Kapitel 7.    Mehrere andere Aspekte der Wahrheiten, die das Minimum von dem sind, was von neuen Gläubigen verstanden werden sollte

Relevante Worte Gottes:

Was schließt normale Menschlichkeit ein? Einsicht, Vernunft, Gewissen und Charakter. Wenn du normale Menschlichkeit in jedem dieser Gesichtspunkte erreichen kannst, entspricht deine Menschlichkeit dem Standard. Du solltest das Abbild eines normalen Menschen sein und dich wie ein an Gott Glaubender verhalten. Du musst keine großen Höhen erreichen oder dich in Diplomatie engagieren. Du musst einfach ein normaler Mensch sein, mit der Vernunft einer normalen Person, imstande, die Dinge zu durchschauen und zumindest wie ein normaler Mensch auszusehen. Das wird genügen. Alles, was heute von dir verlangt wird, liegt innerhalb deiner Fähigkeiten und bedeutet keinesfalls, eine Ente auf eine Hühnerstange zu treiben. Keine nutzlosen Worte oder nutzlose Arbeit wird an dir vorgenommen werden. All die Hässlichkeit, die sich in deinem Leben äußert oder zeigt, muss abgelegt werden. Ihr seid von Satan korrumpiert worden und habt zu viele von Satans Giften. Alles, was von dir verlangt wird, ist, diese verdorbene satanische Gesinnung abzuschütteln, und nicht, dass du eine hochrangige Persönlichkeit oder ein berühmter oder bedeutender Mensch wirst. Das ist nutzlos. Das Werk, das an euch getan wird, stimmt mit dem überein, was euch innewohnend ist. Es gibt Grenzen dessen, was Ich von Menschen verlange. Wenn man die Menschen von heute alle bitten würde, sich wie chinesische Kader zu verhalten und sich im Tonfall chinesischer Kader zu üben, sich in der Redeweise hochrangiger Regierungsfunktionäre zu schulen, oder sich im Auftreten und Umgangston von Essayisten und Romanautoren zu schulen, dann würde das auch nicht reichen. Es würde nicht erreichbar sein. In Einklang mit dem Kaliber von euch Menschen solltet ihr zumindest in der Lage sein, mit Weisheit und Takt zu reden und Dinge deutlich zu erklären. Dann erfüllt ihr die Anforderungen. Allermindestens sollten Einsicht und Vernunft erlangt werden. Im Augenblick ist es das Wichtigste, die verdorbene satanische Disposition abzuwerfen. Du musst die Hässlichkeit abwerfen, die du darstellst. Wenn du diese nicht abgeworfen hast, wie kannst du mit höchster Vernunft und Einsicht in Berührung kommen? Viele Menschen sehen, dass sich das Zeitalter verändert hat, also üben sie keinerlei Demut oder Geduld aus, und sie könnten genauso gut keinerlei Liebe oder frommen Anstand besitzen. Diese Menschen sind zu absurd! Besitzen sie eine Unze normaler Menschlichkeit? Haben sie irgendein nennenswertes Zeugnis? Sie haben keinerlei Einsicht und Vernunft, welcher Art auch immer. Natürlich müssen einige Aspekte, die Menschen ausüben, die abweichend und fehlerhaft sind, korrigiert werden. Wie das starre geistliche Leben der Menschen in der Vergangenheit oder ihr Äußeres von Dumpfheit und Schwachsein – alle diese Dinge müssen sich ändern. Veränderung bedeutet nicht, dich zügellos sein oder im Fleische sündigen und sagen zu lassen, was immer du willst. Achtlos reden kann nicht angehen. Sich wie ein normaler Mensch zu benehmen, heißt, mit Stimmigkeit zu reden. Ja bedeutet ja, nein bedeutet nein. Halte dich an die Fakten und sprich in geeigneter Weise. Betrüge nicht, lüge nicht. Es muss bekannt sein, welche Grenzen eine normale Person hinsichtlich einer Veränderung der Disposition erreichen kann. Wenn das nicht bekannt ist, wirst du die Wirklichkeit nicht betreten können.

aus „Die Verbesserung im Kaliber dient dem Empfang von Gottes Heil“ in „Das Wort erscheint im Fleisch“

In den Veranlagungen normaler Menschen, gibt es keine Falschheit oder Arglist, die Menschen haben eine normale Beziehung zueinander, sie sind nicht eigenständig, und ihre Leben sind weder mittelmäßig noch dekadent. So ist Gott auch unter allem erhaben, Seine Worte breiten sich unter den Menschen aus, die Menschen leben in Frieden miteinander und unter der Obhut und dem Schutz Gottes, die Erde ist mit Harmonie erfüllt, ohne die Einmischung von Satan, und Gottes Herrlichkeit ist unter den Menschen von größter Bedeutung. Solche Menschen sind wie Engel: Rein, lebhaft, beklagen sich nie über Gott und widmen all ihre Bemühungen allein Gottes Herrlichkeit auf Erden.

