Kapitel 106

Diejenigen, die Meine Worte nicht kennen, diejenigen, diejenigen, die Meine normale Menschlichkeit nicht kennen, und diejenigen, die Meiner Göttlichkeit trotzen, werden alle zu Nichts vernichtet werden. Niemand wird davon ausgenommen sein, und alle müssen in diesem Aspekt den Anforderungen genügen, denn es ist Meine Verwaltungsverordnung, und dies ist der ernsthafteste Aspekt, den es in die Praxis umzusetzen gilt. Diejenigen, die Meine Worte nicht kennen, sind diejenigen, die den Dingen zugehört haben, auf die Ich klar hingewiesen habe, und die dennoch keine Kenntnis davon haben; mit anderen Worten, es sind Menschen, die geistliche Angelegenheiten nicht verstehen (da Ich keine menschliche Fähigkeit geschaffen habe, die den geistlichen Angelegenheiten entspricht, verlange Ich nicht viel von ihnen; Ich verlange lediglich, dass sie Meinen Worten zuhören und sie in die Praxis umsetzen können). Das sind keine Menschen Meines Hauses, und sie sind auch nicht von der gleichen Art wie Ich; sie gehören zu Satans Reich. Deshalb will Ich nicht einen einzigen dieser Menschen, die nichts von geistlichen Angelegenheiten verstehen. Zuvor dachtet ihr, Ich sei zu weit gegangen, aber jetzt solltet ihr es verstehen. Wie könnten sich wilde Tiere wohl mit Gott unterhalten? Wäre das nicht absurd? Die Menschen, die Meine normale Menschlichkeit nicht kennen, sind diejenigen, die ihre eigenen Vorstellungen benutzen, um zu bemessen, was Ich in Meiner Menschlichkeit tue. Statt sich zu fügen, kommen sie mit ihren fleischlichen Augen, um an Mir herumzunörgeln. Vielleicht waren die Worte, die Ich gesprochen habe, vergebens? Ich habe gesagt, dass Meine normale Menschlichkeit ein unverzichtbarer Teil von Mir, dem vollkommenen Gott Selbst, ist, und dass dies die korrekte Art und Weise ist, in der Meine normale Menschlichkeit und vollkommene Göttlichkeit in Übereinstimmung miteinander wirken: Wenn die Dinge, die Ich durch Meine normale Menschlichkeit tue, nicht mit den menschlichen Vorstellungen übereinstimmen, werden diejenigen, die Mir trotzen, und diejenigen, die nicht mit Mir vereinbar sind, offenbart. Danach spricht Meine vollkommene Göttlichkeit durch die Menschlichkeit, und auf diese Weise bin Ich mit einigen Menschen umgegangen. Wenn du nicht verstehst, was Ich tue, dich aber dennoch unterordnen kannst, dann gehörst du zu der Art von Menschen, die Ich nicht verurteile; Ich erleuchte solche Menschen lediglich. Ich liebe solche Menschen, und weil du dich unterwirfst, erleuchte Ich dich. Zu denen, die Meiner Göttlichkeit trotzen, gehören diejenigen, die Meine Worte nicht kennen, die mit Meiner normalen Menschlichkeit unvereinbar sind, und die missbilligen, was Ich in Göttlichkeit tue (beispielsweise, dass Ich zornig werde oder die Kirche aufbaue usw.). Dies sind alles Ausdrucksformen des Widerstandes gegen Meine Göttlichkeit. Es gibt jedoch eine Sache, die Ich betonen muss, und jeder einzelne von euch sollte aufpassen: Diejenigen, die mit der Person, die Ich heute bin, unvereinbar sind, widersetzen sich Meiner Göttlichkeit. Warum sage Ich immer wieder, dass die Person, die Ich bin, der vollkommene Gott Selbst ist? Die Disposition der Person, die Ich bin, umfasst die Gesamtheit der göttlichen Disposition; bemiss Mich nicht anhand menschlicher Vorstellungen. Selbst jetzt noch sagen viele Menschen, dass Ich eine normale Menschlichkeit besitze und dass nicht alles, was Ich tue, notwendigerweise richtig ist. Wenn die Menschen so sind, verlangst du dann nicht einfach danach zu sterben? Sie kennen nicht ein einziges Wort von dem, was Ich sage, und sie sind absolut die Nachkommen der Blinden und die Brut des großen roten Drachen! Ich werde es allen noch einmal sagen (und Ich werde es danach nicht wieder sagen, und alle, die dieses Vergehen noch einmal begehen, werden gewiss verflucht werden): Meine Worte, Mein Lachen, Mein Essen, Mein Leben, Meine Rede und Mein Verhalten sind alle von Mir – dem Gott Selbst – gemacht, und es ist darin nicht die geringste Spur von Menschlichkeit vermischt. Keine! Überhaupt keine! Die Menschen müssen alle aufhören, ihre Psychospielchen zu spielen, und ihre kleinlichen Berechnungen aufgeben. Je mehr die Menschen damit fortfahren, desto mehr werden sie dem Untergang geweiht sein. Höre auf Meinen Rat!

