Das Wort erscheint im Fleisch

Inhaltsverzeichnis

Die wahrhaft Gehorsamen werden sicherlich von Gott gewonnen werden

Die Arbeit des Heiligen Geistes ändert sich täglich, sie steigt mit jedem Schritt an. Die Offenbarung von morgen übertrifft die von heute, Schritt für Schritt steigt sie immer höher. Das ist das Werk, mit dem Gott den Menschen vollkommen macht. Wenn der Mensch nicht Schritt halten kann, kann er jederzeit zurückgelassen werden. Wenn der Mensch kein gehorsames Herz hat, kann er nicht bis zum Ende folgen. Das alte Zeitalter ist vorbei; dies ist ein neues Zeitalter. Im neuen Zeitalter muss neue Arbeit vollbracht werden – insbesondere im letzten Zeitalter, in dem der Mensch vollendet wird. Gott wird seine neue Arbeit immer schneller erledigen. Wenn im Herzen der Menschen kein Gehorsam ist, wird es für den Menschen schwierig sein, Seinen Fußstapfen zu folgen. Gott hält sich weder an Regeln fest, noch behandelt er einen Abschnitt Seiner Arbeit als unveränderlich. Die Arbeit, die von Gott vollbracht wird, ist immer frischer und immer besser. Mit jedem Schritt wird Seine Arbeit immer praktischer, immer mehr im Einklang mit den eigentlichen Bedürfnissen des Menschen. Nur nachdem der Mensch diese Art der Arbeit erlebt hat, kann er die abschließende Wandlung seiner Disposition erreichen. Das Wissen des Menschen über das Leben wächst; deswegen wächst auch die Arbeit Gottes. Nur auf diesem Weg kann der Mensch Perfektion erreichen und für Gottes Gebrauch geeignet sein. Einerseits arbeitet Gott auf diese Weise, um den Ansichten des Menschen entgegen zu treten und sie umzudrehen, andererseits, um den Menschen in einen besseren und reelleren Zustand zu führen – in das höchste Reich des Glaubens an Gott –, damit letztendlich der Wille Gottes erfüllt wird. All jene mit einem ungehorsamen Wesen und mit Widerstand im Herzen werden in dieser schnellen und mächtigen Arbeit aufgegeben werden. Nur diejenigen mit Gehorsam im Herzen und die bereit sind, demütig zu sein, werden das Ende des Weges erreichen. Ihr solltet alle lernen, wie man sich unterwirft und eure eigenen Ansichten beiseitelegen. Jeder Schritt sollte mit Vorsicht gemacht werden. Wenn ihr unvorsichtig seid, werdet ihr bestimmt zu denjenigen gehören, die vom Heiligen Geist verabscheut und zurückgewiesen werden und Gottes Arbeit stören. Die alten Regeln und Gesetze der Menschen waren, bevor sie diesem Stadium der Arbeit unterzogen wurden, so zahllos, dass sie sich verrannten; sie wurden deshalb aufgeblasen und haben ihren Platz vergessen. Dies sind alles Hindernisse für den Menschen, Gottes neue Arbeit zu akzeptieren, und sie sind ihm auf seinem Weg zur Gotteserkenntnis feindlich gesinnt. Es ist gefährlich für den Menschen, der weder Gehorsam in seinem Herzen, noch die Sehnsucht nach der Wahrheit hat. Wenn ihr nur die Arbeit und die Worte befolgt, die einfach sind, aber außerstande seid, irgendwelche mit einem tieferen Ausmaß zu akzeptieren, dann seid ihr jemand, der sich an den alten Wegen festhält, und ihr könnt mit der Arbeit des Heiligen Geistes nicht Schritt halten. Die Arbeit von Gott verändert sich über die Zeiträume. Wenn ihr in einem Abschnitt großen Gehorsam zeigt, im nächsten Abschnitt aber weniger oder überhaupt keinen, wird Gott euch verlassen. Wenn ihr mit Gott Schritt haltet, wie er auf diese Stufe steigt, müsst ihr auch darauf achten, weiterhin