die Kirche des Allmächtigen Gott

Höre Gottes Stimme und begrüße die Wiederkehr des Herrn Jesus!

Alle Wahrheitssuchenden sind herzlich dazu eingeladen uns zu kontaktieren

Das Wort erscheint im Fleisch

Volltöne

Themen

Schriftart

Schriftgröße

Zeilenabstand

Seitenbreite

0 Suchergebnis

Keine Ergebnisse gefunden.

`

Die einhundertfünfte Kundgebung

Wegen der Prinzipien Meiner Worte, wegen der Methode Meines Werkes, lehnen die Menschen Mich ab; das ist der Zweck, weshalb Ich schon so lange rede (gesagt in Bezug auf all die Nachkommen des großen roten Drachen). Es ist die weise Methode Meines Werkes; es ist Mein Gericht über den großen roten Drachen; das ist Meine Strategie, nicht ein Mensch kann sie vollumfänglich verstehen. An jedem Wendepunkt, das heißt, bei jeder Übergangsphase Meines Führungsplanes, müssen einige Menschen beseitigt werden; sie werden entsprechend der Reihenfolge Meines Werkes beseitigt. Nur das ist die Wirkungsmethode Meines gesamten Führungsplanes. Nachdem Ich die Menschen, die Ich beseitigen will, einen nach dem anderen hinausgeworfen habe, beginne Ich danach die nächste Stufe Meines Werkes. Allerdings ist diese Zeit der Beseitigung das letzte Mal (innerhalb der Kirchen in China), und es ist außerdem der Zeitpunkt, wenn die größte Anzahl an Menschen in einer Übergangsphase seit der Erschaffung der Welt beseitigt werden wird. Im Laufe der Geschichte ist jedes Mal, wenn Menschen beseitigt worden sind, ein Teil übriggelassen worden, um Dienst für spätere Arbeit zu leisten, aber dieses Mal ist es nicht genauso wie zuvor; es geht wendig und ordentlich zu, diese Zeit ist die entscheidendste und gründlichste aller Zeiten. Auch wenn die meisten Menschen, nachdem sie Meine Worte gelesen haben, zwanghaft versuchen Zweifel aus ihren Köpfen zu vertreiben, können sie ihn am Ende doch nicht überwinden und scheitern schließlich in ihrem Kampf. Das zu entscheiden steht dem Menschen nicht zu, weil diejenigen, die Ich vorherbestimmt habe, nicht entkommen können, und diejenigen, die Ich nicht vorherbestimmt habe, kann Ich nur verschmähen. Nur jene, auf die Ich mit Wohlwollen blicke, sind diejenigen, die Ich liebe, anderenfalls kann nicht ein einziger Mensch Mein Königreich nach Belieben verlassen und betreten; das ist Mein eiserner Stab, und nur das ist das kraftvolle Zeugnis und die vollständige Ausprägung der Ausführung Meiner administrativen Verordnungen. Das ist mit Sicherheit keine Frage dessen, bloß ein feuriges Herz zu haben. Warum habe Ich gesagt, Satan sei schwach und gefallen? Zuerst hatte er Kraft, aber er ist in Meinen Händen; wenn Ich von ihm verlange, sich hinzulegen, muss er sich hinlegen; wenn Ich von ihm verlange, Mir einen Dienst zu erweisen, muss er sich erheben und Mir einen guten Dienst erweisen. Es ist nicht so, dass Satan dies bereitwillig tut, sondern dass Mein eiserner Stab Satan beherrscht, und erst dann wird er im Herzen und durch Wort überzeugt. Meine administrativen Verordnungen lenken ihn, Ich habe Meine Macht, und so kann er nur völlig überzeugt werden, er muss unter Meiner Füße Schemel niedergetreten werden, ohne eine Spur von Widerstand. Wenn er in der Vergangenheit Dienst für Meine Söhne leistete, war er in höchstem Maße dreist und tyrannisierte Meine Söhne willkürlich, in der Hoffnung, Mich dadurch zu beschämen, indem er sagte, Ich sei ohne Können. Wie blind! Ich werde dich zu Tode trampeln! Du wagst es einfach, wieder barbarisch zu sein! Du wagst es einfach, Meine Söhne wieder mit kaltem Gleichmut zu behandeln! Je ehrlicher die Menschen sind und je mehr sie auf Meine Worte hören und Meine Taten ausführen, desto mehr tyrannisierst du sie und desto mehr isolierst du sie (das bedeutet Menschen anwerben, sich verbünden). Nun sind deine Tage der Grausamkeit zu Ende, Ich begleiche Stück für Stück die Rechnung mit dir, und Ich werde dich nicht im geringsten Maße davonkommen lassen. Nun bist nicht du es – Satan – der Macht ergriffen hat; stattdessen habe Ich diese Macht wieder ergriffen, und der Zeitpunkt, Meine Söhne zu rufen, um mit dir umzugehen, ist gekommen. Du musst gehorchen und darfst nicht den geringsten Widerstand besitzen. Ganz gleich wie gut du dich in der Vergangenheit vor Mir benommen hast, es wird dir heute nicht helfen. Wenn du keiner von denen bist, die Ich liebe, dann will Ich dich nicht. Einer zu viel ist inakzeptabel, es muss die Anzahl sein, die Ich vorherbestimmt habe; einer weniger als das ist sogar noch schlimmer. Satan, sei nicht zerstörerisch! Kann es sein, dass Ich Mir in Meinem eigenen Herzen nicht klar darüber bin, wen Ich liebe und wen Ich hasse? Musst du Mich daran erinnern? Kann Satan Meine Söhne gebären? Alle sind absurd! Alle sind erbärmlich! Ich werde alle gründlich, vollständig aussondern, selbst einer ist nicht gewollt, alle müssen verschwinden! Der sechstausendjährige Führungsplan ist zu Ende, Mein Werk ist getan, Ich werde die Scheusale und Unmenschen aus dem Weg schaffen!

