Frage 1: Die Verheißung des Herrn lautet, dass Er wiederkommen wird, um uns in das Himmelreich aufzunehmen und doch bezeugt ihr, dass der Herr bereits zu Fleisch geworden ist, um das Werk des Gerichts in den letzten Tagen zu vollbringen. In der Bibel wird eindeutig prophezeit, dass der Herr mit Kraft und großer Herrlichkeit auf Wolken herabkommen wird. Das ist ganz anders als das, was ihr bezeugt habt, und zwar, dass der Herr bereits zu Fleisch geworden und im Geheimen unter die Menschen herabgekommen ist.

Antwort: Du sagst, der Herr hat den Menschen verheißen, dass Er wiederkommen und sie ins Himmelreich bringen würde, das ist sicher, denn der Herr ist treu und wird Seine Verheißungen ausnahmslos erfüllen. Aber wir müssen zuerst klarstellen, dass der Herr in den letzten Tagen durch die Fleischwerdung wiederkommt, um das Werk des Gerichts zu vollbringen und das steht im direkten Zusammenhang damit, wie wir in das Himmelreich entrückt werden. Wenn wir die Bibel genau lesen, ist der Beweis dafür nicht schwer zu finden. In verschiedenen Abschnitten der Bibel wird deutlich prophezeit, dass die Wiederkunft Gottes die Fleischwerdung ist. Zum Beispiel: „Darum seid auch ihr bereit; denn des Menschen Sohn wird kommen zu der Stunde, da ihr's nicht meinet.“ (Lk 12,40) „Denn wie der Blitz oben vom Himmel blitzt und leuchtet über alles, was unter dem Himmel ist, also wird des Menschen Sohn an seinem Tage sein. Zuvor aber muß er viel leiden und verworfen werden von diesem Geschlecht.“ (Lk 17,24-25) All diese Prophezeiungen sprechen von „des Menschen Sohn“ oder sagen, „des Menschen Sohn wird kommen“. Dieser Ausdruck „des Menschen Sohn“ bezieht sich auf Jemanden, der einem Menschen geboren ist und normale Menschlichkeit hat. So kann der Geist nicht des Menschen Sohn genannt werden. Zum Beispiel, weil der Gott Jehova Geist ist, kann Er nicht „des Menschen Sohn“ genannt werden. Manche Menschen haben Engel gesehen; Engel sind auch geistliche Wesen, daher können sie nicht als „des Menschen Sohn“ bezeichnet werden. All jene, die wie Menschen aussehen, aber aus geistlichen Körpern bestehen, können nicht „des Menschen Sohn“ genannt werden. Der fleischgewordene Herr Jesus wurde „des Menschen Sohn“ und „Christus“ genannt, weil Er das menschgewordene Fleisch von Gottes Geist war und so wurde Er ein gewöhnlicher und normaler Mensch, der unter anderen Menschen lebte. Als der Herr Jesus „des Menschen Sohn“ und „des Menschen Sohn wird kommen“ sagte, bezog Er sich auf Gottes Kommen durch die Fleischwerdung in den letzten Tagen. Besonders, als Er sagte: „Zuvor aber muß er viel leiden und verworfen werden von diesem Geschlecht.“ Das beweist noch deutlicher, dass der Herr wiederkommt, indem Er zu Fleisch wird. Wenn Er nicht in fleischlicher Form wiederkäme, sondern als geistiger Körper, würde Er sicherlich kein Leid erfahren und von dieser Generation zurückgewiesen werden, das ist nicht zu beanstanden. Die Wiederkunft des Herrn Jesus ist definitiv in Form eines Menschen und Er kommt in den letzten Tagen, um das Werk des Gerichts zu vollbringen.

