Kapitel 10

Du solltest dich nicht vor diesem und jenem fürchten. Ganz gleich wie vielen Schwierigkeiten und Gefahren du gegenüberstehen magst, du bist fähig, vor Mir standfest zu bleiben, uneingeschränkt von jedem Hindernis, sodass Mein Wille ungehindert ausgeführt werden kann. Das ist deine Pflicht; ansonsten werde Ich Meinem Zorn über dich bringen und mit Meiner Hand werde ich … Du wirst dann endlose seelische Qual erleiden. Du musst alles ertragen; für Mich musst du bereit sein, alles aufzugeben, was du besitzt, und alles tun, was du kannst, um Mir zu folgen, und bereit sein, dein Alles aufzuwenden. Jetzt ist die Zeit, in der Ich dich prüfen werde: Wirst du Mir deine Treue darbringen? Kannst du Mir treu bis ans Ende des Weges folgen? Fürchte dich nicht; mit Meiner Unterstützung, wer könnte je diesen Weg blockieren? Erinnere dich daran! Vergiss nicht! Alles, was geschieht, ist nach Meiner guten Absicht, und alles steht unter Meiner Beobachtung. Kannst du Meinem Wort in allem folgen, was du sagst und tust? Wenn die Feuerprüfungen über dich kommen, wirst du dich hinknien und rufen? Oder wirst du dich ducken, unfähig dich vorwärts zu bewegen?

Du musst Meinen Mut in deinem Inneren besitzen und du musst Grundsätze haben, wenn es darum geht, Verwandten gegenüberzustehen, die nicht glauben. Um Meinetwillen darfst du aber auch keiner dunklen Macht nachgeben. Verlasse dich auf Meine Weisheit, um auf dem perfekten Weg zu wandeln; lasse nicht zu, dass eine von Satans Verschwörungen Fuβ fasst. Gib dir alle Mühe, Mir dein Herz vorzulegen, und Ich werde dich trösten und dir Frieden und Freude bringen. Strebe nicht danach, vor anderen Menschen auf eine bestimmte Art und Weise zu sein; hat es nicht mehr Wert und Gewicht, Mich zufriedenzustellen? Indem du Mich zufriedenstellst, wirst du nicht sogar noch mehr mit ewigem und lebenslangem Frieden und Freude erfüllt sein? Dein gegenwärtiges Leid weist nur darauf hin, wie großartig deine zukünftigen Segnungen sein werden; sie sind unbeschreiblich. Du kennst nicht die Großartigkeit der Segnungen, die du haben wirst, du könntest nicht einmal davon träumen. Heute ist es wahr geworden, so sehr wahr! Es liegt nicht so weit entfernt – kannst du es sehen? Jedes kleinste Bisschen davon ist in Meinem Innern; wie hell ist der Weg, der vor dir liegt! Wisch dir deine Tränen ab und spüre keinen Schmerz oder Kummer mehr. Alle Dinge werden durch Meine Hände veranlasst und Mein Ziel ist es, euch bald zu Überwindern zu machen und euch an Meiner Seite in die Herrlichkeit zu bringen. Für alles, was dir widerfährt, solltest du entsprechend dankbar sein und voller Lobpreis; das wird Mir tiefe Genugtuung bringen.

Das transzendente Leben Christi ist bereits erschienen, es gibt nichts, wovor du dich fürchten müsstest. Satane sind unter unseren Füßen und ihre Zeit wird nicht mehr sehr lange währen. Erwache! Wirf die Welt der Zügellosigkeit weg, befreie dich aus dem Abgrund des Todes! Sei Mir treu, komme, was wolle, und schreite mutig voran; Ich bin dein Fels der Stärke, vertraue daher auf Mich!

Zurück: Kapitel 9

Weiter: Kapitel 11

Die letzten Tage sind gekommen. Weißt du, wie man den Herrn begrüßt und ins Himmelreich entrückt wird? Kontaktiere uns sofort zur Diskussion!

Verwandte Inhalte

Gott Selbst, der Einzigartige III

Heute werden wir unsere Gemeinschaft über das Thema „Gott Selbst, der Einzigartige“ fortführen. Wir haben bereits zwei Gemeinschaften zu diesem Thema geführt, die erste über die Autorität Gottes und die zweite über die gerechte Disposition Gottes. Habt ihr nach dem Zuhören bei diesen beiden Gemeinschaften ein neues Verständnis von Gottes Identität, Status und Wesenheit gewonnen? Halfen euch diese Einsichten fundiertere Kenntnisse und eine Gewissheit der Wahrheit über Gottes Existenz zu erreichen? Heute plane Ich das Thema um „Gottes Autorität“ zu erweitern.

Praxis (8)

Ihr versteht die verschiedenen Aspekte der Wahrheit immer noch nicht und in eurer Praxis gibt es nach wie vor einige Fehler und...

Werk und Eintritt (2)

Eure Arbeit und euer Eintritt sind recht schlecht, der Mensch legt keinen großen Wert auf die Arbeit und geht noch nachlässiger mit dem Eintritt um. Der Mensch betrachtet diese nicht als Lektionen, in die er eintreten sollte. Deshalb ist in seiner geistigen Erfahrung praktisch alles, was der Mensch sieht, fantastische Illusion. Es wird von euch hinsichtlich eurer Erfahrung im Werk nicht viel verlangt, aber als jemand, den Gott vervollkommnen soll, solltet ihr lernen, für Gott zu arbeiten, sodass ihr bald nach dem Herzen Gottes sein könnt.

Der Weg … (3)

In Meinem eigenen Leben bin Ich immer willens, Mich Gott ganz hinzugeben, Körper und Geist. Auf diese Weise liegt keine Schuld auf Meinem Gewissen und Ich kann ein klein bisschen Frieden erlangen. Eine Person, die nach Leben strebt, muss zuerst ihr Herz voll und ganz Gott übergeben. Das ist eine Voraussetzung.

Einstellungen

  • Text
  • Themen

Volltöne

Themen

Schriftart

Schriftgröße

Zeilenabstand

Zeilenabstand

Seitenbreite

Inhaltsverzeichnis

Suchen

  • Diesen Text durchsuchen
  • Dieses Buch durchsuchen

Kontaktiere uns über WhatsApp