Die Kirche des Allmächtigen Gottes App

Höre Gottes Stimme und begrüße die Wiederkehr des Herrn Jesus!

Alle Wahrheitssuchenden sind herzlich dazu eingeladen uns zu kontaktieren

Klassische Fragen und Antworten zum Evangelium des Königreichs (Auswahlen)

Volltöne

Themen

Schriftart

Schriftgröße

Zeilenabstand

Seitenbreite

0 Suchergebnisse

Keine Ergebnisse gefunden.

Frage 1: Ich glaube, wenn wir dem Namen und dem Weg des Herrn Jesus treu sind, die Täuschungen der falschen Christi sowie der falschen Propheten nicht akzeptieren; wenn wir während unseres Wartens wachsam sind, dann wird uns der Herr bei Seiner Wiederkunft sicherlich Offenbarungen geben. Wir müssen der Stimme des Herrn nicht zuhören, um entrückt zu werden. Der Herr Jesus sagte: „So alsdann jemand zu euch wird sagen: Siehe, hier ist Christus! oder: da! so sollt ihr’s nicht glauben. Denn es werden falsche Christi und falsche Propheten aufstehen und große Zeichen und Wunder tun, daß verführt werden in dem Irrtum (wo es möglich wäre) auch die Auserwählten“ (Mt 24,23-24). Erkennt ihr die Täuschungen der falschen Christi und Propheten nicht an? Und deshalb glauben wir, dass all jene, die das Kommen des Herrn bezeugen, gewiss falsch sind. Es gibt keinen Bedarf für uns zu suchen oder zu prüfen. Denn wenn der Herr kommt, wird Er sich uns zu erkennen geben und uns sicherlich nicht verlassen. Ich glaube, dies ist der richtige Ansatz. Was denkt ihr darüber?

