Frage 8: Aber wie können wir immer noch an Gott glauben und Leben gewinnen, wenn wir uns von der Bibel entfernen?

Antwort: Diese Frage ist sehr wichtig. Alle, die wir glauben, wollen das wissen. Der Herr Jesus sagte einmal diese Worte: „Suchet in der Schrift; denn ihr meinet, ihr habet das ewige Leben darin; und sie ist's, die von mir zeuget; und ihr wollt nicht zu mir kommen, daß ihr das Leben haben möchtet.“ (Joh 5,39-40) In der Vergangenheit haben wir wiederholt in der Bibel gesucht, in der Hoffnung, dass das ewige Leben aus der Bibel gewonnen werden kann. In Wirklichkeit ist die Bibel nur ein Zeugnis von Gott. Wenn wir durch unseren Glauben an Gott die Wahrheit und das Leben gewinnen wollen, dann ist es nicht genug, sich auf das Zeugnis der Bibel zu verlassen. Der Allmächtige Gott sagt: „Christus der letzten Tage bringt Leben und bringt den andauernden und ewig währenden Weg der Wahrheit. Diese Wahrheit ist der Weg, durch den der Mensch Leben gewinnt, und der einzige Weg, durch den der Mensch Gott erkennen und von Gott anerkannt werden wird. Wenn du nicht den Weg des Lebens suchst, der von Christus der letzten Tage angeboten wird, dann wirst du nie die Anerkennung von Jesus gewinnen, und wirst nie berechtigt sein, durch das Tor des Himmelreichs zu treten, denn du bist sowohl eine Marionette als auch ein Gefangener der Geschichte. … Die Schritte von Gottes Wirken sind gewaltig und mächtig, wie wogende Wellen und Donnergrollen – dennoch sitzt du da und wartest passiv auf die Vernichtung, klammerst dich an deine Torheit und tust nichts. Wie kannst du somit als jemand gelten, der den Fußspuren des Lammes folgt? Wie kannst du den Gott, an dem du festhältst, als einen Gott rechtfertigen, der stets neu und niemals alt ist? Und wie können die Worte deiner vergilbten Bücher dich in ein neues Zeitalter hinübertragen? Wie können sie dich dazu veranlassen, die Schritte von Gottes Wirken zu suchen? Und wie können sie dich hinauf in den Himmel nehmen? Was du in deinen Händen hältst, sind Worte, die nur vorübergehenden Trost spenden können, nicht Wahrheiten, die Leben schenken können. Die Schriften, die du liest, sind die, die nur deine Zunge bereichern können, nicht die Worte der Weisheit, die dir helfen können, menschliches Leben zu kennen, geschweige denn die Wege, die dich zur Vervollkommnung führen können. Stimmt dich diese Diskrepanz nicht nachdenklich? Lassen sie dich nicht die darin enthaltenen Geheimnisse erkennen? Bist du imstande, dich selbst in den Himmel zu befördern, um Gott allein zu begegnen? Kannst du dich ohne das Kommen Gottes selbst in den Himmel bringen, um dich am Familienglück mit Gott zu erfreuen? Träumst du jetzt immer noch? Dann schlage Ich vor, dass du aufhörst zu träumen und dir ansiehst, wer jetzt am Wirken ist, wer jetzt das Werk zur Rettung des Menschen während der letzten Tage ausführt. Wenn du das nicht tust, wirst du nie die Wahrheit erlangen und nie Leben gewinnen.“ („Nur Christus der letzten Tage kann dem Menschen den Weg ewigen Lebens schenken“ in „Das Wort erscheint im Fleisch“) Durch das Wort des Allmächtigen Gottes verstehen wir, dass nur Christus Wahrheiten ausdrücken kann, um die Menschheit zu erlösen und zu erretten. Der Mensch muss zu Christus kommen, um die Wahrheit und das Leben zu erlangen. Die Bibel kann weder Gottes Autorität und Macht ersetzen, noch kann sie Gott repräsentieren, indem sie dem Menschen Leben gibt, und außerdem kann sie nicht das Werk des Heiligen Geistes ersetzen. Nur, wenn wir Christus der letzten Tage annehmen und Ihm gehorchen, können wir das Werk des Heiligen Geistes, die Wahrheit und das Leben erlangen. Wir können nur das Leben erlangen, wenn wir die Worte annehmen, die Christus in den letzten Tagen ausgesprochen hat, denn die Bibel ist nicht Gott; sie ist nur ein Zeugnis für Gottes Werk. Dadurch können wir sehen, dass das Leben nicht durch die Bibel, sondern durch Christus kommt. Christus ist der Herr der Bibel und die Quelle des Lebens.

