Das Wort erscheint im Fleisch

Inhaltsverzeichnis

Das Zeitalter des Königreichs ist das Zeitalter des Wortes

Im Zeitalter des Königreichs gebraucht Gott das Wort, um ein neues Zeitalter einzuführen, die Mittel Seines Werkes zu verändern und die Arbeit für das ganze Zeitalter zu verrichten. Dies ist das Prinzip, durch das Gott im Zeitalter des Wortes wirkt. Er wurde Fleisch, um aus verschiedenen Perspektiven zu sprechen, so dass der Mensch Gott wirklich sehen kann, der das fleischgewordene Wort ist, und Seine Weisheit und Sein Wunder. Solche Arbeit wird getan, um die Ziele der Eroberung des Menschen, der Vervollkommnung des Menschen und der Beseitigung des Menschen besser zu erreichen. Dies ist die wahre Bedeutung der Verwendung des Wortes, um im Zeitalter des Wortes zu arbeiten. Durch das Wort erkennt der Mensch das Werk Gottes, die Disposition Gottes, das Wesen des Menschen und das, was der Mensch betreten soll. Durch das Wort wird alles, was Gott in der Zeit des Wortes zu tun wünscht, vollbracht. Durch das Wort wird der Mensch entlarvt, beseitigt und in Prüfung geführt. Der Mensch hat das Wort gesehen, das Wort gehört und ist sich der Existenz des Wortes bewusst geworden. Infolgedessen glaubt der Mensch an die Existenz Gottes; der Mensch glaubt an die Allmacht und die Weisheit Gottes, sowie an Gottes Herz, das voller Liebe zum Menschen ist und seinen Wunsch, den Menschen zu retten. Obwohl das Wort „Wort“ einfach und gewöhnlich ist, das aus Gottes Mund Fleisch gewordene Wort erschüttert das ganze Universum; Sein Wort verwandelt das Herz des Menschen, die Vorstellungen und die alte Gesinnung des Menschen und die alte Erscheinung der ganzen Welt. Durch die Zeitalter wirkt nur der Gott von heute so, und nur Er spricht und rettet somit den Menschen. Danach lebt der Mensch unter der Leitung des Wortes, behütet und versorgt durch das Wort; sie leben der Welt des Wortes, leben unter den Flüchen und Segnungen des Wortes Gottes und leben noch mehr unter dem Gericht und der Züchtigung des Wortes. Diese Worte und diese Arbeit existieren um der Rettung des Menschen, der Erreichung von Gottes Willen, und der Veränderung der ursprünglichen Erscheinung der alten erschaffenen Welt willen. Gott schuf die Welt durch das Wort, führt die Menschen im ganzen Universum durch das Wort, erobert und rettet sie durch das Wort. Schließlich wird Er das Wort gebrauchen, um die ganze alte Welt zu einem Ende zu bringen. Erst dann ist der Führungsplan vollständig abgeschlossen. Während des gesamten Zeitalters des Königreichs verwendet Gott das Wort, um Sein Werk zu tun und die Ergebnisse Seines Werkes zu erreichen. Er wirkt keine Wunder oder vollbringt Wundertaten; Er vollbringt nur Seinem Werk durch das Wort. Dank des Wortes wird der Mensch genährt und versorgt; dank des Wortes gewinnt der Mensch Wissen und wahre Erfahrung. Der Mensch im Zeitalter des Wortes hat wirklich außerordentliche Segnungen erhalten. Der Mensch leidet keinen körperlichen Schmerz und genießt einfach die reichliche Versorgung des Wort Gottes; sie müssen nicht suchen oder reisen, und sie sehen gelassen die Erscheinung Gottes, hören Ihn persönlich, empfangen Seine Versorgung und sehen Ihn persönlich Seine Arbeit verrichten. Der Mensch in der Vergangenheit war nicht in der Lage, solche Dinge zu genießen, und das sind Segnungen, die sie nie erhalten konnten.