Antwort: Der Herr Jesus hat uns tatsächlich vorhergesagt, dass es falsche Christi und falsche Propheten in den letzten Tagen geben würde. Das ist eine Tatsache. Doch der Herr Jesus hat auch viele Male deutlich prophezeit, dass Er wiederkommen würde. Glauben wir wirklich daran? Wenn man die Prophezeiungen über die Wiederkunft des Herrn Jesus untersucht, wird von den meisten Menschen der Wachsamkeit gegenüber den falschen Christi und den falschen Propheten Priorität gegeben und kein Gedanke darüber verschwendet, wie die Ankunft des Bräutigams zu begrüßen und die Stimme des Bräutigams zu hören ist. Worum geht’s hier? Ist dies nicht ähnlich, wie aus Furcht, man könne ersticken, aufs Essen komplett zu verzichten und im Kleinen sparsam, doch im Großen verschwenderisch zu sein? Ganz gleich wie wir uns gegen die falschen Christi und Propheten schützen, wenn wir die Wiederkunft des Herrn nicht willkommen heißen und wir nicht vor den Thron Gottes gebracht werden können, sind wir törichte Jungfrauen, die von Gott beseitigt und verlassen werden, und unser Glaube an den Herrn ist ein völliges Versagen! Der Schlüssel dazu, ob man die Wiederkunft des Herrn willkommen heißen kann oder nicht, ist die Fähigkeit, die Stimme Gottes zu hören. Solange wir anerkennen, dass Christus die Wahrheit der Weg und das Leben ist, werden wir keine Schwierigkeiten haben, die Stimme Gottes zu identifizieren. Wenn wir die Wahrheit nicht erkennen können und uns nur auf die Zeichen und Wunder Gottes konzentrieren, werden wir sicherlich von den falschen Christi getäuscht werden. Wenn wir nicht nach dem wahren Weg suchen und ihn überprüfen, werden wir niemals fähig sein, die Stimme Gottes zu hören. Warten wir denn nicht auf den Tod und bringen die Vernichtung über uns selbst? Wir glauben an die Worte des Herrn. Gottes Schafe hören die Stimme Gottes. Jene, die wirklich einen Verstand und Kaliber haben und die Stimme Gottes hören können, werden nicht von den falschen Christi und Propheten getäuscht werden. Denn die falschen Christi und die falschen Propheten sind ohne jegliche Wahrheit und können die Arbeit Gottes nicht verrichten. Das ist nicht etwas, worüber wir uns Sorgen machen müssen. Nur diejenigen, die verwirrt und hirnlos sind, können von falschen Christussen und falschen Propheten getäuscht werden. Die klugen Jungfrauen werden nicht von den falschen Christi und Propheten getäuscht, weil sie Gottes Fürsorge und Schutz haben. Als Gott den Menschen erschuf, wurden den klugen Jungfrauen Menschengeister verliehen, und sie waren fähig, Gottes Stimme zu hören. Und so hören die Schafe Gottes Seine Stimme. So hat es Gott bestimmt. Nur die törichten Jungfrauen schützen sich hingebungsvoll gegen die falschen Christi und Propheten und vernachlässigen die Suche und Prüfung der Wiederkunft des Herrn. Wenn wir die Wiederkunft des Herrn willkommen heißen möchten und nicht von den falschen Christi und falschen Propheten getäuscht werden wollen, müssen wir erst verstehen, wie die falschen Christi die Menschen täuschen. Eigentlich hat der Herr Jesus uns schon von den Praktiken der falschen Christi und falschen Propheten erzählt. Der Herr Jesus sagte: „Denn es werden falsche Christi und falsche Propheten aufstehen und große Zeichen und Wunder tun, dass verführt werden in dem Irrtum (wo es möglich wäre) auch die Auserwählten.