Viele Leute fragen: Versprach der Herr nicht, dass Er wiederkommen würde, um uns in das Himmelreich zu bringen? Wenn Er kommt, warum muss Er dann noch das Werk des Gerichts vollbringen, das vom Haus Gottes ausgeht? Der Herr vollbringt das Werk des Gerichts, um die Überwinder zu erschaffen, das heißt, um die Heiligen zu entrücken. Wenn man genau hinsieht, wird an vielen Stellen in der Bibel erklärt, warum der Herr, wenn Er in den letzten Tagen kommt, das Werk des Gerichts vollbringen muss. Diese Prophezeiung, dass Gott in den letzten Tagen wiederkommen wird, um das Werk des Gerichts zu vollbringen, erscheint in der Bibel öfter als alles andere; es gibt über 200 Stellen und viele Schriften prophezeien, dass Gottes Fleisch das Werk des Gerichts vollbringt. Zum Beispiel: „Und er wird richten unter den Heiden und strafen viele Völker.“ (Jes 2,4) „Denn er kommt das Erdreich zu richten. Er wird den Erdboden richten mit Gerechtigkeit und die Völker mit Recht.“ (Ps 98,9) „Und sprach mit großer Stimme: Fürchtet Gott und gebet ihm die Ehre; denn die Zeit seines Gerichts ist gekommen!“ (Offb 14,7) „Darum daß er einen Tag gesetzt hat, an welchem er richten will den Kreis des Erdbodens mit Gerechtigkeit durch einen Mann, in welchem er's beschlossen hat …“ (Apg 17,31) „Und hat ihm Macht gegeben, auch das Gericht zu halten, darum daß er des Menschen Sohn ist.“ (Joh 5,27) „Denn der Vater richtet niemand; sondern alles Gericht hat er dem Sohn gegeben …“ (Joh 5,22) „Wer mich verachtet und nimmt meine Worte nicht auf, der hat schon seinen Richter; das Wort, welches ich geredet habe, das wird ihn richten am Jüngsten Tage.“ (Joh 12,48) „Denn es ist Zeit, daß anfange das Gericht an dem Hause Gottes.“ (1Petr 4,17) Und es gibt viele andere. Durch diese Schriften sehen wir deutlich, dass Gottes Fleischwerdung sicherlich in den letzten Tagen kommen wird, um das Werk des Gerichts zu vollbringen.

