Alle Wahrheitssuchenden sind herzlich dazu eingeladen uns zu kontaktieren

Das Wort erscheint im Fleisch

Volltöne

Themen

Schriftart

Schriftgröße

Zeilenabstand

Seitenbreite

0 Suchergebnis

Keine Ergebnisse gefunden.

`

Die einhundertdreizehnte Kundgebung

Jede Maßnahme, die Ich ergreife, enthält Meine Weisheit in sich, aber der Mensch kann sie überhaupt nicht ergründen; der Mensch kann nur Meine Handlungen und Meine Worte sehen, aber nicht Meine Herrlichkeit sehen oder das Erscheinen Meiner Person, weil dem Menschen diese Fähigkeit schlicht fehlt. Unter den Gegebenheiten also, den Menschen nicht zu ändern, werden Meine erstgeborenen Söhne und Ich nach Zion zurückkehren und die Gestalt ändern, damit der Mensch Meine Weisheit und Meine Allmacht sehen kann. Meine Weisheit und Meine Allmacht, die der Mensch jetzt sieht, sind lediglich ein kleiner Teil Meiner Herrlichkeit und überhaupt nicht der Rede wert. Wie man daher sieht, sind Meine Weisheit und Meine Herrlichkeit unendlich und unermesslich tief, und des Menschen Verstand hat schlichtweg keine Möglichkeit, sich damit zu befassen oder sie zu begreifen. Das Königreich aufzubauen ist die Pflicht der erstgeborenen Söhne, und es ist auch Meine Aufgabe, und zwar ist es ein Punkt Meines Führungsplans. Der Aufbau des Königreiches ist nicht dasselbe wie der Aufbau der Kirche; da Meine erstgeborenen Söhne und Ich Meine Person und das Königreich sind, wird dann, wenn Meine erstgeborenen Söhne und Ich den Zionsberg betreten, der Aufbau des Königreiches verwirklicht werden. Um es mit anderen Worten zu sagen, der Aufbau des Königreiches ist eine Stufe des Werkes: die Stufe des Eintritts in die geistliche Welt. (Jedoch ist alles, was Ich seit Erschaffung der Welt getan habe, wegen dieser Stufe getan worden. Obwohl Ich sage, es ist eine Stufe, ist es das in Wirklichkeit überhaupt nicht.) Somit setze Ich alle Dienenden ein, um dieser Stufe zu dienen, und folglich werden während der letzten Tage zahlreiche Menschen zurückweichen; sie alle verrichten Dienst für die erstgeborenen Söhne. Wer auch immer diesen Dienenden Freundlichkeit erweist, wird durch Meine Flüche umkommen. (Die Dienenden repräsentieren alle die Verschwörungen des großen roten Drachen und sind alle Lakaien Satans, also sind diejenigen, die diesen Menschen Freundlichkeit erweisen, Komplizen des großen roten Drachen und sie gehören zu Satan.) Ich liebe alle, die Ich liebe, und verachte all die Zielobjekte Meiner Flüche und Meines Brennens. Könnt ihr das tun? Wer auch immer sich gegen Mich stellt, Ich werde definitiv nicht vergeben noch loslassen! Wenn Ich jede Tat vollbringe, sorge Ich dafür, dass zahlreiche Dienende Mir dienen. Somit kann man sehen, dass im Laufe der Geschichte wegen dieser Stufe alle Propheten und Apostel Dienst erbracht haben, und sie sind nicht nach Meinem Herzen, sind nicht aus Mir. (Obwohl Mir die meisten von ihnen treu sind, gehört keiner zu Mir. Somit dient ihr Umhergerenne dazu, für Mich die Grundlage dieser letzten Stufe zu schaffen, aber das alles ist für sie ein vergebliches Mühen.) Daher wird es während der letzten Tage erst recht zahlreiche Menschen geben, die zurückweichen. (Der Grund, weshalb Ich zahlreiche sage, ist, dass Mein Führungsplan sein Ende erreicht hat, der Aufbau Meines Königreiches ist erfolgreich gewesen, und die erstgeborenen Söhne haben sich auf den Thron gesetzt.) Das liegt alles an dem Erscheinen der erstgeborenen Söhne. Aufgrund des Erscheinens der erstgeborenen Söhne versucht der große rote Drache alles Mögliche und schöpft alle Mittel aus, um Schaden anzurichten: Er schickt alle möglichen bösen Geister, die kommen, um Dienst an Mir zu erweisen, die im jetzigen Zeitabschnitt ihr wahres Gesicht gezeigt haben und die Meine Führung gestört haben. Sie können mit bloßem Auge nicht gesehen werden, und sie sind alles Dinge der geistlichen Welt. Somit glauben die Menschen nicht, dass es zahlreiche Menschen geben wird, die zurückweichen, dennoch kenne Ich Meine Handlungen, verstehe Ich Meine Führung, und das ist der Grund, weshalb Ich nicht zulasse, dass der Mensch sich einmischt. (Es wird ein Tag kommen, an dem allerhand abscheuliche böse Geister ihr wahres Ich offenbaren und alle Menschen wirklich überzeugt sein werden.)