Gott ist entschlossen, den Menschen vollkommen zu machen. Von welcher Perspektive aus Er auch spricht, es ist alles, um der Vervollkommnung dieser Menschen willen. Worte, die aus der Perspektive des Geistes gesprochen werden, sind für den Menschen schwer zu verstehen, und der Mensch ist nicht in der Lage, einen Weg zur Umsetzung zu finden, denn der Mensch hat eine begrenzte Fähigkeit, etwas zu empfangen. Das Werk Gottes erzielt verschiedene Ergebnisse und jeder Schritt der Arbeit hat seinen Zweck. Zudem muss Er aus verschiedenen Perspektiven sprechen, um den Menschen zu vervollkommnen. Wenn Er Seine Stimme aus der Perspektive des Geistes allein sprechen ließe könnte dieses Stadium des Werkes Gottes nicht abgeschlossen werden. An dem Ton Seiner Stimme kannst du sehen, dass Er entschlossen ist, diese Gruppe von Menschen vollkommen zu machen. Was ist der erste Schritt, den du ergreifen musst, wenn du von Gott vollkommen gemacht werden willst? Du musst zuerst das Werk Gottes kennenlernen. Wenn neue Mittel verwendet werden und das Zeitalter sich von einem zum andern verändert hat, haben sich auch die Mittel, durch die Gott wirkt, verändert, ebenso wie die Art, wie Gott spricht. Nun haben sich nicht nur die Mittel Seiner Arbeit verändert, sondern auch das Zeitalter. Es war früher das Zeitalter des Königreiches, eine Phase des Werkes, in der man Gott lieben sollte. Nun ist es das Zeitalter des tausendjährigen Königreichs – das Zeitalter des Wortes – das heißt, ein Zeitalter, in dem Gott viele Möglichkeiten des Redens benutzt um den Menschen zu vervollkommnen und aus verschiedenen Perspektiven spricht, um den Menschen zu versorgen. Sobald die Zeiten in das Zeitalter des Tausendjährigen Königreichs übergegangen waren begann Gott das Wort zu benutzen, um den Menschen vollkommen zu machen, so dass der Mensch in die Wirklichkeit des Lebens eintreten und auf den richtigen Weg zurückgeführt werden kann. Der Mensch hat so viele Schritte Seines Werkes erlebt und gesehen, dass das Werk Gottes nicht unverändert bleibt. Vielmehr entwickelt es sich ständig weiter und vertieft sich. Nach so langer Zeit der Erfahrung hat sich das Werk immer wieder gewandelt und verändert, aber welche Veränderungen es auch immer sind, das Werk weicht nie von Gottes Ziel, den Menschen zu formen ab. Sogar durch zehntausend Veränderungen ändert sich sein ursprünglicher Zweck nie, und Er weicht nie von der Wahrheit oder vom Leben ab. Veränderungen in den Mitteln, mit denen die Arbeit getan wird, sind lediglich eine Veränderung im Format der Arbeit und der Perspektive des Sprechens, nicht eine Veränderung des zentralen Ziels Seines Werkes. Änderungen in Ton und Arbeitsweise werden gemacht, um eine Wirkung zu erzielen. Eine Veränderung im Tonfall bedeutet nicht eine Änderung des Zweckes oder des Grundsatzes der Arbeit. Das Wesen des Menschen, der an Gott glaubt, ist, das Leben zu suchen. Wenn du an Gott glaubst, aber nicht das Leben oder die Wahrheit oder die Erkenntnis Gottes suchst, dann gibt es keinen Glauben an Gott! Ist es realistisch, dass ihr immer noch versucht, das Königreich zu betreten, um König zu werden? Nur die Erlangung der wahren Liebe zu Gott durch die Suche nach dem Leben ist Wirklichkeit; das Streben nach und die Ausübung der Wahrheit sind Wirklichkeit. Erlebt die Worte Gottes, während du Seine Worte liest. So wirst du die Erkenntnis Gottes durch reale Erfahrung erfassen. Dies ist ein wahres Streben.

