555 Du solltest positiven Fortschritt anstreben

Ich hoffe, dass die Menschen in der Lage sind, Gottes Willen zu verstehen, dass sie eines Sinnes darin sein können, Gott zufriedenzustellen, um der gemeinsamen Ideale willen, und dass sie zusammen auf dem Weg zum Königreich voranschreiten können. Warum müssen unnötige Vorstellungen hervorgebracht werden? Wessen Dasein bis heute, ist nicht wegen Gott gewesen? Und da es so ist, warum sind Kummer, Leid und Seufzen notwendig? Das nützt niemandem. Die gesamten Leben der Menschen befinden sich in Gottes Händen, und wenn es ihre Entschlossenheit vor Gott nicht geben würde, wer wäre da gewillt vergebens in dieser leeren Welt der Menschen zu leben? Wozu die Mühe? Wenn sie in die Welt hinein und aus ihr hinaus hasten, wenn sie nichts für Gott machen, werden ihre gesamten Leben dann nicht vergeudet worden sein? Auch wenn Gott deine Handlungen nicht als erwähnenswert erachtet, wirst du im Augenblick deines Todes nicht zufrieden lächeln? Du solltest positiven Fortschritt anstreben, nicht negative Rückständigkeit – ist das nicht eine bessere Praxis?

Basierend auf „Kapitel 39“ in „Interpretationen der Mysterien der Worte Gottes an das gesamte Universum“ aus „Das Wort erscheint im Fleisch“

Zurück: 554 Deine Gleichgültigkeit wird dich vernichten

Weiter: 556 Nur wer die Wahrheit praktiziert, kann von Gott gerettet werden

Die letzten Tage sind gekommen. Weißt du, wie man den Herrn begrüßt und ins Himmelreich entrückt wird? Kontaktiere uns sofort zur Diskussion!

Verwandte Inhalte

Einstellungen

  • Text
  • Themen

Volltöne

Themen

Schriftart

Schriftgröße

Zeilenabstand

Zeilenabstand

Seitenbreite

Inhaltsverzeichnis

Suchen

  • Diesen Text durchsuchen
  • Dieses Buch durchsuchen