aus „Kapitel 16“ von Interpretationen der Mysterien der Worte Gottes an das gesamte Universum in „Das Wort erscheint im Fleisch“

Ich habe viele Wünsche. Ich wünsche, ihr könnt euch ordnungsgemäß und sittsam verhalten, treu sein, um eure Pflicht zu erfüllen, Wahrheit und Menschlichkeit haben, jemand sein, der alles aufgeben kann und sein Leben für Gott aufgeben kann und so weiter. Alle diese Hoffnungen rühren aus euren Unzulänglichkeiten, eurer Verdorbenheit und eurem Ungehorsam her.

aus „Verfehlungen werden den Menschen in die Hölle bringen“ in „Das Wort erscheint im Fleisch“

Die Menschen, die Gott gebraucht, erscheinen von außen irrational zu sein und scheinen keine echten Beziehungen zu anderen zu haben, obwohl sie mit Anstand sprechen, nicht gedankenlos reden und stets ein ruhiges Herz vor Gott wahren können. Doch es ist gerade diese Art von Person, die zureichend ist, um von dem Heiligen Geist gebraucht zu werden. Diese „irrationalen“ Personen, von denen Gott spricht, sehen aus, als hätten sie keine echten Beziehungen zu anderen, und sie haben keine nach außen gerichtete Liebe oder oberflächliche Gewohnheiten, doch wenn sie geistliche Dinge kommunizieren, können sie ihr Herz öffnen und selbstlos andere mit der Erhellung und Erleuchtung versorgen, die sie aus ihrer tatsächlichen Erfahrung vor Gott erworben haben. So drücken sie ihre Liebe zu Gott aus und stellen Gottes Willen zufrieden. Wenn alle anderen sie verleumden und verhöhnen, sind sie imstande, sich nicht von außenstehenden Leuten, Begebenheiten oder Dingen kontrollieren zu lassen, und können immer noch still sein vor Gott. So eine Person scheint ihre eigenen einzigartigen Einsichten zu haben. Ungeachtet anderer verlässt ihr Herz nie Gott. Wenn andere fröhlich und heiter plauern, bleibt ihr Herz immer noch still vor Gott, sinnt über Gottes Worte nach oder betet in ihrem Herzen im Stillen zu Gott, sucht Gottes Absichten. Nie machen sie die Pflege ihrer echten Beziehungen zu anderen Leuten zur Hauptsache. So eine Person scheint keine Lebensphilosophie zu haben. Nach außen ist diese Person lebhaft, charmant und unschuldig, besitzt jedoch auch einen Sinn für Gelassenheit. Dies ist das Abbild einer Person, die Gott gebraucht. Dinge wie die Philosophie des Lebens oder „normale Vernunft“ können nicht zu diesem Typ Mensch durchdringen; diese Art von Person hat ihr ganzes Herz Gottes Wort gewidmet und scheint nur Gott in ihrem Herzen zu haben. Dies ist die Art von Person, die Gott als eine Person „ohne Vernunft“ bezeichnet, und ist gerade die Person, die von Gott gebraucht wird. Das Kennzeichen einer Person, die von Gott gebraucht wird, ist: Egal wann oder wo, ihr Herz ist stets vor Gott, und egal wie zügellos andere sind, wie sehr sie in Lust schwelgen, in dem Fleisch schwelgen – ihr Herz verlässt nie Gott, und sie laufen nicht der Menge hinterher. Dieser Typ Mensch ist geeignet für Gottes Verwendung und ist genau derjenige, der von dem Heiligen Geist vervollkommnet wird. Wenn du nicht imstande bist, diesen Punkt zu erreichen, dann bist du nicht geeignet, von Gott errungen zu werden, vervollkommnet zu werden von dem Heiligen Geist.

aus „Eine echte Beziehung zu Gott aufzubauen ist sehr wichtig“ in „Das Wort erscheint im Fleisch“