Ob du diese neue Zeit im Zeitalter des Tausendjährigen Königreichs betreten hast wird dadurch bestimmt, ob du die Wirklichkeit der Worte Gottes betreten hast und ob Seine Worte als Wirklichkeit deines Lebens dienen. Das Wort Gottes ist allen bekannt gemacht worden damit am Ende alle Menschen in der Welt des Wortes leben, und das Wort Gottes wird jeden Menschen innerlich erleuchten und erhellen. Wenn du während dieser Zeit eilig und unvorsichtig bist, wenn du das Wort Gottes liest und an Seinem Wort kein Interesse hast, zeigt es, dass etwas mit deinem Zustand nicht stimmt. Wenn du nicht in das Zeitalter des Wortes eintreten kannst, dann wirkt der Heilige Geist in dich nicht; wenn du in dieses Zeitalter eingetreten bist, wird Er Sein Werk tun. Was kannst du in diesem Moment tun, am Anfang dieses Zeitalters des Wortes, um das Werk des Heiligen Geistes für dich zu gewinnen? In dieser Zeit wird Gott unter euch verwirklichen, dass jeder Mensch das Wort Gottes auslebt, in der Lage ist, die Wahrheit in die Praxis umzusetzen und Gott ernsthaft zu lieben; dass alle Menschen das Wort Gottes als Fundament und als ihre Wirklichkeit nutzen und Herzen der Ehrfurcht vor Gott haben; und dass der Mensch durch die Ausübung des Wortes Gottes dann gemeinsam mit Gott herrschen kann. Dies ist das Werk, das Gott erreichen wird. Kannst du weitermachen, ohne das Wort Gottes zu lesen? Es gibt viele, die jetzt das Gefühl haben, dass sie nicht einmal ein oder zwei Tage weitermachen können, ohne das Wort Gottes zu lesen. Sie müssen Sein Wort jeden Tag lesen, und wenn die Zeit es nicht zulässt, genügt es, Sein Wort zu hören. Dies ist das Gefühl, das der Heilige Geist den Menschen gibt, und wie Er beginnt, den Menschen zu bewegen. Das heißt, Er regiert den Menschen durch Worte, damit der Mensch in die Wirklichkeit der Worte Gottes eintreten kann. Wenn du Finsternis und Durst fühlst, nach nur einem Tag ohne das Wort Gottes gegessen und getrunken zu haben, und du es als inakzeptabel erachtest, dann zeigt dies, dass du vom Heiligen Geist bewegt wirst und Er sich nicht von dir abgewandt hat. Du bist dann einer, der in diesem Strom ist. Wenn du jedoch nach ein oder zwei Tagen keine Wahrnehmung oder keinen Durst hast ohne dich vom Wort Gottes genährt und davon getrunken zu haben, und du dich nicht bewegt fühlst, zeigt dies, dass sich der Heilige Geist von dir abgewandt hat. Das bedeutet also, dass der Zustand in deinem Inneren nicht richtig ist; du bist nicht in das Zeitalter des Wortes eingetreten, und du bist jemand, der zurückgefallen ist Gott benutzt das Wort, um den Menschen zu regieren; du fühlst dich gut, wenn du dich vom Wort Gottes ernährst und davon trinkst, und wenn du dies nicht tust, hast du keine Möglichkeit zu folgen. Das Wort Gottes wird zur Nahrung des Menschen und zur Kraft, die ihn antreibt. Die Bibel sagt: „Der Mensch lebt nicht vom Brot allein, sondern von einem jeglichen Wort, das durch den Mund Gottes geht.“ Dies ist das Werk, das Gott an diesem Tag vollbringen wird. Er wird diese Wahrheit in euch erkennen. Wie kann es sein, dass der Mensch in der Vergangenheit viele Tage weitergehen konnte, ohne das Wort Gottes zu lesen aber trotzdem fortfahren zu essen und zu arbeiten? Und warum ist das jetzt nicht der Fall? In diesem Zeitalter verwendet Gott in erster Linie das Wort, um alle zu regieren. Durch das Wort Gottes wird der Mensch gerichtet und vollendet, dann wird er schließlich in das Königreich aufgenommen. Nur das Wort Gottes kann das Leben des Menschen versorgen, und nur das Wort Gottes kann dem Menschen Licht und den Weg der Praxis geben – vor allem im Zeitalter des Königreiches. Solange du dich täglich von Seinem Wort isst und trinkst und die Wirklichkeit der Worte Gottes nicht verlassen wirst, wird Gott in der Lage sein, dich vollkommen zu machen.

