125 Ein erschaffenes Wesen sollte Gottes Gnade unterliegen

Egal, was Gott von dir verlangt, gib alles.

Zeige deine Treue Ihm alleine bis zum Ende.

Wenn du Ihn auf dem Thron

erfreut lächeln siehst,

an dem Tag,

an dem du die Welt zurücklässt,

kannst du vor Freude lachen,

wenn du deine Augen schließt.

Was kannst du tun für Gott,

oh du Gottes Geschöpf?

Gib dich selbst Seiner Gnade hin.

So lange Gott glücklich und zufrieden ist,

lass Ihn tun, wie Er es wünscht.

Wie könnt’ man innerlich klagen?


So lang’ du hier auf Erden bist,

mit all deiner Kraft,

tu deine letzte Pflicht für Gott

und genüge Ihm, oh~

Wie Petrus, der Gott liebte bis in den Tod,

der gekreuzigt wurd’ um seinetwill’n.

Mit allem, was du tust, genüge Ihm.

Was kannst du tun für Gott,

oh du Gottes Geschöpf?

Gib dich selbst Seiner Gnade hin.

So lange Gott glücklich und zufrieden ist,

lass Ihn tun, wie Er es wünscht.

Wie könnt’ man innerlich klagen?

Oh~

Lass Ihn tun, wie Er es wünscht,

gib dich Seiner Gnade hin.

Oh~

Was kannst du tun für Gott,

oh du Gottes Geschöpf?

Gib dich selbst Seiner Gnade hin.

So lange Gott glücklich und zufrieden ist,

lass Ihn tun, wie Er es wünscht.

Wie könnt’ man innerlich klagen?


aus „Das Wort erscheint im Fleisch“

Zurück: 124 Lied der Überwinder

Weiter: 126 Der große rote Drache scheitert, da das Volk Gottes wächst

Weißt du es schon? Der Herr ist vor langer Zeit im Geheimen vor den Katastrophen gekommen. Kontaktiere uns jetzt gerne, um den Weg zu finden, den Herrn willkommen zu heißen.
Kontakt uns
Kontaktiere uns über Whatsapp

Verwandte Inhalte

Einstellungen

  • Text
  • Themen

Volltöne

Themen

Schriftart

Schriftgröße

Zeilenabstand

Zeilenabstand

Seitenbreite

Inhaltsverzeichnis

Suchen

  • Diesen Text durchsuchen
  • Dieses Buch durchsuchen