“ (Matthäus 24,24) Die Worte des Herrn Jesus zeigen uns, dass die falschen Christi und Propheten hauptsächlich Zeichen und Wunder wirken werden, um Gottes auserwählte Leute zu täuschen. Das Wirken von Zeichen und Wundern ist die primäre Manifestation der falschen Christi, mit der sie die Menschen irreführen. Unter diesen Umständen müssen wir verstehen, warum die falschen Christi Zeichen und Wunder benutzen, um die Menschen zu täuschen. Vor allem ist es deswegen, weil die falschen Christi und Propheten vollkommen ohne Wahrheit sind. In ihrer Natur und Substanz sind sie äußerst gottlose und böse Geister. Deshalb müssen sie sich auf das Zeichen und Wunder verlassen, um die Menschen zu täuschen. Wären die falschen Christi und Propheten voll der Wahrheit, würden Sie keine Zeit und Wunder benutzen, um die Menschen zu täuschen. So betrachtet wirken die falschen Christi und falschen Propheten Zeichen und Wunder nur deshalb, weil sie nichts Anderes können. Wenn wir das nicht sehen können, wird es ihnen äußerst leicht fallen, uns zu täuschen. Nur Christus ist die Wahrheit, der Weg und das Leben. Derjenige, der die Wahrheit ausdrücken und den Menschen den Weg weisen und ihnen Leben schenken kann, ist Christus. Jene, die unfähig sind, die Wahrheit auszudrücken, sind ohne Zweifel falsche Christi. Sie sind Schwindler. Das ist das grundlegende Prinzip der Entlarvung falscher Christi und Propheten. Alle, die nach dem wahren Weg suchen und ihn prüfen, müssen sich an diese Prinzipien halten, um die Stimme Gottes zu suchen und zu ermitteln. Auf diese Weise machen sie nichts verkehrt. Der Allmächtige Gott hat die Praktiken der falschen Christi und Propheten bereits offengelegt. Lasst uns eine Passage aus dem Wort des Allmächtigen Gottes lesen. Der Allmächtige Gott sagt: „Sollte heutzutage eine Person erscheinen, die Zeichen und Wunder zur Schau stellen kann, Dämonen austreiben sowie heilen und viele Wunder vollbringen kann, und sollte diese Person behaupten, sie sei Jesus, der gekommen ist, dann wäre dies eine Nachahmung böser Geister und ihre Imitation Jesu. Denkt daran! Gott wiederholt nicht dieselbe Arbeit. Die Arbeitsphase Jesu ist bereits vollendet worden und Gott wird diese Arbeitsphase nie wieder ausführen. … In den Vorstellungen des Menschen muss Gott immer Zeichen und Wunder zeigen, immer heilen und Dämonen austreiben sowie immer genauso wie Jesus sein, doch dieses Mal ist Gott überhaupt nicht so. Wenn Gott während der letzten Tage noch immer Zeichen und Wunder zeigen, noch immer Dämonen austreiben und heilen würde – wenn Er genau dasselbe täte wie Jesus – dann würde Gott dieselbe Arbeit wiederholen und die Arbeit Jesu hätte keine Bedeutung oder Wert. Deshalb führt Gott eine Arbeitsphase in jedem Zeitalter durch. Sobald jede Phase Seiner Arbeit vollendet worden ist, wird sie bald darauf von bösen Geistern nachgeahmt, und sobald Satan damit anfängt, Gott auf den Fersen zu sein, wechselt Gott zu einer anderen Methode über; sobald Gott eine Phase Seiner Arbeit vollendet hat, wird sie von bösen Geistern nachgeahmt. Ihr müsst euch über diese Dinge im Klaren sein(aus „Gottes heutige Arbeit kennen“ in „Das Wort erscheint im Fleisch“). „Nicht immer stimmt die Arbeit Gottes mit den Vorstellungen des Menschen überein, denn Seine Arbeit ist immer neu und nie alt. Er wiederholt niemals eine alte Arbeit, sondern bringt vielmehr Arbeit voran, die niemals zuvor getan worden ist“ (aus „Wie kann der Mensch, der Gott in seinen Vorstellungen definiert hat, die Offenbarungen Gottes empfangen?“ in „Das Wort erscheint im Fleisch“).