In der Vergangenheit basierte unser Glaube an Gott nur auf der Bibel. Unserer Meinung nach repräsentiert die Bibel den Herrn und Gott. Die Bibel hat in unseren Herzen den Platz Gottes übernommen. Anstatt zu sagen, dass wir an Gott glauben, könnte man sagen, dass wir in Wirklichkeit an die Bibel glauben. Als also der Allmächtige Gott, Christus der letzten Tage, Sein Werk vollbrachte, dachten wir, dass die Worte und Werke des Allmächtigen Gottes nicht mit der Bibel übereinstimmten und haben sie daher geleugnet und abgelehnt und sie sogar noch weiter verurteilt und uns widersetzt. Brüder und Schwestern, wir wissen, dass Gott Disposition gerecht und unverletzlich ist. Damals hatten jüdische Oberpriester, Schriftgelehrte und Pharisäer seit Generationen an Gott geglaubt, aber sie hielten am Alten Testament fest und benutzten seine Gesetze, um den Herrn Jesus zu verurteilen und Ihn zu kreuzigen. Jetzt ist der Allmächtige Gott gekommen und wir haben wieder einmal die Bibel benutzt, um uns dem Werk des Allmächtigen Gottes zu widersetzen. Wie unterscheidet sich das von den Pharisäern, die sich dem Herrn Jesus im Zeitalter der Gnade widersetzten? Wir sollten vom Versagen der Pharisäer lernen! Der Herr Jesus sagte einmal: „Ich bin der Weg und die Wahrheit und das Leben; niemand kommt zum Vater denn durch mich.“ (Joh 14,6) Ich habe die Bedeutung dieses Verses nicht verstanden, bevor ich Gottes Werk der letzten Tage annahm. Aber jetzt verstehe ich. Nur Christus der letzten Tage ist das Tor, um in das Himmelreich einzugehen. Nur, wenn wir Christus der letzten Tage annehmen und Ihm gehorchen, können wir gerettet werden und in das Himmelreich eingehen.

