931 Gottes wundersame Taten beim Lenken aller Dinge

1 Im Laufe der Jahrhunderte rann der kleine Bach sanft rund um den Fuß des Berges. Indem er dem Lauf folgte, den der Berg gemacht hatte, kam der winzige Bach wieder zu seinem Zuhause zurück; er vereinte sich mit dem Fluss und floss ins Meer. Unter der Obhut des Berges verlor sich der winzige Strom nie. Der Strom und der Berg kräftigten einander und hingen voneinander ab; sie stärkten sich gegenseitig, wirkten einander entgegen und existierten zusammen.

2 Im Laufe der Jahrhunderte änderte der heftige Wind seine Gewohnheiten nicht, gegen den Berg anzuheulen. Der heftige Wind wehte große Sandwirbel heran, wenn er den Berg „besuchte“, genauso wie er es früher getan hatte. Er drohte dem Berg, durchbrach aber niemals die Mitte des Berges. Der Wind und der Berg kräftigten einander und hingen voneinander ab; sie stärkten sich gegenseitig, wirkten einander entgegen und existierten zusammen.

3 Im Laufe der Jahrhunderte ruhte sich auch die gigantische Welle nicht aus und hörte nie auf, sich auszudehnen. Sie toste und türmte sich immer wieder gegen den Berg auf, doch der Berg bewegte sich nie auch nur einen Zentimeter. Der Berg wachte über das Meer und auf diese Weise vermehrten sich die Geschöpfe im Meer und gediehen. Die Welle und der Berg kräftigten einander und hingen voneinander ab; sie stärkten sich gegenseitig, wirkten einander entgegen und existierten zusammen.

Basierend auf „Gott Selbst, der Einzigartige VII“ aus „Das Wort erscheint im Fleisch“

Zurück: 930 Alle Dinge leben nach Gottes Regeln und Gesetzen

Weiter: 932 Gott schuf für den Menschen Himmel, Erde und alle Dinge

Die letzten Tage sind gekommen. Weißt du, wie man den Herrn begrüßt und ins Himmelreich entrückt wird? Kontaktiere uns sofort zur Diskussion!

Verwandte Inhalte

281 Zeit

ⅠEine einsame Seele ist von weit her gekommen,sie forscht in der Zukunft, sucht die Vergangenheit,schuftet mühsam und verfolgt einen...

873 Wie schwer Gottes Werk ist

ⅠDie Schritte von Gottes Werk auf Erden umfassen große Mühsal.Die Schwächen des Menschen, seine Unzulänglichkeiten, sein kindisches...

Einstellungen

  • Text
  • Themen

Volltöne

Themen

Schriftart

Schriftgröße

Zeilenabstand

Zeilenabstand

Seitenbreite

Inhaltsverzeichnis

Suchen

  • Diesen Text durchsuchen
  • Dieses Buch durchsuchen