Die Worte des Allmächtigen Gottes sagen uns deutlich, dass Gott immer neu und niemals alt ist, und niemals wiederholt Er dieselbe Arbeit. Das ist genauso, wie zu der Zeit, als Jesus kam, um zu arbeiten: Er leitete das Zeitalter der Gnade ein und beendete das Zeitalter des Gesetzes. Er führte eine Phase der Arbeit der Erlösung aus und errette die Menschheit von der Sünde. Damit Seine Arbeit die gewünschte Wirkung zeigte, wirkte Er einige Wunder und Zeichen. In den letzten Tagen ist der Allmächtige Gott gekommen. Er hat das Zeitalter des Königreichs eingeleitet und das Zeitalter der Gnade abgeschlossen. Aber Er wiederholt nicht die Arbeit, die der Herr Jesus ausgeführt hat. Basierend auf der Arbeit der Erlösung des Herrn Jesus, führt Er stattdessen die Arbeit des Gerichts aus, beginnend mit dem Hause Gottes. Er hat zur Reinigung und Errettung der Menschheit alle Wahrheiten ausgedrückt und hat die Quelle der menschlichen Sünde und seiner satanischen Disposition aufgelöst. Um den Menschen vor Satans Einfluss vollständig zu retten, sodass der Mensch von Gott gewonnen wird. Und die falschen Christi? Sie sind alle böse Geister, die Christus nachahmen. Sie sind nicht imstande, eine Arbeit zu vollbringen, mit der sie ein neues Zeitalter einleiten und ein altes beenden. Sie können nur den Herrn Jesus imitieren, indem sie einige simple Zeichen und Wunder wirken, um jene zu täuschen, die durcheinander und unfähig sind, zu unterscheiden. Aber sie sind nicht in der Lage zu kopieren, was Jesus tat, wie zum Beispiel Tote zu erwecken und 5000 Leute mit fünf Broten und zwei Fischen zu sättigen oder den Wind und die See zurechtzuweisen. Das sprengt den Rahmen ihrer Macht. Im Wesentlichen sind die falschen Christi boshaft; sie sind böse Geister und völlig ohne Wahrheit. Und deshalb müssen sie sich auf Zeichen und Wunder verlassen, damit sie die Menschen täuschen können. Ansonsten betrügen und ermahnen sie die Menschen, indem sie den Klang der Worte Gottes und einfache Worte, die einst von Gott gesprochen wurden, imitieren. Lasst uns einen Blick auf die Worte des Allmächtigen Gottes werfen:Der menschgewordene Gott wird Christus genannt. Deswegen wird der Christus, der den Menschen die Wahrheit geben kann, Gott genannt. Dies ist nicht übertrieben, weil Er das Wesen Gottes besitzt, die Disposition Gottes besitzt und Weisheit in Seiner Arbeit liegt; all dies ist für den Menschen unerreichbar. Diejenigen, die sich selbst Christus nennen, jedoch die Arbeit Gottes nicht ausführen können, sind Betrüger. Christus ist nicht nur die Manifestation Gottes auf Erden, sondern genau jener besondere von Gott angenommene Körper, während Er Seine Arbeit unter den Menschen ausführt und diese vollendet. Dieses Fleisch kann nicht einfach von irgendeinem Menschen ersetzt werden, sondern nur von jemandem, der Gottes Arbeit auf Erden angemessen stützen, Gottes Disposition ausdrücken, Gott gut repräsentieren und dem Menschen Leben geben kann. Früher oder später werden diese Nachahmer von Christus scheitern, denn obwohl sie behaupten Christus zu sein, haben sie nichts vom Wesen Christi. Ich sage deshalb, dass die Echtheit Christi nicht vom Menschen bestimmt werden kann, sondern von Gott Selbst beantwortet und entschieden wird(aus „Nur der Christus der letzten Tage kann dem Menschen den Weg zum ewigen Leben geben“ in „Das Wort erscheint im Fleisch“). Aus den Worten des Allmächtigen Gottes können wir ganz deutlich sehen, dass Christus der fleischgewordene Gott ist. Er ist der Geist Gottes, der im Fleisch verwirklicht wurde. Das heißt, alles, was Gott besitzt, einschließlich dessen, was Gott hat und ist, die Disposition und Weisheit Gottes, sie sind allesamt in Seinem Fleisch verwirklicht. Christus hat das Wesen der Göttlichkeit und ist die Verkörperung der Wahrheit. Er ist fähig, die Wahrheit auszudrücken, sie dem Menschen zuzuführen und sich immer und überall um den Menschen zu kümmern. Nur Christus kann die Arbeit der Erlösung des Menschen vollbringen und die Menschheit erretten. Niemand sonst kann dies imitieren, noch können sie dies leugnen. Die meisten falschen Christi sind derweil von bösen Geistern besessen. Sie sind in höchstem Maße arrogant und lächerlich. Hauptsächlich sind sie böse Geister und Dämonen. Daher ist es egal, welche Wunder und Zeichen sie tun oder wie falsch sie die Bibel interpretieren oder und über fundiertes Wissen und Theorien sprechen. Sie machen nichts anderes, als die Menschen zu täuschen, ihnen Schaden zuzufügen und sie zu ruinieren. Nichts von dem, was sie tun, ist für den Menschen erbaulich. Das einzige, was sie tun, ist noch mehr Dunkelheit in die Herzen der Menschen zu tragen und sie ohne einen Pfad zu lassen, auf dem sie gehen könnten, womit diese endgültig von Satan verschlungen werden. Es ist deutlich, dass alle falschen Christi und falschen Propheten die Inkarnation Satans sind. Sie sind alle böse Dämonen, die gekommen sind, um die Arbeit Gottes zu stören und zu unterbrechen. Und daher, unabhängig davon, wie viele Leute sie täuschen, schädigen oder in den Ruin treiben, werden sie bald fallen und an sich selbst zugrunde gehen, da sie nicht im Besitz der geringsten Wahrheit sind. Wenn wir wirklich die Wahrheit darüber verstehen, wie zwischen dem wahren Christus und den falschen Christi unterschieden werden muss, gibt es für uns keinen Weg mehr, die Stimme Gottes abzulehnen oder Seine Ankunft nicht willkommen zu heißen, aus Furcht davor, von den falschen Christi getäuscht zu werden.

