727 Geschaffene Wesen sollten dem Schöpfer gehorchen

1 Es gibt ein grundlegendes Prinzip, nach dem der Herr der Schöpfung geschaffene Wesen behandelt, was auch das höchste Prinzip ist. Wie Er geschaffene Wesen behandelt, beruht vollständig auf Seinem Führungsplan und auf Seinen Anforderungen; Er muss keinen einzigen Menschen hinzuziehen, noch muss Er irgendeinen Menschen dazu bringen, Ihm zuzustimmen. Er tut, was immer Er tun muss und behandelt die Menschen, wie immer Er sie behandeln muss und was Er auch tut oder wie Er die Menschen auch behandelt, es ist alles im Einklang mit den Prinzipien, nach denen der Herr der Schöpfung wirkt. Als ein geschaffenes Wesen ist das Einzige, was man tun muss, sich unterwerfen; es sollte keine andere Wahl geben.

2 Es zeigt, dass der Herr der Schöpfung immer der Herr der Schöpfung sein wird; Er hat die Macht und die Kompetenzen, jedes geschaffene Wesen zu orchestrieren und über es zu herrschen, wie es Ihm beliebt und Er braucht keinen Grund dafür. Dies ist Seine Autorität. Es gibt unter den Wesen der Schöpfung kein einziges, das, sofern sie geschaffene Wesen sind, die Macht hat oder befähigt ist, ein Urteil darüber abzugeben, wie der Schöpfer handeln sollte oder ob das, was Er tut, richtig oder falsch ist, noch ist kein geschaffenes Wesen befähigt zu wählen, ob sie vom Herrn der Schöpfung beherrscht, orchestriert oder angeordnet werden sollten. Ebenso hat kein einziges geschaffenes Wesen die Kompetenzen zu wählen, wie sie vom Herrn der Schöpfung beherrscht oder angeordnet werden. Dies ist die höchste Wahrheit.

3 Unabhängig davon, was der Herr der Schöpfung mit Seinen geschaffenen Wesen getan hat und unabhängig davon, wie Er es getan hat, die Menschen, die Er schuf, sollten nur eines tun: Diese Tatsache, die von dem Herrn der Schöpfung festgesetzt wurde, zu suchen, sich ihr zu unterwerfen, sie zu kennen und zu akzeptieren. Das Endergebnis wird sein, dass der Herr der Schöpfung Seinen Führungsplan vollendet und Sein Werk abgeschlossen haben wird, indem Er Seinen Führungsplan ohne jegliche Behinderungen fortschreiten ließ; weil die geschaffenen Wesen die Regeln und Maßnahmen des Schöpfers angenommen und sich Seinen Regeln und Maßnahmen unterworfen haben, werden sie zwischenzeitlich die Wahrheit erlangt, den Willen des Schöpfers verstanden und Seine Disposition kennengelernt haben.

Basierend auf „Das Wort, Bd. 3, Die Diskurse des Christus der letzten Tage: Nur indem man die Wahrheit versteht, kann man Gottes Taten kennen“

Zurück: 726 Ein erschaffenes Wesen sollte Gottes Gnade unterliegen

Weiter: 728 Kannst du dich wirklich dem fügen, was Gott arrangiert?

Du hast Glück. Kontaktiere uns durch den Button, du hast 2024 die Chance, den Herrn zu begrüßen und Gottes Segen zu erhalten.

Verwandte Inhalte

998 Gottes Botschaft

ⅠDie Vergangenheit liegt lang zurück,halte dich nicht daran fest.Du warst gestern standhaft.Schenk Gott jetzt deine Treue.Dieses sollt ihr...

610 Eifert dem Herrn Jesus nach

ⅠJesus hat Gottes Mission vollendet,das Werk der Erlösung aller Menschen,indem Er Seine Sorgen Gottes Willen gab,ohne selbstsüchtige...

49 Der Himmel hier ist so blau

ⅠHier ist ein Himmel, ein Himmel, der so anders ist!Ein wunderschöner Duft durchdringt das Land,und die Luft ist so sauber.Der Allmächtige...

Einstellungen

  • Text
  • Themen

Volltöne

Themen

Schriftart

Schriftgröße

Zeilenabstand

Zeilenabstand

Seitenbreite

Inhaltsverzeichnis

Suchen

  • Diesen Text durchsuchen
  • Dieses Buch durchsuchen

Kontaktiere uns über Messenger