Diejenigen, die Meine Worte glauben und Meine Taten ausführen, müssen diejenigen sein, die Ich liebe, Ich werde nicht einen Einzigen stehenlassen, nicht einer wird losgelassen werden, also müssen sich diejenigen, die erstgeborene Söhne sind, keine Sorgen machen. Da es von Mir gewährt wird, kann es niemand wegnehmen, und Ich bin verpflichtet, es denen zu gewähren, die Ich segne. Diejenigen, die Ich gutheiße (vor der Erschaffung der Welt), segne Ich (heute). Das ist die Art und Weise, wie Ich wirke, es ist außerdem das wichtigste Prinzip jeder Klausel Meiner administrativen Verordnungen, und niemand kann es ändern; nicht ein weiteres Wort kann hinzugefügt werden, noch ein weiterer Satz, und erst recht kann nicht ein Wort weggelassen werden, noch ein Satz. In der Vergangenheit sagte Ich oft, dass Meine Person euch erscheint; was ist also dann Meine Person, und wie erscheint sie? Bedeutet es einfach Ich Selbst? Bedeutet es einfach jeder Satz, den Ich sage? Diese beiden Aspekte machen, während sie unentbehrlich sind, nur einen kleinen Teil aus, womit Ich sagen will, dass das nicht die umfassende Erklärung Meiner Person ist. Meine Person schließt Mich Selbst ein, Meine Worte und auch Meine Taten, aber die genaueste Erklärung ist, dass Meine erstgeborenen Söhne und Ich Meine Person sind. Das heißt, eine Gruppe von organisierten Christen, die herrschen und die Macht haben, sind Meine Person. Somit ist jeder einzelne der erstgeborenen Söhne unentbehrlich, ist ein Teil Meiner Person, und deshalb betone Ich, dass die Anzahl von Menschen weder eins zu viel sein kann (damit würde Mein Name beschämt), noch, was noch entscheidender ist, eins zu wenig (das könnte nicht Meine vollständige Erscheinungsform sein), und Ich betone wieder und wieder, dass die erstgeborenen Söhne Mein Liebstes sind, Mein Schatz, die Kristallisierung Meines sechstausendjährigen Führungsplans; nur die erstgeborenen Söhne können Meine vollkommene und vollständige Erscheinungsform sein, Ich Selbst kann nur eine vollständige Erscheinungsform Meiner Person sein, nur mit den erstgeborenen Söhnen kann man sagen, dass es eine vollkommene und vollständige Erscheinungsform ist. Also habe Ich strenge Forderungen an Meine erstgeborenen Söhne, ohne eine Sache zu übersehen, und schneide und töte all jene, außer Meinen erstgeborenen Söhnen, immer wieder; das ist der Ursprung von allem, was Ich gesagt habe, es ist das ultimative Ziel von allem, was Ich gesagt habe. Außerdem betone Ich ein ums andere Mal, dass sie diejenigen sein müssen, die Ich gutheiße, diejenigen, die Ich persönlich seit der Erschaffung der Welt auserwählt habe. Wie erklärt man nun „erscheinen“? Ist es der