Frage 2: Obwohl jene, die an den Herrn glauben, wissen, dass der Herr Jesus der menschgewordene Gott war, verstehen nur sehr wenige Menschen die Wahrheit über die Menschwerdung. Wenn der Herr wiederkehrt, wenn Er genauso erscheint, wie der Herr Jesus das tat, zum Menschensohn wird und wirkt, werden die Menschen keine Möglichkeit haben, den Herrn Jesus zu erkennen und Seine Wiederkunft willkommen zu heißen. Was ist die Menschwerdung also wirklich? Was ist das Wesen der Menschwerdung?

Antwort:

Zu der Frage, was die Menschwerdung und was Christus ist, könnte man sagen, dass dies ein Geheimnis der Wahrheit ist, die kein Gläubiger verstehen kann. Obwohl die Gläubigen Jahrtausende lang gewusst haben, dass der Herr Jesus die Menschwerdung Gottes ist, hat niemand die Menschwerdung und das tatsächliche Wesen der Menschwerdung verstanden. Dieser geheime Aspekt der Wahrheit wurde nur jetzt, da der Allmächtige Gott der letzten Tage gekommen ist, den Menschen offenbart.

…………

Die Fleischwerdung ist der in Fleisch gekleidete Geist Gottes. Das heißt, dass Gottes Geist im Fleisch zu einem normalen Menschen mit einem normalen menschlichen Denken wird. Und dadurch wird Er zu einem gewöhnlichen und normalen Menschen, der unter den Menschen wirkt und spricht. Dieses Fleisch hat normale Menschlichkeit, aber auch vollkommene Göttlichkeit. Obwohl die äußere Erscheinung Seines Fleisches gewöhnlich und normal wirkt, kann Er Gottes Werk übernehmen, Gottes Stimme zum Ausdruck bringen und die Menschheit anführen und retten. Er kann das, weil Er die vollkommene Göttlichkeit hat. Vollkommene Göttlichkeit bedeutet, dass alles, was Gottes Geist besitzt, also die innewohnende Disposition Gottes, Gottes heilige und gerechte Substanz, alles, was Gott hat und ist, Gottes Allmacht und Weisheit, und Gottes Autorität und Macht: All dies wurde im Fleisch verwirklicht. Dieses Fleisch ist Christus, es ist der praktische Gott, der hier auf der Erde ist, um zu wirken und die Menschen zu retten. Nach außen hin ist Christus ein gewöhnlicher und normaler Menschensohn, aber Er unterscheidet sich wesentlich von jedem geschaffenen Menschen. Der geschaffene Mensch hat nur die Menschlichkeit, er hat noch nicht einmal die geringste Spur des göttlichen Wesens. Christus hat jedoch nicht nur die normale Menschlichkeit; Er hat auch die vollkommene Göttlichkeit, die noch wichtiger ist. Er hat also Gottes Wesen, Er kann Gott völlig vertreten, alle Wahrheiten Gottes zum Ausdruck bringen, Gottes Disposition zum Ausdruck bringen und alles, was Gott hat und ist, und dem Menschen die Wahrheit, den Weg und das Leben schenken. Kein geschaffener Mensch kann so etwas vollbringen. Christus wirkt und spricht und drückt Gottes Disposition und alles aus, was Gott hat und ist, in Seinem Fleisch. Egal, wie Er Gottes Wort ausdrückt oder Gottes Werk vollbringt, Er tut dies immer innerhalb Seiner normalen Menschlichkeit. Er hat normales Fleisch und es gibt nichts Übernatürliches an Ihm. Das beweist, dass Gott in das Fleisch gekommen ist, Er ist bereits ein gewöhnlicher Mensch geworden. „Das Wort erscheint im Fleisch“. Das gewöhnliche und normale Fleisch hat diese Tatsache erfüllt. Er ist der praktische Gott, der zum Menschen geworden ist. Weil Christus die vollkommene Göttlichkeit hat, kann Er Gott vertreten, die Wahrheit zum Ausdruck bringen und die Menschheit retten. Weil Christus die vollkommene Göttlichkeit hat, kann Er Gottes Wort direkt zum Ausdruck bringen und nicht nur weitergeben. Er kann die Wahrheit jederzeit und überall zum Ausdruck bringen und so die Menschen versorgen, ihnen Wasser bringen und sie hüten, die gesamte Menschheit anführen. Nur weil Christus die vollkommene Göttlichkeit hat und Gottes Identität und Sein Wesen besitzt, können wir sagen, dass Er die Menschwerdung Gottes ist, der praktische Gott selbst.