Menschen, die die Wahrheit besitzen, sind diejenigen, die in ihren wirklichen Erfahrungen in ihrem Zeugnis standfest sein, auf ihrem Standpunkt bestehen und auf der Seite Gottes stehen können, ohne sich jemals zurückzuziehen, und die eine normale Beziehung zu Menschen haben können, die Gott lieben; die, wenn ihnen Sachen passieren, Gott völlig gehorchen können, und Gott bis in den Tod gehorchen können. Deine Praxis und deine Offenbarungen im wirklichen Leben sind das Zeugnis für Gott, sie sind das Ausleben des Menschen und das Zeugnis für Gott, und das ist wirklich, sich Gottes Liebe erfreuen; wenn du es bis zu diesem Punkt erfahren hast, wird die entsprechende Wirkung erzielt worden sein. Du bist vom wirklichen Ausleben besessen und jede deiner Handlungen wird von anderen mit Bewunderung betrachtet. Deine Erscheinung ist unauffällig, aber du lebst ein Leben von höchster Frömmigkeit aus, und wenn du die Worte Gottes kommunizierst, wirst du von Ihm geleitet und erleuchtet. Du bist in der Lage, in deinen Worten Gottes Willen zu äußern, kommunizierst die Wirklichkeit und du verstehst viel vom Dienen im Geiste. Du bist offen in deiner Rede, du bist anständig und aufrecht, nicht streitsüchtig und geziemend, in der Lage, Gottes Vorkehrungen zu befolgen und in deinem Zeugnis standhaft zu bleiben, wenn dir Dinge widerfahren, und du bist ruhig und gefasst, unabhängig davon, womit du es zu tun hast. Diese Art von Person hat wirklich die Liebe Gottes gesehen. Manche Menschen sind noch jung, aber sie handeln wie jemand mittleren Alters; sie sind reif, von der Wahrheit besessen und werden von anderen bewundert – und das sind die Menschen, die Zeugnis haben und die die Manifestation Gottes sind.

aus „Die, die Gott lieben, werden für immer in Seinem Licht leben“ in „Das Wort erscheint im Fleisch“

Auszüge aus Predigten und Gemeinschaften als Referenz:

Ein Mensch, der wirklich an Gott glaubt, wird mindestens diese fünf Aspekte des geistlichen Lebens jeden Tag ausführen: Gottes Wort lesen, zu Gott beten, sich in der Gemeinschaft über die Wahrheit austauschen, Hymnen und Lobpreisungen singen und die Wahrheit in allem suchen. Wenn du auch Zusammenkünfte in deinem Leben hast, wirst du mehr Freude haben. Wenn ein Mensch eine allgemeine Fähigkeit besitzt, zu empfangen, das heißt, er kann die Absichten Gottes nach dem Lesen von Gottes Worten selbst ergründen, er die Wahrheit verstehen kann und wissen, wie er in Übereinstimmung mit der Wahrheit handeln soll, dann kann man sagen, dass ein solcher Mensch in seinem Glauben erfolgreich sein wird. Wenn ein Mensch kein solches geistliches Leben hat oder wenn sein geistliches Leben äußerst unangemessen ist und nur gelegentlich stattfindet, dann ist jener Mensch ein verwirrter Gläubiger. Verwirrte Gläubige können aus der Ausführung ihrer Pflicht keine guten Ergebnisse erzielen. An Gott zu glauben, ohne ein geistliches Leben zu führen, ist lediglich das Ablegen eines Lippenbekenntnisses zum Glauben; für solche Menschen gibt es keinen Gott in ihren Herzen, geschweige denn irgendeine Gottesfurcht. Wie könnten solche Menschen womöglich das Ebenbild eines richtigen Menschen haben?

…………

Es gibt zehn Punkte, die man beim Üben und Eintreten beachten sollte, wenn es darum geht, wie ein richtiger Mensch sein sollte:

1. Befolge die Etikette, kenne die Regeln, respektiere die Alten und sorge für die Jungen.

2. Führe einen angemessenen Lebensstil, der für dich und andere vorteilhaft ist.

3. Kleide dich würdevoll und redlich; seltsame oder ausgefallene Kleidung ist verboten.

4. Bitte, aus welchem Grund auch immer, nicht darum, Geld von Brüdern oder Schwestern zu leihen, und verwende nicht beiläufig das Hab und Gut anderer Menschen.

5. Der Kontakt mit dem anderen Geschlecht muss Grenzen haben; Handlungen müssen würdevoll und redlich sein.

6. Streite nicht mit Leuten; lerne, anderen geduldig zuzuhören.

7. Pflege gute Hygiene, aber in Anbetracht tatsächlicher Bedingungen.

8. Hab angemessene Interaktionen und angemessene Beziehungen mit anderen, lerne, die Menschen zu respektieren und rücksichtsvoll zu ihnen zu sein, und liebt einander.

9. Tu was du kannst, um den Bedürftigen zu helfen; bitte nicht um Gegenstände von anderen Menschen oder nimm sie nicht an.

