150 Wie Gott über alle Dinge herrscht

Von dem Moment,

an dem du schreiend auf die Welt kommst,

beginnst du, deine Pflicht zu erfüllen.

Im Plan und in der Prädestination Gottes

nimmst du deine Rolle an

und beginnst die Reise des Lebens.

Wie auch immer dein Hintergrund oder die Reise vor dir ist,

keiner kann der Orchestrierung

und der Anordnung entkommen, die der Himmel bereithält,

und niemand hat sein Schicksal in der Hand,

weil nur Er, der über alles herrscht,

zu so einem Werk fähig ist.


Seit dem Tag, an dem der Mensch entstand,

ist Gott in Seinem Werk beständig gewesen,

führt das Universum

und lenkt den Wandel und die Bewegung aller Dinge.

Wie alle Dinge, erhält der Mensch still und unwissentlich

die Nahrung der Süße und des Regens und Taus von Gott.

Der Mensch lebt unwissentlich

unter der Orchestrierung von Gottes Hand.


Des Menschen Herz und Geist

werden gehalten in Gottes Hand,

und alle Menschenleben werden betrachtet in den Augen Gottes.

Ungeachtet ob du es glaubst oder nicht,

ah …

sämtliche Dinge, lebendig oder tot,

werden sich ändern, sich erneuern,

wechseln und verschwinden nach Gottes Gedanken.

So herrscht Gott, ja so herrscht Gott über alle Dinge.


Basierend auf „Gott ist die Quelle menschlichen Lebens“ aus „Das Wort erscheint im Fleisch“

Zurück: 149 Der Status und die Identität von Gott Selbst

Weiter: 151 Keiner kann Gottes Autorität und Macht ergründen

Weißt du es schon? Der Herr ist vor langer Zeit im Geheimen vor den Katastrophen gekommen. Kontaktiere uns jetzt gerne, um den Weg zu finden, den Herrn willkommen zu heißen.
Kontakt uns
Kontaktiere uns über Whatsapp

Verwandte Inhalte

Einstellungen

  • Text
  • Themen

Volltöne

Themen

Schriftart

Schriftgröße

Zeilenabstand

Zeilenabstand

Seitenbreite

Inhaltsverzeichnis

Suchen

  • Diesen Text durchsuchen
  • Dieses Buch durchsuchen