Das größte Geheimnis der Fleischwerdung hat wenig damit zu tun, ob Gottes Fleisch eine aufragende Statur hat oder wie ein gewöhnlicher Mensch aussieht. Es hat vielmehr damit zu tun, dass die vollständige Göttlichkeit in diesem normalen Fleisch verborgen ist. Kein Mensch ist in der Lage, diese verborgene Gottheit zu entdecken oder zu sehen. Als der Herr Jesus kam, um Sein Werk zu vollbringen, hätte keiner erkannt, dass der Herr Jesus Christus ist, Gottes Sohn, wenn Seine Stimme nicht gehört und Sein Wort und Werk nicht erfahren worden wäre. Gottes Fleischwerdung ist der beste Weg, um im Geheimen unter die Menschen zu kommen. Als der Herr Jesus kam, konnte niemand anhand Seiner äußeren Erscheinung erkennen, dass Er Christus war, der fleischgewordene Gott und niemand konnte die Göttlichkeit sehen, die in Seiner Menschlichkeit verborgen war. Erst, nachdem der Herr Jesus die Wahrheit ausdrückt und das Erlösungswerk für die Menschheit vollbracht hatte, erkannte der Mensch, dass Sein Wort Autorität und Macht hatte und erst dann begannen die Menschen, Ihm zu folgen. Erst nach Seiner Auferstehung, als der Herr Jesus dem Volk erschienen war, erkannte er, dass Er der fleischgewordene Christus war, die Erscheinung Gottes. Wenn Er nicht die Wahrheit ausdrückt und nicht Sein Werk vollbracht hätte, wäre Ihm niemand gefolgt. Wenn Er nicht bezeugt hätte, dass Er Christus ist, die Erscheinung Gottes, hätte Ihn niemand erkannt. Der Mensch glaubt, wenn Er wirklich der fleischgewordene Gott ist, dann muss Sein Fleisch übernatürliche Kräfte haben, Er muss übermenschlich sein, mit einer breiten, mächtigen Statur und einer hoch aufragenden Präsenz, Er sollte nicht nur mit Autorität und Macht sprechen, sondern auch überall Wunder vollbringen. So sollte der fleischgewordene Gott sein. Wenn Seine äußerliche Erscheinung gewöhnlich ist, wie die jedes anderen normalen Menschen, und wenn Er normale Menschlichkeit hat, dann ist Er gewiss nicht Gottes Fleischwerdung. Erinnern wir uns noch einmal daran, wie der Herr Jesus Fleisch wurde, um zu sprechen und zu wirken: Egal, wie Er die Wahrheit ausdrückte und mit Gottes Stimme sprach, die jüdische Hohepriester, Schriftgelehrten und Pharisäer erkannten Ihn nicht. Wenn die Menschen jemanden hörten, wie er Zeugnis vom Herrn Jesus ablegte, sagten sie sogar: Ist das nicht der Sohn Josefs? Ist das nicht ein Nazarener? Warum sprachen die jüdische Hohepriester, Schriftgelehrten und Pharisäer so über Ihn? Weil der Herr Jesus äußerlich normale Menschlichkeit hatte. Er war eine normale, durchschnittliche Person und Er hatte keine starke, aufragende Präsenz, deshalb nahmen Ihn sie nicht an. Wenn Er die Fleischwerdung ist, muss Er per Definitionem eine normale Menschlichkeit haben. Er muss den Menschen zeigen, dass das Fleisch, mit dem sich Gott kleidet, gewöhnliches und normales Fleisch ist. Er wirkt also wie ein normaler Mensch. Wenn Gott sich mit dem Fleisch eines Übermenschen kleidete und nicht mit dem eines Menschen von normaler Menschlichkeit, dann ginge die ganze Bedeutung der Fleischwerdung verloren. Also muss Christus normale Menschlichkeit haben. Nur so kann bewiesen werden, dass Er das fleischgewordene Wort ist.

