseren Rücken zur Sonne“ führten, da wir nicht genügend gelernt haben als wir jung waren und weil wir kein Wissen besaßen. Deshalb entschied ich, dass ganz gleich wie schwer oder wie viel ich leiden musste, ich würde meine Söhne und Töchter zur Schule senden, so dass sie etwas erreichen konnten und nicht in unsere Fußstapfen treten müssten. Da dies uns leitete, aßen und kleideten sich mein Ehemann und ich einfach und drehten jede Mark um, um unsere älteste Tochter zur technischen Schule zu senden und unseren ältesten Sohn zur Universität. Aber wir hatten immer noch zwei weitere Kinder, also, um sie zur Universität zu senden, musste mein Ehemann jeweils für viele Jahre von zuhause weggehen und ich war auch nicht untätig; ich bearbeitete die Felder und versorgte die Schweine zu Hause vom Morgengrauen bis zur Abenddämmerung. Wann immer die Farmarbeit zu erschöpfend wurde, wünschte ich, ich könnte einfach aufhören. Aber bei dem Gedanken, wie konkurrenzfähig die Gesellschaft heute ist, wie, wenn ich meine Kinder nicht zur Schule senden würde, sie eine Zukunft haben würden, in der sie wie ich im Schlamm arbeiten, wie sie niemals etwas erreichen würden und auf sie herabgesehen würde und dass sie nur einen guten Job finden würden durch den Test für die Universität oder dadurch Beamter zu werden, etwas erreichten, eine Zukunft für sich gewannen und Ehre für uns, schien der Schmerz und die Erschöpfung es wert zu sein. Und so, jeden Tag, wenn ich aufwachte, beschäftigte ich mich so mit meiner Arbeit, dass ich oftmals keine Zeit hatte, Gottes Worte zu essen und zu trinken oder für ein normales spirituelles Leben in der Kirche oder um meine Pflichten zu erfüllen, aber ich dachte mir nichts dabei und fuhr fort, für meine Kinder Knochenarbeit zu leisten … bis vor kurzem, als ich diese Worte von dem gemeinschaftlichen Austausch Gottes hörte: „in Bezug auf Kinder hoffen alle Eltern, dass ihre Kinder eine höhere Bildung erhalten werden und dass sie eines Tages vorankommen werden, einen Platz in der Gesellschaft haben und sowohl ein stabiles Einkommen als auch Einfluss haben werden – so können sie die Ahnentafel ehren. Jeder vertritt diese Ansicht. Ist es die richtige Ansicht, zu hoffen, dass ‚der Sohn zum Drachen wird, die Tochter zum Phönix‘? Jeder möchte, dass seine Kinder eine renommierte Universität besuchen und dann einem weiterführenden Studium nachgehen und sie denken, dass sie sich, nachdem sie ihre Abschlüsse erworben haben, von der Masse abheben werden. Dies liegt daran, dass jeder in seinem Herzen Wissen anbetet und glaubt: ‚Andere Bestrebungen sind wenig wert, das Studium von Büchern übertrifft sie alle.