Kapitel 116

Viele von Meinen Worten versetzen die Menschen in Angst. Viele Meiner Worte lassen die Menschen vor Furcht erzittern und viele Meiner Worte bewirken, dass die Menschen leiden und die Hoffnung verlieren, und noch zahlreichere führen sogar die Vernichtung der Menschen herbei. Niemand kann die Fülle Meiner Worte ergründen oder klar erfassen. Erst wenn Ich euch Meine Worte Satz für Satz sage und sie euch offenbare, findet ihr den allgemeinen Sachverhalt heraus, wohingegen euch der wahre Gesichtspunkt spezifischer Fakten unklar bleibt. Daher werde Ich Fakten anwenden, um all Meine Worte zu offenbaren und euch dadurch ein größeres Verständnis ermöglichen. Im Hinblick auf Meine Sprechweise, spreche Ich nicht nur mit Meinen Worten, sondern noch mehr als das handle Ich mit Meinen Worten; das ist die wahre Bedeutung von „Worte und Vollbringung erfolgen gleichzeitig“. Denn bei Mir ist alles frei und alles ist freigesetzt, und auf dieser Grundlage sind alle Meine Handlungen mit Weisheit angefüllt. Ich spreche nicht leichtfertig, noch handle Ich leichtfertig. (Sei es in Menschlichkeit oder in Göttlichkeit, Ich spreche und handle mit Weisheit, weil Meine Menschlichkeit ein untrennbarer Teil von Mir Selbst ist.) Wenn Ich spreche, achtet allerdings niemand auf den Tonfall Meiner Rede; wenn Ich handle, achtet niemand auf die Methode Meines Wirkens. Das ist die Unzulänglichkeit des Menschen. Ich werde Meine Macht an allen Menschen offenbaren, nicht nur an Meinen erstgeborenen Söhnen, sondern noch mehr werde Ich Meine Macht in allen Nationen und unter allen Völkern offenbaren; nur so vorzugehen ist ein kraftvolles Zeugnis, das Satan beschämt. Ich handle nicht töricht. Die meisten Menschen denken, dass es ein Fehler sei, dass Ich die erstgeborenen Söhne bezeuge; sie sagen, dass es andere Götter außer Mir gebe, dass Ich unvernünftig handeln würde, dass Ich Mich erniedrigen würde; und darin wird die Verdorbenheit des Menschen noch deutlicher. Könnte Ich Mich darin irren, die erstgeborenen Söhne zu bezeugen? Ihr sagt, Ich würde Mich irren, könnt ihr demnach Zeugnis ablegen? Wenn Meine Erhöhung nicht wäre, Mein Zeugnis, würdet ihr Meinen Sohn immer noch unter euch drücken, Ihn immer noch mit kalter Gleichgültigkeit behandeln und Ihn immer noch wie euren Diener behandeln. Ihr Herde von Schweinen! Ich werde euch einzeln und nacheinander loswerden! Niemand wird laufen gelassen werden! Sagt Mir, was sind jene, die mit einer Person, die normale Menschlichkeit aufweist, unvereinbar sind? Sie sind zweifellos Schweine! Ich kann ihren Anblick einfach nicht ertragen. Hätte Ich auf euer Zeugnis gewartet, hätte sich Mein Werk bereits verzögert! Ihr Herde von Schweinen! Ihr habt einfach überhaupt keine Menschlichkeit! Ich habe es nicht nötig, dass du Dienst an Mir erbringst! Verschwinde von hier, jetzt sofort! Du schikanierst und unterdrückst Meinen Sohn schon so lange; Ich werde dich zu Brei zerstampfen! Sieh, was passieren wird, wenn du es wagst, wieder ungezügelt zu sein; sieh, was passieren wird, wenn du es wagst, Mich wieder zu beschämen! Ich habe Mein großes Werk bereits vollbracht; Ich sollte zurückkehren und diese Herde wilder Biester loswerden!

