die Kirche des Allmächtigen Gott

Höre Gottes Stimme und begrüße die Wiederkehr des Herrn Jesus!

Alle Wahrheitssuchenden sind herzlich dazu eingeladen uns zu kontaktieren

Klassische Fragen und Antworten zum Evangelium des Königreichs (Auswahlen)

Volltöne

Themen

Schriftart

Schriftgröße

Zeilenabstand

Seitenbreite

0 Suchergebnisse

Keine Ergebnisse gefunden.

Frage 2: Wie vollbringt der Allmächtige Gott Sein Urteilswerk in den letzten Tagen? Wie richtet Er über ihn, reinigt und vervollkommnet ihn durch Seine Worte? Das müssen wir unbedingt verstehen. Wenn wir das Werk des Allmächtigen Gottes verstehen, dann können wir wirklich Gottes Stimme hören und vor Seinen Thron erhoben werden. Bitte erklärt uns das genauer!

Antwort: Zu untersuchen, wie der Allmächtige Gott Sein Urteilswerk in den letzten Tagen vollbringt, ist sehr wichtig, um durch das Streben nach Wahrheit errettet zu werden. Der Allmächtige Gott wirkt in den letzten Tagen, indem Er Wahrheiten ausdrückt, mit denen Er über die Menschen richtet und sie reinigt. Er tut dies nur, um Seine Heiligen in das Himmelreich zu erheben. Viele Gläubige in der Religionsgemeinschaft verstehen Gottes Willen jedoch nicht. Sie denken, dass der Herr zurückkehren und alle Heiligen direkt in das Himmelreich erheben wird. Sie glauben nicht, dass Er das Werk des Gerichts und der Züchtigung ausführen wird, denn wenn Er über die Menschen richten und sie züchtigen würde, würde Er sie dann nicht auch verurteilen und bestrafen? Deshalb lehnen sie es ab, das Urteilswerk Gottes in den letzten Tagen anzunehmen; sie warten nur darauf, dass der Herr auf einer Wolke herabkommt und sie in das Himmelreich entrückt. In Wirklichkeit ist das eine völlige Fehldeutung von Gottes Willen. Der Herr Jesus hat Sein Erlösungswerk vollbracht, um den Weg für das Urteilswerk in den letzten Tagen zu ebnen. Gottes letztes Ziel ist es, die Menschheit zu reinigen und zu erretten, damit sie sich im Himmelreich ausruhen kann. Gottes Werk der Erlösung und Errettung des Menschen ist jedoch geplant; es geht in Schritten voran. Es passiert nicht alles auf einmal. Der Herr Jesus hat Sein Erlösungswerk vollendet und versprochen, wiederzukehren und die Heiligen zu empfangen. Aber niemand weiß wirklich, wie Gott die Heiligen in den letzten Tagen entrückt. Wenn Gott kommt, um Seine Heiligen in den letzten Tagen zu entrücken, bringt Er sie zuerst vor Seinen Thron, um über sie zu richten, sie zu reinigen und zu Überwindern zu vervollkommnen. Werden so nicht die Heiligen in das Himmelreich erhoben? Dennoch ist das für die Menschen nicht leicht zu verstehen. Bevor sie vor Gottes Thron zurückkehren können, müssen sie Gericht, Züchtigung und Reinigung erfahren. Deshalb haben die Menschen ihre eigenen Vorstellungen über Gottes Urteilswerk in den letzten Tagen entwickelt. Sagt mit also, ist Gottes Züchtigung und Gericht wirklich ein Segen? Oder sind sie eine Verurteilung und Bestrafung? Viele Menschen verstehen das nicht. Mal sehen, was der Allmächtige Gott darüber sagt: „Was Gott verflucht, ist der Ungehorsam des Menschen, und worüber Er urteilt, sind die Sünden des Menschen. Obgleich Er barsch und ohne das geringste Feingefühl spricht, offenbart Er alles, was im Menschen ist, und durch diese strengen Worte offenbart Er, was das Wesentliche im Menschen ist, wobei Er durch ein derartiges Urteil dem Menschen eine fundierte Kenntnis über die Wesenheit des Fleisches gibt; und somit unterwirft der Mensch sich dem Gehorsam vor Gott. Das Fleisch des Menschen ist von Sünde und von Satan. Es ist ungehorsam und das Objekt von Gottes Züchtigung – und so müssen die Worte von Gottes Urteil über ihn hereinbrechen, und es muss jede Art der Verfeinerung eingesetzt werden, um es dem Menschen zu ermöglichen, sich selbst zu kennen. Nur dann kann Gottes