Die Kirche des Allmächtigen Gottes App

Höre Gottes Stimme und begrüße die Wiederkehr des Herrn Jesus!

Alle Wahrheitssuchenden sind herzlich dazu eingeladen uns zu kontaktieren

Klassische Fragen und Antworten zum Evangelium des Königreichs (Auswahlen)

Volltöne

Themen

Schriftart

Schriftgröße

Zeilenabstand

Seitenbreite

0 Suchergebnisse

Keine Ergebnisse gefunden.

Frage 3: Der Herr Jesus, an den wir glauben, ist die Fleischwerdung Gottes. Der Herr Jesus verrichtete das Erlösungswerk Gottes und niemand wagt dies zu leugnen. (Unheilvolles Lachen) Aber der Allmächtige Gott, an den ihr glaubt, muss nicht unbedingt Gottes Menschwerdung sein, denn die Bibel verzeichnet nichts über den Allmächtigen Gott. Die Pfarrer und Ältesten der religiösen Welt sagen alle, dass der, an den ihr glaubt, nur ein Mensch ist und dass ihr getäuscht werdet. Nur der Herr Jesus, an den wir glauben, ist Christus und der Sohn Gottes! Dieser Allmächtige Gott an den ihr glaubt, ist nur ein Mensch. Wie könnte es auch anders sein?

Antwort: Euer Glaube an den Herrn Jesus, als die Menschwerdung Gottes, ist nicht falsch. Aber wieso glaubt ihr an den Herrn Jesus? Seht ihr den Herrn Jesus wirklich als Gott an? Ihr glaubt an den Herrn Jesus wegen dem, was in der Bibel aufgezeichnet ist und wegen des Werkes des Heiligen Geistes. Ungeachtet dessen, was ihr sagt, wenn ihr den Herrn Jesus nicht Auge in Auge gesehen habt, könnt ihr dann wirklich behaupten, ihr wüsstet wer der Herr Jesus ist? Ihr wiederholt lediglich die Worte des Petrus in ihrem Glauben an den Herrn, der sagte, dass der Herr Jesus der Christus, der Sohn des lebendigen Gottes, ist, aber glaubt ihr, dass der Herr Jesus die Erscheinung Gottes, Gott Selbst ist? Wagt ihr zu behaupten, dass ihr die göttliche Wesenheit des Herrn Jesus erkennt? Könnt ihr garantieren, dass ihr Seine Stimme erkennen würdet, wenn der Herr Jesus wiederkehrt und die Wahrheit ausdrückt? Ihr Glaube an den Herrn Jesus ist nicht mehr, als der Glaube an diese drei Worte: „Der Herr Jesus“. Ihr glaubt nur an Seinen Namen. Ihr versteht das göttliche Wesen des Herrn Jesus nicht. Wenn ihr es versteht, wieso könnt ihr dann die Stimme des Geistes Gottes nicht erkennen? Warum erkennt ihr nicht an, dass die Wahrheit, die der Allmächtige Gott ausdrückt, aus Gott hervorgeht und die Stimme, sowie das Wort des Heiligen Geistes ist? Von dem, was ich heute gesehen habe, wie ihr die Stimme Gottes und die Wahrheit, die Gott ausdrückt, ablehnt, bin ich mir sicher, dass ihr den fleischgewordenen Gott nicht kennt. Wärt ihr vor 2000 Jahren geboren worden, im Zeitalter als der Herr Jesus predigte und Sein Werk verrichtete, hättest du dich sicher den jüdischen Hohepriestern, Schriftgelehrten und Pharisäern angeschlossen, den Herrn Jesus zu verurteilen. Ist es nicht so? Die jüdischen Hohepriester, Schriftgelehrten und Pharisäer glaubten viele Jahre lang, an den einen einzigen Gott, aber weshalb erkannten sie den Herrn Jesus nicht an? Warum schlugen sie Ihn ans Kreuz? Was war das Problem? Weshalb können in den letzten Tagen, die Pfarrer und Ältesten der religiösen Welt, die Stimme des Heiligen Geistes nicht hören? Weshalb verurteilen sie nach wie vor, des Allmächtigen Gottes Werk des Gerichts, in den letzten Tagen? Ich möchte euch alle fragen: Jemand der zwar an Gott glaubt, aber nicht in der Lage ist, die Fleischwerdung Gottes zu akzeptieren, ist dieser nicht ein Antichrist? Die jüdischen Führer widerstanden und verurteilten den Herrn Jesus, den fleischgewordenen Gott. Sie alle waren Antichristen, die durch das Werk Gottes enthüllt wurden. Was die Pfarrer und die Ältesten der religiösen Welt in den letzten Tagen betrifft, die sich dem fleischgewordenen, Allmächtigen Gott widersetzen und Ihn verurteilen, sind nicht auch sie Antichristen, die durch das Werk Gottes enthüllt werden? Wir können alle deutlich sehen, dass sich die Mehrheit der Pfarrer und Ältesten, in der religiösen Welt, dem Allmächtigen Gott der letzten Tage, entgegenstellt und Ihn verurteilt. Sie blicken auf das Werk des Allmächtigen Gottes, ohne es wirklich zu sehen und hören Seine Worte, ohne wirklich zuzuhören. Der Allmächtige Gott hat alle Wahrheiten ausgedrückt, um die Menschheit zu reinigen und zu retten. Er hat erobert, gerettet und eine Gruppe von Überwindern gemacht. Das Evangelium des Königreichs breitet sich in der ganzen Welt aus. Das kann nicht aufgehalten werden! Könnte es sein, dass die Pfarrer und Führer der religiösen Welt die Tatsachen der Arbeit Gottes womöglich nicht sehen? Wie können sie noch immer etwas derart lächerliches sagen, wie: „Der Glaube an den Allmächtigen Gott ist der Glaube an einen Menschen“? Wenn ich darüber nachdenke, erinnert mich das sofort daran, wie der Herr Jesus, als Er Seine Arbeit zu verrichten kam, Widerstand, Verurteilung und Lästerung, von den jüdischen Hohepriestern, Schriftgelehrten und Pharisäern, ertragen musste. Hatten nicht auch sie schon gesagt, dass der Glaube an den Herrn Jesus der Glaube an einen bloßen Menschen sei? Was ist hier das Problem? Das zeigt nur, dass viele an den vagen Gott in den hohen Himmeln glauben, aber nur wenige vom fleischgewordenen Gott wissen. Weshalb hatte der Herr Jesus jene Pharisäer verurteilt, die sich Ihm widersetzen? Weil sie nur an den vagen Gott in den hohen Himmeln glaubten, sich aber dem fleischgewordenen Gott widersetzten und Ihn verurteilten.