Man darf nicht in Eile sein, um beim Suchen des Lebens Erfolg zu haben; Wachstum im Leben passiert nicht in nur ein oder zwei Tagen. Das Werk Gottes ist normal und praktisch und muss einen notwendigen Prozess durchlaufen. Der fleischgewordene Jesus brauchte den Verlauf von 33,5 Jahren um Sein Werk der Kreuzigung zu vervollständigen, geschweige denn das Leben des Menschen! Es ist auch keine leichte Aufgabe, einen normalen Menschen zu schaffen, der Gott manifestiert. Dies gilt vor allem für die Menschen in der Nation des großen roten Drachen. Sie sind von schlechtem Kaliber und erfordern einen langen Zeitraum, von Gottes Wort und Seinem Werk. Also beeile dich nicht um Ergebnisse zu sehen. Du musst proaktiv sein, beim Essen und Trinken von den Worten Gottes, und mehr Anstrengung für die Worte Gottes aufbringen. Nach dem Lesen Seiner Worte, musst du in der Lage sein, sie wirklich in die Praxis umzusetzen, und in den Worten Gottes erlangst du dann Wissen, Einsicht, Erkenntnis und Weisheit. Dadurch änderst du dich, ohne es zu merken. Wenn du in der Lage bist, als deine Richtlinien das Wort Gottes zu essen und zu trinken, Sein Wort zu lesen, kennenzulernen, zu erfahren und zu praktizieren, wirst du wachsen, ohne es zu erkennen. Manch einer sagt, dass er das Wort Gottes auch nach der Lektüre nicht in die Tat umsetzen kann! Warum bist du so in Eile? Wenn du eine bestimmte Statur erreicht hast wirst du Sein Wort in die Tat umsetzen können. Würde ein vier- oder fünfjähriges Kind sagen, dass es seine Eltern nicht unterstützen oder ehren kann? Du solltest jetzt wissen, was deine Statur ist. Setze das, was du kannst, in die Praxis um, und zähle nicht zu jenen, die die Führung von Gott stören. Iss und trink einfach die Worte Gottes mach dies zu deinem Prinzip, während du vorwärts schreitest. Mach dir jedoch keine Sorgen darum, ob Gott dich vollkommen machen kann. Vertiefe dich jetzt noch nicht darin. Iss und trink einfach von Gottes Worten, wenn du auf sie stößt, und du kannst sicher sein, dass Gott in der Lage sein wird, dich vollkommen zu machen. Jedoch gibt es ein Prinzip, laut dem du von Seinem Wort essen und trinken sollst. Tu es nicht blind. Vielmehr sollst du nach den Worten suchen, die du kennenlernen solltest, das heißt, diejenigen, die sich auf Vision beziehen. Ein weiterer Aspekt, den du suchen musst, ist jener der tatsächlichen Praxis, das heißt, ein solcher, in den du eintreten sollst. Ein Aspekt handelt von Wissen, und der andere bezieht sich auf den Eintritt. Sobald du beide erkennst, das heißt, wenn du begreifst, was du wissen und was du praktizieren musst, wirst du wissen, wie man die Worte Gottes isst und trinkt.

Künftig wird über das Wort Gottes zu sprechen das Prinzip sein, durch das du sprichst. Wenn ihr zusammenkommt, solltet ihr das Wort Gottes Gemeinschaft haben und dies als euer Thema gebrauchen. Sprecht darüber, was ihr über das Wort Gottes wisst, wie ihr Sein Wort in die Praxis umsetzt und wie der Heilige Geist wirkt. Wenn du Gemeinschaft über das Wort Gottes hast, wird dich der Heilige Geist erleuchten. Auch der Mensch muss kooperieren, wenn dies eine Welt des Wortes Gottes werden soll. Wenn du nicht hineingehst, kann Gott Sein Werk nicht tun. Wenn du nicht über Sein Wort redest, kann Er dich nicht erleuchten. Wann immer du Zeit hast, sprich über das Wort Gottes. Rede nicht müßig! dein Leben durch das Wort Gottes erfüllt werden; dann bist du ein frommer Gläubiger. Selbst wenn deine Gemeinschaft oberflächlich ist, ist das in Ordnung. Ohne Oberflächlichkeit gäbe es keine Tiefe. Es gibt einen Prozess, der durchlebt werden muss. Durch deine Übung erhältst du einen Einblick in die Erleuchtung des Heiligen Geistes in dir und wie du das Wort Gottes effektiv essen und trinken kannst. Nach einer Phase dieser Erforschung wirst du in die Wirklichkeit des Wortes Gottes eintreten. Nur wenn du zur Zusammenarbeit entschlossen bist, wirst du das Werk des Heiligen Geistes empfangen.