Ich liebe Meine erstgeborenen Söhne, aber diese Nachfahren des großen roten Drachen, die Mich mit großer Aufrichtigkeit lieben, liebe Ich überhaupt nicht; tatsächlich verachte Ich sie erst recht. (Diese Menschen sind nicht von Mir, und obwohl sie gute Absichten erkennen lassen und die wohlgefälligen Worte sagen, ist das eine Intrige des großen roten Drachen, also hasse Ich sie bis aufs Mark Meiner Knochen. Das ist Meine Disposition, und das ist die Gesamtheit Meiner Gerechtigkeit. Der Mensch kann sie überhaupt nicht ergründen. Warum wird hier die Gesamtheit Meiner Gerechtigkeit offenbart? Daraus kann man Meine heilige und unangreifbare Disposition erkennen. Ich liebe Meine erstgeborenen Söhne und verachte all jene, die nicht Meine erstgeborenen Söhne sind (auch wenn sie treue Menschen sind). Das ist Meine Disposition. Könnt ihr es nicht sehen? In den Vorstellungen der Menschen bin Ich immer ein barmherziger Gott, und Ich liebe alle, die Mich lieben; heißt das nicht gegen Mich zu lästern? Kann Ich Ochsen und Pferde lieben? Kann Ich Satan als Meinen erstgeborenen Sohn hernehmen und Mich an ihm erfreuen? Unsinn! Mein Werk gilt den erstgeborenen Söhnen, und außer Meinen erstgeborenen Söhnen habe Ich nichts anderes zu lieben. (Die Söhne und das Volk kommen hinzu, aber sie sind überhaupt nicht wichtig.) Die Menschen sagen, dass Ich zuvor so viel unnützes Werk verrichtet habe, aber Meiner Ansicht nach ist das in der Tat höchst wertvoll, höchst bedeutungsvoll. (Das ist alles, was während der zwei Menschwerdungen getan wurde; weil Ich Meine Macht offenbaren will, muss Ich Fleisch werden, um Mein Werk abzuschließen.) Der Grund, weshalb Ich sage, Mein Geist kommt, um persönlich zu wirken, ist, dass Mein Werk im Fleisch beendet wird, womit Ich sagen will, Meine erstgeborenen Söhne und Ich beginnen, in die Ruhe einzutreten. Krieg gegen Satan im Fleisch ist erbitterter als Krieg gegen Satan in der geistlichen Welt und kann von allen Menschen gesehen werden, also können sogar die Nachfahren Satans wunderbares Zeugnis für Mich ablegen und sind nicht gewillt zu gehen; das ist an sich die Bedeutung dessen, dass Ich im Fleisch wirke. Es geschieht hauptsächlich, um dafür zu sorgen, dass die Nachfahren des Teufels den Teufel selbst entehren; das ist die mächtigste Schande, die man über den Teufel Satan bringt, wodurch er sich so schämt, dass er keinen Platz findet, um sich zu verstecken und vor Mir wiederholt um Gnade fleht. Ich habe gewonnen, Ich habe über alles obsiegt, Ich bin durch den dritten Himmel gebrochen, um den Zionsberg zu erreichen, um Mich zusammen mit Meinen erstgeborenen Söhnen am Familienglück zu erfreuen, um für immer vom großen Festmahl des Himmelreiches durchdrungen zu sein!