Nur wegen den Enthüllungen in den Worten des Allmächtigen Gottes, über die Substanz der falschen Christi und Propheten haben wir einiges an Erkenntnis erlangt. Im Wesentlichen sind falsche Christi und Propheten böse Geister, die nicht den geringsten Anteil der Wahrheit besitzen. Sie können nur einige einfache Zeichen und Wunder tun, um Menschen zu täuschen. Wenn wir die Wahrheit verstehen, werden wir nicht mehr von den falschen Christi und Propheten getäuscht. Außerdem habt ihr erwähnt, dass die Menschen von Gott bestimmt inspiriert werden, wenn Er wiederkommt. Tatsächlich glauben viele Menschen, dass sie, so lange sie dem Namen und dem Weg des Herrn treu sind, bei der Ankunft des Herrn Offenbarungen erhalten und direkt in das Königreich des Himmels aufgenommen werden, ohne die Stimme Gottes hören zu müssen. Das steht im direkten Gegensatz zu den Worten des Herrn Jesus. Der Herr Jesus sagte: „Denn meine Schafe hören meine Stimme, und ich kenne sie; und sie folgen mir (Joh 10,27). Wer Ohren hat, der höre, was der Geist den Gemeinden sagt(Offb 2,7). Der Herr Jesus sagte deutlich, dass zu der Zeit, wenn der Herr kommt, Er sicherlich Worte äußern und die Stimme Gottes ausdrücken wird. All jene, die die Stimme Gottes hören, sie suchen und akzeptieren, werden deshalb die Wiederkunft des Herrn willkommen heißen und vor den Thron Gottes geführt werden. Würde es ausreichen, wenn wir Menschen hören, die das Kommen des Herrn bezeugen, aber nicht danach suchen oder es prüfen? Wie könnte es plausibel sein, lediglich auf die Offenbarung des Herrn zu warten? Könnte der Herr so handeln? Sagte der Herr uns, wir sollten Seine Offenbarung abwarten? Nein, Er tat das nicht! Deshalb sind solche Ansichten nur irreführend und täuschend. Nur lächerliche Toren würden solche Dinge sagen. Wenn wir dieser Aussage entsprechend die Offenbarung des Herrn erwarten, dann können wir nichts anderes tun, als auf den Tod zu warten und unseren eigenen Niedergang herbeizuführen. Lasst uns einen Blick in die Worte des Allmächtigen Gottes werfen: Sogar noch mehr Menschen glauben, dass was auch immer die Arbeit Gottes ist, diese durch Prophezeiungen begründet sein muss und dass in jedem Abschnitt einer solchen Arbeit all denjenigen, die Ihm mit einem wahrhaftigen Herzen folgen, die Offenbarungen gezeigt werden müssen, anderenfalls kann diese Arbeit nicht die von Gott sein. Gott zu erfahren ist bereits keine einfache Aufgabe für den Menschen. Das absurde Herz des Menschen und seine aufsässige Natur der Selbstgefälligkeit und der Arroganz machen es dem Menschen zusätzlich noch schwerer, Gottes neue Arbeit zu akzeptieren. Weder prüft der Mensch sorgfältig die neue Arbeit Gottes, noch akzeptiert er sie mit Bescheidenheit. Der Mensch nimmt vielmehr eine Haltung der Verachtung ein und wartet auf die Offenbarungen und die Führung Gottes. Ist das nicht das Verhalten eines Menschen, der sich gegen Gott auflehnt und sich Ihm widersetzt? Wie kann ein solcher Mensch die Zustimmung Gottes gewinnen?(aus „Wie kann der Mensch, der Gott in seinen Vorstellungen definiert hat, die Offenbarungen Gottes empfangen?“ in „Das Wort erscheint im Fleisch“) Wenn es um die Ankunft des Herrn geht und wenn wir uns an unsere eigenen Auffassungen und Vorstellungen blind klammern und wenn wir nicht nach der Wahrheit suchen oder dem Hören der Stimme Gottes Aufmerksamkeit schenken und lediglich auf die Offenbarung Gottes warten, dann werden wir niemals die Wiederkunft des Herrn willkommen heißen. Wir sollten wissen, dass es unter all denen, die Jesus im Zeitalter der Gnade folgten, keinen einzigen gab, der Ihm folgte, weil ihm zuvor eine Offenbarung gegeben wurde. Sie alle hatten die Zeugnisse der Menschen, über den Herrn Jesus gehört, oder sie hatten die Äußerungen und die Predigten des Herrn