Alles wird in Meinen Händen vollbracht (soweit es jene betrifft, die Ich liebe), und alles wird auch in Meinen Händen vernichtet (soweit es jene Biester, die Ich hasse, betrifft und jene Menschen, Angelegenheiten und Dinge, die Ich verachte). Ich lasse Meine erstgeborenen Söhne alles sehen, was Ich tun werde, lasse sie gründlich verstehen und darin alles sehen, was Ich getan habe, seit Ich aus Zion gekommen bin. Danach werden wir gemeinsam den Zionsberg betreten, den Ort betreten, an dem wir uns vor den Zeitaltern befanden, und unsere Leben von Neuem leben. Ab dann wird es keinen Kontakt mehr mit der Welt und dieser Herde von Schweinen geben, sondern völlige Freiheit; alles wird ungestört und frei von Hindernissen sein. Wer wagt es, sich irgendeinem Meiner erstgeborenen Söhne zu widersetzen? Wer wagt es, sich weiterhin Meinen erstgeborenen Söhnen entgegenzustellen? Ich werde ihn nicht so leicht davonkommen lassen! Wie auch immer du Mich in der Vergangenheit verehrt hast, so musst du heute Meine erstgeborenen Söhne verehren. Verhalte dich nicht vor Mir auf eine Weise und hinter Mir auf eine andere; Ich sehe mit kristallklarer Deutlichkeit, wie jede Person ist. Meinem Sohn nicht loyal zu sein, heißt, Mir keine kindliche Pietät entgegenzubringen, was eine offensichtliche Tatsache ist, denn Wir sind ein Leib. Wenn jemand gut zu Mir ist, aber gegenüber Meinen erstgeborenen Söhnen eine andere Haltung hat, dann ist er ohne Zweifel ein typischer Nachkomme des großen roten Drachen, weil er den Leib Christi auseinanderbricht; diese Sünde kann nie vergeben werden! Jeder von euch muss das einsehen. Es ist eure Pflicht, Mich zu bezeugen, und noch mehr als das seid ihr dazu verpflichtet, die erstgeborenen Söhne zu bezeugen. Keiner von euch wird sich vor seiner Verantwortung drücken; Ich werde jeden sofort loswerden, der stört! Halte dich nicht für irgendetwas Besonderes. Ich sage dir jetzt: Wer am meisten so ist, wird das Ziel Meiner strengsten Bestrafung sein! Wer am meisten so ist, hat am wenigsten Hoffnung und stellt am meisten einen Sohn des Verderbens dar. Ich werde dich ewig züchtigen!

Mein ganzes Werk wird persönlich von Meinem Geist verrichtet und Ich lasse nicht zu, dass irgendeiner von der Sorte Satans sich einmischt. Das soll vermeiden, dass Meine Pläne gestört werden. Am Ende werde Ich sowohl Erwachsene als auch Kinder sich erheben lassen, um Mich und Meine erstgeborenen Söhne zu preisen und sie Meine wundervollen Taten und die Manifestation Meiner Person preisen lassen. Ich werde den Klang des Lobes, der Berge, Flüsse und alle Dinge erschüttert, im ganzen Universum und bis zu den Enden der Erde widerhallen lassen, und Ich werde Satan gründlich erniedrigen; Ich werde Mein Zeugnis benutzen, um die gesamte schmutzige und abscheuliche alte Welt zu vernichten und eine heilige und unbefleckte neue Welt erbauen. (Wenn Ich sage, dass die Sonne, der Mond, die Sterne und die Himmelskörper sich in Zukunft nicht ändern werden, meine Ich nicht, dass die alte Welt weiterhin existiert, sondern dass die gesamte Welt vernichtet und die alte Welt ersetzt werden wird. Ich beabsichtige nicht, das Universum zu ersetzen.) Erst dann wird es eine Welt sein, die mit Meinem Willen im Einklang steht; in ihr wird eine derartige Unterdrückung, wie sie heute besteht, nicht vorhanden sein, noch wird das derzeitige Phänomen, dass Menschen einander ausbeuten, bestehen. Vielmehr wird es absolute Fairness und Vernünftigkeit im Fleisch geben. (Obwohl Ich sage, dass Fairness und Vernünftigkeit bestehen werden, wird dies im Fleisch erfolgen; es wird einen großen Unterschied zu Meinem Königreich geben – ein so großer Unterschied wie Himmel und Erde; es ist einfach unmöglich, beides zu vergleichen – schließlich ist die Menschenwelt die Menschenwelt und die geistliche Welt ist die geistliche Welt.) Zu diesem Zeitpunkt werden Meine erstgeborenen Söhne und Ich Gerichtsbarkeit über eine solche Welt ausüben (in dieser Welt wird es keine Störung durch Satan geben, weil Satan vollständig von Mir beseitigt worden sein wird), aber unser Leben wird immer noch ein Leben des Königreiches sein, was niemand leugnen kann. Im Laufe der Zeitalter hat es nie einen Menschen gegeben (wie loyal er auch sein mag), der diese Art von Leben erlebt hat, weil es im Laufe der Zeitalter keinen gegeben hat, um als Mein erstgeborener Sohn zu fungieren, und später werden sie weiterhin Dienst an Mir erbringen. Obwohl diese Dienenden loyal sind, sind sie letztlich Nachkommen Satans, die von Mir erobert worden sind, demnach werden sie, nachdem das Fleisch gestorben ist, trotzdem in die Menschenwelt geboren, um Dienst für Mich zu tun; das ist die wahre Bedeutung von „die Söhne sind schließlich die Söhne, und die Dienenden sind schließlich die Nachkommen Satans“. In allen Zeitaltern es ist nicht bekannt, wie viele Menschen es gibt, um Dienst für die erstgeborenen Söhne von heute zu tun; unter allen Dienenden gibt es keinen, der davonlaufen kann, und Ich werde sie ewig Dienst an Mir erbringen lassen. In Hinblick auf ihre Natur sind sie alle Kinder Satans und sie alle widersetzen sich Mir, und auch wenn sie Dienst an Mir erbringen, werden sie dazu gezwungen, und keinem von ihnen bleibt irgendeine Alternative. Das liegt daran, dass alles von Meiner Hand kontrolliert wird, und Dienende, die Ich verwende, müssen bis zum Schluss Dienst an Mir erbringen. Folglich gibt es heute immer noch viele Menschen, die dieselbe Natur aufweisen wie die Propheten und Apostel aller Zeitalter, weil sie eines Geistes sind. Deshalb gibt es immer noch viele loyale Dienende, die für Mich umhereilen, aber am Ende (sechstausend Jahre lang haben sie ständig Dienst an Mir erbracht, also gehören diese Menschen zu den Reihen der Dienenden) kann niemand das erreichen, worauf alle im Laufe der Zeitalter gehofft haben, denn das, was Ich vorbereitet habe, ist nicht für sie.