Es gibt zwei Aspekte für das Prinzip des Essens und Trinkens des Wortes Gottes: Einer bezieht sich auf das Wissen, der andere auf das Eintreten. Welche Worte sollst du kennenlernen? Du sollst die Worte kennen lernen, die mit der Vision zusammenhängen (d. h. in welches Zeitalter Gott nun eingetreten ist, was Gott jetzt erreichen will, was Inkarnation ist und so weiter. Dies hängt alles mit der Vision zusammen). Welches ist der Weg, auf dem der Mensch eintreten soll? Dies bezieht sich auf die Worte Gottes, die der Mensch praktizieren und in die er eintreten soll. Das sind die beiden Aspekte des Essens und Trinkens des Wortes Gottes. Iss und trink das Wort Gottes von nun an auf diese Weise. Wenn du ein klares Verständnis der Worte bezüglich der Vision hast dann gibt es keine Notwendigkeit, weiterzulesen. Von primärer Bedeutung ist es für dich, mehr von den Worte über das Eintreten zu essen und zu trinken, so wie wie sich dein Herz Gott zuwendet, wie du dein Herz vor Gott beruhigst, und wie du dem Fleisch entsagen kannst. Das solltest du in die Tat umsetzen. Ohne zu wissen, wie man das Wort Gottes essen und trinken kann, ist echte Gemeinschaft nicht möglich. Sobald du weißt, wie du von Seinem Wort essen und trinken sollst und erkannt hast was wichtig ist, wird die Gemeinschaft frei werden Welche Probleme auch immer aufgeworfen werden, du bist in der Lage, dich darüber auszutauschen und die Realität zu erfassen. Ohne Wirklichkeit über das Wort Gottes zu diskutieren, bedeutet, dass du nicht in der Lage bist, das Wesentliche zu begreifen, und dies zeigt, dass du nicht weißt, wie man von Seinem Wort essen und trinken soll. Manche verspüren beim Lesen der Worte Gottes Müdigkeit. Ein solcher Zustand ist nicht normal. In der Tat ist es normal, des Lesens des Wortes Gottes niemals müde zu werden, immer danach zu dürsten und immer zu denken, dass das Wort Gottes gut ist. Auf diese Weise isst und trinkt einer, der eingetreten ist, vom Wort Gottes. Wenn du das Gefühl hast, dass das Wort Gottes wirklich praktisch und genau das ist, was der Mensch betreten sollte, wenn du das Gefühl hast, dass Sein Wort für den Menschen sehr hilfreich und nützlich ist und dass es die Versorgung für das menschliche Lebens ist, wird dir dieses Gefühl durch den Heiligen Geist gegeben, weil du durch den Heiligen Geist bewegt wirst. Das beweist, dass der Heilige Geist in dir arbeitet und Gott sich nicht von dir abgewendet hat. Wenn man sieht, dass Gott immer spricht, werden einige Seiner Wortes überdrüssig und denken, dass es keine Konsequenzen hat, wenn sie Seine Worte lesen oder nicht. Das ist kein normaler Zustand. Ihre Herzen dürsten nicht danach, in die Wirklichkeit einzutreten, und solche Menschen dürsten nicht danach vollkommen gemacht zu werden und erachten diese auch nicht als wichtig. Wann immer du bemerkst, dass du nicht nach dem Wort Gottes dürstest, zeigt es, dass dein Zustand nicht normal ist. In der Vergangenheit war es so, dass die Frage, ob Gott sich von dir abgewandt hat, dadurch beantwortet wurde, ob du Frieden in deinem Inneren gefunden und Freude erfahren hast. Jetzt ist der entscheidende Punkt, ob du nach dem Wort Gottes dürstest, ob Sein Wort deine Realität ist, ob du treu bist, und ob du in der Lage bist, zu tun, was du für Gott tun kannst. Mit anderen Worten, der Mensch wird durch die Wirklichkeit des Wortes Gottes gerichtet. Gott richtet Sein Wort an alle Menschen. Wenn du bereit bist es zu lesen, wird Er dich erleuchten, aber wenn du nicht bereit bist, wird Er es nicht tun. Gott erleuchtet diejenigen, die nach Gerechtigkeit hungern und dürsten, und jene, die Ihn suchen. Einige sagen, dass Gott sie nicht erleuchtete, auch nachdem sie Sein Wort gelesen hatten. Wie wurden die Worte gelesen? Wenn du Sein Wort liest, als ob du von einem Pferderücken aus Blumen betrachtest, und keinen Wert auf die Wirklichkeit legst, wie könnte Gott dich erleuchten? Wie könnte jemand, der das Wort Gottes nicht schätzt, von ihm vollkommen gemacht werden? Wenn du das Wort Gottes nicht schätzt, wirst du weder Wahrheit noch Wirklichkeit haben. Wenn du Sein Wort schätzt, dann wirst du die Wahrheit praktizieren können; dann erst wirst du die Realität haben. So musst du vom Wort Gottes essen und trinken, unabhängig von der Situation, egal ob du beschäftigt bist oder nicht, ob die Umstände ungünstig sind oder nicht, und ob du geprüft wirst oder nicht. Alles in allem ist das Wort Gottes das Fundament der Existenz des Menschen. Niemand kann sich von Seinem Wort abwenden, und jeder muss von Seinen Worten essen, als wären sie die drei Mahlzeiten des Tages. Könnte es so einfach sein, von Gott vollkommen gemacht und von Ihm gewonnen zu werden? Egal ob du es jetzt verstehst oder ob du Einsicht in das Wirken Gottes hast du musst mehr vom Wort Gottes essen und trinken. Dies ist Eintreten auf proaktive Weise. Nach dem Lesen des Wortes Gottes beeile dich das in die Praxis umzusetzen, was du umsetzen kannst und lege das für den Moment beiseite was du nicht kannst. Es mag viele Facetten des Wortes Gottes geben, die du am Anfang nicht verstehen kannst, aber nach zwei oder drei Monaten, vielleicht sogar nach einem Jahr, wirst du es verstehen. Warum ist das so? Das ist deshalb so, weil Gott den Menschen nicht in ein oder zwei Tagen vollkommen machen kann. Die meiste Zeit, wenn du Sein Wort liest, verstehst du es in dem Moment nicht. Zu diesem Zeitpunkt erscheint es vielleicht nur ein Text zu sein; nur durch eine Zeit der Erfahrung bist du in der Lage zu verstehen. Gott hat viel gesprochen, also sollst du dein Äußerstes tun, um von Seinem Wort zu essen und zu trinken. Ohne es zu erkennen, wirst du verstehen, und der Heilige Geist wird dich erleuchten. Wenn der Heilige Geist den Menschen erleuchtet, geschieht es oft ohne das Bewusstsein des Menschen. Er erleuchtet und führt dich, wenn du danach dürstest und suchst. Das Prinzip, mit dem der Heilige Geist arbeitet, konzentriert sich auf das Wort Gottes, von dem du isst und trinkst. All diejenigen, die dem Wort Gottes keine Bedeutung beigemessen haben, die immer eine andere Haltung gegenüber Seinem Wort haben, eine der Unachtsamkeit und der Überzeugung, dass es keinen Unterschied mache, ob sie Sein Wort lesen, sind die ohne Wirklichkeit. Weder das Werk des Heiligen Geistes noch die Erleuchtung durch Ihn kann man in ihnen sehen. Solche Menschen gleiten nur dahin und sind Heuchler ohne echte Qualifikationen, wie Herr Nanguo aus dem Gleichnis.[a]