‘ Darüber hinaus ist der Wettbewerb in der modernen Gesellschaft besonders hart, und ohne Abschluss ist nicht einmal garantiert, dass du Essen auf den Tisch bringen kannst. So denkt jeder darüber. … Aber hast du daran gedacht, wie viele Gifte und wie viele Ideen und Theorien Satans ihnen eingeflößt worden sind, nachdem sie eine solche Bildung erhalten haben? … Bis deine Kinder eines Tages zurückkommen und du ihnen vom Glauben an Gott erzählst und sie Abneigung zeigen. Nachdem du ihnen von der Wahrheit erzählt hast, sagen sie, du seist dumm und sie lachen dich aus und spotten über das, was du sagst. Zu dem Zeitpunkt wirst du denken, dass du den falschen Weg gewählt hast, deine Kinder auf diese Schulen zu schicken, damit sie eine solche Ausbildung erhalten, aber für Reue wird es zu spät sein. …wenn es um ihre Kinder geht, ist niemand bereit, sie vor Gott zu bringen, damit sie die Ansichten und Gedanken, die Gott fordert, vollständig akzeptieren oder die Art Person werden, die Gott fordert. Menschen sind nicht bereit, dies zu tun und wagen nicht, es zu tun. Sie sind befürchten, dass, wenn sie es tun, ihre Kinder nicht in der Lage sein werden, ihren Lebensunterhalt zu verdienen oder in der Gesellschaft eine Zukunft zu haben. Was bestätigt dieser Standpunkt? Er bestätigt, dass die Menschheit kein Interesse, Vertrauen und darüber hinaus keinen aufrichtigen Glauben an die Wahrheit oder an Gott hat. Die Menschheit schaut in ihrem Herzen immer noch zu dieser Welt auf und betet sie an und denkt, dass Menschen, die diese Welt verlassen, nicht imstande sein werden zu überleben. … diese menschlichen Ideen und Ansichten laufen Gott zuwider, sind ein Verrat an Gott und eine Ablehnung Gottes und unvereinbar mit der Wahrheit.“ („Nur wenn du deine fehlgeleiteten Ansichten erkennst, kannst du dich selbst kennen“ in „Aufzeichnungen der Vorträge Christi“) Jedes einzige Wort Gottes bewegte mich zutiefst. So viele Jahre des bitteren Sparens und harter, mühsamer Arbeit, alles aufgebend, so dass meine Kinder zur Universität gehen konnten und warum? Da ich glaubte, dass Satans „Der Wert anderer Bestrebungen ist klein, das Studium der Bücher überbietet sie alle“ eine Regel des Überlebens war! Unter dem Einfluss von Satans Gift stellte ich Wissen über alles andere und dachte, dass man nur mit Wissen herausragen, Dinge erreichen, eine Zukunft haben und einen Status in der Gesellschaft erlangen könnte. Ich dachte, dass jene ohne Bildung eine Unterschicht waren, die Verachtung verdienten, das Niedrigste der Niedrigen. Um also sicherzustellen, dass meine Kinder in der Welt erfolgreich sein konnten und Leben vermieden, die „mit ihren Gesichtern zur Erde und ihren Rücken zur Sonne“ enthielten tat ich alles in meiner Kraft, um sie zum Studieren zu schicken und ihnen eine Hochschulbildung zu bieten. Für so viele Jahre stellte ich mein eigenes Ziel über allem anderen in meinem Herzen, in der Zwischenzeit vergrub ich Gottes Worte, meine Pflichten und meine eigene Erlösung in den Tiefen meines Verstandes. Satans Gift verletzte mich so tief! Obwohl ich Gott jahrelang gefolgt bin, habe ich die Wahrheit nicht erlangt und meine Sichtweisen haben sich überhaupt nicht verändert. Was ich verehre, ist immer noch Wissen, und was ich ersehne und auf was ich mich verlasse, ist Satan. Ich bin immer noch ein Ungläubiger, der weltliche Trends anstrebt und sich Gott widersetzt!

