Frage 2: Wir haben immer noch nicht festgestellt, ob Gottes Königreich auf der Erde oder im Himmel ist. Der Herr Jesus sagte einst häufig: „Das Himmelreich ist nahe herbeigekommen“. Wenn es das „Himmelreich“ ist, sollte es im Himmel sein. Wie kann es auf der Erde sein?

Antwort: Wir sollten uns darüber im Klaren sein, dass mit dem „Himmel“ immer Gott gemeint ist. Das „Himmelreich“ bezieht sich offensichtlich auf Gottes Königreich. In Offenbarung steht: „die Hütte Gottes bei den Menschen,“ „Es sind die Reiche der Welt unsers HERRN und seines Christus geworden.“ Dies bedeutet, dass Gottes Königreich auf der Erde errichtet werden wird. Am Ende werden die Königreiche der Erde Gottes Königreich werden. Nachdem die alte Welt in den großen Katastrophen zerstört wurde, wird das Tausendjährige Königreich errichtet. Die Königreiche der Erde werden die Königreiche unseres Herrn und Seines Christus werden. Dann wird Gottes Wille geschehen, wie im Himmel so auf Erden. Dies wird diese Prophezeiung vollständig erfüllen: Das neue Jerusalem wird auf die Erde kommen. Gott ist Fleisch geworden und vollbringt das Gerichtswerk in den letzten Tagen, um diesem dunklen, bösen Geschlecht ein Ende zu bereiten. Wer Gottes Stimme hört und vor Seinem Thron entrückt wird, soll als Überwinder vervollkommnet werden. Dann werden die großen Katastrophen beginnen. Nur wer in den letzten Tagen durch Gottes Werk gereinigt und errettet wurde, wird überleben. Sie werden die Menschen in Gottes Königreich sein. Wir wurden am meisten gesegnet, da wir Gottes Werk in den letzten Tagen hier und heute annehmen können. Wir, die wir das das Glück haben, Gottes Stimme zu hören und vor Seinem Thron erhoben zu werden, werden durch das Gericht und die Züchtigung Seiner Worte gereinigt und vor den Katastrophen zu Überwindern gemacht, zu den Erstlingsgaben, die Gott erhält. Dann wird Gott die großen Katastrophen herabsenden. Alle, die sich Gott widersetzen, und alle teuflischen Ungläubigen werden in der großen Katastrophe zerstört werden. Alle, die gereinigt und vervollkommnet werden, erhalten Gottes Schutz; sie werden überleben. Wenn der Herr auf eine Wolke herabkommt und allen erscheint, wird Gott in Sein Königreich auf Erden kommen. Das wird Gott bald erreichen. Wenn wir Gläubigen nicht diesen Weitblick haben, sind wir dann nicht blind? Diejenigen, die einfach in den Himmel starren und darauf warten, dass der Herr auf Wolken herabkommt, wird weinen und mit den Zähnen knirschen, wenn Er tatsächlich auf Wolken wiederkehrt. Es ist genauso, wie es in den Prophezeiungen von Offenbarung heißt: „Siehe, er kommt mit den Wolken, und es werden ihn sehen alle Augen und die ihn zerstochen haben; und werden heulen alle Geschlechter auf der Erde. Ja, amen.“ (Offb 1,7) Menschen, die nicht Gottes Stimme vor den Katastrophen hören und nicht vor Seinen Thron entrückt werden, fallen den Katastrophen zum Opfer und werden dadurch bestraft, wodurch sie weinen und mit den Zähnen knirschen.

Gott schuf zuerst den Menschen auf der Erde. Satan verdirbt die Menschheit, auch auf der Erde. Schließlich rettet Gott die Menschheit, auch auf der Erde. All das wurde auf der Erde getan, bis das Königreich Christi auf der Erde erscheint. Deshalb wird Gottes Königreich in den letzten Tagen auf der Erde errichtet werden. Das endgültige Ziel der Menschheit wird auf der Erde sein, nicht im Himmel. Dies wurde von Gott festgelegt. Lasst uns einige Worte des Allmächtigen Gottes lesen. „Gott wird in Seine ursprüngliche Position zurückkehren und jede Person wird an ihren jeweiligen Platz zurückkehren. Dies sind die Bestimmungsorte, an denen Gott und der Mensch jeweils nach dem Ende von Gottes gesamter Führung residieren werden. Gott hat den Bestimmungsort Gottes und der Mensch hat den Bestimmungsort des Menschen. Während Seiner Ruhe wird Gott weiterhin die ganze Menschheit in ihrem Leben auf der Erde leiten. In Gottes Licht wird der Mensch den einen wahren Gott im Himmel anbeten. … Wenn die Menschheit in die Ruhe eintritt, so bedeutet dies, dass der Mensch eine wahre Schöpfung geworden ist; die Menschheit wird Gott von der Erde aus anbeten und normale menschliche Leben führen. Die Menschen werden Gott gegenüber nicht mehr ungehorsam sein oder Gott widerstehen; sie werden zum ursprünglichen Leben von Adam und Eva zurückkehren. Dies sind die entsprechenden Leben und Bestimmungsorte Gottes und der Menschheit, nachdem sie in die Ruhe eingetreten sind. Satans Niederlage ist eine unvermeidliche Entwicklung im Krieg zwischen Gott und Satan. Auf diese Weise werden Gottes Eintritt in die Ruhe nach Abschluss Seiner Führungsarbeit und die vollkommene Errettung des Menschen und sein Eintritt in die Ruhe ebenso unvermeidliche Entwicklungen werden. Der Ruheort des Menschen ist auf der Erde und der Ruheort Gottes ist im Himmel. Während der Mensch Gott in der Ruhe anbetet, wird er auf der Erde leben, und Gott wird den verbleibenden Teil der Menschheit in der Ruhe führt“ („Gott und der Mensch werden gemeinsam in die Ruhe eintreten“ in „Das Wort erscheint im Fleisch“). Der Allmächtige Gott hat uns deutlich gesagt: Wenn Seine Führungsarbeit abgeschlossen ist, werden sowohl Gott als auch der Mensch zur Ruhe kommen. Gottes Ruhestätte ist im Himmel, während die Ruhestätte von uns Menschen noch auf der Erde ist. Das ist das schöne Ziel, das Gott für uns Menschen vorbereitet hat. Es ist auch Gottes Königreich, das sich auf der Erde verwirklicht. Wenn wir viele Jahre an Gott glauben, aber dies immer noch nicht verstehen können, bedeutet das dann nicht, dass wir die Wahrheit oder die Worte des Herrn nicht verstehen?

