Die Kirche des Allmächtigen Gottes App

Höre Gottes Stimme und begrüße die Wiederkehr des Herrn Jesus!

Alle Wahrheitssuchenden sind herzlich dazu eingeladen uns zu kontaktieren

Folge dem Lamm und singe neue Lieder

Volltöne

Themen

Schriftart

Schriftgröße

Zeilenabstand

Seitenbreite

0 Suchergebnisse

Keine Ergebnisse gefunden.

343 Beide Menschwerdungen Gottes werden von der Menschheit benötigt

1 Diese Arbeit würde also, wenn sie nicht durch die Menschwerdung ausgeführt werden würde, nicht die geringsten Erfolge erzielen und könnte die Sündiger nicht gänzlich retten. Wenn Gott nicht leibhaftig wird, bleibt Er der Geist, der für den Menschen sowohl unsichtbar als auch ungreifbar ist. Der Mensch ist ein Geschöpf aus Fleisch. Mensch und Gott gehören zwei verschiedenen Welten an und sind von unterschiedlicher Natur. Der Geist Gottes ist mit dem Leib des Menschen nicht vereinbar und keine Beziehung kann zwischen ihnen aufgebaut werden, überdies kann der Mensch kein Geist werden. Von daher muss der Geist Gottes eines der Geschöpfe werden und Seine ursprüngliche Arbeit ausführen. Gott kann beides: Zum höchsten Ort aufsteigen und Sich Selbst dazu herablassen zu einem Menschen der Schöpfung zu werden, zu arbeiten und unter dem Menschen zu leben. Der Mensch hingegen, kann nicht zum höchsten Ort aufsteigen und zu einem Geist werden, geschweige denn kann er in den tiefsten Ort hinabsteigen. Deshalb muss Gott Fleisch werden, um Seine Arbeit auszuführen.

2 Fast genauso wie bei der ersten Menschwerdung, konnte nur das Fleisch des zum Menschgewordenen Gottes durch Seine Kreuzigung erlösen, wohingegen es für den Geist Gottes nicht möglich war als Sühneopfer für den Menschen gekreuzigt zu werden. Gott könnte unmittelbar Menschwerden um als Sühneopfer für den Menschen zu dienen, aber der Mensch könnte nicht unmittelbar in den Himmel aufsteigen, um ein Sühneopfer zu nehmen, das Gott für ihn vorbereitet hatte. Darum muss Gott zwischen Himmel und Erde hin- und herreisen, statt den Menschen zum Himmel aufsteigen zu lassen um seine Erlösung zu empfangen, denn der Mensch war gefallen und konnte nicht zum Himmel aufsteigen, geschweige denn das Sühneopfer erlangen. Deshalb war es für Jesus notwendig unter die Menschen zu kommen und persönlich die Arbeit auszuführen, die nicht durch den Menschen bewerkstelligt werden konnte. Jedes Mal, wenn Gott Mensch wurde, war dies absolut notwendig. Wenn irgendeine der Phasen unmittelbar von Gottes Geist hätte ausgeführt werden können, so hätte er die Demütigungen der Menschwerdung nicht ertragen.

Basierend auf „Das Geheimnis der Menschwerdung (4)“

aus „Das Wort erscheint im Fleisch“

Vorherig:Nur der fleischgeworden Gott kann die Menschheit retten

Nächste:Die Bedeutung von Gottes zwei Menschwerdungen

Verwandter Inhalt