Die Hohepriester, Schriftgelehrten und Pharisäer, sahen die Autorität und die Kraft der Worte und der Arbeit, des Herrn Jesus ganz deutlich. Wie konnten sie also nach wie vor so wahnsinnig dem Herrn Jesus widerstehen, gegen Ihn lästern und Ihn verurteilen? Sie sagten, Er würde die Teufel durch Beelzebub austreiben und damit die Menschen täuschen wollen. Sie schlugen Ihn sogar lebendig ans Kreuz. Was bedeutet das? War der Grund, weshalb sie das alles taten nicht, dass sie den Herrn Jesus als einen gewöhnlichen Menschen ansahen? So wie sie sagten: „Ist das nicht der Nazarener, der Sohn des Zimmermanns?“ Gemäß den Vorstellungen der Pharisäer, sollte das Fleisch der Menschwerdung Gottes, übernatürliche Eigenschaften besitzen. Er sollte von großen Statur und einem kraftvollen Körper sein, mit einem heroischen Auftreten und einer gebieterischen Gegenwart. Seine Worte sollten einen welterschütternden und ohrenbetäubenden Klang haben, sie sollten Furcht in die Herzen der Menschen jagen, so dass niemand es wagt, sich Ihm zu nähern. Sonst kann Er nicht als Gott angesehen werden. In Wirklichkeit hatten sie nicht das geringste Verständnis, was die Fleischwerdung bedeutet und suchten in den Worten und in der Arbeit des Herrn Jesus nicht nach der Wahrheit, um Gottes Disposition und alles, was Gott ist und hat, zu finden. Sie nahmen den Herrn Jesus als einen gewöhnlichen Menschen an, richteten und lästerten gegen Ihn, gemäß ihren Illusionen und Vorstellungen. Das beweist, dass sie zwar an Gott glaubten, aber dass sie Ihn nicht kannten und sich Ihm sogar widersetzten. Jetzt sagen die Pfarrer und Ältesten der religiösen Welt, dass derjenige, an den wir glauben, nur ein Mensch ist. Das unterscheidet sich nicht von dem, wie die jüdischen Hohepriester, Schriftgelehrten und Pharisäer die Anhänger des Herrn Jesus verdammten. Ihr seht, die meisten Pfarrer und Ältesten der religiösen Welt unterscheiden sich nicht von den heuchlerischen Pharisäern von einst. Sie glauben alle an Gott, während sie sich Ihm gleichzeitig widersetzen. Sie sind Schurken, die nur den vagen Gott der hohen Himmel anerkennen, während sie Christus Selbst verleugnen! Welches Recht haben sie, jene zu verurteilen, die Christus angenommen haben und Ihm gehorchen?