Gottes Fleisch wirkt in den letzten Tagen durch den Ausdruck Seines Wortes, um zu richten, zu reinigen und die Menschheit zu retten. All jene, welche die Stimme des zurückgekehrten Herrn Jesus hören, Ihn suchen und annehmen können, sind die weisen Jungfrauen, die mit Ihm zum Hochzeitsfest gehen werden. Dies erfüllt die Prophezeiung des Herrn Jesus: „Zur Mitternacht aber ward ein Geschrei: Siehe, der Bräutigam kommt; geht aus ihm entgegen!“ (Mt 25,6) Die weisen Jungfrauen hören die Stimme des Herrn und kommen, um Ihn zu begrüßen. Als nächstes werden sie vom Herrn vor den Thron entrückt, um Ihm gegenüberzustehen. Sie nehmen Gottes Urteil, Reinigung und Vervollkommnung in den letzten Tagen an und schließlich, dank des Gerichts durch Gottes Worte, wurde ihre verdorbene Veranlagung gereinigt und sie wurden vollkommen gemacht und zu Überwindern. Wie du siehst, wenn wir erreichen wollen, was der Herr versprochen hat, müssen wir zuerst vor Christus der letzten Tage, den Allmächtigen Gott, kommen und Gottes Gericht und Züchtigung in den letzten Tagen annehmen und erfahren, um von Gott gereinigt und vollkommen gemacht zu werden. Wenn wir das nicht tun, dann sind wir nicht dazu berechtigt, in das Himmelreich entrückt zu werden. Lasst uns einige Absätze aus dem Wort des Allmächtigen Gottes lesen. Der Allmächtige Gott sagt: „Du weißt nur, dass Jesus in den letzten Tagen herabkommen wird, aber wie genau wird Er herabkommen? Ein Sünder wie du, der gerade erst erlöst worden ist und nicht verändert oder von Gott vervollkommnet worden ist, könntest du nach Gottes Herz sein? Was dich betrifft, der du noch dein altes Selbst bist, so ist es wahr, dass du von Jesus gerettet wurdest und dass du wegen Gottes Errettung nicht als Sünder zählst, doch das beweist nicht, dass du nicht sündig und nicht unrein bist. Wie kannst du heilig sein, wenn du nicht verändert worden bist? Innerlich wirst du von Unreinheit geplagt, bist egoistisch und gemein, doch du wünschst immer noch, mit Jesus herabzukommen – so viel Glück solltest du haben! In deinem Glauben an Gott hast du einen Schritt versäumt: Du bist gerade erst erlöst worden, aber hast dich nicht verändert. Damit du nach Gottes Herz sein kannst, muss Gott persönlich das Werk deines Wandels und deiner Reinigung verrichten; wenn du nur erlöst bist, wirst du keine Heiligkeit erlangen können. So wirst du nicht berufen sein, an den guten Segnungen Gottes teilzuhaben, denn du hast einen Schritt in Gottes Werk der Führung des Menschen versäumt, den entscheidenden Schritt der Veränderung und Vervollkommnung. Und so bist du, ein Sünder, der soeben erst erlöst wurde, außerstande, Gottes Erbe unmittelbar zu erben.“ („Bezüglich Benennungen und Identität“ in „Das Wort erscheint im Fleisch“) „Christus der letzten Tage bringt Leben und bringt den andauernden und ewig währenden Weg der Wahrheit. Diese Wahrheit ist der Weg, durch den der Mensch Leben gewinnt, und der einzige Weg, durch den der Mensch Gott erkennen und von Gott anerkannt werden wird. Wenn du nicht den Weg des Lebens suchst, der von Christus der letzten Tage angeboten wird, dann wirst du nie die Anerkennung von Jesus gewinnen, und wirst nie berechtigt sein, durch das Tor des Himmelreichs zu treten, denn du bist sowohl eine Marionette als auch ein Gefangener der Geschichte.“ („Nur Christus der letzten Tage kann dem Menschen den Weg ewigen Lebens schenken“ in „Das Wort erscheint im Fleisch“) „Diejenigen, die sich wünschen, Leben zu gewinnen, ohne auf die Wahrheit zu bauen, die von Christus gesprochen wird, sind die lächerlichsten Menschen auf Erden, und diejenigen, die den Weg des Lebens nicht annehmen, den Christus bringt, sind in Hirngespinsten verloren. Und so sage Ich, dass die Menschen, die Christus der letzten Tage nicht annehmen, auf ewig von Gott verachtet werden. Christus ist während der letzten Tage des Menschen Tor zum Königreich und es gibt niemanden, der Ihn umgehen kann. Keiner kann von Gott vervollkommnet werden außer durch Christus.“ („Nur Christus der letzten Tage kann dem Menschen den Weg ewigen Lebens schenken“ in „Das Wort erscheint im Fleisch“) Die Worte des Allmächtigen Gottes zeigen bereits den Weg zum Himmelreich. Christus der letzten Tage ist das Tor zum Eintritt in das Himmelreich. Wenn der Mensch nicht das Werk des Gerichts Christi in den letzten Tagen erfährt, kann er nicht gereinigt und vollkommen gemacht werden und wird nie in Gottes Reich eingehen. Das ist die Autorität, die durch den fleischgewordenen Gott manifestiert wird. Das beweist, dass der Herr bei seiner Wiederkunft sicherlich zu Fleisch wird, um das Werk des Gerichts in den letzten Tagen zu vollbringen. Gott hat dies bereits erreicht. Wenn es immer noch jene gibt, die denken, dass sie in das Himmelreich kommen, ohne Gottes Werk in den letzten Tagen zu erfahren, dann ist das ein Symptom ihrer Vorstellungen und Illusionen. Es wird niemals zum Tragen kommen.