Ohne das Wort Gottes als deine Wirklichkeit hast du keine wahre Statur. Wenn die Zeit der Prüfung kommt, wirst du sicher fallen, und dann wird deine wahre Statur gezeigt werden. Aber zu jener Zeit werden diejenigen, die regelmäßig versuchen, in die Wirklichkeit einzutreten den Zweck des Werkes Gottes verstehen. Einer, der gewissenhaft ist und nach Gott dürstet, sollte praktisch handeln, um Gott etwas für Seine Liebe zurückzugeben. Diejenigen, die ohne die Wirklichkeit sind, können nicht einmal angesichts von trivialen Angelegenheiten standhaft bleiben. Es gibt einfach einen Unterschied zwischen denen mit einer realen Statur und denen ohne Statur. Warum ist es so, dass beide vom Wort Gottes essen und trinken, aber einige in der Lage sind, in einer Prüfung festzustehen, während andere davor fliehen? Der offensichtliche Unterschied ist, dass ihnen eine wirkliche Statur fehlt; sie haben das Wort Gottes nicht als ihre Wirklichkeit und Sein Wort ist nicht in ihnen verwurzelt. Sobald sie in Prüfung geführt werden, gibt es keine Möglichkeit für sie. Warum können dann andere in dieser Hinsicht standhaft bleiben? Das ist deshalb, weil sie eine große Vision haben oder das Wort Gottes in ihnen zu einer Erfahrung geworden ist, und was sie in der Wirklichkeit gesehen haben, ist die Grundlage ihrer Existenz geworden. So sind sie in der Lage, in Prüfungen standhaft zu bleiben. Das ist echte Statur, und das ist auch das Leben. Einige können auch das Wort Gottes lesen, aber setzen sie dann nie in die Tat um, oder sie meinen es nicht ernst damit. Diejenigen, die nicht ernsthaft sind, schenken der Praxis keine Bedeutung. Diejenigen, die ohne das Wort Gottes als ihre Wirklichkeit sind, sind jene ohne wirkliche Statur. Solche Menschen können in den Prüfungen nicht standhalten.