Gott ist in den letzten Tagen wieder Fleisch geworden, um Sein Wort auszudrücken und Seine Arbeit unter den Menschen zu verrichten. Dieses Mal ist der als der fleischgewordene, Allmächtige Gott gekommen. Von Seiner äußeren Erscheinung her erscheint der Allmächtige Gott wie ein gewöhnlicher Mensch. Er lebt praktisch in der Gemeinschaft der Menschen, lebt unter ihnen und nimmt an ihrem Leben teil. Ihren Bedürfnissen entsprechend äußert Er die Wahrheit und erfüllt die Arbeit des Gerichts, beginnend vom Hause Gottes. Indem wir die Arbeit des Allmächtigen Gottes erlebten, haben wir die Worte des Allmächtigen Gottes mit unseren eigenen Ohren gehört. Wir haben mit unseren eigenen Augen gesehen, wie Er die Geheimnisse des Führungsplans Gottes offenbart hat. Das heißt, die interne Geschichte der drei Phasen von Gottes Arbeit zur Errettung der Menschheit, das Ziel der Führungsarbeit Gottes, das Geheimnis der Fleischwerdung, wie Satan die Menschheit verdirbt, das Wesen und die Wahrheit der menschlichen Verderbnis durch Satan, wie Gott den Menschen reinigt, rettet und vervollkommnet, die Bedeutung und das Ziel der Arbeit des Gerichts Gottes, wen Gott liebt und wen Er verflucht, wer gerettet und wer vernichtet wird, das Schicksal des Menschen, das Ende der vielen Menschenarten und wie das Königreich Gottes auf der Erde verwirklicht wird, usw. Während der Allmächtige Gott diese Wahrheiten äußert, richtet und enthüllt Er des Menschen satanische Veranlagung, seine Natur und das Wesen seines Widerstandes gegen Gott, erlaubt uns damit, das Wesen und die Tatsache unserer gründlichen Verderbnis durch Satan zu erkennen, wie arrogant, selbstverherrlichend, heimtückisch und egoistisch wir sind, wie wenig Menschliches wir haben und wie unwürdig wir sind, vor Gott zu leben. Und dennoch wurde Gott Fleisch, verbirgt sich demütig und lebt unter den unreinen und verdorbenen Menschen, drückt die Wahrheit aus, um den Menschen zu richten, zu enthüllen und zu retten. Wir haben tief im Innersten gefühlt, dass das Wesen von Gottes Leben sehr gütig und ehrenhaft ist. Gottes Liebe für die Menschheit ist so real! Indem wir Gottes Gericht durch das Wort erfuhren, wurden wir mit der gerechten, heiligen und unverletzlichen Disposition Gottes eng vertraut und fühlten die Autorität und die Kraft der Worte des Allmächtigen Gottes. Unbemerkt wuchs in unseren Herzen die Ehrfurcht vor Gott und wir fingen an, nach der Wahrheit zu suchen und unsere Lebensdisposition begann sich zu ändern. Dies war die Zeit, als wir wirklich verstanden, dass der zu fleischgewordene, Allmächtige Gott die gesamte Wahrheit geäußert hatte, um uns zu reinigen und zu retten, uns somit erlaubt hatte, uns von der Arroganz, Heimtücke, und unserer satanischen Gesinnung loszusagen und so das Leben einer ehrlichen Person auszuleben. Der Allmächtige Gott lebt unter uns und geht in die Kirchen. Äußerlich ist Er nur ein gewöhnlicher Mensch, aber Er drückt die Wahrheit aus und manifestiert Gottes gerechte Disposition und alles, was Gott ist und hat. Jene, die Ihm folgen und Seine Arbeit erfahren, haben die Wahrheit, den Weg und das Leben empfangen. Sie sehen, wie praktisch und weise die Arbeitsweise Gottes ist. Sie sehen, wie demütig und verborgen Gott ist, wie liebenswürdig Er ist. Gott hat keine Arroganz, Gottes Disposition ist nicht verdorben. Es würde der Vernunft entsprechen, dass Gott der Allerhöchste sich in einen Körper von großer und kräftiger Statur hüllt. Die Art von Körper, der den Menschen zur Anbetung zwingt. Aber Gott hat das nicht getan. Um den verdorbenen Menschen zu retten, hat Gott sich Selbst in einen gewöhnlichen Körper gehüllt, hat das Gesicht eines alltäglichen Menschen angelegt und kam, um mit uns verdorbenen Menschen zu leben. Er äußert Worte, richtet und versorgt uns, unseren Bedürfnissen entsprechend. Gott ist als dürftiger Mensch menschgeworden und hat bereits große Demütigungen und Leiden ertragen. Außerdem hat Er Verleumdung, Verurteilung und Ablehnung durch die verdorbene Menschlichkeit ertragen, wie auch die Verfolgung der KPCh Regierung und trotzdem harrt Gott mit einer unergründlichen Willenskraft aus, um die Wahrheit auszudrücken und die Arbeit zur Errettung der Menschheit durchzuführen. Gott hat unglaubliche Qual ertragen, um die Menschheit zu retten! Gottes Liebe gegenüber den Menschen, ist so real! Dadurch sehen wir, wie heilig und groß Gott ist. Es gibt keine Worte, um Ihn zu beschreiben! Der Allmächtige Gott bringt uns Gott näher, bringt uns Auge in Auge mit Gott, sodass wir Ihn sehen, Ihn kennen und wirkliche Liebe für Ihn haben könnten, und dadurch wird es uns ermöglicht, Gottes Vervollkommnung zu erlangen, damit wir Gott wahrhaft anbeten und Ihm gehorchen können. In unseren Herzen haben wir bekannt, dass der Allmächtige Gott, an den wir glauben, der Herr Jesus ist, der ins Fleisch wieder gekehrt ist. Er ist Mensch, aber auch Gott. Der Allmächtige Gott ist der eine und einzige Gott, der Schöpfer der Himmel, der Erde, aller Dinge! Doch die Pfarrer und Ältesten der religiösen Welt verurteilen uns und sind der Ansicht, wir würden an einen einfachen Menschen glauben. Ich frage euch: Wer unter all den Menschen ist in der Lage, die Wahrheit und die Stimme Gottes auszudrücken? Wer unter den Menschen kann die Arbeit zur Reinigung und Errettung der Menschheit so praktisch ausführen? Wer unter den Menschen kann es den verdorbenen Menschen erlauben, durch die Erfahrung seines Werks als wahre Kenner und Gehorsame Gottes vervollkommnet zu werden? Es gibt niemanden, nicht einen einzigen! Nur der Allmächtige Gott kann solch praktische Arbeit vollbringen. Der Allmächtige Gott ist die Manifestation des Weltenerlösers. Er ist die praktische Menschwerdung Gottes. Nur der Allmächtige Gott kann die Menschheit retten und ihnen eine liebenswürdige Bestimmung geben!