10. Lass dich nicht von anderen bedienen; lass nicht andere die Arbeit verrichten, die du selbst verrichten solltest.

Die obigen zehn Regeln sollten das Mindeste sein, das alle Gläubigen in ihrem Leben befolgen; wer gegen diese Regeln verstößt, ist von schlechtem Charakter. Man könnte diese die Regeln von Gottes Haushalt nennen, und diejenigen, die häufig gegen sie verstoßen, werden sicherlich beiseitegeschoben werden.

Alle, die nach der Wahrheit streben, müssen sich auch die zehn positiven Charaktereigenschaften historischer Heiliger zum Vorbild nehmen. Diejenigen, die diese regelmäßig praktizieren und wahren, werden sicherlich große persönliche Anerkennung ernten. Sie sind für die Menschheit äußerst nutzbringend.

Die zehn Prinzipien, um frommem Anstand zu entsprechen:

1. Führe jeden Morgen geistliche Andachten durch, indem du etwa eine halbe Stunde lang das Wort Gottes im Gebet liest.

2. Suche täglich Gottes Absichten in allen Dingen, damit du die Wahrheit genauer in die Praxis umsetzen kannst.

3. Tausche dich in Gemeinschaft mit allen aus, mit denen du in Kontakt kommst, lerne von den Stärken des anderen und gleiche die Schwächen des anderen aus, sodass ihr beide Fortschritte erzielen könnt.

4. Hab eine optimistische Einstellung gegenüber dem Leben, singe häufig Hymnen und Lobpreisungen und bedanke dich für Gottes Gnade.

5. Verstricke dich nicht in die säkulare Welt; nähere dich Gott regelmäßig in deinem Herzen und misch dich nicht in die Angelegenheiten anderer ein.

6. Trage Weisheit in deinem Herzen und halte dich von bösen und gefährlichen Orten fern.

7. Streite nicht mit Menschen, tausche dich in Gemeinschaft über die Wahrheit aus und verstehe dich gut mit anderen.

8. Erfreue dich daran, alles zu tun, um andere zu unterstützen, ihre Sorgen zu lindern und ihnen zu helfen, ihre Probleme beim Eintritt in den Glauben an Gott zu lösen.

9. Lerne, wie du anderen gehorchen kannst, kontrolliere oder zwinge andere nicht; lass die Menschen in allen Belangen einen gewissen Vorteil erlangen.

10. Bete Gott oft in deinem Herzen an; lass Ihn in allen Dingen die Herrschaft innehaben und stell Ihn in allem zufrieden.

Die obigen zehn Prinzipien für das Leben und die zehn Arten, um frommem Anstand zu entsprechen, sind alles Dinge, die Menschen tun können. Sie können in die Praxis umgesetzt werden, solange sie verstanden werden, und eine gelegentliche Überschreitung ist nicht schwer zu beseitigen. Natürlich sind bestimmte Personen mit sehr geringer Menschlichkeit die Ausnahme.

aus „Der gemeinschaftliche Austausch von Oben“

Richtige Menschlichkeit bezieht sich hauptsächlich darauf, Gewissen, Vernunft, Charakter und Würde zu haben. Gewissen und Vernunft beinhalten, Nachsicht zu üben, Geduld anderen gegenüber zu haben, ehrlich zu sein, Weisheit in deinen Interaktionen zu besitzen und echte Liebe für Brüder und Schwestern zu haben. Dies sind die fünf Eigenschaften, die in richtiger Menschlichkeit vorhanden sein sollten.

Die erste Eigenschaft ist, ein nachsichtiges Herz zu haben. Ganz gleich, welche Fehler, wir in unseren Brüdern und Schwestern sehen, sollten wir sie korrekt behandeln und Toleranz und Verständnis zum Ausdruck bringen. Wir sollten sie nicht ausschließen oder sie heftig attackieren. Wenn wir Mängel oder Verderbtheit in anderen Menschen offenbart sehen, sollten wir daran denken, dass dies der Zeitraum von Gottes Werk der Errettung ist. Daher ist es normal, dass Gottes auserwähltes Volk Verderbtheit offenbart, und wir sollten verständnisvoll sein. Abgesehen davon müssen wir unsere eigene Verderbtheit betrachten; wir offenbaren nicht unbedingt weniger Verderbtheit als andere. Wir sollten die Offenbarungen von Verderbtheit anderer genauso behandeln, wie wir unsere eigenen behandeln. So können wir Nachsicht für andere haben. Wenn du anderen gegenüber nicht tolerant sein kannst, bedeutet es, dass es ein Problem mit deiner Vernunft gibt; es zeigt auch, dass du die Wahrheit nicht verstehst und du Gottes Werk nicht kennst. Was bedeutet es, Gottes Werk nicht zu kennen? Es bedeutet, nicht zu erkennen, dass Gottes Werk noch kein Ende gefunden hat und dass der Mensch immer noch in dem Zeitraum von Gottes Werk der Errettung lebt – wir sind noch nicht vollkommen gemacht worden. Daher wird jeder Mensch unweigerlich Verderbtheit offenbaren. Jeder strebt jetzt richtig nach der Wahrheit, versteht seine eigene Verderbtheit und erfährt Gottes Wort. Jeder befindet sich in der Phase des Eintritts in die Wahrheit und hat die Wahrheit noch nicht vollständig erlangt. Erst wenn Menschen die Wahrheit erlangen, wird sich ihre Lebensdisposition zu verändern beginnen. Wenn die Menschen diesen Punkt verstehen, werden sie die Vernunft eines richtigen Menschen haben, und dann werden sie auch andere vernünftig behandeln. Wenn es den Menschen an Vernunft mangelt, werden sie niemanden vernünftig behandeln.

