die Kirche des Allmächtigen Gott

Höre Gottes Stimme und begrüße die Wiederkehr des Herrn Jesus!

Alle Wahrheitssuchenden sind herzlich dazu eingeladen uns zu kontaktieren

Das Wort erscheint im Fleisch

Volltöne

Themen

Schriftart

Schriftgröße

Zeilenabstand

Seitenbreite

0 Suchergebnis

Keine Ergebnisse gefunden.

`

Die einundzwanzigste Kundgebung

Das Wirken des Heiligen Geistes hat euch nun in einen neuen Himmel und auf eine neue Erde gebracht. Alles wird erneuert, alles ist in Meinen Händen, alles beginnt von Neuem! Mit ihren Auffassungen sind die Menschen außerstande, es zu durchdenken, und für sie ergibt es keinen Sinn, aber Ich bin es, der am Wirken ist, und Meine Weisheit ist darin enthalten. Daher könnt ihr all eure Auffassungen und Meinungen ablegen. Ihr könnt euch damit befassen, das Wort Gottes in Unterordnung zu essen und zu trinken, ohne jegliche Bedenken. Indem Ich auf diese Weise wirke, schultere Ich eine heilige Verantwortung. Eigentlich müssen die Menschen nicht nach einer bestimmten Weise sein. Vielmehr vollbringt Gott wunderbare Dinge und macht Seine Allmacht offenkundig. Die Menschen dürfen sich nicht brüsten, es sei denn sie brüsten sich mit Gott. Anderenfalls werden sie Verlust erleiden. Gott hebt die Hilfsbedürftigen aus dem Staub hoch, wo die Demütigen erhöht werden. Ich werde all Meine Weisheit in all ihren Formen einsetzen, um die Universalkirche zu regieren, um alle Nationen und alle Völker zu regieren, sodass sie alle in Mir sind und sodass ihr alle in der Kirche euch Mir unterwerfen könnt. Diejenigen, die zuvor nicht gehorchten, müssen nun vor Mir gehorsam sein, müssen sich einander fügen, einander nachsichtig behandeln, miteinander verbundene Leben führen und einander lieben, sich alle auf Stärken anderer stützen, um ihre eigenen Schwächen auszugleichen, und in Abstimmung dienen. Auf diese Weise wird die Kirche erbaut werden und Satan wird keine Gelegenheit haben, die er ausnutzen kann. Erst dann wird Mein Führungsplan nicht gescheitert sein. Ich möchte euch hier an noch etwas erinnern. Lass nicht zu, dass in dir Missverständnisse entstehen, weil diese oder jene Person auf eine bestimmte Art und Weise ist oder auf diese oder jene Weise handelte, wodurch du dekadent im Geiste wirst. So wie Ich es sehe, ist das nicht angebracht und es ist eine wertlose Sache. Ist der, an den du glaubst, nicht Gott? Es ist nicht irgendeine Person. Die Aufgaben sind nicht dieselben. Es gibt einen Leib. Jeder tut seine Pflicht, jeder an seinem Platz, und tut sein Allerbestes – für jeden Funken gibt es einen Lichtblitz – und sucht Reife im Leben. So werde Ich zufrieden sein.

Ihr müsst euch nur damit befassen, friedlich vor Mir zu sein. Bleibt in engem gemeinschaftlichen Austausch mit Mir, sucht mehr, wo ihr nicht versteht, bringt Gebete dar und wartet auf Meine Zeit. Seht alles klar vom Geist her. Handelt nicht unbesonnen, um zu verhindern, dass ihr in die Irre geht. Nur auf diese Weise wird dein Essen und Trinken Meiner Worte wahrhaft Frucht tragen. Esst und trinkt Meine Worte oft, denkt über das nach, was Ich gesagt habe, achtet darauf, Meine Worte zu praktizieren und lebt die Wirklichkeit Meiner Worte aus; das ist der Kernpunkt. Der Prozess des Kirchenbaus ist auch der Prozess des Lebenswachstums. Wenn dein Leben aufhört zu wachsen, kannst du nicht aufgebaut werden. Wenn du dich auf Natürlichkeit, auf das Fleisch, auf Eifer, auf Beiträge, auf Qualifikationen verlässt, wirst du, wie gut du auch sein magst, nicht aufgebaut werden. Du musst in den Worten des Lebens leben, in der Erleuchtung und Erhellung aus dem Heiligen Geist leben, deine tatsächliche Situation kennen und eine veränderte Person sein. Du musst dieselbe Erkenntnis im Geist haben, neue Erleuchtung haben und mit neuem Licht Schritt halten können. Du musst dich Mir unablässig nähern und mit Mir kommunizieren können, deine Handlungen im täglichen Leben auf Meine Worte gründen können, alle möglichen Menschen, Geschehnisse und Dinge auf der Grundlage Meiner Worte richtig handhaben können, Meine Worte als deinen Maßstab haben und Meine Disposition bei allen Aktivitäten in deinem Leben ausleben.

Wenn du Meinen Willen ergründen und für ihn sorgen willst, musst du auf Meine Worte achten. Tu Dinge nicht hastig. Alles, was Ich nicht gutheiße, wird ein böses Ende nehmen. Segen kommt nur in dem, was Ich gelobt habe. Wenn Ich rede, wird es sein. Wenn Ich gebiete, wird es standhalten. Ihr dürft keinesfalls tun, was Ich nicht erlaubt habe, um zu vermeiden, Mich zu erzürnen. Zu diesem Zeitpunkt wird es zu spät sein, es zu bereuen.

Vorherig:Die zwanzigste Kundgebung

Nächste:Die zweiundzwanzigste Kundgebung

Dir gefällt vielleicht auch