826 Ihr solltet Gott an Seinem Werk erkennen

Strophe 1

Gott wurde Fleisch, ein gewöhnlicher Mensch,

der Gottes Werk, Seinen Auftrag in Sich trug.

Dies bedeutete, Er nahm Arbeit, Leid auf Sich,

denen kein gewöhnlicher Mensch gewachsen war.

Sein Leid zeigt Gottes Hingabe an die Menschen,

steht für Seine Beschämung,

den Preis für die Rettung der Menschen,

die Erlösung von ihren Sünden

und den Abschluss dieser Phase.

Es bedeutet, dass Gott

die Menschen vom Kreuz erlösen wird.

Bridge 1

Dieser Preis wurde in Blut und Leben bezahlt.

Diesen Preis können geschaffene Wesen nicht aufbringen.

Weil Er hat, was Gott hat und ist, Gottes Wesen,

kann Er diese Art von Arbeit und Leid ertragen.

Kein geschaffenes Wesen kann tun, was Er tut.

Dies ist das Werk Gottes im Zeitalter der Gnade,

eine Offenbarung Seiner Disposition.

Strophe 2

Im Zeitalter des Königreichs wurde Gott wieder Fleisch,

auf die gleiche Art, wie Er es das erste Mal tat.

Er drückt noch immer Sein Wort aus, was Er hat und ist,

verrichtet Sein Werk ohne Vorbehalt.

Zugleich erträgt und duldet Er

der Menschen Ungehorsam und Ignoranz,

offenbart stets Seine Disposition

und zeigt zugleich Seinen Willen.

Bridge 2

Somit waren Gottes Disposition und Wille, was Er hat und ist,

von der Schöpfung der Menschen bis jetzt

immer für alle sichtbar,

niemals mit Absicht verborgen.

Tatsache ist, dass es die Menschen nicht kümmert,

was Gott tut, was Sein Wille ist.

Und dies ist der wahre Grund,

warum die Menschen nicht viel über Gott wissen.

aus „Das Wort erscheint im Fleisch“

Zurück: 825 Der Mensch kennt Gott dadurch, dass er Sein Wort erfährt

Weiter: 827 Erkenne Gott anhand Seiner Hoheit über alles

Weißt du es schon? Der Herr ist vor langer Zeit im Geheimen vor den Katastrophen gekommen. Kontaktiere uns jetzt gerne, um den Weg zu finden, den Herrn willkommen zu heißen.
Kontakt uns
Kontaktiere uns über Whatsapp

Verwandte Inhalte

Einstellungen

  • Text
  • Themen

Volltöne

Themen

Schriftart

Schriftgröße

Zeilenabstand

Zeilenabstand

Seitenbreite

Inhaltsverzeichnis

Suchen

  • Diesen Text durchsuchen
  • Dieses Buch durchsuchen