aus dem Filmskript von „Das Geheimnis der Gottseligkeit – Die Fortsetzung

Vorherig:Frage 2: Nachdem ich euren Gesprächen und Zeugnissen beiwohnte, ist es mir klar geworden, dass das zweite Kommen des Herrn in den letzten Tagen, die Menschwerdung ist, um das Werk des Gerichts durchzuführen. Aber wir verstehen die Wahrheit der Menschwerdung nicht und lassen uns von den Gerüchten und Irrtümern der KPCh Regierung und von den Pfarrern und Ältesten der religiösen Welt leicht täuschen. Deshalb behandeln wir den Fleischgewordenen Gott wie einen einfachen Menschen und widersetzen uns Ihm und lästern gegen Ihn. Deshalb möchte ich über die Wahrheit der Fleischwerdung nachfragen. Was ist die Menschwerdung? Was ist der Unterschied zwischen der Menschwerdung Christi und der Propheten und Aposteln, die von Gott verwendet wurden?

Nächste:Frage 4: Ihr bezeugt, dass Gott in Seiner Menschwerdung äußerlich wie ein gewöhnlicher Mensch aussieht, so wie der Herr Jesus selbst. Er besitzt nicht nur normale Menschlichkeit, sondern hat auch die Göttlichkeit. Soviel ist sicher. Was ist der Unterschied zwischen der normalen Menschlichkeit der Menschwerdung Gottes und die des verdorbenen Menschen?