Zeitpunkt, um in die geistliche Welt einzutreten? Die meisten Menschen glauben, dass es der Zeitpunkt ist, an dem Ich Selbst gesalbt wurde, oder der Zeitpunkt, an dem sie Mich Selbst sahen, alles davon ist falsch, nicht einmal annähernd. „Erscheinen“ ist, gemäß seiner ursprünglichen Bedeutung, keinesfalls schwer zu verstehen, aber es Meiner Absicht entsprechend zu verstehen ist viel schwerer. Man kann es folgendermaßen sagen: Als Ich die Menschheit machte, legte Ich Meine Beschaffenheit in diese Gruppe von Menschen, die Ich liebte, und diese Gruppe von Menschen war Meine Person. Um es anders auszudrücken, Meine Person war zu diesem Zeitpunkt bereits erschienen. Es ist nicht so, dass Meine Person erschien, nachdem dieser Name empfangen worden war, sondern vielmehr, dass sie erschien, nachdem Ich diese Gruppe von Menschen vorherbestimmte, weil sie Meine Beschaffenheit enthalten (ihre Natur ändert sich nicht, sie sind immer noch ein Teil Meiner Person). Somit ist Meine Person von der Erschaffung der Welt bis zum heutigen Tag immer erschienen. In den Vorstellungen der Menschen glaubt die Mehrheit, dass Ich Selbst Meine Person bin, was absolut nicht so ist; das sind alles Gedanken der Menschen, Vorstellungen der Menschen. Wenn nur Ich Selbst Meine Person wäre, könnte das Satan nicht beschämen, es könnte Meinen Namen nicht verherrlichen, und es hätte tatsächlich einen gegenteiligen Effekt und würde folglich Meinen Namen beschämen und ein Kennzeichen Satans werden, der Meinen Namen im Verlauf der Zeitalter beschämt. Ich bin der weise Gott Selbst, und Ich würde nie so etwas Törichtes tun.

Mein Werk muss Folgen haben, erst recht muss Ich Worte durch Methoden reden; all Meine Worte und Kundgebungen werden Meinem Geist nachfolgend gesprochen, und Ich spreche gemäß allem, was Mein Geist tut. Somit sollten alle, durch Meine Worte, Meinen Geist fühlen, sehen, was es ist, das Mein Geist gerade tut, sehen, was es genau ist, das Ich tun will, Meine Art gemäß Meinen Worten zu wirken sehen und sehen, was die Prinzipien Meines gesamten Führungsplanes sind. Ich betrachte das gesamte Bild des Universums: jede Person, jedes Ereignis und jeder Ort, alles gehört unter Meinen Befehl. Es gibt keine, die es wagen, gegen Meinen Plan zu verstoßen; alle schreiten Schritt für Schritt in der Reihenfolge voran, die Ich angewiesen habe. Das ist Meine Macht, es ist, worin die Weisheit der Bewerkstelligung Meines gesamten Planes liegt. Keiner kann völlig verstehen, keiner kann klar reden. Alles wird persönlich von Mir getan und von Mir allein gelenkt.

Vorherig:Die einhundertvierte Kundgebung

Nächste:Die einhundertsechste Kundgebung

Dir gefällt vielleicht auch