…………

Wir sehen deutlich, dass der fleischgewordene Gott normale Menschlichkeit haben muss, sonst wäre Er nicht Gottes Fleisch. Äußerlich sieht Er wie ein gewöhnlicher, normaler Mensch aus und es gibt nichts Übernatürliches an Ihm. Wenn wir also Christus an unseren Vorstellungen und Ideen messen, werden wir Christus niemals anerkennen oder annehmen. Wir erkennen höchstens, dass Er ein von Gott gesandter Prophet ist oder jemand, den Gott benutzt. Wenn wir Christus wirklich kennenlernen wollen, müssen wir Seine Worte und Sein Werk kennenlernen und dann sehen wir, ob das, was Er ausdrückt, Gottes eigene Stimme ist, ob die Worte, die Er ausdrückt, die Manifestationen von Gottes Disposition sind und von all dem, was Gott hat und ist und um zu sehen, ob Sein Werk und die Wahrheit, die Er ausdrückt, die Menschheit retten können. Nur dann können wir Christus kennen, annehmen und Ihm gehorchen. Wenn wir nicht nach der Wahrheit suchen, dann erforschen wir Gottes Werk nicht und selbst, wenn wir die Worte Christi hören und Sein Werk sehen, werden wir Christus nicht kennen. Auch, wenn wir von morgens bis abends mit Christus zusammen sind, werden wir Ihn immer noch wie einen gewöhnlichen Menschen behandeln und Christus somit widerstreben und Ihn verurteilen. Um Christus wirklich anzuerkennen und Ihn anzunehmen, müssen wir nur Gottes Stimme erkennen und einräumen, dass Er Gottes Werk vollbringt. Aber um die göttliche Substanz Christi zu erkennen und dadurch wahren Gehorsam Christus gegenüber zu erlangen und um den praktischen Gott zu lieben, müssen wir die Wahrheit in den Worten Christi und in Seinen Werken entdecken, Gottes Disposition sehen und alles, was Gott hat und ist, Gottes heilige Substanz, Allmacht und Weisheit sehen und erkennen, dass Gott herrlich ist und Seine ernsthaften Absichten schätzen. Nur auf diese Weise kann man Christus wirklich gehorchen und von Herzen zum praktischen Gott beten.

Wir Gläubigen wissen alle, dass der Weg, den der Herr Jesus predigte, das Wort, das Er ausdrückte, die Geheimnisse des Himmelreiches, die Er offenbarte, die Forderungen, die Er an die Menschen stellte, die Wahrheit, Gottes eigene Stimme, alle Manifestationen von Gottes Lebensdisposition und allem, was Er hat und ist, waren. Die Wunder, die Er vollbrachte, also Kranke zu heilen, Dämonen auszutreiben, Wind und Meer zu beruhigen, fünftausend Menschen mit fünf Broten und zwei Fischen zu ernähren und die Toten auferstehen zu lassen, all das waren Manifestationen von Gottes eigener Autorität und Seiner Macht. Diejenigen, die zu der Zeit die Wahrheit suchten, wie Petrus, Johannes, Matthäus und Nathanael, erkannten durch das Wort und das Werk des Herrn Jesus, dass Er der verheißene Messias ist und daher folgten sie Ihm und empfingen Seine Errettung. Die jüdischen Pharisäer hingegen hatten zwar die Predigten des Herrn Jesus gehört und Seine Wunder gesehen, betrachteten Ihn aber dennoch als gewöhnliche Person, ohne Macht oder Statur, und so wagten sie es, sich Ihm dreist zu widersetzen und Ihn ohne die geringste Angst zu verurteilen. Am Ende begingen sie die größte Sünde, indem sie den Herrn Jesus ans Kreuz nagelten. Über die Lektion der Pharisäer muss man gründlich nachdenken! Dies zeigt deutlich, dass sie die Wahrheit und Gott hassten und dass sie ein antichristliches Wesen hatten. Es zeigt auch die Torheit und Unwissenheit der verdorbenen Menschheit. Gegenwärtig vollbringt der fleischgewordene Allmächtige Gott, genau wie der Herr Jesus, das Werk Gottes Selbst mit normaler Menschlichkeit. Der Allmächtige Gott drückt alle Wahrheiten aus, die die verdorbene Menschheit für die Errettung braucht, und vollbringt das Werk des Gerichts, beginnend beim Haus Gottes in den letzten Tagen. Er richtet nicht nur über das satanische Wesen der verdorbenen Menschheit und offenbart die Wahrheit ihrer Verdorbenheit, Er offenbarte auch alle Geheimnisse von Gottes 6000-jährigem Führungsplan für die Errettung der Menschheit, Er erläuterte den Weg, auf dem die Menschheit von der Sünde befreit werden, die Reinigung erreichen und von Gott errettet werden kann, Er offenbarte Gottes innewohnende gerechte Disposition, alles, was Gott hat und ist, und Gottes einzigartige Macht und Autorität … Das Wort und Werk des Allmächtigen Gottes sind eine vollständige Manifestation der Identität und Substanz Gottes Selbst. Jetzt haben all jene, die dem Allmächtigen Gott folgen, die Gottes Stimme im Wort und Werk des Allmächtigen Gottes gehört, die Manifestierung von Gottes Wort im Fleisch gesehen, sind vor den Thron des Allmächtigen Gottes gekommen und haben Gottes Reinigung und Perfektionierung empfangen. Diejenigen in der Glaubenswelt, die den Allmächtigen Gott immer noch leugnen, Ihm widerstreben und Ihn verurteilen, haben den gleichen Fehler gemacht wie die jüdischen Pharisäer, die Christus der letzten Tage, den Allmächtigen Gott, wie jeden anderen gewöhnlichen Menschen behandelten, ohne sich darum zu bemühen, all die Wahrheiten zu untersuchen, die der Allmächtige Gott ausgedrückt hat, und deshalb nageln sie Gott erneut ans Kreuz und erzürnen Gottes Disposition. Man kann also sehen: Wenn der Mensch an seinen Ideen und Vorstellungen festhält und die von Christus ausdrückenden Wahrheiten nicht sucht und studiert, dann wird er unfähig sein, die von Christus geäußerte Stimme Gottes anzuerkennen; er wird unfähig sein, Christi Werk anzunehmen und Ihm zu gehorchen und er wird Gottes Errettung in den letzten Tagen niemals empfangen. Wenn der Mensch die Wahrheit der Fleischwerdung nicht versteht, wird er Gottes Werk nicht annehmen und Ihm nicht gehorchen können; er wird Christus verurteilen und Gott widerstreben und er wird wahrscheinlich auch Gottes Strafe und Flüche empfangen. Um in unserem Glauben von Gott errettet zu werden, ist es extrem wichtig, dass wir die Wahrheit suchen und das Geheimnis der Fleischwerdung verstehen!

