Die Grundüberzeugungen der Kirche des Allmächtigen Gottes

Die Lehren der Kirche des Allmächtigen Gottes

Die Glaubenssätze des Christentums haben ihren Ursprung in der Bibel, und die Grundsätze der Kirche des Allmächtigen Gottes haben ihren Ursprung in all den Wahrheiten, die seit der Zeit der Schöpfung, während der Arbeit im Zeitalter des Gesetzes, im Zeitalter der Gnade und im Zeitalter des Königreichs von Gott ausgesprochen wurden. Das heißt, dass das Alte Testament, das Neue Testament und die Bibel des Zeitalters des Königreichs – Das Wort erscheint im Fleisch –, ausgesprochen vom zurückgekehrten Herrn Jesus, dem Allmächtigen Gott, die Grundüberzeugungen und die Glaubenssätze der Kirche des Allmächtigen Gottes sind. Das Alte Testament dokumentiert Gott Jehovas Arbeit des Erlassens von Gesetzen und Geboten und der Führung des Lebens der Menschheit während des Zeitalters des Gesetzes; das Neue Testament dokumentiert die Arbeit der Wiedergutmachung, die vom Herrn Jesus während des Zeitalters der Gnade ausgeführt wurde; und Das Wort erscheint im Fleisch beinhaltet alle Wahrheiten hinsichtlich der Reinigung und der Erlösung der Menschheit, die vom Allmächtigen Gott während des Zeitalters des Königreichs ausgesprochen wurden, sowie die Schilderung von Gottes Arbeit des Gerichts während der letzten Tage. Die wahre Bibel beinhaltet alle Kundgebungen Gottes während den drei Phasen der Arbeit, und die grundlegenden Überzeugungen der Kirche des Allmächtigen Gottes sind alle Kundgebungen Gottes während der drei Phasen der Arbeit, das heißt, alle Wahrheiten, die während dieser drei Arbeitsphasen von Gott ausgesprochen wurden.

Die drei Heiligen Schriften sind die Grundüberzeugungen und die Lehren der Kirche des Allmächtigen Gottes.

Das Christentum wurde aus dem Wirken des Herrn Herr Jesus im Zeitalter der Gnade geboren, aber der Herr Jesus Christus, an den es glaubt, verrichtete nur das Werk der Erlösung im Zeitalter der Gnade. Weil der menschgewordene Herr Jesus gekreuzigt wurde und als Sühneopfer der Menschheit diente, wodurch Er den Menschen aus der Hand Satans erlöste und ihn aus der Verdammnis und dem Fluch des Gesetzes befreite, blieb dem Menschen nichts anderes übrig, als vor Gott zu treten und seine Sünden zu bekennen und Buße zu tun, damit ihm seine Sünden vergeben würden und er sich an den von Gott erteilten edelmütigen Gnaden und Segnungen erfreuen konnte. Dies war das Werk der Erlösung, das der Herr Jesus ausführte. Obwohl die Sünden des Menschen durch die Erlösung des Herrn Jesus vergeben wurden, war die sündige Natur des Menschen nicht ausgelöscht, er war noch immer an sie gebunden, und wurde von ihr kontrolliert. Er konnte nicht anders, als Sünden zu begehen und sich Gott mit seiner Arroganz und seinem Selbstgefälligkeit zu widersetzen, nach Ruhm und Ansehen zu streben, eifersüchtig und streitsüchtig zu sein, zu lügen und Menschen zu täuschen, den sündhaften Abläufen der Welt zu folgen und so weiter. Der Mensch hatte sich nicht von den Fesseln der Sünde befreit und war nicht heilig geworden. Daher prophezeite der Herr Jesus viele Male, dass Er wiederkehren würde, um die Arbeit des Gerichts der letzten Tage auszuführen; Er sagte: „Und wer meine Worte hört, und glaubt nicht, den werde ich nicht richten; denn ich bin nicht gekommen, daß ich die Welt richte, sondern daß ich die Welt selig mache. 48 Wer mich verachtet und nimmt meine Worte nicht auf, der hat schon seinen Richter; das Wort, welches ich geredet habe, das wird ihn richten am Jüngsten Tage” (Johannes 12:47-48). Es steht zudem im ersten Brief des Petrus geschrieben, dass „Denn es ist Zeit, daß anfange das Gericht an dem Hause Gottes“ (1 Petrus 4:17). Der Allmächtige Gott, Christus der letzten Tage, ist der wiedergekehrte Herr Jesus. Er hat alle die Wahrheiten für die Läuterung und die Erlösung des Menschen zum Ausdruck gebracht, Er hat die Arbeit des Gerichts beginnend mit dem Haus Gottes ausgeführt und die Prophezeiungen der Bibel vollumfänglich verwirklicht. „Das Wort erscheint im Fleisch“, wie es vom Allmächtigen Gott geäußert wird, ist „was der Geist den Gemeinden sagt“ (Offenbarung 2:7), prophezeit in der Offenbarung des Johannes und es ist eine Darstellung von Gottes Arbeit des Gerichts in den letzten Tagen. Die Arbeit des Gerichts, die durch den Allmächtigen Gott geleistet wird, ist die letzte Phase des Werkes Gottes der Erlösung der Menschheit und es ist seine grundlegendste und wichtigste Phase. Möchte der Mensch von Gott errettet werden und in das Königreich des Himmels eintreten, muss er Gottes Arbeit des Gerichts annehmen und hierin sind die Worte des Herrn Jesus erfüllt worden: „Zur Mitternacht aber ward ein Geschrei: Siehe, der Bräutigam kommt; geht aus ihm entgegen“ (Matthäus 25:6). „Siehe, ich stehe vor der Tür und klopfe an. So jemand meine Stimme hören wird und die Tür auftun, zu dem werde ich eingehen und das Abendmahl mit ihm halten und er mit mir“ (Offenbarung 3:20). Nur wenn der Mensch das Urteil und die Züchtigung der Worte Gottes annimmt und erfährt, kann er um die Heiligkeit und die Gerechtigkeit Gottes wissen, die Wesenheit und die Natur der Verderbtheit des Menschen durch Satan und ihre wahren Tatsachen kennen, wahrhaftig vor Gott Buße tun, sich selbst aller Sünden entledigen, Heiligkeit erlangen, jemand werden, der Gott gehorcht und Gott anbetet und kann von Gott gewonnen werden. Nur dann wird er berechtigt sein, Gottes Verheißungen und Segnungen zu erlangen und den wunderbaren Bestimmungsort zu gewinnen.