Jesus gehört und Seine Stimme erkannt und waren dem Herrn deshalb gefolgt. Und obwohl Petrus die Offenbarung von Gott erhielt, und erkannte, dass der Herr Jesus der Christus war, der Sohn Gottes, geschah dies erst, nachdem er dem Herrn Jesus eine Weile gefolgt war. Er hatte von den Worten und den Arbeiten des Herrn Jesus einiges an Wissen über den Herrn Jesus erlangt, und erst dann wurde er vom Heiligen Geist erleuchtet. Das ist eine Tatsache. In den letzten Tagen führt der fleischgewordene, Allmächtige Gott die Arbeit des Gerichts aus, beginnend vom Hause Gottes. Er hat Millionen von Worten ausgedrückt und unzählige Anhänger empfangen, und nicht ein einziger von ihnen hatte die Offenbarung Gottes im Voraus erhalten. Wir wurden durch den Heiligen Geist erleuchtet, während sie nach den Worten und der Arbeit des Allmächtigen Gottes suchten und sie prüften. Sie fühlten, dass die Worte des Allmächtigen Gottes die Wahrheit waren, sie erkannten die Stimme Gottes, und erst dann akzeptierten sie die Arbeit Gottes in den letzten Tagen und wurden vor den Thron Gottes gebracht. Das erfüllt die Prophezeiung im Buch der Offenbarung: Siehe, ich stehe vor der Tür und klopfe an. So jemand meine Stimme hören wird und die Tür auftun, zu dem werde ich eingehen und das Abendmahl mit ihm halten und er mit mir“ (Offb 3,20). Und dennoch gibt es in den religiösen Gemeinden Menschen, die es ablehnen ihre Auffassungen und Vorstellungen aufzugeben. Sie warten lediglich auf die Offenbarung des Herrn und lehnen es ab, die Stimme Gottes zu hören. Insbesondere weigern sich die Pastoren und Ältesten zu suchen und zu überprüfen, wenn sie sich der Arbeit des Allmächtigen Gottes in den letzten Tagen gegenübersehen, sondern sie fabrizieren außerdem Gerüchte und widerstehen dem Allmächtigen Gott und verdammen Ihn krampfhaft. Sie täuschen sogar Gläubige und versuchen sie davon abzuhalten, den wahren Weg zu überprüfen. Diese Menschen wurden durch die Arbeit Gottes in den letzten Tagen, als Unkraut und Antichristen entlarvt. Und genau sie sind es, die von Gott entblößt und eliminiert werden. In den zwei Zeiten, in denen Gott zu Fleisch wurde, offenbarte Er es tatsächlich niemandem im Voraus. Denn Gott ist der Schöpfer, und Er hat Seinen eigenen Plan für Seine Arbeit. Er arbeitet nicht nach den Auffassungen und Vorstellungen der Menschen, noch bittet Er die Menschen um Rat. Noch weniger erzählt Er irgendjemanden etwas im Voraus. So ist Gott zu jedem gerecht. Dies veranschaulicht Seine gerechte und rechtschaffene Disposition in einer perfekten Weise, und zeigt außerdem die Weisheit Gottes in Seiner Arbeit. Gottes Schafe werden die Stimme Gottes hören. Gott benutzt praktische Worte und Arbeiten, um jene zu offenbaren, die die Wahrheit lieben und der Wahrheit überdrüssig sind, die klug, töricht, gut und boshaft sind. So sagte der Herr Jesus: Selig sind, die da geistlich arm sind; denn das Himmelreich ist ihr(Mt 5,3). Selig sind, die da hungert und dürstet nach der Gerechtigkeit; denn sie sollen satt werden(Mt 5,6). Selig sind, die reines Herzens sind; denn sie werden Gott schauen(Mt 5,8). Als Gottesgläubige sollten wir demütig sein, nach der Gerechtigkeit hungern und dürsten und reinen Herzens sein, so wie es Jesus verlangte. Wie eine kluge Jungfrau sollten wir uns auf das Hören der Stimme Gottes konzentrieren. Wir sollten nach der Wahrheit, die der Allmächtige Gott ausgedrückt hat, suchen und sie überprüfen. Denn nur so können wir zum Abendmahl des Lammes gehen. Wenn wir uns nur blind gegen die falschen Christi schützen und die Arbeit des Allmächtigen Gottes in den letzten Tagen nicht suchen und überprüfen, wenn wir immer noch auf die Offenbarung des Herrn warten, dann sind wir blind geworden, sind törichte Jungfrauen und sollten uns selbst eliminieren.