Die zweite Eigenschaft ist, Geduld gegenüber anderen zu üben. Einfach nachsichtig zu sein, ist nicht genug; du musst auch geduldig sein. Manchmal kannst du nur nachsichtig und verständnisvoll sein, aber unweigerlich wird ein bestimmter Bruder oder eine bestimmte Schwester etwas tun, das dich verletzen oder beleidigen könnte. Unter diesen Umständen neigt die verderbte Disposition des Menschen dazu, aufzuflackern, weil wir alle gerne streiten und unseren eigenen Stolz verteidigen, und wir sind alle selbstsüchtig und eitel. Wenn also jemand etwas sagt, das dich verletzt, oder etwas tut, das du als beleidigend empfindest, solltest du geduldig sein. Geduld ist auch im Rahmen der Vernunft enthalten. Menschen werden nur dann Geduld entwickeln, wenn sie Vernunft besitzen. Aber wie können wir geduldig sein? Wenn du Geduld gegenüber anderen haben möchtest, musst du zuerst ein Verständnis von ihnen erlangen. Das bedeutet, ganz gleich, wer etwas sagt, das dich verletzt, solltest du zuerst dies einsehen: „Seine Worte haben mich verletzt. Was er sagte, schien meine Unzulänglichkeiten zu enthüllen und zielte scheinbar auf mich ab. Wenn seine Worte auf mich abzielen, was meint er mit ihnen? Versucht er, mir Schaden zuzufügen? Betrachtet er mich als seinen Feind? Hasst er mich? Nimmt er Rache an mir? Ich habe ihn nicht beleidigt, daher kann die Antwort auf diese Fragen nicht ja sein.“ Da dies der Fall ist, hatte dieser Bruder oder diese Schwester nicht die Absicht, dich zu verletzen oder dich als seinen oder ihren Feind zu behandeln, ganz gleich, was er oder sie gesagt hat. Das steht fest. Als sie diese Worte sagten, drückten sie einfach aus, was eine normale Person denkt, sie tauschten sich in Gemeinschaft über die Wahrheit aus, sprachen über Wissen, enthüllten die Verderbtheit der Menschen oder erkannten ihren eigenen verderbten Zustand an; sie zielten sicherlich nicht absichtlich auf eine bestimmte Person ab. Zuerst zeigst du Verständnis, dann kann sich dein Ärger auflösen und dann kannst du Geduld erreichen. Einige werden fragen: „Wenn jemand mich bewusst angreift und auf mich abzielt und diese Dinge absichtlich sagt, um einen bestimmten Zweck zu erreichen, wie kann ich dann geduldig sein?“ So solltest du geduldig sein: „Selbst wenn mich jemand absichtlich angreift, sollte ich trotzdem geduldig sein. Denn sie sind mein Bruder oder meine Schwester und nicht mein Feind, und sicherlich nicht der Teufel, Satan. Es ist unumgänglich, dass Brüder und Schwestern manche Verderbtheit offenbaren werden und bestimmte Absichten in ihren Herzen haben. Dies ist normal. Ich sollte verstehen, mitfühlen und geduldig sein.“ Du solltest so darüber denken, dann zu Gott beten und sagen: „Gott, jemand hat gerade meinen Stolz verletzt. Ich kann den Gesichtsverlust nicht akzeptieren; ich möchte immer die Beherrschung verlieren und sie heftig attackieren. Dies ist wirklich eine Offenbarung von Verderbtheit. Bislang dachte ich, ich hätte Liebe für andere, aber jetzt, da mir jemandes Worte ins Herz gestochen haben, kann ich es nicht ertragen. Ich will zurückschlagen. Ich will Rache. Wo ist meine Liebe? Ist das nicht alles nur Hass? Ich habe immer noch Hass in meinem Herzen! Gott, die Art und Weise, wie Du Dich unser erbarmst und uns für unsere Verfehlungen vergibst, ist die Art und Weise, in der wir uns anderen erbarmen sollten. Wir sollten keinen Groll gegen andere hegen. Gott, bitte beschütze mich, lass meine Natur nicht aufflammen. Ich möchte Dir gehorchen und in Deiner Liebe leben. In allem, was wir tun, sind wir ungehorsam und widersetzen uns Christus und Gott viel zu sehr, aber Christus ist trotzdem geduldig mit uns. Gott führt diese Phase Seines Werkes mit äußerster Geduld und Liebe durch. Wie viel Leid, Erniedrigung und Verleumdung musste Christus erdulden? Wenn Christus geduldig sein konnte, dann ist das kleine bisschen Geduld nichts, die wir haben müssen! Unsere Geduld ist so unglaublich mangelhaft im Vergleich zu der von Christus …“ Wenn du erst einmal auf diese Weise betest, wirst du spüren, dass du zu verderbt bist, zu unbedeutend, und dass es dir zu sehr an geistlicher Statur mangelt, und dann wird deine Wut erlöschen. Auf diese Weise kannst du Geduld erreichen.

