Kapitel 104

Alle Menschen, Geschehnisse und Dinge außerhalb von Mir werden im Nichts vergehen, während alle Menschen, Geschehnisse und Dinge in Mir alles von Mir gewinnen und mit Mir in die Herrlichkeit eingehen werden, sie werden Meinen Zionsberg betreten, Meinen Wohnsitz betreten und mit Mir in Ewigkeit zusammenleben. Am Anfang schuf Ich alle Dinge und am Ende werde Ich Mein Werk abschließen. Außerdem werde Ich ewig existieren und ewig als König herrschen. in der Zwischenzeit führe und befehlige Ich auch das gesamte Universum. Niemand kann Meine Autorität wegnehmen, denn Ich bin der eine Gott Selbst. Darüber hinaus habe Ich die Macht, Meine Autorität an Meine erstgeborenen Söhne weiterzugeben, damit sie an Meiner Seite herrschen können. Diese Dinge werden ewig existieren und können niemals geändert werden. Das ist Meine Verwaltungsverordnung. (An welcher Stelle Ich auch immer von Meiner Verwaltungsverordnung spreche, beziehe Ich Mich auf das, was in Meinem Königreich geschieht und was ewig existieren wird und niemals geändert werden kann.) Jeder muss voll und ganz überzeugt sein und muss Meine große Kraft in jenen sehen, die Ich liebe. Niemand darf Meinem Namen Schande machen; jeder, der dies tut, muss von hier verschwinden! Es ist nicht so, dass Ich unbarmherzig bin, sondern dass du verworfen bist. Wenn du Meine Züchtigung missachtest, dann werde Ich mit dir umgehen und bewirken, dass du für alle Ewigkeit zugrunde gehst. (Natürlich richtet sich das alles an Menschen, die nicht Meine erstgeborenen Söhne sind.) Derartiges Gesindel ist in Meinem Haus nicht willkommen, mach also, dass du von hier verschwindest! Lass nicht eine Minute oder gar eine Sekunde auf dich warten! Du musst tun, was Ich sage, ansonsten werde Ich dich mit einem einzigen Wort vernichten. Wehe, du zögerst immer noch und wehe, du versucht immer noch, zu betrügen. Wenn du dich vor Mir befindest, denkst du dir Unsinn aus und lügst Mir ins Gesicht. Mach, dass du verschwindest! Die Zeit, die Mir für solche Dinge zur Verfügung steht, ist begrenzt. (Wenn es Zeit ist, Dienst zu erbringen, werden diese Menschen Dienst erbringen, und wenn es Zeit ist, zu gehen, werden sie gehen. Ich erledige die Dinge mit Weisheit, nie eine Minute oder auch nur eine Sekunde zu spät; es kommt nie zu einer Verzögerung. Alle Meine Handlungen sind gerecht und völlig korrekt.) Was allerdings Meine erstgeborenen Söhnen betrifft, so bin Ich unendlich tolerant, und Meine Liebe zu euch ist ewig und ermöglicht euch, euch ewig an guten Segnungen und ewigem Leben mit Mir zu erfreuen. Zwischenzeitlich werdet ihr niemals Rückschläge erleiden oder euch Meinem Gericht unterziehen müssen. (Das bezieht sich darauf, wenn du anfängst, dich an Segnungen zu erfreuen.) Das ist der grenzenlose Segen und die Verheißung, die Ich Meinen erstgeborenen Söhnen gab, als Ich die Welt schuf. Ihr solltet Meine Gerechtigkeit darin sehen: Ich liebe jene, die Ich vorherbestimmt habe, und Ich hasse jene, die Ich verlassen und beseitigt habe, für immer und ewig.

