22 Wenn sich das Königreich auf Erden verwirklicht

Wenn Sinim auf Erden verwirklicht ist – wenn das Königreich verwirklicht ist –, wird es keinen Krieg mehr auf Erden geben; es wird niemals wieder Hungersnöte, Seuchen und Erdbeben geben; die Menschen werden aufhören, Waffen zu produzieren; alle werden in Frieden und Stabilität leben; und es wird ein normaler Umgang zwischen Menschen herrschen und ein normaler Umgang zwischen Ländern. Dennoch ist die Gegenwart hierzu gar kein Vergleich. Alles unter den Himmeln befindet sich im Chaos, in jedem Land beginnen sich nach und nach Staatsstreiche zu ereignen. Während Gott Seine Stimme erhebt, ändern sich die Menschen allmählich und im Innern wird jedes Land langsam zerrissen. Die festen Fundamente von Babylon beginnen zu beben, wie eine Burg auf dem Sand und, während sich Gottes Wille ändert, ereignen sich in der Welt unbemerkt gewaltige Veränderungen und allerlei Zeichen erscheinen jederzeit und zeigen den Menschen, dass der letzte Tag der Welt gekommen ist! Dies ist Gottes Plan, dies sind die Stufen, mit denen Er wirkt und jedes Land wird sicherlich in Stücke gerissen, das alte Sodom wird ein zweites Mal vernichtet werden und so sagt Gott: „Die Welt fällt! Babylon ist gelähmt!“

Basierend auf „Kapitel 22 und 23“ in „Interpretationen der Mysterien der Worte Gottes an das gesamte Universum“ aus „Das Wort erscheint im Fleisch“

Zurück: 21 Gottes Reich ist errichtet unter den Menschen

Weiter: 23 Gott regiert im Königreich

Die letzten Tage sind gekommen. Weißt du, wie man den Herrn begrüßt und ins Himmelreich entrückt wird? Kontaktiere uns sofort zur Diskussion!

Verwandte Inhalte

Einstellungen

  • Text
  • Themen

Volltöne

Themen

Schriftart

Schriftgröße

Zeilenabstand

Zeilenabstand

Seitenbreite

Inhaltsverzeichnis

Suchen

  • Diesen Text durchsuchen
  • Dieses Buch durchsuchen