Werk wirkungsvoll sein(aus „Nur durch die Erfahrung schmerzhafter Prüfungen kannst du die Lieblichkeit Gottes kennen“ in „Das Wort erscheint im Fleisch“). Heute richtet euch Gott und züchtigt euch und verdammt euch, aber wisse, dass deine Verdammnis dessen dient, dass du dich selbst kennen kannst. Verdammnis, Verfluchung, Urteil, Züchtigung – diese dienen alle dessen, dass du dich selbst kennen kannst, sodass deine Disposition sich ändern kann und darüber hinaus, dass du deinen Wert kennen und sehen kannst, dass alle Handlungen Gottes gerecht sind, mit Seiner Disposition und den Notwendigkeiten Seines Werkes übereinstimmen, dass Er nach Maßgabe Seines Planes zur Erlösung des Menschen handelt, und dass Er der gerechte Gott ist, der den Menschen liebt und den Menschen errettet und der den Menschen richtet und züchtigt. … Gott ist nicht gekommen, um zu töten oder zu vernichten, sondern um zu richten, zu verfluchen, zu züchtigen und zu erretten“ (aus „Ihr solltet die Segnungen des Status beiseitelegen und Gottes Wille für die Erlösung des Menschen verstehen“ in „Das Wort erscheint im Fleisch“). Ihr alle lebt an einem Ort der Sünde und Zügellosigkeit: Ihr seid alle zügellose und sündige Menschen. Heute könnt ihr Gott nicht nur sehen, sondern, was viel wichtiger ist, ihr seid gezüchtigt und verurteilt worden, ihr habt eine so tiefe Erlösung in Form von Gottes größter Liebe empfangen. Alles, was Er tut, ist wahre Liebe für euch; Er hat keine bösen Absichten. Wegen eurer Sünden urteilt Er über euch, so dass ihr euch selbst untersuchen und diese enorme Erlösung empfangen werdet. All dies wird getan, um am Menschen Arbeit zu verrichten. Vom Anfang bis zum Ende tut Gott alles, den Menschen zu retten, und Er ist gewiss nicht willens, die Menschen, die Er mit Seinen eigenen Händen geschaffen hat, zu vernichten. Nun ist Er unter euch, um zu arbeiten; ist dies nicht gar mehr Erlösung? Wenn Er euch hassen würde, würde Er immer noch eine Arbeit von solchem Umfang verrichten, um euch persönlich zu führen? Warum sollte Er so leiden? Gott hasst euch nicht und Er hat keine bösen Absichten euch gegenüber. Ihr solltet wissen, dass Gottes Liebe die wahrste Liebe ist. Es ist nur wegen des Ungehorsams der Menschen, dass Er sie mit Seinem Urteil retten muss; sonst würden sie nicht gerettet werden. Da ihr nicht wisst, wie ihr ein Leben führen, oder wie ihr leben sollt, und ihr an diesem unzüchtigen und sündigen Ort lebt und unzüchtige und schmutzige Teufel seid, hat Er nicht das Herz, euch noch mehr verderben zu lassen; weder hat Er das Herz, euch an einem verdorbenen Ort wie diesem leben zu lassen, von Satan nach Belieben niedertrampeln zu lassen, noch das Herz, euch in den Hades fallen zu lassen. Er möchte nur diese Gruppe von euch gewinnen und euch gründlich retten. Das ist der Hauptzweck des Eroberungswerkes an euch – sie dient allein der Erlösung(aus „Die innere Wahrheit des Eroberungswerkes (4)“ in „Das Wort erscheint im Fleisch“). Durch die Worte des Allmächtigen Gottes wird sehr deutlich, dass Gottes Urteilswerk in den letzten Tagen die Menschen nicht verurteilen will; Gott will keinen Menschen töten. Er möchte, dass die Menschen anerkennen, dass sie gründlich von Satan verdorben worden sind. Er möchte, dass sie ihre Natur und ihr Wesen kennen: Sie widersetzen sich Gott und verraten Ihn. Er möchte, dass sie Seine gerechte und heilige Disposition kennen, die nicht angegriffen werden kann. Sein Werk will das Herz und den Geist der Menschen wecken. Er möchte die Menschen von ihrer verdorbenen Gesinnung befreien, damit sie nach dem Abbild eines echten Menschen leben und errettet werden können. Wenn wir Gottes Gericht und Züchtigung nicht erfahren, können wir weder unser eigenes satanisches Wesen noch die wahre Quelle unserer Sünden und unseres