aus „Klassische Fragen und Antworten zum Evangelium des Königreichs“

Zurück: Frage 1: Ihr bezeugt, dass Gott Fleisch geworden und der Menschensohn geworden ist, um das Werk des Gerichts in den letzten Tagen auszuführen, viele religiöse Pastoren und Ältesten jedoch haben festgestellt, dass, wenn der Herr wiederkehrt, Er auf einer Wolke herabsteigen wird. Das richtet sich hauptsächlich nach diesen Bibelversen: „Dieser Jesus … wird kommen, wie ihr ihn gesehen habt gen Himmel fahren“ (Apostelgeschichte 1,11). „Siehe, er kommt mit den Wolken, und es werden ihn sehen alle Augen“ (Offenbarung 1,7). Weiterhin haben religiöse Pastoren und Ältesten uns auch gelehrt, dass jeglicher Herr Jesus, der nicht auf einer Wolke herabsteigt, falsch ist und abgelehnt werden sollte. Wir wissen nicht, ob diese Vorstellung in Einklang mit der Bibel ist oder nicht. Ist das tatsächlich ein richtiges Verständnis?

Weiter: Frage 3: Warum wurde Gott in den letzten Tagen Fleisch, zum Menschensohn, um das Werk des Gerichts zu verrichten? Worin besteht der wahre Unterschied zwischen dem vom Tode wiedererweckten spirituellen Körper des Herrn Jesus und des Fleisch gewordenen Menschensohns? Dies ist eine Frage, die wir nicht verstehen – haltet bitte Gemeinschaft darüber.

Weißt du es schon? Der Herr ist vor langer Zeit im Geheimen vor den Katastrophen gekommen. Kontaktiere uns jetzt gerne, um den Weg zu finden, den Herrn willkommen zu heißen.
Kontakt uns
Kontaktiere uns über Whatsapp

Verwandte Inhalte

Einstellungen

  • Text
  • Themen

Volltöne

Themen

Schriftart

Schriftgröße

Zeilenabstand

Zeilenabstand

Seitenbreite

Inhaltsverzeichnis

Suchen

  • Diesen Text durchsuchen
  • Dieses Buch durchsuchen