Kapitel 29

Weißt du, dass die Zeit drängt? Deshalb musst du dich auf kurze Sicht auf Mich verlassen und all die Dinge von dir abwerfen, die mit Meiner Disposition unvereinbar sind: Unwissenheit, langsames Reagieren, unklare Gedanken, Weichherzigkeit, ein schwacher Wille, Absurdität, überreizte Emotionen, Verwirrtheit und ein Mangel an Urteilsvermögen. Diese müssen schleunigst abgelegt werden. Ich bin der Allmächtige Gott! Solange du gewillt bist, mit Mir zusammenzuarbeiten, kann Ich alles heilen, was dich plagt. Ich bin der Gott, der tief in die Herzen der Menschen sieht; Ich kenne alle deine Leiden und weiß genau, wo deine Fehler sind. Das sind die Dinge, die dich davon abhalten, im Leben voranzukommen, und sie müssen bald beseitigt werden. Anderenfalls kann Mein Wille nicht an dir ausgeführt werden. Verlasse dich darauf, dass Ich alles an dir beseitige, das Ich beleuchte, lebe stets durch Mich, sei Mir nahe und führe alle Handlungen und Verhaltensweisen nach Meinem Abbild aus. Halte mit Mir öfter Gemeinschaft über das, was du nicht verstehst, und Ich werde dich führen, damit du vorangehen kannst. Wenn du dir unsicher bist, handle nicht überstürzt, sondern warte auf Meine Zeit. Wahre ein stabiles Temperament und lass deine Leidenschaften nicht extremen Gefühlsschwankungen unterliegen; du musst ein Herz haben, das Mich stets in Ehrfurcht hält. Was du vor Mir und außerhalb Meiner Sicht tust, muss stets im Einklang mit Meinem Willen sein. Sei niemandem gegenüber in Meinem Namen nachsichtig, sei es dein Ehemann oder deine Familie; es ist inakzeptabel, ganz gleich wie gut sie sind. Du musst auf der Grundlage der Wahrheit handeln. Wenn du Mich liebst, werde Ich dir große Segnungen gewähren. Ich werde niemanden dulden, der sich widersetzt. Liebe diejenigen, die Ich liebe, und hasse diejenigen, die Ich hasse. Schenke keinem Menschen, keinem Ereignis oder Ding Beachtung. Schau mit deinem Geist und sieh deutlich die Menschen, die Ich einsetze; nimm häufiger Kontakt mit geistlichen Menschen auf. Sei nicht dumm – du musst differenzieren. Weizen wird immer Weizen sein, und Unkraut wird nie zu Weizen werden – du musst unterschiedliche Menschentypen erkennen. Du musst besonders vorsichtig in deiner Rede sein und mit deinen Füßen auf dem Weg Meiner Absicht bleiben. Bedenke all diese Worte sorgfältig. Du musst deine Aufsässigkeit sofort abwerfen und für Meine Verwendung tauglich werden, damit du Mein Herz zufriedenstellen kannst.

Zurück: Kapitel 28

Weiter: Kapitel 30

Die letzten Tage sind gekommen. Weißt du, wie man den Herrn begrüßt und ins Himmelreich entrückt wird? Kontaktiere uns sofort zur Diskussion!

Verwandte Inhalte

Der Weg … (1)

Niemand weiß, auf welche Rückschläge er während seines Lebens treffen wird, noch weiß er, welcher Art von Läuterung er unterzogen werden...

Einstellungen

  • Text
  • Themen

Volltöne

Themen

Schriftart

Schriftgröße

Zeilenabstand

Zeilenabstand

Seitenbreite

Inhaltsverzeichnis

Suchen

  • Diesen Text durchsuchen
  • Dieses Buch durchsuchen

Kontaktiere uns über WhatsApp