die Kirche des Allmächtigen Gott

Höre Gottes Stimme und begrüße die Wiederkehr des Herrn Jesus!

Alle Wahrheitssuchenden sind herzlich dazu eingeladen uns zu kontaktieren

Folge dem Lamm und singe neue Lieder

Volltöne

Themen

Schriftart

Schriftgröße

Zeilenabstand

Seitenbreite

0 Suchergebnis

Keine Ergebnisse gefunden.

`

235. Die Menschen sollten Gott besser durch die Arbeit der Worte kennen

I

Gott der letzten Tage

verwendet meist das Wort,

um den Menschen zu vervollkommnen,

keine Zeichen und Wunder,

ihn zu unterdrücken oder zu überzeugen,

da diese Gottes Macht nicht erklären können.

Zeigte Gott nur Zeichen und Wunder,

die Realität Gottes

zu verdeutlichen, wäre unmöglich,

und damit folglich auch

die Vervollkommnung des Menschen.

Gott perfektioniert den Menschen

nicht durch Zeichen und Wunder,

sondern bewässert und hütet

den Menschen durch Worte,

um des Menschen Gehorsam,

sein Wissen über Gott zu erlangen.

Das ist das Ziel Seiner Arbeit

und Seiner Worte.

Gott verwendet keine Zeichen und Wunder,

um den Menschen zu perfektionieren.

Er benutzt stattdessen Worte

und vielerlei Werke,

wie Läuterung, Umgang, Zurechtstutzung

oder Bereitstellung von Worten.

Gott spricht aus verschiedenen Perspektiven,

um den Menschen zu perfektionieren

und ihm ein größeres Wissen

von Gottes Arbeit,

Weisheit und Wundern zu geben.

II

Gottes heute getane Arbeit

ist ein wahres Werk,

nun ohne Zeichen und Wunder,

da diese Seine wahre Arbeit

ins Chaos stürzen würden,

sodass Er keine weitere Arbeit

mehr tun könnte.

Könnte es zeigen,

ob des Menschen Glaube an Gott wahr ist,

wenn Er sagte, Er nutze das Wort

zur Perfektionierung des Menschen,

aber ihm auch Zeichen und Wunder zeigte?

Deshalb tut Gott diese Dinge nicht.

Gott verwendet keine Zeichen und Wunder,

um den Menschen zu perfektionieren.

Er benutzt stattdessen Worte

und vielerlei Werke,

wie Läuterung, Umgang, Zurechtstutzung

oder Bereitstellung von Worten.

Gott spricht aus verschiedenen Perspektiven,

um den Menschen zu perfektionieren

und ihm ein größeres Wissen

von Gottes Arbeit,

Weisheit und Wundern zu geben.

III

Im Menschen ist zu viel Religion.

Gott kam während der letzten Tage,

um des Menschen religiöse Ideen,

irreale Dinge, auszutreiben

und ihn Gottes Realität

erkennen zu lassen.

Er kam, um das Bild

eines Gottes zu entfernen,

der abstrakt, abstrus und nicht existent ist.

Ist nun das einzig Wertvolle für dich

die Kenntnis der Realität.

Im eigenen Glauben an Gott

nach der Wahrheit zu suchen,

eher nach dem Leben zu streben,

als nach Zeichen und Wundern.

Das sollte das Ziel aller sein,

die an Gott glauben.

Gott verwendet keine Zeichen und Wunder,

um den Menschen zu perfektionieren.

Er benutzt stattdessen Worte

und vielerlei Werke,

wie Läuterung, Umgang, Zurechtstutzung

oder Bereitstellung von Worten.

Gott spricht aus verschiedenen Perspektiven,

um den Menschen zu perfektionieren

und ihm ein größeres Wissen

von Gottes Arbeit,

Weisheit und Wundern zu geben.

aus „Das Wort erscheint im Fleisch“

 

Vorherig:Der Effekt, den Gottes Urteil erreichen kann

Nächste:Gib Gott dein Herz, um Seine Zustimmung zu gewinnen

Dir gefällt vielleicht auch