Kapitel 111

Alle Nationen werden sicherlich Deinetwegen gesegnet sein; alle Völker werden Mir Deinetwegen zujubeln und Mich preisen. Mein Reich wird gedeihen und sich entfalten und wird in Ewigkeit bestehen. Niemand wird es zertreten dürfen und nichts wird bestehen dürfen, das sich nicht nach Mir richtet, weil Ich der majestätische Gott Selbst bin, der kein Vergehen duldet. Ich erlaube niemandem, über Mich zu urteilen, und Ich erlaube niemandem, mit Mir nicht vereinbar zu sein. Das genügt, um Meine Disposition und Meine Majestät zu zeigen. Wenn sich Mir irgendjemand widersetzt, werde Ich ihn zu Meiner Zeit bestrafen. Weshalb hat niemand Mich irgendwen bestrafen gesehen? Es liegt daran, dass Meine Zeit noch nicht gekommen ist und Meine Hand noch nicht wahrhaft gehandelt hat. Obwohl große Unglücke herniedergeprasselt sind, bestand dies nur darin, darüber zu sprechen, was große Unglücke nach sich ziehen, während die Wirklichkeit großer Unglücke noch keinem einzigen Menschen widerfahren ist. Habt ihr überhaupt irgendetwas aus Meinen Worten begriffen? Heute werde Ich beginnen, die Wirklichkeit großer Unglücke freizusetzen. Danach wird, wer auch immer sich Mir widersetzt, von Meiner Hand niedergeschlagen werden. In der Vergangenheit habe Ich nichts weiter getan, als nur ein paar Menschen bloßzustellen; noch ist kein großes Unglück gekommen. Heute ist anders als die Vergangenheit. Da Ich euch alles darüber gesagt habe, was große Unglücke zur Folge haben, werde Ich der Öffentlichkeit die Wirklichkeit großer Unglücke zu einem festgelegten Zeitpunkt verkünden. Davor ist niemand von einem großen Unglück berührt worden, also haben sich die meisten Menschen (das heißt, die Söhne des großen roten Drachen) weiter rücksichtslos und willkürlich aufgeführt. Wenn die Wirklichkeit eintrifft, werden diese erbärmlichen Kreaturen völlig überzeugt werden. Anderenfalls wäre sich jeder über Mich unsicher und niemand wäre sich über Mich im Klaren. Das ist Meine Verwaltungsverordnung. Daraus kann man sehen, dass Meine Art zu wirken (was sich auf Meine Art, in allen Menschen zu wirken bezieht) angefangen hat, sich zu verändern: Ich zeige Meinen Zorn, Mein Urteil und Meinen Fluch an den Nachfahren des großen roten Drachen und Meine Hand hat begonnen, alle zu züchtigen, die sich Mir widersetzen. Ich zeige Meine Barmherzigkeit und Meine liebevolle Güte an den erstgeborenen Söhnen. Mehr noch, durch die erstgeborenen Söhnen zeige Ich Meine heilige Disposition, die kein Vergehen duldet; Ich zeige Meine Autorität, und Ich zeige Meine Person. Dienende haben sich niedergelassen, um Dienst an Mir zu erbringen, und Meine erstgeborenen Söhne werden mehr und mehr bekannt gemacht. Indem Ich diejenigen niederschlage, die sich Mir widersetzen, lasse Ich die Dienenden Meine schonungslose Hand sehen, damit sie Mir mit Furcht und Zittern dienen. Zudem lasse Ich Meine erstgeborenen Söhne Meine Autorität sehen und Mich besser verstehen, sodass sie im Leben wachsen. Die Worte, die Ich im letzten Zeitabschnitt sprach (einschließlich Verwaltungsverordnungen, Weissagung und Gericht über alle möglichen Menschen), beginnen sich der Reihe nach zu erfüllen, das heißt, die Menschen werden Meine Worte vor ihren Augen verwirklicht sehen, sehen, dass keines Meiner Worte vergeblich ist, sondern dass sie alle praktisch sind. Bevor Meine Worte sich erfüllen, werden viele Menschen fortgehen, weil sie sich nicht erfüllt haben. Das ist die Art und Weise, wie Ich wirke – es ist nicht nur die Funktion Meines eisernen Stabes, sondern mehr noch, es ist die Weisheit Meiner Worte. Aus diesen kann man Meine Allmacht sehen und Meinen Hass auf den großen roten Drachen. (Das kann man nur sehen, nachdem Ich Mein Werk beginne. Nun werden einige Menschen bloßgestellt – es ist nur ein kleiner Teil Meiner Züchtigung, aber er kann nicht mit den großen Unglücken einhergehen. Das ist nicht schwer zu verstehen. Somit kann man sehen, dass Meine Art zu wirken von jetzt an für die Menschen noch schwerer zu verstehen sein wird. Heute rede Ich zu euch, damit ihr deswegen nicht schwach sein werdet, wenn die Zeit kommt. Das ist es, womit Ich euch betraue, weil sich Dinge ereignen werden, die die Menschen seit Urzeiten nicht gesehen haben, und Dinge, die es den Menschen schwer machen werden, ihre Emotionen und ihre Selbstgerechtigkeit abzulegen.) Der Grund, weshalb Ich verschiedene Mittel einsetze, um den großen roten Drachen zu bestrafen, ist, dass er Mein Feind ist und er Mein Widersacher ist. Ich muss alle seine Nachfahren vernichten – erst dann kann Ich den Hass aus Meinem Herzen entfernen, und erst dann kann Ich den großen roten Drachen gehörig erniedrigen. Nur das heißt, den großen roten Drachen völlig zu vernichten und ihn in den See aus Feuer und Schwefel, in den bodenlosen Abgrund zu werfen.

