852 Gott ist die ewige Stütze des Menschen

I

Obwohl Jesus wiederauferstand,

hatten Sein Herz und Sein Werk

den Menschen nicht verlassen.

Mit Seinem Erscheinen

sagte Er dem Menschen,

dass Er da ist,

egal in welcher Form.

Er würde mit den Menschen gehen,

immer und überall bei ihnen sein,

für sie sorgen, sie behüten,

ihnen erlauben Ihn

zu sehen, zu berühren,

damit sie nicht wieder hilflos sind.

Alles, was Jesus

nach Seiner Auferstehung tat,

zeigt Gottes stetige Hoffnung

und Sorge um den Menschen,

dass Er sich zutiefst um ihn bemüht

und ihn wertschätzt.

Das war immer so

und hat sich nie geändert.

II

Jesus wollte,

dass die Menschen wissen,

sie sind nicht allein

mit ihrem Leben in dieser Welt.

Gott sorgt sich um sie,

Er ist bei ihnen,

Er ist der Eine,

auf den Menschen sich stützen können.

Für Seine Anhänger

ist Er Familie.

Wenn der Mensch sich

auf Gott stützt,

ist er nicht hilflos, allein.

Wer Ihn als Sündopfer annimmt,

ist nicht mehr

durch die Sünde gefesselt.

Alles, was Jesus

nach Seiner Auferstehung tat,

zeigt Gottes stetige Hoffnung

und Sorge um den Menschen,

dass Er sich zutiefst um ihn bemüht

und ihn wertschätzt.

Das war immer so

und hat sich nie geändert.

III

Nach der Auferstehung Jesu

bestand Sein Werk

für den Menschen

aus sehr kleinen Dingen.

Aber für Gott

waren sie bedeutungsvolle,

wertvolle und wichtige Dinge.

Gott beendet,

was Er angefangen hat.

Es sind Schritte, ein Plan,

die Seine Weisheit zeigen,

Seine Allmacht

und Seine großen Taten,

und auch Seine Liebe

und Barmherzigkeit.

Alles, was Jesus

nach Seiner Auferstehung tat,

zeigt Gottes stetige Hoffnung

und Sorge um den Menschen,

dass Er sich zutiefst um ihn bemüht

und ihn wertschätzt.

Das war immer so

und hat sich nie geändert.

IV

Der rote Faden

von Gottes ganzem Werk

ist Seine tiefe Fürsorge

für den Menschen,

dass Er sich wirklich

um ihn sorgt.

Diese Gefühle

kann Er nicht ignorieren.

Alles, was Jesus

nach Seiner Auferstehung tat,

zeigt Gottes stetige Hoffnung

und Sorge um den Menschen,

dass Er sich zutiefst um ihn bemüht

und ihn wertschätzt.

Das war immer so

und hat sich nie geändert.

aus „Das Wort erscheint im Fleisch“

Zurück: 851 Die Bedeutung von Jesu Erscheinen nach Seiner Auferstehung

Weiter: 853 Gott duldet kein Vergehen

Weißt du es schon? Der Herr ist vor langer Zeit im Geheimen vor den Katastrophen gekommen. Kontaktiere uns jetzt gerne, um den Weg zu finden, den Herrn willkommen zu heißen.
Kontakt uns
Kontaktiere uns über Whatsapp

Verwandte Inhalte

102 Eifert dem Herrn Jesus nach

ⅠJesus hat Gottes Mission vollendet,das Werk der Erlösung aller Menschen,indem Er Seine Sorgen Gottes Willen gab,ohne selbstsüchtige...

19 Alle Dinge sind in Gottes Hand

ⅠGott hat einst diese Worte gesagt:Was Gott sagt,gilt und wird geschehen,niemand kann es ändern.Ob’s Worte sind, bereits gesprochen,oder...

Einstellungen

  • Text
  • Themen

Volltöne

Themen

Schriftart

Schriftgröße

Zeilenabstand

Zeilenabstand

Seitenbreite

Inhaltsübersicht

Suchen

  • Diesen Text durchsuchen
  • Dieses Buch durchsuchen