Als Meine erstgeborenen Söhne solltet ihr alle an euren eigenen Pflichten festhalten und in euren eigenen Positionen standhaft sein. Seid die ersten reifen Früchte, die vor Mir entrückt werden, und nehmt Meine persönliche Überprüfung an, damit ihr Mein herrliches Abbild ausleben könnt und damit das Licht Meiner Herrlichkeit durch euer Angesicht hindurchscheinen kann, damit Meine Kundgebungen aus euren Mund verbreitet werden können, damit Mein Königreich von euch regiert werden kann und damit ihr über Mein Volk herrschen könnt. Hier erwähne Ich „erste reife Früchte“ und Begriffe wie „entrückt“. Was sind „erste reife Früchte“? Den Auffassungen der Menschen nach halten sie sie für die erste Gruppe entrückter Menschen oder für die Überwinder oder für Menschen, die die erstgeborenen Söhne sind. Das sind alles Trugschlüsse und falsche Interpretationen Meiner Worte. Erste reife Früchte sind die Menschen, die Offenbarung von Mir empfangen haben und denen Ich Autorität gewährt habe. Die Worte „erste reife“ beziehen sich darauf, sich in Meinem Besitz zu befinden und darauf, von Mir vorherbestimmt und ausgewählt worden zu sein. „Erste reife“ bedeutet nicht „die ersten in einer Folge“. „Erste reife Früchte“ sind keine materiellen Dinge, die von menschlichen Augen gesehen werden. Diese sogenannten „Früchte“ beziehen sich auf Dinge, die einen Wohlgeruch verströmen (dabei handelt es sich um eine symbolische Bedeutung); das heißt, es bezieht sich auf Menschen, die Mich ausleben können, Mich bekunden und ewig mit Mir leben. Wenn Ich von „Früchten“ spreche, beziehe Ich Mich auf alle Meine Söhne und Mein ganzes Volk, während mit den „ersten reifen Früchten“ die erstgeborenen Söhne gemeint sind, die an Meiner Seite als Könige herrschen werden. Daher sollte „erste reife“ als Autorität mit sich bringend erklärt werden; das ist die wahre Bedeutung. „Entrückt werden“ bedeutet nicht, von einem niedrigen Ort zu einem hohen Ort gebracht zu werden, wie die Menschen es sich vielleicht vorstellen; das ist ein großer Irrglaube. „Entrückt werden“ bezieht sich auf Meine Vorherbestimmung und anschließende Auswahl. Es richtet sich an all jene, die Ich vorherbestimmt und auserwählt habe. Alle, die entrückt werden, sind Menschen, die den Status erstgeborener Söhne oder der Söhne erlangt haben, oder die das Volk Gottes sind. Das ist mit den Auffassungen der Menschen äußerst unvereinbar. Diejenigen, die zukünftig an Meinem Haus teilhaben werden, sind alles Menschen, die vor Mir entrückt worden sind. Das ist absolut wahr, ändert sich nie und ist unumstößlich. Es ist ein Konterschlag gegen Satan. Jeder, den Ich vorherbestimmt habe, wird vor Mir entrückt werden.

Wie erklärt man die „heilige Posaune“? Was versteht ihr darunter? Weshalb heißt es, sie sei heilig und dass sie bereits ertönte? Dies sollte anhand der Stufen Meines Werkes erklärt und anhand der Methode, mit der Ich wirke, verstanden werden. Der Zeitpunkt, zu dem Mein Gericht öffentlich verkündet wird, ist, wenn Meine Disposition allen Nationen und Völkern offenbart wird. Das ist der Zeitpunkt, zu dem die heilige Posaune ertönen wird. Das heißt, weil Ich oft sage, dass Meine Disposition heilig und unantastbar ist, wird „heilig“ häufig verwendet, um die „Posaune“ zu bezeichnen. Daraus wird deutlich, dass sich „Posaune“ auf Meine Disposition bezieht und das darstellt, was Ich bin und aufweise. Man kann auch sagen, dass Mein Gericht jeden Tag im Gange ist, Mein Zorn jeden Tag freigesetzt wird und Mein Fluch jeden Tag jede einzelne Sache trifft, die nicht täglich mit Meiner Disposition übereinstimmt. Dann kann man sagen, dass der Zeitpunkt, zu dem Mein Gericht beginnt, der Zeitpunkt ist, an dem die heilige Posaune ertönt, und sie ertönt weiterhin jeden Tag, ohne einen Moment zu stocken und ohne auch nur eine Minute oder Sekunde innezuhalten. Von jetzt an wird die heilige Posaune immer lauter ertönen, nebst dem allmählichen Hereinbrechen großer Katastrophen. Mit anderen Worten wird nebst der Offenbarung Meines gerechten Urteils, Meine Disposition immer mehr an die Öffentlichkeit gebracht werden, und das, was Ich bin und aufweise, wird zunehmend Meinen erstgeborenen Söhnen hinzugefügt werden. Auf diese Weise werde Ich in der Zukunft wirken: einerseits diejenigen unterstützen und retten, die Ich liebe, und dabei andererseits Meine Worte einsetzen, um all diejenigen bloßzustellen, die Ich verachte. Denkt daran! Das ist die Methode Meines Wirkens, das sind die Stufen Meines Werkes, das absolut wahr ist. Seit der Schöpfung habe Ich dies geplant und niemand kann es ändern.