Das dritte Merkmal ist die Behandlung von Menschen mit Ehrlichkeit. Zu Menschen ehrlich zu sein bedeutet, ganz gleich, was wir tun, ob wir anderen helfen oder uns um unsere Brüder und Schwestern kümmern oder uns in Gemeinschaft über die Wahrheit austauschen, wir müssen aus dem Herzen sprechen. Predige überdies nicht über etwas, wenn du es noch nicht getan hast. Wann immer Brüder und Schwestern unsere Hilfe brauchen, sollten wir ihnen helfen. Welche Pflicht wir auch erfüllen müssen, wir sollten sie erfüllen. Sei echt, sei nicht falsch oder anmaßend. … Ein ehrlicher Mensch zu sein, erfordert natürlich ein bisschen Weisheit im Umgang mit bestimmten Personen. Wenn du siehst, dass eine Person nicht zuverlässig ist, weil ihre Verderbtheit zu tiefgründig ist, wenn du nicht in sie hineinschauen kannst und nicht weißt, was sie tun könnte, dann musst du Weisheit einsetzen und davon Abstand nehmen, ihr alles zu sagen. Ein ehrlicher Mensch zu sein, erfordert Prinzipien. Sprich nicht unbedacht über Dinge, über die du nicht sprechen solltest. Ein ehrlicher Mensch zu sein, erfordert außerdem, mit Vernunft und Angemessenheit zu sprechen. Einige Menschen bestehen darauf, Ehrlichkeit zu praktizieren und jemandem ihr Herz zu öffnen, unabhängig davon, wie beschäftigt er sein mag. Wie ist dies das Praktizieren, eine ehrliche Person zu sein? Bedeutet es nicht, töricht zu sein? Ein ehrlicher Mensch zu sein, bedeutet nicht, ein Dummkopf zu sein. Es geht darum, intelligent, unkompliziert und offen zu sein, und nicht betrügerisch. Du musst korrekt und vernünftig sein. Ehrlichkeit baut auf der Grundlage von Vernunft auf. Das bedeutet es, ehrlich zu sein, wenn man mit Menschen umgeht, und ein ehrlicher Mensch zu sein. Natürlich ist das Wichtigste daran, ein ehrlicher Mensch zu sein, ehrlich zu Gott zu sein. Wäre es nicht ein großes Problem, wenn du nur vor anderen Menschen ein ehrlicher Mensch wärst, du aber nicht ehrlich vor Gott wärst und Ihn betrögest? Wenn ihr euch darum bemüht, ehrliche Menschen vor Gott zu sein, dann werdet ihr auf natürliche Weise ehrlich vor anderen werden. Wenn du es nicht vor Gott tun kannst, dann kannst du es wirklich nicht vor anderen tun. Ganz gleich, in welchen Aspekt der Wahrheit oder in welche positive Sache du eintrittst, du musst es zuerst vor Gott tun. Wenn du vor Gott Ergebnisse erzielt hast, wirst du es auf natürliche Weise vor anderen ausleben können. Strenge dich nicht an, dies oder das vor anderen zu tun, aber dann vor Gott ungehindert zu tun, was immer du willst. Das wird nicht reichen. Das Wichtigste ist, es vor Gott zu tun, der die Menschheit prüft und ihre Herzen durchsucht. Wenn du diesen Test vor Gott bestehen kannst, dann besitzt du wahrhaftig Wirklichkeit. Wenn du diesen Test vor Gott nicht bestehen kannst, dann besitzt du keine Wirklichkeit – dies ist ein Prinzip der Ausübung der Wahrheit.