Schritt zu halten, wenn Er die nächste hinaufsteigt. Nur diese Menschen sind dem Heiligen Geist gehorsam. Da ihr an Gott glaubt, müsst ihr in eurem Gehorsam beständig bleiben. Ihr könnt nicht einfach gehorsam oder ungehorsam sein, wie es euch gerade gefällt. Diese Art des Gehorsams wird von Gott nicht gebilligt. Wie kann dann in eurem Leben Wachstum herrschen, wenn ihr mit dem neuen Werk, das Ich einführe, nicht Schritt halten könnt und euch an den alten Reden festhaltet? In Seiner Arbeit versorgt Gott euch durch Seine Worte. Wenn ihr gehorcht und Sein Wort akzeptiert, wird der Heilige Geist sicherlich in euch arbeiten. Der Heilige Geist arbeitet genau auf die Weise, in der Ich spreche. Macht, was Ich gesagt habe, und der Heilige Geist wird sofort in euch arbeiten. Ich lasse ein neues Licht frei, das ihr sehen könnt und bringe euch in das gegenwärtige Licht. Wenn ihr in dieses Licht geht, wird der Heilige Geist sofort anfangen, in euch zu arbeiten. Manche werden widerspenstig sein und sagen: „Ich werde einfach nicht tun, was Du sagst.“ Dann werde Ich euch sagen, dass dies das Ende des Weges ist. Ihr seid verkümmert und habt kein Leben mehr. Deswegen ist es überaus wichtig, dass ihr, während ihr die Wandlung eurer Disposition erlebt, mit dem gegenwärtigen Licht Schritt haltet. Der Heilige Geist arbeitet nicht nur in bestimmten Menschen, die von Gott genutzt werden, sondern noch mehr in der Kirche. Er könnte in jedem arbeiten. Er könnte gerade in dir arbeiten, und nachdem du es erlebt hast, arbeitet Er als nächstes an einem anderen. Folge dicht, je mehr du dem gegenwärtigen Licht folgst, umso mehr kann dein Leben wachsen. Folge jenen, in denen der Heilige Geist arbeitet, wer immer es auch sein mag. Nimm ihre Erfahrungen durch deine eigenen auf und du wirst sogar noch größere Dinge erhalten. Wenn du dies befolgst, wirst du ein schnelleres Wachstum sehen. Das ist der Weg zur Vollkommenheit des Menschen und ein Weg, durch den das Leben wächst. Der Weg zur Vollkommenheit wird durch deinen Gehorsam zur Arbeit des Heiligen Geistes erreicht. Du weißt nicht durch welche Person Gott arbeiten wird, um dich zu vollenden; durch welche Person, welches Ereignis oder welche Sache Er dir Gewinn bringen wird und dir ermöglicht, einen Einblick zu erhalten. Wenn du imstande bist, auf diesem richtigen Weg zu gehen, zeigt es, dass für dich große Hoffnung besteht, von Gott vollendet zu werden. Wenn du dies nicht kannst, zeigt es, dass deine Zukunft trostlos und dunkel ist. Wenn du den richtigen Pfad gehst, wirst du die Offenbarung aller Dinge erhalten. Egal, was der Heilige Geist anderen offenbart, wenn du mit deiner eigenen Erfahrung auf der Grundlage von deren Wissen weiterfährst, wird es dein Leben werden, und du wirst imstande sein, durch diese Erfahrung, andere zu versorgen. Diejenigen, die andere versorgen, indem sie Worte nachplappern, sind ohne jede Erfahrung. Bevor du über deine eigene Erfahrung und dein Wissen sprichst, musst du lernen, durch die Erleuchtung und Erläuterung anderer, einen Weg der Praxis zu finden. Dies wird für dein Leben von großem Nutzen sein. Auf diese Weise solltest du leben und allem, was von Gott kommt, gehorchen. Du solltest den Geist Gottes in allen Dingen suchen, aus allen Dingen deine Lehren ziehen und Wachstum in deinem Leben schaffen. Diese Übungen erlauben das schnellste Wachstum.