Ich durchsuche stets das innerste Herz jedes Einzelnen; Ich untersuche jedes Wort und jede Tat jedes Einzelnen. Ich sehe deutlich, einen nach dem anderen, die, die Ich mag, und die, die Ich nicht mag. Das ist etwas, das sich die Menschen nicht vorstellen können, und erst recht etwas, das sie nicht erreichen können. Ich habe so viel gesagt, und Ich habe so viele Dinge getan; wer könnte den Sinn Meiner Worte und dessen, was Ich tue, genau bestimmen? Niemand könnte das. Von nun an werde Ich noch mehr Worte sprechen; zum einen wird dies all die Menschen vertreiben, die Mir zuwider sind, und zum anderen wird es euch in dieser Hinsicht noch ein wenig mehr leiden lassen, sodass ihr abermals die Auferstehung kosten werdet, nur mit größerer Härte. Dies kann weder von den Menschen bestimmt werden, noch kann es jemand verhindern. Selbst wenn du jetzt davon weißt, wirst du, wenn die Zeit kommt, dennoch nicht in der Lage sein, diese Art von Leiden zu vermeiden, denn das ist die Methode Meines Wirkens. Ich muss so wirken, um Meine Ziele zu erreichen und damit Mein Wille an euch erfüllt werden kann. Deshalb heißt es „das letzte Leid, das ihr erdulden müsst“. Danach wird euer Fleisch nie wieder leiden, denn der große rote Drache wird von Mir ausgelöscht worden sein und wird es nicht wagen, sich noch einmal Unruhe zu stiften. Das ist der letzte Schritt vor dem Eintritt in den Leib; es ist die Übergangsphase. Aber fürchtet euch nicht – Ich werde euch sicher durch eine Schwierigkeit nach der anderen führen. Glaubt, dass Ich der gerechte Gott Selbst bin und dass das, was Ich sage, sicher eintreten wird. Ich bin der vertrauenswürdige Gott Selbst. Alle Staaten, alle Länder und alle Konfessionen kehren zu Mir zurück und strömen zu Meinem Thron. Das ist Meine große Macht, und Ich werde jedes einzelne Kind der Rebellion richten und sie, ohne jede Ausnahme, in den Feuer- und Schwefelsee werfen. Alle müssen zurückweichen. Das ist der letzte Schritt Meines Führungsplans, und wenn dieser beendet ist, werde Ich in die Ruhe eintreten, denn dann wird alles getan sein und Mein Führungsplan wird zum Ende gekommen sein.