Für die erstgeborenen Söhne habe ich alle Kosten getragen und alle Energie aufgewendet. (Der Mensch weiß schlichtweg nicht, dass alles, was Ich getan habe, alles, was Ich gesagt habe, dass Ich jede Art von bösem Geist durchschaue und dass Ich jede Art von Dienendem losgeworden bin, alles für die erstgeborenen Söhne gewesen ist.) Aber in vielem Werk ist Meine Vorkehrung ordentlich; sie geschieht überhaupt nicht blind. In Meinen tagtäglichen Kundgebungen solltet ihr Meine Arbeitsmethoden und Schritte sehen können; in Meinen tagtäglichen Handlungen solltet ihr Meine Weisheit und Meine Prinzipien im Umgang mit Angelegenheiten sehen. Wie Ich gesagt habe, Satan hat jene, die Mir dienen, gesandt, um Meine Führung zu stören; diese Dienenden sind das Unkraut, dennoch bezieht sich Weizen nicht auf die erstgeborenen Söhne, sondern eher auf all die Söhne und Menschen, die nicht die erstgeborenen Söhne sind. Weizen wird immer Weizen sein und Unkraut wird immer Unkraut sein; das bedeutet, dass die Natur jener, die zu Satan gehören, sich niemals ändern kann. Daher bleiben sie, kurz gesagt, wie Satan. Weizen steht für die Söhne und die Menschen, denn vor der Weltschöpfung habe Ich diesen Menschen Meine Qualität hinzugefügt. Denn Ich habe zuvor gesagt, die Natur des Menschen ändert sich nicht, Weizen wird immer Weizen bleiben. Was also sind dann die erstgeborenen Söhne? Die erstgeborenen Söhne kommen aus Mir, sie werden nicht von Mir erschaffen, also können sie nicht Weizen genannt werden (denn sobald man Weizen erwähnt, bringt man es mit dem Wort „säen“ in Zusammenhang, und „säen“ bedeutet „erschaffen“; alles Unkraut wird heimlich von Satan gesät, damit es als Dienende agiert). Man kann nur sagen, dass die erstgeborenen Söhne die vollständige und überreiche Ausprägung Meiner Person sind, sie sollten durch Gold und Silber und Edelsteine symbolisiert werden; das streift die Tatsache, dass Mein Kommen wie das eines Diebes ist, und Ich bin gekommen, um Gold und Silber und Edelsteine zu stehlen (weil dieses Gold und Silber und diese Edelsteine ursprünglich Mir gehören, und Ich will sie zurück in Mein Haus nehmen). Wenn die erstgeborenen Söhne und Ich zusammen nach Zion zurückkehren, werden dieses Gold, dieses Silber und diese Edelsteine von Mir gestohlen werden; in dieser Zeit wird es durch Satan Behinderungen und Störungen geben, und so werde Ich das Gold, Silber und die Edelsteine nehmen und eine entscheidende Schlacht gegen Satan anfangen. (Das ist definitiv keine Geschichte, sondern eine Angelegenheit, die sich in der geistlichen Welt zuträgt, also sind sich die Menschen darüber völlig im Unklaren und sie können es nur als eine Geschichte hören. Aber ihr müsst aus dem, was Ich sage, sehen, was Mein sechstausendjähriger Führungsplan ist, und ihr dürft es keinesfalls wie einen Witz hören, anderenfalls wird Mein Geist von allen Menschen fortgehen.) Heute ist diese Schlacht komplett vorbei, und Ich werde Meine erstgeborenen Söhne (die das Gold, Silber und die Edelsteine bringen, die Mir gehören) mit Mir zurück zu Meinem Zionsberg bringen. Wegen der Knappheit an Gold, Silber und Edelsteinen und weil sie kostbar sind, versucht Satan jedes mögliche Mittel, um sie zu entreißen, aber Ich sage es immer wieder, dass das, was aus Mir ist, zu Mir zurückkehren muss, was das bedeutet, wird oben erwähnt. Meine Worte, dass die erstgeborenen Söhne aus Mir sind und zu Mir gehören, sind eine Verkündigung an Satan, niemand versteht das, und das alles ist eine Angelegenheit, die sich in der geistlichen Welt zuträgt. Daher versteht der Mensch nicht, warum Ich wiederholt betone, dass die erstgeborenen Söhne zu Mir gehören; heute solltet ihr es verstehen! Ich habe gesagt, dass Meine Kundgebungen Sinn und Weisheit haben, aber ihr könnt das nur von außen her verstehen und kein einziger Mensch kann das im Geist deutlich erkennen.

Ich rede mehr und mehr, und je mehr Ich rede, desto ernster werden Meine Worte. Wenn es ein bestimmtes Ausmaß erreicht, werde Ich Meine Worte einsetzen, um in gewissem Maße an Menschen zu wirken, damit die Menschen nicht nur im Herz und durch das Wort überzeugt sind, sondern erst recht, um sie zwischen Leben und Tod schweben zu lassen; das ist Meine Arbeitsmethode, das ist Mein Arbeitsschritt; es muss so sein, nur dann kann es Satan beschämen und die erstgeborenen Söhne vollständig machen (Ich verwende Meine Worte, um die erstgeborenen Söhne schließlich vollkommen zu machen, um es ihnen zu ermöglichen, sich von dem Fleisch zu befreien und in die geistliche Welt einzutreten). Der Mensch versteht die Methode Meiner Kundgebungen nicht, den Tonfall Meiner Kundgebungen. Aus Meiner Erklärung solltet ihr alle etwas Erkenntnis haben, und ihr alle solltet Meinen Kundgebungen folgen, um die Arbeit zu beenden, die ihr tun müsst. Das habe Ich euch anvertraut. Ihr müsst euch dessen bewusst sein, nicht nur der Welt da draußen, sondern, was noch wichtiger ist, der geistlichen Welt.

 

Vorherig:Die einhundertzwölfte Kundgebung

Nächste:Die einhundertvierzehnte Kundgebung

Dir gefällt vielleicht auch