Eins verstehe ich aber nicht: Wenn der Herr wirklich als die Fleischwerdung gekommen ist, warum steht dann an vielen Bibelstellen, dass Er für alle sichtbar auf Wolken kommen wird? Wie erklärt ihr das? Lin, du weist darauf hin, dass es in der Bibel mehrere Prophezeiungen gibt, welche besagen, dass der Herr mit Seiner Macht und großer Herrlichkeit auf Wolken kommen wird. Das ist wahr. Aber es gibt noch mehr Stellen in der Bibel, die prophezeien, dass der Herr im Geheimen kommen wird. Zum Beispiel: „… ich komme wie ein Dieb.“ (Offb 16,15) „… denn des Menschen Sohn wird kommen zu einer Stunde, da ihr's nicht meinet.“ (Mt 24,44) „Von dem Tage aber und von der Stunde weiß niemand, auch die Engel nicht im Himmel, sondern allein mein Vater.“ (Mk 13,32) Wie du siehst, gibt es zwei Wege, auf denen der Herr zurückkehrt: Ein Weg ist ganz offen, der andere ist im Geheimen. Des fleischgewordenen Allmächtigen Gottes Werk des Gerichts, das wir bis heute bezeugt haben, ist nur das Werk des Herrn, der im Geheimen kommt. Weil Gottes Fleischwerdung in Form einer normalen, durchschnittlichen Person unter die Menschen gekommen ist, erscheint Er dem Menschen im Geheimen und niemand erkennt Ihn als Gott, niemand kennt Seine wahre Identität. Nur, wenn des Menschen Sohn zu wirken und zu sprechen beginnt, erkennen Ihn jene, die Seine Stimme heraushören. Diejenigen, die Seine Stimme nicht erkennen, werden Ihn sicherlich wie einen normalen Menschen behandeln, Ihn verleugnen und ablehnen. Als der Herr Jesus zu Fleisch wurde, um Sein Werk zu vollbringen, wirkte Er äußerlich auch wie ein gewöhnlicher und normaler Mensch, Deshalb wurde Er von den meisten Menschen geleugnet, zurückgewiesen und verurteilt, während einige durch das Wort und Werk des Herrn Jesus in der Lage waren, Ihn als den fleischgewordenen Christus, die Erscheinung Gottes, zu erkennen. Jetzt sind wir in der Phase, in welcher der Allmächtige Gott im Geheimen kommt, um Sein Werk zu vollbringen und die Menschheit zu retten. Er ist gegenwärtig damit beschäftigt, Sein Wort auszudrücken, um über die Menschheit zu richten, sie zu reinigen und vollkommen zu machen. An diesem Punkt wird der Mensch sicherlich nicht sehen, dass der Herr ganz offen auf Wolken erscheint. Erst nachdem eine Gruppe von Überwindern geschaffen wurde und das Werk von Gottes Fleischwerdung und Seine geheime Herabkunft abgeschlossen sind, wenn die Zeit der Katastrophen über die Erde kommt und Gott die Bösen bestraft und die Guten belohnt und ganz offen vor allen Völkern der Erde erscheinen wird. Zu dieser Zeit werden die Prophezeiungen über die offene Herabkunft des Herrn auf der Erde erfüllt werden: „Und alsdann wird erscheinen das Zeichen des Menschensohnes am Himmel. Und alsdann werden heulen alle Geschlechter auf Erden und werden sehen kommen des Menschen Sohn in den Wolken des Himmels mit großer Kraft und Herrlichkeit.“ (Mt 24,30) „Siehe, er kommt mit den Wolken, und es werden ihn sehen alle Augen und die ihn zerstochen haben; und werden heulen alle Geschlechter auf der Erde.“ (Offb 1,7) Wenn der Mensch sieht, wie der Herr vor allen ganz offen auf Wolken erscheint, sollten sie theoretisch überglücklich sein, und doch steht hier: „… werden heulen alle Geschlechter auf der Erde.“ Warum ist das so? Denn wenn Gott endlich in der Öffentlichkeit erscheint, wird die Errettung von Gottes Fleisch während Seiner geheimen Ankunft unter den Menschen bereits vollkommen sein und Gott wird begonnen haben, das Gute zu belohnen und das Böse zu bestrafen. Zu dieser Zeit werden alle, die Gottes geheimes Werk abgelehnt haben, die Chance auf Errettung vollständig verloren haben. Diejenigen, die Ihn durchbohrt haben, das heißt diejenigen, die Christus der letzten Tage, dem Allmächtigen Gott, widerstanden und Ihn verurteilt haben, wie könnten sie nicht völlig verzweifeln, wehklagen und mit den Zähnen knirschen, wenn sie doch wissen, dass der Eine, dem sie widerstanden und verurteilt haben, die Wiederkunft des Herrn Jesus ist? So wird die beschriebene Szene, „… werden heulen alle Geschlechter auf der Erde“, ablaufen. Lasst uns noch einen Absatz aus dem Wort des Allmächtigen Gottes lesen.