Es gibt immer noch viele Abschnitte Meiner Worte, die für die Menschen schwierig zu verstehen sind, also habe Ich Meine Sprechweise und die Methoden, mit denen Ich Geheimnisse offenbare, weiter verbessert. Das heißt, dass sich Meine Sprechweise durch neue Formen und Methoden täglich verändert und verbessert. Das sind die Stufen Meines Werkes und sie können von niemandem verändert werden. Die Menschen können nur im Einklang mit dem, was Ich sage, reden und handeln. Das ist absolut die Wahrheit. Ich habe passende Vorkehrungen sowohl in Meiner Person als auch in Meinem Fleisch getroffen. Jede Handlung und Tat Meiner Menschlichkeit beinhaltet einen Aspekt der Weisheit Meiner Göttlichkeit. (Da die Menschheit überhaupt keine Weisheit besitzt, bezieht sich die Aussage, dass erstgeborene Söhne Meine Weisheit aufweisen, auf die Tatsache, dass sie Meine göttliche Disposition in sich haben.) Wenn erstgeborene Söhne törichte Dinge tun, liegt es daran, dass ihr immer noch menschliche Elemente in euch habt. Daher müsst ihr euch von dieser menschlichem Torheit befreien und das tun, was Ich liebe, und das ablehnen, was Ich hasse. Jeder, der von Mir kommt, muss zurückkehren, um in Mir zu sein, und jeder der von Mir geboren ist, muss zurückkehren, um in Meiner Herrlichkeit zu sein. Diejenigen, die Ich hasse, müssen verlassen und von Mir abgeschnitten werden, einer nach dem anderen. Das sind die Stufen Meines Werkes; es ist Meine Führung und es ist der Plan Meiner sechstausendjährigen Schöpfung. Diejenigen, die Ich verlasse, sollten sich alle unterwerfen und gehorsam von Mir fortgehen. Diejenigen, die Ich liebe, sollten Mich alle wegen der Segnungen, die Ich ihnen zuteilwerden ließ, preisen, damit Mein Name noch herrlicher werden kann und damit Mein herrliches Antlitz an herrlichem Licht hinzugewinnen kann, damit sie in Meiner Herrlichkeit von Meiner Weisheit erfüllt sein und in Meinem herrlichen Licht Meinen Namen noch mehr verherrlichen können!

Zurück: Kapitel 103

Weiter: Kapitel 105

Die letzten Tage sind gekommen. Weißt du, wie man den Herrn begrüßt und ins Himmelreich entrückt wird? Kontaktiere uns sofort zur Diskussion!

Verwandte Inhalte

Die sieben Donner erschallen – sie sagen voraus, dass sich das Evangelium von Gottes Reich im ganzen Universum ausbreiten wird

Ich breite Mein Werk unter den heidnischen Nationen aus. Meine Herrlichkeit erleuchtet das ganze Universum; Mein Wille ist in einer verstreuten Gruppe von Menschen verkörpert, die alle durch Meine Hand gesteuert werden und bei den Aufgaben anpacken, die Ich zugewiesen habe. Von nun an bin Ich in ein neues Zeitalter eingetreten und bringe alle Menschen in eine andere Welt.

Gott Selbst, der Einzigartige IX

Gott ist die Quelle des Lebens für alle Dinge (III)Über diesen Zeitraum hinweg haben wir über viele Dinge im Zusammenhang damit gesprochen,...

Gott Selbst, der Einzigartige VI

Gottes Heiligkeit (III)Das Thema, worüber wir letztes Mal Gemeinschaft führten, war die Heiligkeit Gottes. Welchen Aspekt Gottes Selbst...

Der Weg … (1)

Im Laufe ihrer Leben weiß kein Mensch, auf welche Art von Rückschlägen er treffen wird, noch weiß er, welcher Art von Verfeinerung er...

Einstellungen

  • Text
  • Themen

Volltöne

Themen

Schriftart

Schriftgröße

Zeilenabstand

Zeilenabstand

Seitenbreite

Inhaltsverzeichnis

Suchen

  • Diesen Text durchsuchen
  • Dieses Buch durchsuchen

Kontaktiere uns über WhatsApp