Die Lehren der Kirche des Allmächtigen Gottes stammen aus allen von Gott in Seinen drei Phasen des Wirkens zum Ausdruck gebrachten Wahrheiten, was bedeutet, dass sie aus den Worten Gottes stammen, wie sie in der Bibel aufgezeichnet sind und dem „Das Wort erscheint im Fleisch“. Gott begann Sein Werk der Errettung der Menschheit nach Seiner Erschaffung der Welt, und Sein Führungsplan für die Errettung des Menschen wird solange nicht fertiggestellt sein, bis Er nicht die Arbeit des Gerichts beginnend beim Hause Gottes während der letzten Tage abschließt. Aus den Worten und all den Wahrheiten, die Gott in den drei Phasen des Wirkens zum Ausdruck gebracht hat, sei es das Werk Gottes, das durch die Verwendung des Menschen am Anfang während des Zeitalters des Gesetzes geschah, oder Sein Werk während der beiden Male, in denen Er im Zeitalter der Gnade und dem Zeitalter des Königreichs Fleisch geworden war, können wir ganz klar erkennen, dass alle der Ausdruck und die Kundgebungen der Wahrheit des einen Geistes sind; im Wesentlichen ist es ein Gott, der spricht und wirkt. Daher stammen die Lehren der Kirche des Allmächtigen Gottes aus der Bibel und aus „Das Wort erscheint im Fleisch“.

(2) Über „Das Wort erscheint im Fleisch“

„Das Wort erscheint im Fleisch“ sind die persönlichen Kundgebungen des Allmächtigen Gottes, des Christus der letzten Tage, und es ist die Gesamtheit der Wahrheiten, die Gott zum Ausdruck gebracht hat, um den Menschen während Seiner Arbeit des Gerichts der letzten Tage zu läutern und zu erretten. Diese Wahrheiten sind der direkte Ausdruck des Heiligen Geistes, die Offenbarung des Lebens und der Wesenheit Gottes und der Ausdruck der Disposition Gottes und was Er hat und ist. Sie sind der einzige Weg, durch den der Mensch Gott kennen kann, geläutert und errettet werden kann. Die Worte, die vom Allmächtigen Gott zum Ausdruck gebracht werden, sind der oberste Grundsatz des Handelns und des Verhaltens des Menschen und es gibt keine höheren Aphorismen für das Leben des Menschen.