Der Heilige Geist erleuchtet dich durch deine praktischen Erfahrungen und vollendet dich durch deinen Glauben. Bist du wirklich bereit, vollendet zu werden? Wenn du wirklich bereit bist, von Gott vollendet zu werden, dann wirst du den Mut haben, dein Fleisch beiseite zu lassen, und du wirst imstande sein, zu tun, was Gott sagt und nicht untätig oder schwach sein. Du wirst imstande sein, allem, was von Gott kommt, zu gehorchen. Alle deine Taten – ob sie in Gottes Gegenwart getan wurden oder nicht – werden vor Gott vorzeigbar sein. Sei eine ehrliche Person und übe die Wahrheit in allen Dingen; dann wirst du vollendet werden. Die hinterlistigen Menschen, die vor Gott auf eine Weise handeln, aber hinter Seinem Rücken das Gegenteil machen, sind nicht bereit, vollendet zu werden. Dies sind alles Söhne der Verdammnis und Zerstörung; sie gehören nicht zu Gott, sondern zum Teufel. Dies ist nicht die Sorte Mensch, die Gott auserwählt hat! Wenn deine Taten und dein Benehmen nicht vor Gott präsentiert oder vom Heiligen Geist betrachtet werden können, zeigt dies, dass du ein Problem hast. Nur wenn du das Urteil und die Züchtigung Gottes akzeptierst und dir die Wandlung deiner Disposition wichtig ist, wirst du auf den Weg der Vollendung gelangen. Wenn du wirklich bereit bist, von Gott vollendet zu werden und den Willen Gottes auszuführen, dann solltest du Gottes Arbeit gehorchen; dich nicht mit einem Wort beschweren oder die Arbeit Gottes willkürlich bewerten oder beurteilen. Dies sind die sehr einfachen Bedingungen, um von Gott vollendet zu werden. Die Auflagen für diejenigen, die von Gott vollendet werden wollen, sind wie folgt: Tut alle Dinge auf der Grundlage eurer Liebe zu Gott. Was bedeutet „auf der Grundlage der Liebe zu Gott“? Dies heißt, dass alle eure Taten und euer Benehmen präsentiert werden können. Weil ihr die richtigen Absichten habt, ob nun eure Taten richtig oder falsch sind, fürchtet ihr euch nicht davor, dass sie Gott oder euren Brüdern und Schwestern gezeigt werden; ihr wagt es, zu Gott zu schwören. Jede eurer Absichten, Gedanken und Ideen kann Gott präsentiert werden, damit er sie prüfen kann. Wenn ihr so praktiziert und vorgeht, wird das Wachstum in eurem Leben schnell sein.

Da du an Gott glaubst, musst du in alle Seine Worte und Seine Arbeit Glauben setzen. Das heißt, da du an Gott glaubst, musst du Ihm gehorchen. Wenn du außerstande bist, dies zu tun, dann spielt es keine Rolle, ob du an Gott glaubst. Wenn du schon viele Jahre an Gott glaubst, Ihm jedoch nie gehorcht oder alle Seine Worte akzeptiert und stattdessen Gott aufgefordert hast, sich dir zu unterwerfen und deinen Ansichten zu folgen, dann bist du der Aufsässigste von allen und ein Ungläubiger. Wie ist so jemand imstande, den Werken und Worten Gottes, die nicht mit den Vorstellungen des Menschen übereinstimmen, zu gehorchen? Die ungehorsamste Person ist die, die Gott absichtlich trotzt und sich Ihm widersetzt. Sie ist der Feind Gottes und ist ein Antichrist. So eine Person ist der neuen Arbeit Gottes immer feindselig gesinnt, zeigt keine Absicht sich zu unterwerfen, hat nie freudig gehorcht oder sich gedemütigt. Sie verherrlicht sich vor anderen und unterwirft sich nie einem anderen. Vor Gott betrachtet sie sich selbst als die Kompetenteste, um das „Wort“ zu predigen und die Geschickteste, um an anderen zu arbeiten. Sie legt niemals die Schätze ab, die sie schon besitzt, sondern behandelt sie wie Familienerbstücke, die verehrt werden. Sie benutzt sie, um den Narren, die sie bewundern, einen Vortrag zu halten. Es gibt tatsächlich solche Menschen in der Kirche. Es kann behauptet werden, dass sie „unbezwingliche Helden“ sind; Generation für Generation hält sich im Hause Gottes auf. Sie denken, das „Wort“ (die Lehre) zu predigen, sei ihre höchste Pflicht. Jahr für Jahr, Generation für Generation führen sie ihre heilige und geweihte Pflicht aus. Niemand wagt es, sie anzufassen oder ihnen öffentlich einen Vorwurf zu machen. Sie sind „König“ im Hause Gottes