Wenn Gott spricht, solltest du sofort Seine Worte empfangen, um von ihnen zu essen. Egal wie viel du verstehst, halte an dem Standpunkt fest, das du dich darauf konzentrierst, von Seinem Wort zu essen, es kennenzulernen und zu praktizieren. Das ist etwas, das du tun solltest. Mach dir keine Sorgen darüber, wie groß deine Statur werden kann; konzentriere dich einfach auf das Essen Seines Wortes. So sollte der Mensch kooperieren. Dein spirituelles Leben dreht sich vor allem darum, in die Realität einzutreten, wo du Gottes Worte essen und trinken und in die Praxis umsetzen kannst. Auf nichts anderes solltest du dich konzentrieren. Kirchenführer sollten in der Lage sein, alle Brüder und Schwestern so zu führen, dass sie wissen, wie man von Gottes Worten essen und trinken kann. Dies ist die Verantwortung aller Kirchenführer. Egal ob sie jung oder alt sind, alle sollten das Essen und Trinken von Gottes Worten als wichtig betrachten und Seine Worte in ihren Herzen halten. Wenn du in diese Realität eintrittst, wirst du das Zeitalter des Königreichs betreten haben. Heutzutage haben die meisten das Gefühl, dass sie nicht leben können, ohne vom Wort Gottes zu essen und zu trinken, und egal zu welcher Zeit, sie spüren, dass Sein Wort neu ist. Dann fängt der Mensch an den richtigen Weg. Gott benutzt das Wort, um zu arbeiten und den Menschen zu versorgen. Wenn sich alle nach dem Wort Gottes sehnen und danach dürsten, werden sie in eine Welt Seines Wortes eintreten.