Weil das Tempo Meines Wirkens zugenommen hat (obwohl Ich keineswegs beunruhigt bin), offenbare Ich euch jeden Tag Meine Worte und Ich enthülle euch jeden Tag die Geheimnisse, die Ich wahre, damit ihr Meinen Fußstapfen dicht folgen könnt. (Das ist Meine Weisheit; Ich setze Meine Worte ein, um Menschen zu vervollkommnen, aber auch, um Menschen niederzustrecken. Alle lesen Meine Worte und können im Einklang mit Meinem Willen in Meinen Worten handeln. Jene, die negativ sind, werden negativ sein, jene, die offenbart werden sollen, werden ihr wahres Gesicht zeigen; die Trotzigen werden Widerstand leisten, und jene, die Mich treu lieben, werden sogar noch treuer werden. Folglich werden alle in der Lage sein, Meinen Fußstapfen zu folgen. All diese Situationen, die Ich beschrieben habe, sind Methoden, mit denen Ich arbeite, und die Ziele, die Ich erreichen möchte.) In der Vergangenheit habe Ich derartige Dinge gesagt: Wie auch immer Ich euch führe, ihr solltet auf die gleiche Art und Weise suchen; was auch immer Ich euch sage, ihr solltet zuhören. Was meine Ich damit? Wisst ihr es? Was sind der Zweck und die Bedeutung Meines Wortes? Versteht ihr es? Wie viele Menschen können das umfassend artikulieren? Wenn Ich sage, „Wie auch immer Ich euch führe, ihr solltet auf die gleiche Art und Weise suchen“, beziehe Ich Mich damit nicht nur auf die Führung, die Ich als die Person, die Ich bin, bereitstelle; Ich beziehe Mich außerdem auf die Worte, die Ich spreche, und den Weg, den Ich nehme. Heute haben sich diese Worte wahrlich erfüllt. Sobald Ich Meine Worte gesprochen habe, werden alle möglichen teuflischen Gesichter vor dem Licht Meiner Gegenwart enttarnt, sodass ihr sie alle klar sehen könnt. Diese Meine Kundgebungen sind nicht nur eine Bekanntgabe an Satan, sondern auch eine Anvertrauung an euch alle. Die meisten von euch ignorieren diese Worte und glauben, es sei eine Anvertrauung an euch; ihr erkennt nicht, dass es Worte des Gerichts sind und Worte, die Autorität haben. Der Zweck Meiner Worte ist es, Satan zu befehlen, Mir richtig zu dienen und sich Mir vollständig zu unterwerfen. Von den Geheimnissen, die Ich in der Vergangenheit offenbart habe, gibt es noch viele, die ihr noch nicht versteht. Deshalb werde Ich euch in Zukunft mehr offenbaren, damit ihr ein klareres und gründlicheres Verständnis erlangen könnt.