Nicht nur gestern ließ Ich Meine erstgeborenen Söhne mit Mir herrschen und sich Mir anschließen beim Regieren über alle Nationen und beim Genießen von Segnungen; Ich tue dies auch heute und, was noch wichtiger ist, Ich werde es auch morgen tun. Ich habe Mein Werk erfolgreich ausgeführt – Ich habe es die ganze Zeit gesagt, und man kann auch sagen, dass Ich es seit der Zeit des Beginns der Schöpfung zu sagen begann, aber Menschen verstehen nicht, was Ich sage. Seit der Zeit der Schöpfung bis jetzt habe Ich nicht persönlich Werk verrichtet; mit anderen Worten, Mein Geist ist nie vollständig auf den Menschen herniedergefahren, um zu reden und zu wirken. Aber heute unterscheidet sich von der Vergangenheit: Mein Geist wirkt persönlich überall in der Universum-Welt. Weil Ich in den letzten Tagen eine Gruppe von Menschen gewinnen will, die in Macht mit Mir herrschen werden, gewinne Ich zuerst einen Menschen, der mit Mir einer Meinung ist, der Rücksicht auf Meine Bürde nehmen kann. Danach wird Mein Geist vollständig auf Ihn herniederfahren, um Meine Stimme kundzutun und Meine administrativen Verordnungen zu veröffentlichen und der Universum-Welt Meine Geheimnisse zu offenbaren. Mein Geist wird Ihn persönlich vervollkommnen; Mein Geist wird Ihn persönlich disziplinieren. Weil Er in normaler Menschlichkeit lebt, kann niemand klar sehen. Wenn Meine erstgeborenen Söhne in den Leib eintreten, wird es ganz klar sein, ob das, was Ich tue, jetzt Wirklichkeit ist. Natürlich glaubt, in den Augen der Menschen, in menschlichen Vorstellungen, niemand und niemand kann gehorsam sein. Aber so ist Meine Toleranz gegenüber den Menschen. Weil die Wirklichkeit noch nicht gekommen ist, können die Menschen deshalb weder glauben noch verstehen. Es hat nie irgendjemanden gegeben, der, inmitten seiner menschlichen Vorstellungen, Meinen Worten glauben würde. Die Menschen sind alle so: Entweder sie glauben nur, was Mein fleischliches Ich sagt oder sie glauben nur der Stimme Meines Geistes. Das ist das Schwierigste im Umgang mit den Menschen. Wenn sie nicht mit ihren eigenen Augen gesehen haben, dass etwas geschieht, kann niemand seine eigenen Vorstellungen loslassen, und niemand kann glauben, was Ich sage. Deshalb setze Ich Meine Verwaltungsverordnungen ein, um diese Söhne des Ungehorsams zu bestrafen.