Gottes Wort drehte meine Ideen und meine Stadtpunkte um

Später verstand ich, indem ich ständig Gottes Worte las, dass etwas Wissen uns ermöglichen kann, einige Dinge wie gesunden Menschenverstand, Einsichten und Prinzipien im Leben zu haben, und diese Art von Wissen kann für uns ein wenig vorteilhaft sein. Das meiste Wissen stammt jedoch aus verschiedenen Theorien von Satan und ist Irrtum und Ketzerei, die Satan benutzt, um Menschen zu täuschen und zu verderben. Satan benutzt das Studium und Lernen, um sie hereinzulegen, indem sie seine Bildung erhalten und sein Gift und seine Gedanken in ihren Köpfen akzeptieren und sobald das Gift übergeben wurde, sind die Menschen vollkommen von atheistischen Gedanken und Irrtümern übernommen worden, die Gott leugnen und Ihm widerstehen, was die Weise ist, in der Satan sein Ziel erreicht, Menschen zu verderben und zu verschlingen. Sätze wie „Es hat noch nie einen Retter gegeben“, „Die Menschen sind aus den Affen hervorgegangen“, „Jedes Wetter wird von der Natur hervorgebracht“, „Das Schicksal des Menschen liegt in seiner eigenen Hand“, „Jeder für sich und den Letzten holt der Teufel“, sind alles Ideen und Sichtweisen über die Theorien des Materialismus und der Evolution. Sie sind in die tiefsten Stellen unseres Herzens eingeimpft worden und sie bringen uns dazu, Gott zu widerstehen und Seine Existenz immer mehr zu leugnen. Da ich Satans Täuschung nicht durchschauen konnte, sendete ich meine Kinder eifrig fort, um eine satanische Bildung zu erhalten, reichte sie zu dem Bösen, ohne jemals darüber nachzudenken, wie ich sie vor Gott bringen kann oder wie ich sie dazu bringen kann die Wahrheit, die von Gott kommt, zu akzeptieren und sie dazu bringen kann, gemäß Gottes Anforderungen zu leben. Kürzlich graduierte mein Sohn von einer renommierten Universität und als er nach Hause zurückkehrte, war er von all den Irrtümern und Ketzereien von Satan durchtränkt, obwohl er viel Wissen gewonnen hatte. Wenn ich irgendetwas über den Glauben an Gott erwähnte, paradierte er alle Arten von wissenschaftlichem Wissen und Theorien, um mich zu widerlegen, er nennt mich ungebildet, ignorant und anspruchslos, er sagt, ich sollte lieber an die Wissenschaft glauben … Angesichts all dessen fühlte ich so viel Bedauern, und erst dann erkannte ich, dass alle satanische Kultur und alles satanisches Wissen im Gegensatz zur Wahrheit sind. Sie sind die Werkzeuge, die Satan nutzt, um die Menschen zu verderben und zu kontrollieren. Ich verstand auch, dass viel Wissen zu haben, nicht gut ist. Je höher die Bildung ist, die Menschen erhalten, und je mehr Wissen sie erfassen, desto mehr satanische Gifte werden ihnen eingeflößt, desto weiter entfernt sind sie von Gott, desto schwieriger ist es für sie, die Wahrheit zu akzeptieren, und desto schwieriger ist es für sie, Gottes Erlösung zu erhalten. Man könnte sagen, dass je mehr Bücher ein Mensch liest und je mehr Wissen er besitzt, desto ernster sein Widerstand gegen Gott ist. Diese Art von Wissen ist eine sehr gefährliche Sache!

Erleuchtung von Gott ließ mich endlich verstehen, dass „Ein Gelehrter zu sein bedeutet, an der Spitze der Gesellschaft zu stehen“ ein satanischer Irrtum ist, nur eine von Satans Lügen, um die Menschen zu betrügen, zu täuschen und zu verderben. Ich verstand dass wir, indem wir unter Satans Domäne leben und die ideologische Bildung Satans akzeptieren, nur immer verdorbener werden können. Gleichzeitig verstand ich, dass sie nur dann ein sinnvolles Leben führen können, wenn wir unsere Kinder vor Gott bringen, um Gottes Worte zu lesen und sich in Übereinstimmung mit seinen Anforderungen zu verhalten. Gott, ich will nicht mehr von Satan getäuscht und geplagt werden, ich will die Wahrheit anstreben und meine eigenen trügerischen Sichtweisen ändern, ich will, dass Deine Worte das Fundament meiner Existenz sind und ich will die zwei jüngsten Kinder vor Dich bringen, so dass sie Deine Erlösung erhalten können und so werden, wie Menschen es sein sollten.

Weißt du es schon? Der Herr ist vor langer Zeit im Geheimen vor den Katastrophen gekommen. Kontaktiere uns jetzt gerne, um den Weg zu finden, den Herrn willkommen zu heißen.

Verwandte Inhalte

Gottes Worte haben mich erweckt

Von Miao Xiao, Stadt Jinan, Provinz Shandong In der Vergangenheit dachte ich immer, wenn Gott sagte: „… eine Marionette und ein Verräter...

Kommentar verfassen