21 Gottes Reich ist errichtet unter den Menschen

Auf Erden und im Universum kann man Gottes Weisheit seh’n.

Unter allen Dingen und Menschen Seine Weisheit Früchte trägt.

Alles hier erscheint als Gottes reiche Schöpfung.

Die Menschheit ruht unter Gottes Himmel den Schafen Seiner Weiden gleich.

Wieder kann Gott ruh’n in Zion; der Mensch kann leben in Gottvertrau’n.

Die Menschen regeln alles in Gottes Hand.

Weisheit und der erste Blick, sie erlangen diese schließlich wieder.

Frei von Staub, rein wie Jade ihr Antlitz einem Heil'gen gleicht:

Denn Gottes Reich unter allen Menschen errichtet ist.

Gott wandelt über allen Menschen, streifen lässt Er Seinen Blick.

Nicht ist so wie einst, kein Mensch ist mehr, wie er war.

Gott ruht auf Seinem Thron, über’m Universum Er lehnt.

Alles erlangt seine Heiligkeit wieder, und Gottes Herz ist erfüllt.

Wieder kann Gott ruh’n in Zion; der Mensch kann leben in Gottvertrau’n.

Die Menschen regeln alles in Gottes Hand.

Weisheit und der erste Blick, sie erlangen diese schließlich wieder.

Frei von Staub, rein wie Jade ihr Antlitz einem Heil'gen gleicht:

Denn Gottes Reich unter allen Menschen errichtet ist.

Basierend auf „Kapitel 16“ in „Die Worte Gottes an das gesamte Universum“ aus „Das Wort erscheint im Fleisch“

Zurück: 20 Das Antlitz des Königs des Königreichs ist unvergleichlich herrlich

Weiter: 22 Wenn sich das Königreich auf Erden verwirklicht

Die letzten Tage sind gekommen. Weißt du, wie man den Herrn begrüßt und ins Himmelreich entrückt wird? Kontaktiere uns sofort zur Diskussion!

Verwandte Inhalte

64 Die wahre Liebe von Gott

ⅠWieder steh’ ich heute vor meinem Gott.Mein Herz hat viel zu sagen,wenn ich Sein Gesicht sehe.Ich ließ mein Wandern hinter mir.Sein Wort...

Einstellungen

  • Text
  • Themen

Volltöne

Themen

Schriftart

Schriftgröße

Zeilenabstand

Zeilenabstand

Seitenbreite

Inhaltsverzeichnis

Suchen

  • Diesen Text durchsuchen
  • Dieses Buch durchsuchen