Die vierte Eigenschaft ist, Weisheit in deinen Interaktionen zu haben. Einige Menschen sagen: „Erfordert es Weisheit, mit Brüdern und Schwestern auszukommen?“ Ja, das tut es, denn Weisheit einzusetzen ist für deine Brüder und Schwestern noch vorteilhafter. Einige werden fragen: „Bedeutet es nicht, hinterlistig zu sein, Weisheit mit Brüdern und Schwestern einzusetzen?“ Weisheit ist keine Arglist. Sie ist vielmehr das genaue Gegenteil von Arglist. Weisheit einzusetzen bedeutet, auf die Art und Weise zu achten, wie du mit Brüdern und Schwestern sprichst, wenn ihre geistliche Statur gering ist, falls sie nicht akzeptieren können, was du sagst. Was diejenigen mit geringer geistlicher Statur betrifft, insbesondere diejenigen, die die Wahrheit nicht besitzen, die Verderbtheit offenbaren und etwas verderbte Disposition haben, kann es für sie auch leicht sein, etwas gegen dich zu haben oder dich auszunutzen, wenn du zu einfach und offen bist und ihnen alles sagst. Also musst du mehr oder weniger Vorkehrungen treffen und beim Sprechen irgendeine Technik haben. Mit Menschen vorsichtig zu sein, bedeutet jedoch nicht, ihnen nicht zu helfen oder keine Liebe für sie zu haben – es bedeutet einfach, ihnen nicht sofort einige der wichtigen Dinge über Gottes Haushalt zu erzählen, und ihnen einfach die Wahrheit zu kommunizieren. Wenn sie im Leben geistliche Unterstützung brauchen, wenn sie die Versorgung durch die Wahrheit benötigen, müssen wir alles daran setzen, um sie in dieser Hinsicht zufriedenzustellen. Wenn sie sich jedoch nach diesem und jenem über Gottes Haushalt oder nach diesem und jenem über die Leiter und Arbeiter erkundigen, dann besteht keine Notwendigkeit, es ihnen zu sagen. Wenn du es ihnen sagst, werden sie diese Informationen wahrscheinlich durchsickern lassen, und dies wird die Arbeit von Gottes Haushalt beeinflussen. Mit anderen Worten, wenn es etwas ist, was sie nicht wissen sollten, oder etwas, das sie nicht zu wissen brauchen, dann lass es sie nicht wissen. Wenn es etwas ist, das sie wissen sollten, dann tu alles was du kannst, um sie zu informieren, konkret und ohne Vorbehalt. Was sind also die Dinge, die sie wissen sollten? Das Streben nach Wahrheit ist, was die Menschen wissen sollten: Mit welchen Wahrheiten sollten sie ausgestattet sein, welche Aspekte der Wahrheit sollten sie verstehen, welche Pflichten sollten sie erfüllen, welche Pflichten sind sie zu erfüllen geeignet, wie sollten sie diese Pflichten erfüllen, wie sollten sie richtige Menschlichkeit ausleben, wie sollten sie das Leben der Kirche leben – all dies sind Dinge, die Menschen wissen sollten. Andererseits können die Regeln und Grundsätze von Gottes Haushalt, die Arbeit der Kirche und die Situation deiner Brüder und Schwestern nicht beiläufig Außenseitern oder Ungläubigen in deiner Familie offengelegt werden. Dies ist das Prinzip, das befolgt werden muss, wenn wir Weisheit einsetzen. Zum Beispiel solltest du niemals über die Namen deiner Leiter sprechen oder darüber, wo sie wohnen. Wenn du über diese Dinge sprichst, weißt du nie, wann diese Informationen die Ohren von Ungläubigen erreichen könnten, und es könnte ein großes Problem werden, wenn das dann an böse Spione oder Geheimagenten weitergegeben wird. Dies erfordert Weisheit, und deshalb sage Ich, Weisheit zu besitzen ist wesentlich. Wenn du ferner unkompliziert und offen bist, gibt es bestimmte private Dinge, die du nicht einfach jedem erzählen kannst. Du musst die geistliche Statur deiner Brüder und Schwestern beurteilen, um zu erkennen, ob sie, nachdem du es ihnen erzählt hast, nicht gottesfürchtig sein und über das, was du sagst, Witze machen könnten, dir Probleme verursachen, nachdem es sich herumgesprochen hat, und deine Integrität schädigen. Deshalb erfordert es auch Weisheit, unkompliziert und offen zu sein. Das ist der vierte Standard, den man für die richtige Menschlichkeit haben muss – Weisheit in deinem Austausch zu haben.

