Kapitel 31

Ich liebe all jene, die Mich aufrichtig wollen. Wenn ihr euch darauf konzentriert, Mich zu lieben, werde Ich euch gewiss ungeheuer segnen. Versteht ihr Meine Absichten? In Meinem Haus gibt es keinen Unterschied zwischen hohem und niedrigem Status. Jeder ist Mein Sohn und Ich bin euer Vater, euer Gott. Ich bin allwaltend und einzig. Ich lenke das Universum und alle Dinge!

Du solltest „Mir mit Demut und im Verborgenen dienen“ in Meinem Haus. Dieser Satz sollte dir als dein Motto dienen. Sei kein Blatt an einem Baum, sondern sei die Wurzel des Baumes und schlage tief im Leben Wurzeln. Tritt ein in eine echte Lebenserfahrung, lebe nach Meinen Worten, suche Mich mehr in jeder Angelegenheit und nähere dich Mir und halte Austausch mit Mir. Achte nicht auf irgendwelche äußerlichen Dinge und lass dich nicht von irgendeiner Person, irgendeinem Ereignis oder irgendeiner Sache kontrollieren, sondern halte nur mit geistlichen Menschen Austausch darüber, was Ich bin. Versteht Meine Absichten, lasst Mein Leben unter euch fließen und lebt Meine Worte aus und kommt Meinen Anforderungen nach.

Widme deine ganze Kraft den Angelegenheiten, mit denen Ich dich beauftragt habe; tue alles, was du kannst, um Mein Herz zufriedenzustellen. Ich bin deine Kraft und Ich bin deine Freude… Ich bin dein Alles. Folge Mir einfach. Ich kenne die wahren Sehnsüchte deines Herzens und weiß, dass du dich aufrichtig für Mich aufwendest, aber du solltest wissen, wie du Mir in Meinem Haus Loyalität zeigen und wie du Mir bis zum Ende folgen kannst.

Die Kirche ist Mein Herz und Ich brenne vor Sorge um den Bau Meiner Kirche. Du solltest dich für Mich aufwenden, indem du dich aufopferst ohne den geringsten Vorbehalt, und nimm Rücksicht auf Meine Absichten, sodass Mein Herz zufriedengestellt werden kann.

Zurück: Kapitel 30

Weiter: Kapitel 32

Die letzten Tage sind gekommen. Weißt du, wie man den Herrn begrüßt und ins Himmelreich entrückt wird? Kontaktiere uns sofort zur Diskussion!

Verwandte Inhalte

Über das Leben des Petrus

Petrus war Gottes Rollenbild für die Menschheit, eine Berühmtheit, die allen bekannt war. Warum wurde ein so unscheinbarer Mensch von Gott...

Der Weg … (3)

In Meinem eigenen Leben bin Ich immer willens, Mich Gott ganz hinzugeben, Körper und Geist. Auf diese Weise liegt keine Schuld auf Meinem Gewissen und Ich kann ein klein bisschen Frieden erlangen. Eine Person, die nach Leben strebt, muss zuerst ihr Herz voll und ganz Gott übergeben. Das ist eine Voraussetzung.

Der Weg … (1)

Niemand weiß, auf welche Rückschläge er während seines Lebens treffen wird, noch weiß er, welcher Art von Läuterung er unterzogen werden...

Einstellungen

  • Text
  • Themen

Volltöne

Themen

Schriftart

Schriftgröße

Zeilenabstand

Zeilenabstand

Seitenbreite

Inhaltsverzeichnis

Suchen

  • Diesen Text durchsuchen
  • Dieses Buch durchsuchen

Kontaktiere uns über WhatsApp