aus dem Filmskript von „Das Warten“

Vorherig:Frage 3: Wie es in der Bibel prophezeit wurde: „Ihr Männer von Galiläa, was stehet ihr und sehet gen Himmel? Dieser Jesus, welcher von euch ist aufgenommen gen Himmel, wird kommen, wie ihr ihn gesehen habt gen Himmel fahren“ (Apg 1,11). Nachdem der Herr Jesus auferstanden ist, war es Sein spiritueller Körper, der in den Himmel aufstieg. Wenn der Herr wiederkehrt, sollte es Sein spiritueller Körper sein, der auf einer Wolke herabkommt. Doch ihr bezeugt, dass Gott Fleisch geworden ist, als der Menschensohn, um in den letzten Tagen wieder das Werk des Gerichts zu vollbringen. Dies ist offensichtlich nicht mit der Bibel vereinbar. Darüber hinaus sagen die Pastoren und Ältesten oft, dass jegliches Zeugnis über das Kommen des Herrn im Fleisch falsch ist. Ich denke also, dass es dem Herrn unmöglich ist, als Fleisch wiederzukehren. Ich kann euer Zeugnis nicht akzeptieren. Ich werde nur darauf warten, dass der Herr auf einer Wolke herabkommt und uns ins Himmelreich bringt. Das kann sicherlich nicht falsch sein!

Nächste:Frage 2: Einige Fälle von falschen Christi, die die Menschen betrügen, sind jetzt in den religiösen Kreisen verschiedener Länder ans Licht gekommen. Viele Menschen in Korea können nicht unterscheiden, was dazu führt, dass sie getäuscht werden und falschen Christi folgen. Dies erfüllt die Prophezeiung des Herrn Jesus: „So alsdann jemand zu euch wird sagen: Siehe, hier ist Christus! oder: da! so sollt ihr's nicht glauben. Denn es werden falsche Christi und falsche Propheten aufstehen und große Zeichen und Wunder tun, daß verführt werden in dem Irrtum (wo es möglich wäre) auch die Auserwählten“ (Mt 24,23-24). Ich persönlich glaube, dass jeder, der predigt, dass der Herr durch die Menschwerdung wiedergekehrt ist, definitiv falsch liegt. Wir sollten es nicht glauben, falls wir betrogen werden!

Dir gefällt vielleicht auch