Gott hat viel gesprochen. Wie viel weißt du darüber? Wie sehr bist du eingetreten? Wenn ein Kirchenführer Brüder und Schwestern nicht in die Wirklichkeit des Wortes Gottes geführt hat, haben sie ihre Pflicht vernachlässigt und ihre Aufgaben nicht erfüllt! Was auch immer die Tiefe deines Essens und Trinkens ist und egal wie viel du empfangen kannst, du musst wissen, wie man von Seinem Wort isst und trinkt; du musst Sein Wort mit Wichtigkeit betrachten und die Wichtigkeit und Notwendigkeit eines solchen Essens und Trinkens verstehen. Gott hat so viel gesprochen. Wenn du nicht von Seinem Wort isst und trinkst und nicht danach suchst, Sein Wort in die Praxis umzusetzen, dann kannst du nicht als jemand angesehen werden, der an Gott glaubt. Da du an Gott glaubst, musst du von Seinem Wort essen und trinken, Sein Wort erfahren und Sein Wort ausleben. Nur das ist der Glaube an Gott! Wenn du sagst, dass du an Gott glaubst, aber dennoch nichts von Seinen Worten aussprechen oder sie in die Tat umsetzen kannst, wirst du nicht als jemand angesehen werden, der an Gott glaubt. Das ist wie „Brot suchen, um den Hunger zu befriedigen“. Nur von trivialem Zeugnis, nutzlosen Dingen und oberflächlichen Angelegenheiten zu sprechen und nicht die geringste Realität zu haben, baut keinen Glauben an Gott auf. Als solches[b] hast du nicht den richtigen Weg, an Gott zu glauben erfasst. Warum musst du mehr von Gottes Worten essen und trinken? Wird es als Glaube betrachtet, wenn du nichts von Seinen Worten isst und trinkst und nur danach strebst, in den Himmel aufzusteigen? Was ist der erste Schritt für jemanden, der an Gott glaubt? Auf welchem Wege macht Gott den Menschen vollkommen? Kannst du vollkommen gemacht werden, ohne das Wort Gottes zu essen und zu trinken? Kannst du als eine Person des Königreiches betrachtet werden, ohne das Wort Gottes als deine Realität anzunehmen? Was genau ist der Glaube an Gott? Diejenigen, die an Gott glauben, sollten äußerlich zumindest gutes Verhalten zeigen, und es ist von größter Wichtigkeit, das Wort Gottes zu haben. Egal was passiert, du kannst dich nie von Seinem Wort abwenden. Deine Erkenntnis über Gott und die Erfüllung Seines Willens werden durch Sein Wort erzielt. Alle Nationen, Sekten, Konfessionen und Bereiche werden in Zukunft durch das Wort erobert. Gott wird direkt sprechen, und alle Menschen werden das Wort Gottes in ihren Händen halten; dadurch werden die Menschen vollkommen gemacht. Das Wort Gottes durchdringt alles: Die Menschen sprechen von Gottes Wort und praktizieren laut dem Wort Gottes, während das Wort Gottes im Inneren erhalten bleibt. Sowohl innerlich als auch äußerlich werden sie vom Wort Gottes durchtränkt, und so werden sie vollkommen gemacht. Diejenigen, die den Willen Gottes erfüllen und in der Lage sind, Zeugnis von Ihm abzulegen, sind die, die das Wort Gottes als Wirklichkeit haben.

Das Zeitalter des Wortes zu betreten, das heißt, das Zeitalter des tausendjährigen Königreichs ist das Werk, das jetzt vollendet wird. Von nun an praktiziere das Wort Gottes in Gemeinschaft. Nur durch das Essen und Trinken sowie das Erfahren Seines Wortes kannst du das Wort Gottes darlegen. Nur durch deine Worte der Erfahrung können andere durch dich überzeugt werden. Wenn du das Wort Gottes nicht hast, würde keiner überzeugt werden! Alle, die von Gott gebraucht werden, können das Wort Gottes sprechen. Wenn du es nicht kannst, zeigt dies, dass der Heilige Geist nicht in dir gewirkt hat und du nicht vollkommen gemacht wurdest. Das ist die Bedeutung des Wortes Gottes. Hast du ein Herz, das nach dem Wort Gottes dürstet? Diejenigen, die nach dem Wort Gottes dürsten, dürsten nach Wahrheit, und nur solche Menschen sind von Gott gesegnet. In Zukunft gibt es viele weitere Worte, die Gott zu allen Konfessionen und allen Sekten sagen wird. Er spricht und verleiht Seiner Stimme zuerst unter euch Ausdruck und macht euch vollkommen, bevor Er weitergeht, um zu den Heiden zu sprechen und Seiner Stimme dort Ausdruck zu verleihen und sie zu erobern. Durch das Wort werden alle aufrichtig und völlig überzeugt. Durch das Wort Gottes und Seine Offenbarungen hat sich die korrupte Gesinnung des Menschen vermindert. Alle haben die Erscheinung des Menschen, und die rebellische Gesinnung des Menschen hat sich so auch vermindert. Das Wort wirkt mit Autorität auf den Menschen ein und erobert den Menschen im Licht Gottes. Das Werk, das Gott in der gegenwärtigen Zeit ausführen wird sowie die Wendepunkte Seines Werkes, können alle in Seinem Wort gefunden werden. Wenn du Sein Wort nicht liest, wirst du nichts verstehen. Durch dein eigenes Essen und Trinken Seines Wortes, das Gemeinschaft haben mit Brüdern und Schwestern und durch deine tatsächliche Erfahrung wird deine Erkenntnis des Wort Gottes umfassend werden. Nur so kannst du es wirklich in der Realität ausleben.

Fußnoten:

a. Der ursprüngliche Text lässt „des Gleichnisses“ aus.

b. Der ursprüngliche Text lässt „als solches“ aus.