geworden und tyrannisieren durch die Zeitalter hindurch. Diese Dämonen versuchen, sich die Hände zu geben und zusammen Mein Werk zu zerstören. Wie kann Ich diesen lebenden Teufeln erlauben, vor Mir zu existieren? Sogar diejenigen, die nur mit halbem Herz gehorchen, können nicht bis zum Ende gehen; noch weniger diese Tyrannen, die nicht den geringsten Gehorsam in ihrem Herzen haben. Der Mensch erhält die Arbeit Gottes nicht leicht. Auch wenn der Mensch seine ganze Kraft aufwendet, kann er nur einen Teil gewinnen und am Ende die Vollendung erreichen. Was ist mit den Kindern des Erzengels, welche die Arbeit Gottes zerstören wollen? Haben diese nicht noch weniger Hoffnung, von Gott gewonnen zu werden? Der Zweck Meiner Arbeit zu besiegen, ist nicht nur des Siegens willen, sondern um zu siegen und damit Rechtschaffenheit und Ungerechtigkeit aufzudecken, um den Beweis für die Bestrafung der Menschen zu erhalten und die Schlechten zu verdammen. Ich erobere, um diejenigen, die Gehorsam in ihrem Herzen haben, zu vollenden. Am Ende werden alle ihrer Art entsprechend getrennt werden, und die Gedanken aller, die vollendet wurden, sind voller Gehorsam. Dies ist die letzte Arbeit, die getan wird. Diejenigen, die mit Aufsässigkeit erfüllt sind, werden bestraft werden, in den Feuern brennen und für immer verflucht werden. Wenn diese Zeit kommt, werden diese ehemaligen „großen und unbezwinglichen Helden“ zu den niedrigsten, am meisten gemiedenen, „schwachen und nutzlosen Feiglingen“ werden. Nur dies kann die Rechtschaffenheit von Gott verdeutlichen und die Tatsache, dass Gottes Disposition keine Beleidigung erlaubt. Nur dies kann den Hass in Meinem Herzen lindern. Stimmt ihr nicht zu, dass dies sehr angemessen ist?

Nicht alle, die das Werk des Heiligen Geistes erleben, können das Leben empfangen, und nicht alle in diesem Strom können das Leben empfangen. Das Leben ist nicht allgemeines Eigentum, das von allen geteilt wird. Es ist nicht für alle leicht, die Umwandlung der Disposition zu erreichen. Die Beugung unter Gott muss fühlbar sein und ausgelebt werden. Eine Unterwerfung auf einer oberflächlichen Ebene, kann Gottes Zustimmung nicht erhalten. Das Herz Gottes kann nicht mit einfachem Gehorsam, der nur die Oberfläche von Gottes Wort berührt und nicht nach der Wandlung eurer Disposition sucht, befriedigt werden. Gehorsam zu Gott und die Beugung unter Gottes Arbeit sind ein und dasselbe. Diejenigen, die sich nur Gott unterwerfen, aber nicht Seiner Arbeit, können nicht als gehorsam betrachtet werden, und mit Sicherheit auch nicht diejenigen, die sich nicht wirklich unterwerfen und nach außen hin kriecherisch sind. Diejenigen, die sich Gott wirklich unterwerfen, sind alle imstande, aus Seinem Werk zu gewinnen, und sie bekommen ein Verständnis für die Disposition und das Werk Gottes. Nur derartige Menschen unterwerfen sich Gott wirklich. Solche Menschen sind imstande, von neuer Arbeit neues Wissen zu gewinnen und davon neue Änderungen zu erleben. Nur solche Menschen haben die Zustimmung von Gott; nur diese Art Mensch ist ein Menschnedir vollendet wurde und ist Umwandlung seiner Disposition unterzogen worden ist. Diejenigen, die von Gott anerkannt sind, sind jene, die sich Gott, Seinem Wort und auch Seinem Werk freudig unterwerfen. Nur diese Art Mensch ist im Recht, nur diese Art Mensch verlangt und sucht wirklich nach Gott. Diejenigen, die nur von ihrem Glauben an Gott reden, aber Ihn in Wahrheit verfluchen, sind diejenigen, die sich maskieren. Sie sind die giftigsten und tückischsten der Menschen. Diesen Halunken werden eines Tages ihre abscheulichen Masken weggerissen werden. Ist dies nicht die Arbeit, die heute getan wird? Die Boshaften werden immer boshaft sein und werdTag der Strafe nicht entkommen. Die Guten, weden immer gut sein und werdüllt werden, wenn die Arbeit zum det ist. Nicht einer der Bösen wird für rechtschaffen gehalten werden, noch wird einer der Guten für boshaft gehalten werden. Würde Ich jemanden falsch beschuldigen lassen?

