253 Am meisten verabscheut Gott die Verstocktheit und Rückfälligkeit der Menschen

Was hindert die Menschen

immer wieder, Mich zu erkennen?

Warum halten sie Mich auf Distanz,

folgen nie Meinem Willen?

Warum widersetzen sie sich Mir stattdessen

hinter Meinem Rücken?

Ist das ihre Loyalität?

Ist das ihre Liebe für Mich?

Die Natur des Menschen ändert sich nicht.

Was er im Herzen trägt,

folgt nicht Meinem Willen.

Es ist nicht, was Ich von den Menschen brauche.

Am meisten verabscheue Ich

die Verstocktheit und Rückfälligkeit der Menschen.

Warum können die Menschen nie bereuen –

bereuen und wiedergeboren werden?

Warum wollen sie im Sumpf leben

und nicht an einem Ort ohne Schlamm?

Habe Ich die Menschen falsch behandelt?

Sie in die falsche Richtung geschickt?

Könnte es sein, dass Ich

sie direkt in die Hölle führe?

Die Natur des Menschen ändert sich nicht.

Was er im Herzen trägt,

folgt nicht Meinem Willen.

Es ist nicht, was Ich von den Menschen brauche.

Am meisten verabscheue Ich

die Verstocktheit und Rückfälligkeit der Menschen.

Die „Hölle“ ist das, was die Menschen bevorzugen.

Das Licht blendet ihre Augen,

denn was die Menschen haben, kommt aus der Hölle.

Aber den Menschen ist es nie bewusst:

Sie erfreuen sich an „höllischen Segnungen“

und halten sie eng an ihre Brust.

Sie fürchten, Ich würde sie wegnehmen,

ihnen diese „Quelle der Existenz“ abnehmen.

Die Natur des Menschen ändert sich nicht.

Was er im Herzen trägt,

folgt nicht Meinem Willen.

Es ist nicht, was Ich von den Menschen brauche.

Am meisten verabscheue Ich

die Verstocktheit und Rückfälligkeit der Menschen.

Die Menschen haben Angst vor Mir.

Deshalb nähern sie sich Mir nicht,

wenn Ich auf die Erde komme.

Sie bringen sich nicht gern in Schwierigkeiten.

Sie lieben das friedliche Familienleben

und genießen das irdische „Glück“,

das irdische „Glück“.

Die Natur des Menschen ändert sich nicht.

Was er im Herzen trägt,

folgt nicht Meinem Willen.

Es ist nicht, was Ich von den Menschen brauche.

Am meisten verabscheue Ich

die Verstocktheit und Rückfälligkeit der Menschen.

Basierend auf „Kapitel 27“

in „Die Worte Gottes an das gesamte Universum“

aus „Das Wort erscheint im Fleisch“

Zurück: 252 Jene reuelosen Menschen, die in Sünde gefangen sind, können nicht gerettet werden

Weiter: 254 Wer Gottes Worte nicht praktiziert, wird beseitigt

Weißt du es schon? Der Herr ist vor langer Zeit im Geheimen vor den Katastrophen gekommen. Kontaktiere uns jetzt gerne, um den Weg zu finden, den Herrn willkommen zu heißen.
Kontakt uns
Kontaktiere uns über Whatsapp

Verwandte Inhalte

281 Das bedeutsamste Leben

I Als geschaffenes Wesen sollst du Gott anbeten. Als geschaffenes Wesen musst du das bedeutsamste Leben anstreben. Ihr seid Menschen, die...

165 Das Zeugnis des Lebens

ⅠEines Tages könnte ich gefangen genommen werden,weil ich Gott bezeugt habe,ich weiß in meinem Herzen,dieses Leiden geschieht um der...

84 Die Bedeutung des Gebets

ⅠGebet ist einer der Wege, wie der Mensch mit Gott kooperiert,um Seinen Geist anzurufen und berührt zu werden von Gott.Je mehr du betest,...

Einstellungen

  • Text
  • Themen

Volltöne

Themen

Schriftart

Schriftgröße

Zeilenabstand

Zeilenabstand

Seitenbreite

Inhaltsverzeichnis

Suchen

  • Diesen Text durchsuchen
  • Dieses Buch durchsuchen