Die Kirche des Allmächtigen Gottes App

Höre Gottes Stimme und begrüße die Wiederkehr des Herrn Jesus!

Alle Wahrheitssuchenden sind herzlich dazu eingeladen uns zu kontaktieren

Klassische Fragen und Antworten zum Evangelium des Königreichs (Auswahlen)

Volltöne

Themen

Schriftart

Schriftgröße

Zeilenabstand

Seitenbreite

0 Suchergebnisse

Keine Ergebnisse gefunden.

Frage 8: Wie genau führt Gott Seine Arbeit des Urteils aus, um die Menschheit in den letzten Tagen zu reinigen und zu retten?

Antwort: Jeder, der derzeit den wahren Weg sucht und ihn erforscht, will verstehen, wie der Allmächtige Gott die Arbeit des Urteils der letzten Tage ausführt. Der Allmächtige Gott hat viele Worte, die sich auf diesen Aspekt der Wahrheit beziehen, ausgedrückt. Lasst uns ein paar Passagen der Worte des Allmächtigen Gottes lesen:

„… wenn Gott dieses Mal Fleisch wird, Sein Werk Seine Disposition zum Ausdruck bringen, in erster Linie durch Züchtigung und Gericht. Indem Er dies als Grundlage verwendet, bringt Er dem Menschen mehr Wahrheit, zeigt mehr Wege der praktischen Umsetzung auf und erreicht so Sein Ziel, den Menschen zu erobern und den Menschen aus seiner verdorbenen Gesinnung zu retten. Dies steckt hinter dem Werk Gottes im Zeitalter des Königreichs(aus „Vorwort in „Das Wort erscheint im Fleisch“).

In den letzten Tagen benutzt Christus verschiedene Wahrheiten, um den Menschen zu belehren, das Wesen des Menschen zu offenbaren und seine Worte und Taten zu sezieren. Diese Worte umfassen verschiedene Wahrheiten, wie zum Beispiel die Pflichten des Menschen, wie der Mensch Gott gehorchen soll, wie der Mensch Gott treu sein soll, wie der Mensch eine normale Menschlichkeit ausleben sollte, sowie die Weisheit und Disposition von Gott und so weiter. Diese Worte konzentrieren sich alle auf das Wesen des Menschen und seine verdorbene Veranlagung. Insbesondere werden jene Worte, die offenbaren, wie der Mensch Gott verachtet, in Bezug darauf gesprochen, wie der Mensch eine Verkörperung des Satans und eine feindliche Macht gegen Gott ist. Wenn Gott Seine Arbeit des Gerichts leistet, verdeutlicht Er nicht nur einfach die Natur des Menschen mit ein paar Worten, sondern Er enthüllt sie, befasst sich mit ihr und schneidet sie auf lange Sicht zurück. Diese Methoden der Enthüllung, des sich Befassens und Zurückschneidens können nicht durch gewöhnliche Worte ersetzt werden, sondern nur durch die Wahrheit, die der Mensch überhaupt nicht besitzt. Nur Methoden dieser Art werden als Gericht angesehen. Nur mit einem Gericht dieser Art kann der Mensch überredet werden – und vollkommen von der Unterwerfung unter Gott überzeugt werden – und darüber hinaus wahres Wissen über Gott erlangen. Was die Arbeit des Gerichts mit sich bringt ist das Verständnis des Menschen für das wahre Gesicht Gottes und die Wahrheit über seine Widerspenstigkeit. Die Arbeit des Gerichts macht es dem Menschen möglich, viel Verständnis für den Willen Gottes, für den Zweck von Gottes Arbeit und für die Geheimnisse, die von ihm nicht verstanden werden konnten, zu gewinnen. Es erlaubt dem Menschen auch, sein verdorbenes Wesen, und die Wurzeln seiner Verdorbenheit zu erkennen und zu verstehen und ebenso die Hässlichkeit des Menschen zu entdecken. Alle diese Auswirkungen werden durch die Arbeit des Gerichts herbeigeführt, da es die eigentliche Substanz dieser Arbeit ist, die Wahrheit, den Weg und das Leben von Gott, denen zu eröffnen, die an Ihn glauben. Diese Arbeit ist die Arbeit des Gerichts, die von Gott verrichtet wird(aus „Christus macht die Arbeit des Gerichts mit der Wahrheit in „Das Wort erscheint im Fleisch“).