Im Laufe deines Lebens musst du immer neue Ansätze und bessere Einblicke haben, die sich mit jedem Schritt vertiefen. Dies ist, was alle Menschen anstreben sollten. Durch Kommunikation, dem Anhören einer Botschaft, dem Lesen von Gottes Wort oder der Handhabung einer Angelegenheit wirst du neue Einblicke und eine neue Erleuchtung gewinnen. Du lebst nicht inmitten der alten Regeln und alten Zeiten. Du lebst immer inmitten des neuen Lichtes und weichst nicht von Gottes Wort ab. Dies bedeutet, auf dem richtigen Weg zu sein. Es ist nicht genug, den Preis auf einer oberflächlichen Ebene zu bezahlen. Das Wort Gottes erhebt sich, und neue Dinge erscheinen Tag für Tag. Es ist notwendig, dass der Mensch jeden Tag neue Ansätze macht. Gott vollendet bis zu dem Punkt, von dem Er gesprochen hat; wenn du nicht Schritt halten kannst, fällst du zurück. Deine Gebete müssen inständiger werden, du musst mehr von Gottes Wort aufnehmen, musst die Offenbarungen, die du erhältst, vertiefen und die Negativität verringern. Du musst dein Urteilsvermögen stärken, damit du imstande bist, Einblick zu gewinnen. Wenn du verstehst, was im Geist ist, erhältst du einen Einblick in die äußeren Dinge und kannst den Kern jedes Problems fassen. Wenn du diese Qualitäten nicht hast, wie willst du dann eine Kirche führen? Wenn du nur über Briefe und Lehren sprichst – ohne irgendeine Realität und ohne Praxisbezogenheit –, kann dir das eine kurze Zeit lang gelingen. Für neue Gläubige mag es am Rande akzeptabel sein. Wenn diese dann aber nach einiger Zeit wirkliche Erfahrungen sammeln, bist du außerstande sie noch zu versorgen. Wie bist du dann noch für Gottes Gebrauch geeignet? Diejenigen ohne neue Erleuchtung, sind die, die in ihrer Erfahrung versagen. Derartige Menschen gewinnen nie neues Wissen oder Erfahrung. Sie können weder ihre Funktion erfüllen, Leben zu versorgen, noch sind sie für Gottes Gebrauch geeignet. Diese Art Mensch ist verkümmert und nutzlos. In Wahrheit sind diese Menschen außerstande, ihre Funktion überhaupt zu erfüllen, und sie sind für nichts zu gebrauchen. Sie versagen nicht nur darin, ihre Aufgabe zu erfüllen, sondern stellen eine unnötige Belastung für die Kirche dar. Ich empfehle diesen „alten Männern“, sich dringend zu beeilen und die Kirche zu verlassen, damit andere dich nicht mehr sehen müssen. Derartige Menschen haben kein Verständnis von der neuen Arbeit, sondern sind erfüllt mit Vorstellungen. Sie haben keine Funktion in der Kirche, sondern hetzen auf und verbreiten Negativität. Sie verwickeln sich sogar in alle möglichen Arten von schlechtem Betragen und Aufruhr in der Kirche; sie verwirren und verunsichern dadurch diejenigen, die keine Unterschiede machen. Diese lebendigen Teufel, diese üblen Geister sollten die Kirche so schnell wie möglich verlassen, damit die Kirche dadurch nicht vernichtet wird. Du fürchtest dich vielleicht nicht vor der Arbeit von heute, aber fürchtest du dich nicht vor der rechtschaffenen Strafe von morgen? Es gibt eine große Anzahl von Schmarotzern in der Kirche und auch viele Wölfe, welche die natürliche Arbeit Gottes stören wollen. Dies sind alles Dämonen, die der Teufel gesandt hat; es sind bösartige Wölfe, welche die ungläubigen Lämmer verschlingen wollen. Wenn diese sogenannten Männer nicht vertrieben werden können, werden sie zu Parasiten der Kirche und zu Motten, die sich von den Opfergaben ernähren. Diese verachtenswerten, ignoranten, niedrigen und widerlichen Maden werden bald bestraft werden.