Wenn Katastrophen daherkommen, sind alle erschrocken. Die Menschen weinen alle vor Kummer und empfinden Abscheu für die bösen Dinge, die sie in der Vergangenheit getan haben, aber dann ist es schon zu spät, denn dies ist das Zeitalter des Zorns. Es ist nicht die Zeit, um Menschen zu retten und Güte zu zeigen, sondern die Zeit, um alle Dienenden zu beseitigen und Meinen Söhnen zu erlauben, für Mich zu regieren. Dies unterscheidet sich in der Tat von den Zeiten der Vergangenheit; es ist beispiellos seit der Erschaffung der Welt. Weil Ich die Welt einmal erschuf, werde Ich sie auch einmal vernichten, und was Ich vorherbestimmt habe, kann von niemandem geändert werden. Die zwei Begriffe „die gemeinschaftlichen Christenmenschen“ und „die gemeinschaftlichen neuen Universalmenschen“ wurden schon oft erwähnt. Wie sollten sie erklärt werden? Sind mit den „gemeinschaftlichen Christenmenschen“ die erstgeborenen Söhne gemeint? Bezieht sich „die gemeinschaftlichen neuen Universalmenschen“ auch auf die erstgeborenen Söhne? Nein, die Menschen haben diese Formulierungen nicht richtig ausgelegt. Da die menschlichen Vorstellungen ihnen nur bis zu diesem Grad helfen können, die Dinge zu verstehen, werde Ich sie hier und jetzt für euch klarstellen. Die gemeinschaftlichen Christenmenschen und die gemeinschaftlichen neuen Universalmenschen sind nicht dasselbe; ihre Bedeutungen sind unterschiedlich. Obwohl der Wortlaut dieser zwei Begriffe sehr ähnlich ist und sie vielleicht dasselbe zu sein scheinen, verhält es sich genau gegenteilig. Auf wen genau bezieht sich der Begriff „gemeinschaftliche Christenmenschen“? Oder auf was bezieht er sich? Wenn von Christenmenschen die Rede ist, würde jeder einhellig an Mich denken. Damit liegen sie keineswegs falsch. Des Weiteren würde sich in menschlichen Vorstellungen der Begriff „Menschen“ definitiv auf Menschen beziehen; nicht ein Mensch würde damit etwas anderes assoziieren. Wenn von dem Begriff „gemeinschaftlich“ die Rede ist, würden die Menschen denken, dass es sich um eine Zusammenkunft vieler Menschen handelt, die praktisch eine Einheit bilden, und daher „gemeinschaftlich“ genannt werden. Hier kann man sehen, dass menschliche Köpfe viel zu einfach gestrickt sind; sie können Meinen Sinn überhaupt nicht verstehen. Nun werde Ich offiziell damit beginnen, Gemeinschaft darüber zu halten, was die gemeinschaftlichen Christenmenschen sind (aber die Menschen müssen alle ihre eigenen Vorstellungen ablegen; anderenfalls wird es keiner von ihnen begreifen können, und selbst wenn Ich den Begriff erklären würde, würden sie es weder glauben, noch es begreifen können): Sobald Meine Worte gesprochen sind, werden Meine erstgeborenen Söhne alle in der Lage sein, nach Meinem Willen zu handeln und Meinen Willen auszudrücken, sodass sie eines Herzens und eines Mundes sind. Während sie über alle Nationen und alle Völker richten, werden sie fähig sein, Meine Gerechtigkeit auszuführen und Meine Verwaltungsverordnungen umzusetzen; sie sind ein Ausdruck von Mir, und sie sind Meine Manifestation. Also kann man sagen, dass die gemeinschaftlichen Christenmenschen die Tatsache sind, dass die erstgeborenen Söhne Meine Verwaltungsverordnungen umsetzen; sie sind die Autorität in den Händen der erstgeborenen Söhne. Dies hängt alles mit Christus zusammen – daher der Begriff „Christenmenschen“. Darüber hinaus können alle erstgeborenen Söhne nach Meinem Willen handeln, und aus diesem Grund verwende Ich den Begriff „gemeinschaftlich“. Mit den „gemeinschaftlichen neuen Universalmenschen“ sind alle Menschen in Meinem Namen gemeint; mit anderen Worten, Meine erstgeborenen Söhne, Meine Söhne und Mein Volk. Das Wort „neue“ bezieht sich auf Meinen Namen. Weil Sie in Meinem Namen sind (Mein Name umfasst alles, und er ist ewig neu und nie alt; er ist durch den Menschen unveränderlich) und weil sie in Zukunft auf ewig lebendig bleiben werden, sie sind die neuen Universalmenschen. Das Wort „gemeinschaftlich“ steht hier in Bezug auf die Anzahl von Menschen, und es ist nicht dasselbe wie im vorherigen Fall. Wenn Mein Wort gesprochen wird, sollten alle daran glauben. Zweifelt nicht. Befreit euch von euren menschlichen Vorstellungen und menschlichen Gedanken ab. Meine jetzige Methode zur Offenbarung von Geheimnissen ist genau die Methode zur Beseitigung von menschlichen Vorstellungen und Gedanken (weil die Menschen ihre eigenen Vorstellungen gebrauchen, um Mich zu bemessen und zu bemessen, was Ich sage, setze Ich Meine eigenen offenbarten Geheimnisse ein, um menschliche Vorstellungen und Gedanken zu beseitigen). Dieses Werk wird bald vollendet sein. Wenn Meine Geheimnisse bis zu einem gewissen Grad offenbart sind, werden die Menschen fast keine Denkprozesse mehr über Meine Worte haben, und sie werden aufhören, Mich an ihren menschlichen Vorstellungen zu messen. Was sie jeden Tag denken, werde Ich offenlegen, und Ich werde zurückschlagen. An einem gewissen Punkt werden die Menschen nicht mehr denken; ihre Köpfe werden leer sein von allen Gedanken, und sie werden sich ganz Meinen Worten unterwerfen. Das wird der Zeitpunkt sein, an dem ihr in das geistliche Reich eintretet. Das ist ein Schritt in Meinem Werk, der erfolgt, bevor Ich es euch erlauben werde, in das geistliche Reich einzutreten. Ihr müsst euch von allen menschlichen Vorstellungen befreien, bevor ihr heilig und makellos sein und in das geistliche Reich eintreten könnt. Das ist es, was mit „Ich bin ein heiliger geistlicher Leib“ gemeint ist. Ihr müsst jedoch im Einklang mit Meinen Schritten handeln, und ehe ihr euch verseht, wird Meine Zeit kommen.

Zurück: Kapitel 105

Weiter: Kapitel 107

Die letzten Tage sind gekommen. Weißt du, wie man den Herrn begrüßt und ins Himmelreich entrückt wird? Kontaktiere uns sofort zur Diskussion!

Verwandte Inhalte

Der Weg … (1)

Niemand weiß, auf welche Rückschläge er während seines Lebens treffen wird, noch weiß er, welcher Art von Läuterung er unterzogen werden...

Einstellungen

  • Text
  • Themen

Volltöne

Themen

Schriftart

Schriftgröße

Zeilenabstand

Zeilenabstand

Seitenbreite

Inhaltsverzeichnis

Suchen

  • Diesen Text durchsuchen
  • Dieses Buch durchsuchen

Kontaktiere uns über WhatsApp