aus dem Filmskript von „Das Erwachen aus dem Traum“

Zurück: Frage 2: Ich habe über die Hälfte meines Lebens an den Herrn geglaubt. Ich habe unermüdlich für den Herrn gearbeitet und habe ständig nach seiner Wiederkunft Ausschau gehalten. Wenn der Herr gekommen ist, warum habe ich Seine Offenbarung dann nicht erhalten? Hat Er mich verlassen? Das hat mich sehr verwirrt. Wie erklärt ihr das?

Weiter: Frage 4: Was ihr gerade gesagt hat, dass unsere Hoffnung auf die Wiederkunft des Herrn und die Entrückung wirklich von den Vorstellungen und Ideen des Menschen kam. Wir haben die Worte des Herrn bereits ernsthaft betrogen. Davon abgesehen, wie sollten wir jetzt auf die Wiederkunft des Herrn und die Entrückung warten? Könnt ihr das ein wenig genauer erklären?

Weißt du es schon? Der Herr ist vor langer Zeit im Geheimen vor den Katastrophen gekommen. Kontaktiere uns jetzt gerne, um den Weg zu finden, den Herrn willkommen zu heißen.
Kontakt uns
Kontaktiere uns über Whatsapp

Verwandte Inhalte

Frage 2: Wir haben schon vor langem gehört, dass die Kirche des Allmächtigen Gottes, bereits die Wiederkunft des Herrn Jesus bezeugt hat. Und Er ist der Allmächtige Gott! Er äußert Wahrheiten und führt Seine Arbeit des Gerichts der letzten Tage durch, aber die Mehrheit der Menschen in religiösen Kreisen glaubt geschlossen, dass der Herr wiederkehren wird, indem Er mit den Wolken herab steigt. Das ist, weil der Herr Jesus klar gesagt hat: „Und alsdann wird erscheinen das Zeichen des Menschensohnes am Himmel. Und alsdann werden heulen alle Geschlechter auf Erden und werden sehen kommen des Menschen Sohn in den Wolken des Himmels mit großer Kraft und Herrlichkeit.“ (Mt 24,30) Außerdem hat das Buch der Offenbarung vorausgesagt: „Siehe, er kommt mit den Wolken, und es werden ihn sehen alle Augen und die ihn zerstochen haben; und werden heulen alle Geschlechter auf der Erde.“ (Offb 1,7) Auch ich bewahre den Glauben, dass der Herr mit den Wolken herab kommen wird, um uns unmittelbar hinauf in das Himmelreich zu nehmen. Wir lehnen ab den Herrn Jesus anzuerkennen, der nicht mit den Wolken herab kommt. Ihr sagt, die Wiederkunft des Herrn ist, dass Er erneut zu Fleisch wird und heimlich herab kommt. Aber niemand davon weiß. Doch dass der Herr mit den Wolken hinabsteigt ist unabdingbar! Aus diesem Grund warten wir darauf, dass der Herr mit den Wolken herab kommt und öffentlich erscheint, um uns direkt hinauf ins Himmelreich zu bringen. Ist unser Verständnis richtig oder nicht?

Antwort: Wenn es um das Warten auf das Hinabsteigen des Herrn mit den Wolken geht, dürfen wir uns nicht auf die Vorstellungen und...

Einstellungen

  • Text
  • Themen

Volltöne

Themen

Schriftart

Schriftgröße

Zeilenabstand

Zeilenabstand

Seitenbreite

Inhaltsverzeichnis

Suchen

  • Diesen Text durchsuchen
  • Dieses Buch durchsuchen