Die von Gott getane Arbeit dieses Zeitalters ist vorwiegend die Bereitstellung von Worten für das Leben des Menschen, die Offenlegung der Wesenheit der menschlichen Natur und der korrupten Disposition des Menschen, die Beseitigung religiöser Vorstellungen, feudalen Denkens, überholten Denkens, sowie des Wissens und der Kultur des Menschen. All dies muss durch die Worte Gottes bloßgelegt und bereinigt werden. In den letzten Tagen wendet Gott Worte und keine Zeichen und Wunder an, um den Menschen perfekt zu machen. Er benutzt Seine Worte, um den Menschen zu entlarven, den Menschen zu richten, den Menschen zu züchtigen und um den Menschen zu perfektionieren, damit der Mensch in den Worten Gottes die Weisheit und Lieblichkeit Gottes erkennen und Gottes Disposition verstehen kann, und der Mensch somit durch die Worte Gottes die Taten Gottes erblicken kann(aus „Gottes heutige Arbeit kennen in „Das Wort erscheint im Fleisch“).

Gott hat viele Mittel, um den Menschen zu vervollkommnen. Er verwendet alle Arten von Umgebung, um mit der verdorbenen Gesinnung des Menschen umzugehen und benutzt verschiedene Dinge, um den Menschen bloßzustellen; in einer Hinsicht, befasst Er sich mit dem Menschen , in einer anderen legt Er den Menschen bloß und in einer weiteren offenbart Er den Menschen, gräbt aus und offenbart die ‚Geheimnisse‘ in den Tiefen des Herzens des Menschen und zeigt dem Menschen seine Natur, indem er viele seiner Zustände offenbart. Gott vervollkommnet den Menschen mittels vieler Methoden – durch Offenbarung, Umgang, Verfeinerung und Züchtigung – damit der Mensch wissen kann, dass Gott praktisch ist(aus „Nur jene, die sich auf Praxis konzentrieren, können vervollkommnet werden in „Das Wort erscheint im Fleisch“).