Die Christen der Kirche des Allmächtigen Gottes lesen die Worte Gottes in „Das Wort erscheint im Fleisch“ ebenso wie die Christen des Christentums die Bibel lesen. Alle Christen nehmen die Worte Gottes als einen Leitfaden für ihr Leben und als den höchsten Aphorismus des Lebens. Im Zeitalter der Gnade haben alle Christen die Bibel gelesen und den Predigten der Bibel zugehört. Allmählich veränderte sich das Verhalten der Menschen und sie begingen immer weniger Sünden. Gleichermaßen verstehen die Christen der Kirche des Allmächtigen Gottes durch das Lesen der Worte des Allmächtigen Gottes und den gemeinschaftlichen Austausch der Worte Gottes allmählich die Wahrheit und befreien sich von den Fesseln der Sünde, begehen keine Sünden mehr und widersetzen sich Gott nicht länger, und sie werden mit Gott vereinbar. Tatsachen beweisen, dass nur durch das Lesen der Worte Gottes der Mensch geläutert und umgeformt werden, und das Bild des wirklichen Menschen ausleben kann. Dies sind Tatsachen, die niemand leugnen kann. Die Worte Gottes, die in der Bibel aufgezeichnet sind, wurden zum Ausdruck gebracht, als Gott im Zeitalter des Gesetzes und im Zeitalter der Gnade arbeitete, wohingegen „Das Wort erscheint im Fleisch“ die Worte sind, die von Gott in dem Wirken der letzten Tage zum Ausdruck gebracht wurden. Die Quelle beider kommt vom Heiligen Geist. Die Worte und das Wirken des Allmächtigen Gottes haben voll und ganz die Prophezeiungen der Bibel erfüllt und der Allmächtige Gott ist der wiedergekehrte Herr Jesus, genauso wie der Herr Jesus sagte: „Ich habe euch noch viel zu sagen; aber ihr könnt es jetzt nicht tragen. Wenn aber jener, der Geist der Wahrheit, kommen wird, der wird euch in alle Wahrheit leiten. Denn er wird nicht von sich selber reden; sondern was er hören wird, das wird er reden, und was zukünftig ist, wird er euch verkünden“ (Johannes 16:12-13). Gleichermaßen wird auch in der Offenbarung des Johannes prophezeit: „Wer Ohren hat, der höre, was der Geist den Gemeinden sagt“ (Offenbarung 2:7). „Und ich sah in der rechten Hand des, der auf dem Stuhl saß, ein Buch, beschrieben inwendig und auswendig, versiegelt mit sieben Siegeln. … Siehe, es hat überwunden der Löwe, der da ist vom Geschlecht Juda, die Wurzel Davids, aufzutun das Buch und zu brechen seine sieben Siegel“ (Offenbarung 5:1, 5).

Heute haben wir alle eine Tatsache gesehen: Alle vom Allmächtigen Gott zum Ausdruck gebrachten Worte sind die Wahrheit und sie haben Autorität und Macht – sie sind die Stimme Gottes. Niemand kann dies leugnen oder ändern. „Das Wort erscheint im Fleisch“ ist zum Verfolgen und Forschen für alle Menschen in allen Ländern und Gebieten im Internet frei verfügbar. Niemand wagt zu leugnen, dass diese die Worte Gottes sind oder dass sie die Wahrheit sind. Gottes Worte treiben die gesamte Menschheit nach vorne. Die Menschen haben begonnen allmählich inmitten der Worte Gottes zu erwachen und sie nähern sich allmählich der Annahme der Wahrheit und der Kenntnis der Wahrheit. Das Zeitalter des Königreiches ist das Zeitalter, in dem die Worte des Allmächtigen Gottes auf Erden herrschen. Jedes einzelne der Worte Gottes wird verwirklicht und erfüllt werden. Ebenso wie alle Gläubigen an Gott die Bibel heute anerkennen, werden die Menschen, die an Gott glauben, in der nahen Zukunft anerkennen, dass „Das Wort erscheint im Fleisch“ die Kundgebungen Gottes der letzten Tage sind. Heute ist „Das Wort erscheint im Fleisch“ die Grundlage des Glaubens der Kirche des Allmächtigen Gottes und es wird gewiss die Grundlage der Existenz der gesamten Menschheit im nächsten Zeitalter werden.

