236 Endlich lebe ich das Abbild eines Menschen aus

1 Vom Einfluss der Welt durchdrungen, lebte ich ein Leben der Falschheit und Heuchelei. Ich war anderen gegenüber so vorsichtig und zurückhaltend, ich sprach niemals leichtfertig ein wahres Wort. Ich handelte nach Lebensphilosophien und war hinterhältig, während ich glaubte, edel zu sein. Ich befriedigte meine Eitelkeit, konnte den Schrecken in meinem Herzen aber nicht verbergen. Gottes Worte richten über die satanische Natur der Menschheit und entblößen sie. Wie aus einem Traum erwachend, verstand ich, dass ich nicht wie ein Mensch lebte. Lügen, Verworfenheit und Falschheit wurden mein ganzes Leben. Welche Würde und Redlichkeit gibt es ohne ein ehrliches, gutes Herz? Verlogene Menschen sind Teufel, die von Gott ausgemerzt und verworfen werden müssen. Ich hasse, dass es mir an Menschlichkeit mangelt, ich beschließe, mich zu erneuern.

2 Gott ist treu und gerecht im Wesen und Er prüft alles. Die Falschheit des Menschen kann sich den Blicken Gottes nicht entziehen, sie wird schließlich bloßgestellt. Ehrliche Menschen lieben die Wahrheit und haben Gottes Segen und Schutz. Die Wahrheit verstehend, reiße ich mir die Verkleidung vom Leib, und strebe danach, ein ehrlicher Mensch zu sein. Einfach und offen analysiere ich mich und stelle mich bloß, und ich habe keine Angst davor, ausgelacht zu werden. In meiner Sprache bin ich gerecht, ohne auf Emotionen zu vertrauen und Beweggründe zu verfälschen. Ich habe vor Gott keine Falschheit und übergebe Ihm mein Herz. Ich erfülle meine Pflicht treu, ohne Ihn um Gegenleistungen zu bitten, nur um Gott zufriedenstellen. Mein Herz ist gelassen und voller Freude, wenn ich mich gemäß der Wahrheit verhalte. Ein ehrlicher Mensch zu sein und im Licht zu leben ist ein wahres menschliches Leben. Da ich Gott jetzt preise und nach Gottes Worten lebe, besitze ich Redlichkeit und Würde. Gottes Worte haben mich gereinigt und sie ermöglichen es mir, das Abbild eines Menschen auszuleben.

Zurück: 235 Buße tun und einen neuen Anfang wagen

Weiter: 237 Gottes Lieblichkeit ist immer in Meinem Geist

Die letzten Tage sind gekommen. Weißt du, wie man den Herrn begrüßt und ins Himmelreich entrückt wird? Kontaktiere uns sofort zur Diskussion!

Verwandte Inhalte

Einstellungen

  • Text
  • Themen

Volltöne

Themen

Schriftart

Schriftgröße

Zeilenabstand

Zeilenabstand

Seitenbreite

Inhaltsverzeichnis

Suchen

  • Diesen Text durchsuchen
  • Dieses Buch durchsuchen