Wenn Gott daran arbeitet, die verdorbene Menschheit in den letzten Tagen zu richten und zu reinigen, wendet Er viele Aspekte der Wahrheit an, um die teuflische Veranlagung des Menschen, die Gott nicht gehorcht und sich Ihm widersetzt, zu verurteilen und zu entlarven und dem Menschen Gottes heilige und gerechte Disposition zu zeigen, die kein Vergehen toleriert. Das Urteil von Gottes Wort ermöglicht es den Menschen, die Wahrheit ihrer tiefen Verdorbenheit durch Satan zu sehen und Gottes heiliges Wesen und Seine gerechte Disposition, die keine Vergehen toleriert, wirklich kennenzulernen, wenn sie Gott verehren. Somit entkommen sie der Unterwerfung und der Beherrschung durch die Sünde und erreichen Reinheit und Gottes Heil. Wenn wir das Wort des Allmächtigen Gottes lesen, fühlen wir, dass Gott uns richtet und uns von Angesicht zu Angesicht bloß stellt, und wir können alle fühlen, dass Gottes Wort wie ein zweischneidiges Schwert unsere ungehorsame, sich Gott widersetzende, satanische Natur richtet und entlarvt. Wir sehen ganz klar die Wahrheit, dass wir von Satan zutiefst verdorben wurden, dass unsere Natur arrogant, verlogen, selbstsüchtig und verachtenswert ist. Obwohl wir an Gott glauben, können wir Gott nicht verherrlicht sein lassen, und wir haben nicht ein Herz, das gottesfürchtig ist. Wir lügen oft und täuschen Gott und täuschen andere Menschen. Wir glauben an Gott, aber wir beten die Menschen an und folgen ihnen. Wenn wir einmal einen Status erlangt haben, protzen wir und bauen uns selbst auf, sodass uns die Menschen zuhören und gehorchen. Wir können uns sogar von Gott abspalten, Ihn konfrontieren und unabhängige Königreiche aufbauen. Wenn wir natürlichen oder von Menschen geschaffenen Katastrophen begegnen, dann beklagen wir uns sogar über Gott und widersetzen uns Ihm. Wenn die neue Arbeit Gottes nicht unseren Vorstellungen entspricht, dann benehmen wir uns sogar wie die jüdischen Pharisäer in der Vergangenheit, ziehen über Gott Schlussfolgerungen und beurteilen Ihn, wie es uns gefällt. Wenn wir uns etwas mehr verausgaben, etwas arbeiten oder etwas für Gott leiden, nehmen wir uns sehr wichtig und geben mit unserer Überlegenheit an, verlangen von Gott Gnade und Segnungen. Sobald unsere Wünsche nicht erfüllt werden, benehmen wir uns schlecht und werden langsamer oder hören ganz mit unserer Arbeit auf, etc. Wir können sehen, dass die Verdorbenheit, die von Satan verursacht wird, einfach zu tiefgreifend ist! Wir haben das Bild eines Menschen überhaupt nicht gelebt! Wir sind im Wesentlichen die Verkörperung Satans! Wenn wir der Wahrheit unserer durch Satan verursachten Verdorbenheit ins Auge sehen, schämen wir uns zutiefst und empfinden tiefe Reue, und wir haben verstanden, dass Gottes Heiligkeit nicht beschmutzt werden kann und dass Seine gerechte Disposition nicht beleidigt werden kann. Wir können nicht umhin, uns vor Gott fallen zu lassen, unsere üblen Taten zu bereuen, unsere satanische Veranlagung zu verachten und vor Gott Buße zu tun. Wir sind gewillt, Gottes Urteil und Züchtigung anzunehmen, unsere Pflicht als hervorgebrachte Wesen anzunehmen und allem zu gehorchen, was Gott orchestriert und arrangiert hat. Das ist das Ergebnis des Urteils von Gottes Wort auf Sein auserwähltes Volk!