Ich habe solcherlei Dinge zuvor gesagt: Ich bin der Erste und der Letzte, und Ich bin Der, Der für alles zuständig ist, von Anfang bis zum Ende. In den letzten Tagen werde Ich 144 000 siegreiche Knaben gewinnen. Ihr habt ein gewisses wörtliches Verständnis dieser Worte – „siegreiche Knaben“, aber ihr seid euch nicht im Klaren über die Zahl – 144 000. Nach menschlichen Vorstellungen muss sich eine Zahl auf eine Anzahl von Menschen beziehen oder auf eine Anzahl von Dingen. Was die „144 000“ angeht, durch die „siegreiche Knaben“ näher bestimmt werden durch „144 000 siegreichen Knaben“, so glauben die Menschen, dass es 144 000 von den siegreichen Knaben gibt. Außerdem meinen manche Menschen, dass diese Zahl eine symbolische Bedeutung hat und sie betrachten die 140 000 und die 4 000 als separate Teile. Aber diese beiden Interpretationen sind falsch. Dies bezieht sich nicht auf eine tatsächliche Zahl und noch weniger auf eine symbolische Bedeutung. Unter der Menschheit gibt es niemanden, der das durchdringen kann – die Menschen vergangener Generationen dachten alle, es könnte sich auf eine symbolische Bedeutung beziehen. Die Zahl „144 000“ wird mit den siegreichen Knaben assoziiert. Von daher beziehen sich die 144 000 auf die Gruppe von Menschen in den letzten Tagen, die herrschen werden, und die Ich liebe. Das heißt, die 144 000 sollten als die Gruppe von Menschen interpretiert werden, die aus Zion kam und die nach Zion zurückkehren wird. Die vollständige Erklärung zu den 144 000 siegreichen Knaben lautet wie folgt: Sie sind die Menschen, die aus Zion in die Welt kamen und von Satan korrumpiert wurden und sie sind es, die schließlich von Mir zurückgewonnen werden und mit Mir nach Zion zurückkehren werden. Aus Meinen Worten kann man die Stufen Meines Werkes ersehen, was bedeutet, dass die Zeit, wenn ihr in den Leib eintreten werdet, nicht mehr so fern ist. Deshalb habe Ich euch diesen Aspekt wiederholt erklärt und euch diesbezüglich Erinnerungen zukommen lassen. Ihr sollt klar sehen, und aus Meinen Worten sollt ihr den Weg zum Praktizieren finden; aus Meinen Worten sollt ihr das Tempo Meines Werkes herausfinden. Um das Tempo herauszufinden, in dem der Heilige Geist wirkt, müsst ihr es von den Geheimnissen unterscheiden, die Ich offenbare (denn niemand kann das Wirken des Heiligen Geistes sehen und niemand kann es durchdringen). Deshalb offenbare Ich die Geheimnisse in den letzten Tagen.