(3) Über die Namen Gottes und die drei Phasen von Gottes Werk

Nach seiner Verderbnis durch Satan, lebt der Mensch unter der Domäne Satans und seine Verderbtheit ist immer tiefer geworden. Der Mensch kann sich nicht selbst erretten und er benötigt die Erlösung Gottes. Übereinstimmend mit den Bedürfnissen der korrupten Menschheit hat Gott drei Phasen des Wirkens im Zeitalter des Gesetzes, im Zeitalter der Gnade und im Zeitalter des Königreiches vollbracht. Im Zeitalter des Gesetzes leistete Gott das Werk, Gesetze und Gebote zu erlassen und das Leben des Menschen zu leiten. Im Zeitalter der Gnade wurde Gott Fleisch und auf der Grundlage Seines Wirkens im Zeitalter des Gesetzes führte Er Sein Werk der Kreuzigung aus und der erlöste den Menschen von der Sünde. Im Zeitalter des Königreichs wurde Gott erneut zu Fleisch und auf der Grundlage Werkes der Erlösung des Zeitalters der Gnade, führt Er die Arbeit des Gerichts beginnend mit dem Hause Gottes aus, bringt alle Wahrheiten für die Läuterung und die Erlösung des Menschen zum Ausdruck, und bringt uns den einzigen Weg für das Streben nach Läuterung und Erlösung. Nur wenn wir die Wirklichkeit der Wahrheit als unser Leben gewinnen, diejenigen werden, die Gott gehorchen und ihn anbeten, werden wir berechtigt sein, in das Königreich Gottes geführt zu werden und Verheißungen und Segnungen Gottes zu empfangen. Die drei Phasen des Wirkens von Gottes Erlösung des Menschen sind eng miteinander verbunden. Jede Phase ist unerlässlich, jede geht höher und tiefer als die vorhergehende, sie sind alle das Wirken eines Gottes, und nur die drei Phasen des Wirkens Gottes sind das vollständige Werk der Erlösung der Menschheit.

Die drei Namen – Jehova, Jesus und Allmächtiger Gott – sind die verschiedenen Namen, die Gott im Zeitalter des Gesetzes, dem Zeitalter der Gnade und dem Zeitalter des Königreichs angenommen hat. Gott nimmt verschiedene Namen an, weil Sein Wirken in den verschiedenen Phasen unterschiedlich ist. Gott benutzt einen neuen Namen, um ein neues Zeitalter zu beginnen und das Wirken dieses Zeitalters darzustellen. Gottes Name war im Zeitalter des Gesetzes Jehova und im Zeitalter der Gnade Jesus. Gott benutzt einen neuen Namen – Allmächtiger Gott – im Zeitalter des Königreiches und erfüllt die Prophezeiungen in der Offenbarung des Johannes: „Und dem Engel der Gemeinde zu Philadelphia schreibe. … Wer überwindet, den will ich machen zum Pfeiler in dem Tempel meines Gottes, und er soll nicht mehr hinausgehen; und will auf ihn schreiben den Namen meines Gottes und den Namen des neuen Jerusalem, der Stadt meines Gottes, die vom Himmel herniederkommt von meinem Gott, und meinen Namen, den neuen“ (Offenbarung 3:7, 12). „Ich bin das A und das O, der Anfang und das Ende, spricht Gott der HERR, der da ist und der da war und der da kommt, der Allmächtige“ (Offenbarung 1:8). Obwohl der Name und das Werk Gottes sich in den drei Zeitaltern unterscheiden, gibt es in der Wesenheit nur einen Gott und die Quelle ist dieselbe.

Das Werk Gottes zur Errettung des Menschen beinhaltet in erster Linie die drei Phasen des Werkes. Er hat in jeder Phase einen anderen Namen benutzt, aber die Wesenheit Gottes verändert sich niemals. Die drei Phasen des Werkes erfolgen durch einen Gott, folglich sind Jehova, Jesus und der Allmächtige Gott ein und derselbe Gott. Jesus war die Erscheinung Jehovas und der Allmächtige Gott ist der wiedergekehrte Herr Jesus, also ist der Allmächtige Gott der eine wahre Gott, der die Himmel und die Erde und alle Dinge schuf, alle Dinge befehligt und die Herrschaft über hält und Er ist der immerwährende und alleinige Schöpfer.

In allen drei Phasen des Werkes der Errettung des Menschen hat Gott Seine gesamte Disposition gegenüber dem Menschen offenbart und erlaubt uns zu sehen, dass Gottes Disposition nicht nur die Barmherzigkeit und Liebe ist, sondern auch Gerechtigkeit, Majestät und Zorn ist, dass Seine Wesenheit Heiligkeit und Gerechtigkeit, und Wahrheit und Liebe ist, und dass Gottes Disposition und Gottes Autorität und Macht von keinem anderen Wesen, das geschaffen oder nicht geschaffen wurde, besessen werden. Wir glauben, dass alle Worte Gottes ab dem Zeitpunkt der Erschaffung bis zum Ende der Welt die Wahrheit sind. Himmel und Erde werden vergehen, aber Gottes Worte werden niemals verschwinden, und jedes einzelne von ihnen wird verwirklicht werden!