Die fünfte Eigenschaft ist, echte Liebe für Brüder und Schwestern zu haben, die wirklich an Gott glauben. Dies umfasst ein wenig Sorgfalt, tatsächliche Unterstützung und Dienstbereitschaft. Wir sollten insbesondere mehr Gemeinschaft mit jenen Brüdern und Schwestern haben, die nach der Wahrheit streben, und ihnen mehr Versorgung bieten. Es ist egal, ob es sich um neue Gläubige handelt oder ob sie seit mehreren Jahren glauben. Es gibt einen bestimmten Grundsatz des kirchlichen Lebens: Achte besonders auf jene, die nach der Wahrheit streben. Tausche dich mehr in Gemeinschaft mit ihnen aus, gib ihnen mehr Versorgung und bewässre sie mehr, sodass sie so schnell wie möglich an der Hand genommen werden können, und ermögliche es ihnen dadurch, in ihrem Leben zu wachsen, sobald sie können. Es ist nicht nötig, zu viel Mühe für diejenigen aufzuwenden, die nicht nach der Wahrheit streben, wenn es offensichtlich wird, dass sie nach einem Zeitraum der Bewässerung die Wahrheit nicht lieben. Es ist nicht notwendig, weil du bereits alles einem Menschen Mögliche getan hast. Es genügt, dass du deiner Verantwortung nachgekommen bist. … Du musst erkennen, auf wen du dich bei deiner Arbeit konzentrieren solltest. Wird Gott diejenigen vervollkommnen, die nicht nach der Wahrheit streben? Wenn der Heilige Geist es nicht tut, warum sollten die Menschen sich dann weiterhin daran machen? Du verstehst das Wirken des Heiligen Geistes nicht, bist aber immer so selbstsicher – ist das nicht menschliche Dummheit und Ignoranz? Biete also mehr Unterstützung für Brüder und Schwestern, die aufrichtig nach der Wahrheit streben, denn sie sind die Objekte von Gottes Errettung und Seine vorherbestimmten Auserwählten. Wenn wir uns mit diesen Menschen oft mit einem Herzen und einem Geist in der Gemeinschaft über die Wahrheit austauschen und uns gegenseitig unterstützen und Versorgung geben, werden wir letztendlich alle Errettung erreichen. Du verrätst Gottes Willen, wenn du dich nicht mit diesen Menschen zusammentust. … Diejenigen in der Kirche, die richtige Menschlichkeit besitzen, sollten sich unter diejenigen mischen, die nach der Wahrheit streben, sich harmonisch mit ihnen austauschen und sich durch das Streben nach der Wahrheit nach und nach mit einem Herzen und einem Geist für Gott aufwenden. Auf diese Weise werden diejenigen, die nach der Wahrheit streben, gerettet werden, und du wirst auch gerettet werden, weil der Heilige Geist unter denen wirkt, die nach der Wahrheit streben. …

Die Gemeinschaft, die wir gerade gehabt haben, ist über die fünf Aspekte, mit denen man in der richtigen Menschlichkeit ausgestattet sein muss. Wenn du alle fünf dieser Eigenschaften besitzt, kannst du dich harmonisch mit deinen Brüdern und Schwestern austauschen, deinen Platz in der Kirche finden und deine Pflicht nach besten Kräften erfüllen.

aus „Wie man das Kirchenleben aufbaut und die Bedeutung des Aufbaus eines Kirchenlebens“ in „Predigten und gemeinschaftlicher Austausch über den Eintritt in das Leben I“

Zurück: 3. In seinem Glauben an Gott sollte man eine normale Beziehung zu Gott herstellen.

Weiter: 5. Man sollte nicht nur an Gott glauben, um den Frieden zu finden und Gottes Segen zu erlangen.

Weißt du es schon? Der Herr ist vor langer Zeit im Geheimen vor den Katastrophen gekommen. Kontaktiere uns jetzt gerne, um den Weg zu finden, den Herrn willkommen zu heißen.
Kontakt uns
Kontaktiere uns über Whatsapp

Verwandte Inhalte

Einstellungen

  • Text
  • Themen

Volltöne

Themen

Schriftart

Schriftgröße

Zeilenabstand

Zeilenabstand

Seitenbreite

Inhaltsverzeichnis

Suchen

  • Diesen Text durchsuchen
  • Dieses Buch durchsuchen