In Meinem Zuhause soll es nichts geben, das sich nicht mit Mir übereinstimmt, und von jetzt an werde Ich anfangen reinzuwaschen und zu reinigen, nach und nach. Unter den Menschen kann niemand eingreifen, und niemand kann dieses Werk verrichten. Dies offenbart, warum Ich persönlich in den letzten Tagen wirke. Und deshalb habe Ich euch viele Male gesagt, dass ihr euch einfach amüsieren müsst und keinen Finger rühren müsst. Dadurch wird Meine Kraft offenbart, Meine Gerechtigkeit und Majestät werden offenbart, und all Meine Geheimnisse, die die Menschen nicht lösen können, werden offenbart. (Weil die Menschen nie irgendeine Kenntnis von Meinem Führungsplan oder irgendein Verständnis von den Stufen Meines Werkes hatten, werden sie „Geheimnisse“ genannt.) Was Ich in den letzten Tagen gewinnen werde und was Ich tun werde, sind Geheimnisse. Vor der Zeit, als Ich die Welt schuf, hatte Ich nie getan, was Ich heute tue, und Ich habe den Menschen nie Mein herrliches Antlitz oder irgendeinen Teil Meiner Person gezeigt; nur Mein Geist hatte an einigen Menschen gewirkt. (Weil seit der Zeit der Schöpfung niemand imstande gewesen ist, Mich bekanntzumachen, und niemand imstande gewesen ist, Mich kundzutun, habe Ich es den Menschen nie erlaubt, Meine Person zu sehen, und Mein Geist hat an einigen Menschen gewirkt.) Erst heute habe Ich den Menschen Mein herrliches Abbild und Meine Person offenbart, und erst jetzt haben sie diese Dinge gesehen. Aber was ihr heute seht, ist immer noch unvollständig, und es ist immer noch nicht das, was Ich euch sehen lassen will. Was Ich euch sehen lassen will, ist nur leibhaftig, und im Augenblick erfüllt noch niemand diese Bedingung. Mit anderen Worten, niemand kann Meine Person sehen, bevor er in den Leib eintritt. Deshalb sage Ich, dass Ich der Universum-Welt Meine Person auf dem Zionsberg offenbaren werde. Daraus kann man sehen, dass das Eintreten in den Zionsberg der letzte Abschnitt Meines Projekts ist. Zum Zeitpunkt des Eintritts in den Zionsberg, wird Mein Königreich erfolgreich erbaut sein. Mit anderen Worten, Meine Person ist das Königreich. Der Zeitpunkt, an dem die erstgeborenen Söhne in den Leib eintreten, ist genau der Zeitpunkt, an dem das Königreich verwirklicht werden wird, deshalb habe Ich wiederholt von der Frage der erstgeborenen Söhne gesprochen, die in den Zionsberg eintreten. Das ist der zentrale Punkt Meines gesamten Führungsplans, den niemand je zuvor erfasst hat.

Sobald Ich Meine Art zu wirken ändere, wird es sogar noch mehr Dinge geben, die jenseits der Reichweite menschlichen Denkens sind, seid also vorsichtig in dieser Hinsicht. Es gibt Dinge, die jenseits der Reichweite menschlichen Denkens sind, aber das bedeutet nicht, dass das, was Ich sage, falsch ist. Es ist nur so, dass es noch notwendiger ist, dass die Menschen leiden, und es ist noch notwendiger, dass die Menschen mit Mir kooperieren. Sei nicht mutwillig ausschweifend und folge nicht nur einfach deinen eigenen Vorstellungen. Denn die meisten von denen, die an Mir Dienst erbringen, fallen in dieser Hinsicht um. Ich setze Meine Worte ein, um die menschliche Natur bloßzustellen und menschliche Vorstellungen aufzudecken. (Aber diejenigen, die an Mir Dienst erbringen, fallen, weil Ich ihre Vorstellungen nicht ändere, einfach um, wobei Ich die Vorstellungen derer ändere, die Meine erstgeborenen Söhne sind, und ihr Denken dadurch beseitige.) Am Ende werden also Meine erstgeborenen Söhne wegen der Geheimnisse, die Ich offenbart habe, alle vervollkommnet werden.

Zurück: Kapitel 110

Weiter: Kapitel 112

Die letzten Tage sind gekommen. Weißt du, wie man den Herrn begrüßt und ins Himmelreich entrückt wird? Kontaktiere uns sofort zur Diskussion!

Verwandte Inhalte

Werk und Eintritt (2)

Eure Arbeit und euer Eintritt sind recht schlecht, der Mensch legt keinen großen Wert auf die Arbeit und geht noch nachlässiger mit dem Eintritt um. Der Mensch betrachtet diese nicht als Lektionen, in die er eintreten sollte. Deshalb ist in seiner geistigen Erfahrung praktisch alles, was der Mensch sieht, fantastische Illusion. Es wird von euch hinsichtlich eurer Erfahrung im Werk nicht viel verlangt, aber als jemand, den Gott vervollkommnen soll, solltet ihr lernen, für Gott zu arbeiten, sodass ihr bald nach dem Herzen Gottes sein könnt.

Einstellungen

  • Text
  • Themen

Volltöne

Themen

Schriftart

Schriftgröße

Zeilenabstand

Zeilenabstand

Seitenbreite

Inhaltsverzeichnis

Suchen

  • Diesen Text durchsuchen
  • Dieses Buch durchsuchen

Kontaktiere uns über WhatsApp