Alles von Mir ist bereits vor den Augen vollbracht worden; Ich werde dafür sorgen, dass Meine erstgeborenen Söhne zu Meinem Zuhause zurückkehren und an Meine Seite zurückkehren, um wiedervereinigt zu werden. Weil Ich triumphierend und siegreich zurückgekehrt bin und Ich in vollem Maße Herrlichkeit erlangt habe, komme Ich, um euch zurückzubringen. In der Vergangenheit prophezeiten einige Menschen „fünf kluge und fünf törichte Jungfrauen“ voraus. Auch wenn diese Prophezeiung nicht korrekt ist, ist sie auch nicht völlig falsch – somit möchte Ich euch einige Erklärungen anbieten. „Fünf kluge und fünf törichte Jungfrauen“ zusammen stehen weder für eine Personenanzahl noch für eine Art von Person. „Fünf kluge Jungfrauen“ bezieht sich auf eine Personenanzahl und „fünf törichte Jungfrauen“ steht für eine Art von Person, aber keines von beiden bezieht sich auf die erstgeborenen Söhne. Vielmehr stehen sie für die Schöpfung. Aus diesem Grund sind sie dazu aufgefordert worden, in den letzten Tagen Öl vorzubereiten. (Die Schöpfung besitzt Meine Beschaffenheit nicht; wenn sie die Klugen sein wollen, müssen sie Öl vorbereiten und folglich müssen sie mit Meinen Worten ausgestattet sein.) „Fünf kluge Jungfrauen“ steht für Meine Söhne und Mein Volk unter den Menschen, die Ich schuf. Sie werden deswegen „Jungfrauen“ genannt, weil sie von Mir gewonnen werden, obwohl sie auf Erden geboren wurden; man könnte sie als heilig bezeichnen, deshalb werden sie „Jungfrauen“ genannt. Die zuvor erwähnte Zahl „fünf“ steht für die Anzahl Meiner Söhne und Meines Volkes, die Ich vorherbestimmt habe. „Fünf törichte Jungfrauen“ bezieht sich auf die Dienenden, da sie Mir dienen, ohne dem Leben die geringste Bedeutung zuzuschreiben, und sie streben nur nach äußeren Dingen (da sie Meine Beschaffenheit nicht aufweisen, ist, was auch immer sie tun, eine äußere Sache), und sie sind außerstande, Meine fähigen Helfer zu sein, weshalb sie als „törichte Jungfrauen“ bezeichnet werden. Die zuvor erwähnte Zahl „fünf“ steht für Satan und die Tatsache, dass man sie als „Jungfrauen“ bezeichnet, bedeutet, dass sie von Mir erobert worden sind und Mir dienen können – solche Menschen sind jedoch nicht heilig, weshalb sie als Dienende bezeichnet werden.

Zurück: Kapitel 115

Weiter: Kapitel 117

Du hast Glück. Kontaktiere uns durch den Button, du hast 2023 die Chance, den Herrn zu begrüßen und Gottes Segen zu erhalten.

Verwandte Inhalte

Über das Leben des Petrus

Petrus war Gottes Rollenbild für die Menschheit, eine Berühmtheit, die allen bekannt war. Warum wurde ein so unscheinbarer Mensch von Gott...

Einstellungen

  • Text
  • Themen

Volltöne

Themen

Schriftart

Schriftgröße

Zeilenabstand

Zeilenabstand

Seitenbreite

Inhaltsverzeichnis

Suchen

  • Diesen Text durchsuchen
  • Dieses Buch durchsuchen

Kontaktiere uns über Messenger