Lasst uns einen Absatz aus dem Wort des Allmächtigen Gottes lesen! Der Allmächtige Gott sagt: „Diejenigen, die sich wünschen, Leben zu gewinnen, ohne auf die Wahrheit zu bauen, die von Christus gesprochen wird, sind die lächerlichsten Menschen auf Erden, und diejenigen, die den Weg des Lebens nicht annehmen, den Christus bringt, sind in Hirngespinsten verloren. Und so sage Ich, dass die Menschen, die Christus der letzten Tage nicht annehmen, auf ewig von Gott verachtet werden. Christus ist während der letzten Tage des Menschen Tor zum Königreich und es gibt niemanden, der Ihn umgehen kann. Keiner kann von Gott vervollkommnet werden außer durch Christus. Du glaubst an Gott und somit musst du Seine Worte annehmen und Seinem Weg gehorchen. Du darfst nicht nur daran denken, Segnungen zu erlangen, ohne in der Lage zu sein, die Wahrheit zu empfangen oder die Versorgung des Lebens zu akzeptieren. Christus kommt während der letzten Tage, damit all jene, die wahrhaft an Ihn glauben, mit Leben versorgt werden können. Sein Werk dient dem Abschluss des alten Zeitalters und dem Zutritt in das neue und Sein Werk ist der Weg, den all jene nehmen müssen, die in das neue Zeitalter eintreten wollen. Wenn du nicht in der Lage bist, Ihn anzuerkennen, und Ihn stattdessen verdammst, lästerst oder sogar verfolgst, dann wirst du zwangsläufig in Ewigkeit brennen und wirst nie das Königreich Gottes betreten. Denn dieser Christus ist Selbst die Ausdrucksform des Heiligen Geistes, die Ausdrucksform Gottes, der Eine, den Gott damit betraut hat, Sein Werk auf Erden zu tun. Und so sage Ich, dass, wenn du nicht alles annehmen kannst, was von Christus der letzten Tage getan wird, du dann den Heiligen Geist lästerst. Die Strafe, die jene erleiden sollten, die den Heiligen Geist lästern, ist für alle offensichtlich. Ich sage dir auch, dass es, wenn du dich gegen Christus der letzten Tage stellst und Ihn verachtest, niemanden geben wird, der die Konsequenzen für dich tragen kann. Zudem wirst du von diesem Tage an keine weitere Gelegenheit haben, die Anerkennung Gottes zu gewinnen; selbst wenn du versuchst, es wiedergutzumachen, wirst du nie wieder das Angesicht Gottes schauen. Denn gegen wen du dich stellst, ist kein Mensch, was du verachtest, ist nicht irgendein kümmerliches Wesen, sondern Christus. Bist du dir bewusst, was die Konsequenzen davon sein werden? Du wirst keinen kleinen Fehler gemacht, sondern ein abscheuliches Verbrechen begangen haben. Und so rate Ich jedem, nicht vor der Wahrheit seine Krallen zu zeigen oder achtlos Kritik zu üben, denn nur die Wahrheit kann dir Leben bringen, und nichts außer der Wahrheit kann es dir ermöglichen, wiedergeboren zu werden und das Angesicht Gottes zu schauen.“ („Nur Christus der letzten Tage kann dem Menschen den Weg ewigen Lebens schenken“ in „Das Wort erscheint im Fleisch“) Durch das Wort Gottes sehen wir, dass niemand ohne Christus der letzten Tage in das Himmelreich eingehen kann. Wenn uns Gottes neues Werk widerfährt, wird es unser Schicksal entscheiden, ob wir es annehmen oder nicht. Man kann sagen, dass unsere Haltung gegenüber Christus der letzten Tage unsere Haltung gegenüber Gott ist. Wenn wir uns Ihm letztendlich immer noch widersetzen und Ihn ablehnen, dann werden wir die Chance auf Errettung und das ewige Heil verlieren. Dadurch können wir Gottes gerechte Disposition sehen. Seit 1991 hat der Allmächtige Gott, Christus der letzten Tage, mehrere Millionen Worte ausgedrückt. In diesem Buch, Das Wort erscheint im Fleisch, hat Gott uns das größte Geheimnis Seines 6.000-jährigen Führungsplans enthüllt und uns Gottesgläubigen den einzigen Weg zur Errettung gezeigt.

aus dem Filmskript von „Enthüllt das Geheimnis über die Bibel“

Zurück: Frage 7: Ich habe die Bibel mehr als 20 Jahre lang studiert. Ich entdeckte, dass die Bibel von mehr als 40 verschiedenen Autoren zu verschiedenen Zeiten geschrieben worden war, aber der Inhalt ihrer Worte hatte keinerlei Fehler. Dies zeigt, dass Gott der wahre Autor der Bibel ist und dass die Bibel vom Heiligen Geist kommt.

Weiter: Frage 1: Ihr sagt, dass Gott in den letzten Tagen Fleisch wird, um das Werk des Gerichts zu tun. Gibt es dafür eine Grundlage in der Bibel oder irgendwelche biblischen Prophezeiungen? Ohne biblische Basis sollten wir es nicht so einfach glauben.

Die letzten Tage sind gekommen. Weißt du, wie man den Herrn begrüßt und ins Himmelreich entrückt wird? Kontaktiere uns sofort zur Diskussion!

Verwandte Inhalte

Einstellungen

  • Text
  • Themen

Volltöne

Themen

Schriftart

Schriftgröße

Zeilenabstand

Zeilenabstand

Seitenbreite

Inhaltsverzeichnis

Suchen

  • Diesen Text durchsuchen
  • Dieses Buch durchsuchen