Nachdem wir Gottes Urteil und Züchtigung erfahren haben, wissen wir alle, dass Gott nicht nur Sein Wort anwendet, um uns zu richten und uns zu entlarven. Er zielt auch auf unsere tatsächlichen Situationen ab, richtet verschiedene Umgebungen, Menschen und Dinge ein, um uns zu testen und um uns zu enthüllen; Er beschneidet uns konkret und kümmert sich um uns, und Er züchtigt uns. Dadurch, dass wir tatsächlich Gottes Urteil und Züchtigung, Beschneidung und Umgang erfahren, sehen wir, dass unsere Natur zu arrogant und zu widerspenstig ist. Wenn wir kein solches Urteil und keine solche Züchtigung erhalten, würde unsere Veranlagung es nicht schaffen, Wandlung zu erreichen. Manchmal üben wir zum Beispiel die Wahrheit nicht aus, wenn wir unsere Pflicht erfüllen. Auf Grund unserer arroganten Natur machen wir, wozu wir Lust haben, bauen uns selbst auf und erhöhen uns, um Menschen zu beeindrucken, womit unsere Seelen innen dunkel werden und es uns nicht gelingt, Gottes Anwesenheit zu spüren, und unsere Herzen schmerzen. Zu diesem Zeitpunkt wird uns Gottes Wort innerlich ermahnen. Manchmal stellt Gott Menschen und Dinge so auf, um Sich mit uns auseinander zu setzen und uns zu beschneiden, sodass wir zu Gott zurückkehren und reflektieren, und uns besser kennen, und unbewusst unsere arroganten Ambitionen erkennen, mit denen wir Menschen kontrollieren und besitzen möchten. Wenn wir sehen, dass unsere eigene Natur die eines Erzengels ist, werden unsere Herzen nicht umhin können, vor Angst zu zittern. Wir fühlen, dass die Disposition Gottes nicht beleidigt werden kann, und fallen vor Ihm nieder, um zu beten und zu bereuen. In diesem Augenblick werden uns Gottes Worte trösten und ermutigen, und uns veranlassen, den Schmerz und die Mühe, die Gottes Erlösung für die Menschheit bedeutet, zu verstehen. Also können wir nicht passiv und schwach sein, sondern wir müssen das Vertrauen haben, die Wahrheit zu verfolgen, und eine Veränderung der Disposition zu suchen. Nachdem wir erfahren haben, wie die eigentlichen Taten und die Beschneidungen, die Disziplinierungen und Züchtigungen oftmals sind, erreicht unsere arrogante Veranlagung eine Veränderung, und wir werden viel sanftmütiger, wenn wir unsere Pflicht erfüllen, und sind nicht mehr so aufsässig wie vorher, und wir können die Initiative ergreifen, um uns zu öffnen und unsere eigene Verdorbenheit zu erkennen, bewusst Gott erhöhen und Gott Zeugnis ablegen vor Gott, und das Gefühl haben, dass diese Art zu leben unsere Herzen gelassen macht und angenehm ist. Gottes Erlösungsarbeit ist wirklich sehr sinnvoll! Nur durch das tatsächliche Erleben eines solchen Urteils und der Züchtigung Gottes lernen wir Gottes gerechte Disposition wirklich kennen und wissen, welche Art Mensch Gott wahrhaftig liebt und welche Art Mensch Er verachtet, welche Art Mensch Er retten würde und welche Art Mensch Er eliminieren würde, welche Art Mensch Er segnen würde und welche Art Mensch Er verfluchen würde, und haben so erfahren, dass Gott in der Tat alles erforscht und beherrscht. Gott befindet Sich in unserer unmittelbaren Nähe, Er leitet uns real, und Er rettet uns und veranlasst uns zu erkennen, dass die Wahrheit von Gott in Seinem Urteil und Seiner Züchtigung der verdorbenen Menschheit ausgedrückt wird. Es ist Einsicht, es ist Reinigung. Mit Gottesfurcht in unseren Herzen und Veränderungen an unserer verdorbenen Disposition können wir die Wahrheit suchen, wenn wir auf Dinge treffen; die Wahrheit üben und Gott gehorchen, und allmählich die Ähnlichkeit eines echten Menschen leben. Die Veränderung, die wir ab heute erzielen können, resultiert absolut aus der Erfahrung der Arbeit von Gottes Urteil der letzten Tage. Es ist die ungeheure Liebe Gottes für uns und Seine Erlösung.

aus dem Filmskript von „Lied des Triumphs“

Vorherig:Frage 5: Du hast ausgesagt, dass Gott zu Fleisch wieder zum Menschensohn wird und Seine Arbeit des Gerichts vollführen wird, beginnend im Hause Gottes. Dies stimmt vollkommen mit der Bibelprophezeiung überein, aber ich verstehe nicht: Ist das Gericht, das im Hause Gottes seinen Anfang nimmt dasselbe wie das große weiße Thronurteil, im Buch der Offenbarung? Wir denken, dass das große weiße Thronurteil sich an die Ungläubigen richtet, die Satan gehören Wenn der Herr kommt, werden die Gläubigen vom Himmel aufgenommen werden, und dann wird Er Katastrophen schicken, um die Ungläubigen zu zerstören. Das ist das Urteil vor dem großen weißen Thron. Du legst Zeugnis ab, dass Gottes Gericht in den letzten Tagen beginnt, aber wir haben nicht gesehen, dass Gott Katastrophen bringt, um die Ungläubigen zu zerstören. Wie könnte es dann das große weiße Thronurteil sein? Was genau bedeutet Gottes Gericht der letzten Tage? Bitte kommuniziere uns dies mit mehr Klarheit.

Nächste:Frage 2: Warum muss Gott zu Fleisch werden, um das Werk des Gerichts in den letzten Tagen zu vollbringen? Im Zeitalter des Gesetzes benutzte Gott Moses, um Sein Werk zu vollbringen, warum kann Gott also nicht den Menschen dazu benutzen, um Sein Werk des Gerichts in den letzten Tagen zu vollziehen?

Dir gefällt vielleicht auch