Der Allmächtige Gott sagt: „Viele Leute mag es nicht kümmern, was Ich sage, aber dennoch will Ich jedem sogenannten Heiligen mitteilen, der Jesus folgt, dass wenn ihr Jesus mit euren eigenen Augen auf einer weißen Wolke vom Himmel herabsteigen seht, dies der öffentliche Auftritt der Sonne der Gerechtigkeit sein wird. Das wird vielleicht eine Zeit großer Begeisterung für dich sein, trotzdem solltest du wissen, dass der Zeitpunkt, an dem du das Herabkommen Jesu vom Himmel bezeugst, auch der Zeitpunkt ist, an dem du in die Hölle hinabfährst, um bestraft zu werden. Dies wird die Zeit des Endes von Gottes Führungsplans sein und es wird der Zeitpunkt sein, wenn Gott die Guten belohnt und die Bösen bestraft. Denn das Urteil Gottes wird beendet sein, bevor der Mensch Zeichen sieht, wenn es nur den Ausdruck der Wahrheit gibt. Diejenigen, die die Wahrheit annehmen und nicht nach Zeichen suchen, und somit gereinigt worden sind, werden vor den Thron Gottes zurückgekehrt sein und in die Umarmung des Schöpfers eingetreten sein. Nur diejenigen, die auf dem Glauben beharren, dass ‚Der Jesus, der nicht auf einer weißen Wolke reitet, ein falscher Christus ist‘, werden ewig währender Bestrafung unterworfen, denn sie glauben nur an den Jesus, der Zeichen zur Schau stellt, aber erkennen den Jesus nicht an, der ein strenges Urteil verkündet und den wahren Lebensweg freigibt. Und deswegen kann es nur so sein, dass Jesus mit ihnen umgeht, wenn Er in der Öffentlichkeit auf einer weißen Wolke zurückkehrt. … Die Wiederkehr Jesu ist eine große Errettung für diejenigen, die die Wahrheit annehmen können, aber für jene, die die Wahrheit nicht annehmen können, ist es ein Zeichen der Verdammnis. Ihr solltet euren eigenen Weg wählen, und nicht gegen den Heiligen Geist lästern und die Wahrheit ablehnen. Ihr solltet nicht ignorant und arrogant sein, sondern Menschen, die der Führung des Heiligen Geistes gehorchen und sich nach der Wahrheit sehnen und diese suchen; nur auf diese Weise werdet ihr profitieren.“ („Bis du den spirituellen Körper Jesu erblickst, wird Gott Himmel und Erde neu gemacht haben“ in „Das Wort erscheint im Fleisch“)

Durch die Worte des Allmächtigen Gottes haben wir erkannt, dass das während Seiner geheimen Ankunft vollbrachte Werk von Gottes Fleischwerdung in den letzten Tagen eine entscheidende Stufe von Gottes Perfektionierung der Menschheit ist. In Gottes sechstausendjährigem Führungsplan ist dieses Werk für Gott eine extrem seltene Chance zur Perfektionierung des Menschen. All jene, die Gottes geheimes Werk annehmen und vollkommen gemacht wurden, haben Gottes besondere Gnade empfangen und sind die Seligsten. Wenn wir diese äußerst seltene Chance nicht schätzen und Gottes Erschaffung der Überwinder verpassen, können wir nur jammern, mit den Zähnen knirschen und uns in die Qualen des tiefen Bedauerns stürzen.

aus dem Filmskript von „Das Geheimnis der Gottseligkeit“

Zurück: Frage 2: Gerade hat über einige gesetzlose Handlungen gesprochen, also welche spezifischen Handlungen meinst du, wenn du sagst, dass die Gesetzlosigkeit zunimmt?

Weiter: Frage 2: Ich habe über die Hälfte meines Lebens an den Herrn geglaubt. Ich habe unermüdlich für den Herrn gearbeitet und habe ständig nach seiner Wiederkunft Ausschau gehalten. Wenn der Herr gekommen ist, warum habe ich Seine Offenbarung dann nicht erhalten? Hat Er mich verlassen? Das hat mich sehr verwirrt. Wie erklärt ihr das?

Weißt du es schon? Der Herr ist vor langer Zeit im Geheimen vor den Katastrophen gekommen. Kontaktiere uns jetzt gerne, um den Weg zu finden, den Herrn willkommen zu heißen.
Kontakt uns
Kontaktiere uns über Whatsapp

Verwandte Inhalte

Einstellungen

  • Text
  • Themen

Volltöne

Themen

Schriftart

Schriftgröße

Zeilenabstand

Zeilenabstand

Seitenbreite

Inhaltsverzeichnis

Suchen

  • Diesen Text durchsuchen
  • Dieses Buch durchsuchen