195 Ich werde mich Gottes Orchestrierung in allen Dingen unterwerfen

Oh Gott, Du drückst Wahrheit aus,

um die Menschheit in der Endzeit zu retten.

Ich hörte Deine Stimme,

wurde vor Deinen Thron geführt.

Dein Gericht und Deine Säuberung,

ich kann Deine wahre Liebe deutlich sehen.

Alles, was Du tust, ist reinigen und retten.

Auch wenn ich gelitten habe,

erkenne ich Deinen guten Willen.

Du bist Liebe,

ich wünsche Dir zu gehorchen,

bei all Deinen Orchestrierungen.

Oh Gott, ich verstehe Deinen Willen.

Gleich, ob Du ein Urteil gewährst,

Züchtigung oder Deine Gnade,

alles, was Du tust,

alles, was Du tust, ist, den Menschen zu retten.

Oh Gott, Du bist so wunderbar,

ich bin fest entschlossen, Dir treu zu folgen.

Gleich, was mir bevorsteht,

gleich, was ich erleide,

ich lebe nur, um Wahrheit und Leben zu erlangen.

Oh Gott, Dein Urteil reinigt mich.

Wenn ich es durchlaufe, sehe ich Segnungen.

Wenn Du urteilst, züchtigst und testest,

bist Du stets an meiner Seite.

Du bist bei mir, wenn ich Schmerzen erleide,

Du tröstest mich und gehst voran.

Benutzt Menschen, Themen und Dinge,

um mich zu perfektionieren,

sodass ich die Wahrheit erfahren und Dich kennen mag.

Dein Urteil ist Liebe,

dieser Segen offenbart Deine Kraft und Weisheit.

Oh Gott, ich verstehe Deinen Willen.

Gleich, ob Du ein Urteil gewährst,

Züchtigung oder Deine Gnade,

alles, was Du tust,

alles, was Du tust, ist, den Menschen zu retten.

Oh Gott, Du bist so wunderbar,

ich bin fest entschlossen, Dir treu zu folgen.

Gleich, was mir bevorsteht,

gleich, was ich erleide,

ich lebe nur, um Wahrheit und Leben zu erlangen.

Selbst, wenn ich unter Satans Macht geriete,

würde ich immer noch Zeuge sein und Gott verherrlichen.

Gott ist heilig und gerecht,

und ich werde Ihn auf ewig preisen.

Oh Gott, ich verstehe Deinen Will’n.

Gleich, ob Du ein Urteil gewährst,

Züchtigung oder Deine Gnade,

alles, was Du tust,

alles, was Du tust, ist, den Menschen zu retten.

Oh Gott, Du bist so wunderbar,

ich bin fest entschlossen, Dir treu zu folgen.

Gleich, was mir bevorsteht,

gleich, was ich erleide,

ich lebe nur, um Wahrheit und Leben zu erlangen,

um Wahrheit und Leben zu erlangen.

Zurück: 194 Von Gottes Worten gereinigt werden

Weiter: 196 Weder Bedauern noch Beschwerden bei der Liebe zu Gott

Die letzten Tage sind gekommen. Weißt du, wie man den Herrn begrüßt und ins Himmelreich entrückt wird? Kontaktiere uns sofort zur Diskussion!

Verwandte Inhalte

49 Der Himmel hier ist so blau

ⅠHier ist ein Himmel, ein Himmel, der so anders ist!Ein wunderschöner Duft durchdringt das Land,und die Luft ist so sauber.Der Allmächtige...

Einstellungen

  • Text
  • Themen

Volltöne

Themen

Schriftart

Schriftgröße

Zeilenabstand

Zeilenabstand

Seitenbreite

Inhaltsverzeichnis

Suchen

  • Diesen Text durchsuchen
  • Dieses Buch durchsuchen