Widerstands gegen Gott erkennen. Mehr noch, ohne Sein Gericht und Seine Züchtigung können wir die gerechte Disposition Gottes nicht verstehen; unsere verdorbene Haltung kann sich nicht ändern. Wir hätten keine Möglichkeit, Gott wirklich zu gehorchen und zu verehren. Wie würden wir in diesem Fall in Gottes Königreich eintreten? Ihr seht als, Gott richtet über die Menschen, weil Er sie reinigen und erretten will. Gottes Gericht und Reinigung zu erfahren, ist der größte Segen, den wir empfangen können. Das ist Gottes große Liebe und Errettung für die verdorbene Menschheit! Nun, wie vollbringt Gott Sein Urteilswerk? Der Allmächtige Gott sagt viele Dinge über diese Wahrheit. Lasst uns einige Worte des Allmächtigen Gottes lesen: „Natürlich wird, wenn Gott dieses Mal Fleisch wird, Sein Werk Seine Disposition zum Ausdruck bringen, in erster Linie durch Züchtigung und Gericht. Indem Er dies als Grundlage verwendet, bringt Er dem Menschen mehr Wahrheit, zeigt mehr Wege der praktischen Umsetzung auf und erreicht so Sein Ziel, den Menschen zu erobern und den Menschen aus seiner verdorbenen Gesinnung zu retten. Dies steckt hinter dem Werk Gottes im Zeitalter des Königreichs (aus „Vorwort“ in „Das Wort erscheint im Fleisch“). In den letzten Tagen benutzt Christus verschiedene Wahrheiten, um den Menschen zu belehren, das Wesen des Menschen zu offenbaren und seine Worte und Taten zu sezieren. Diese Worte umfassen verschiedene Wahrheiten, wie zum Beispiel die Pflichten des Menschen, wie der Mensch Gott gehorchen soll, wie der Mensch Gott treu sein soll, wie der Mensch eine normale Menschlichkeit ausleben sollte, sowie die Weisheit und Disposition von Gott und so weiter. Diese Worte konzentrieren sich alle auf das Wesen des Menschen und seine verdorbene Veranlagung. Insbesondere werden jene Worte, die offenbaren, wie der Mensch Gott verachtet, in Bezug darauf gesprochen, wie der Mensch eine Verkörperung des Satans und eine feindliche Macht gegen Gott ist. Wenn Gott Seine Arbeit des Gerichts leistet, verdeutlicht Er nicht nur einfach die Natur des Menschen mit ein paar Worten, sondern Er enthüllt sie, befasst sich mit ihr und schneidet sie auf lange Sicht zurück. Diese Methoden der Enthüllung, des sich Befassens und Zurückschneidens können nicht durch gewöhnliche Worte ersetzt werden, sondern nur durch die Wahrheit, die der Mensch überhaupt nicht besitzt. Nur Methoden dieser Art werden als Gericht angesehen. Nur mit einem Gericht dieser Art kann der Mensch überredet werden – und vollkommen von der Unterwerfung unter Gott überzeugt werden – und darüber hinaus wahres Wissen über Gott erlangen. Was die Arbeit des Gerichts mit sich bringt ist das Verständnis des Menschen für das wahre Gesicht Gottes und die Wahrheit über seine Widerspenstigkeit. Die Arbeit des Gerichts macht es dem Menschen möglich, viel Verständnis für den Willen Gottes, für den Zweck von Gottes Arbeit und für die Geheimnisse, die von ihm nicht verstanden werden konnten, zu gewinnen. Es erlaubt dem Menschen auch, sein verdorbenes Wesen, und die Wurzeln seiner Verdorbenheit zu erkennen und zu verstehen und ebenso die Hässlichkeit des Menschen zu entdecken. Alle diese Auswirkungen werden durch die Arbeit des Gerichts herbeigeführt, da es die eigentliche Substanz dieser Arbeit ist, die Wahrheit, den Weg und das Leben von Gott, denen zu eröffnen, die an Ihn glauben. Diese Arbeit ist die Arbeit des Gerichts, die von Gott verrichtet wird“ (aus „Christus macht die Arbeit des Gerichts mit der Wahrheit“ in „Das Wort erscheint im Fleisch“). Gott hat viele Mittel, um den Menschen zu vervollkommnen. Er verwendet alle Arten von Umgebung, um mit der verdorbenen Gesinnung des Menschen umzugehen und benutzt verschiedene Dinge, um den Menschen bloßzustellen; in einer Hinsicht, befasst Er sich mit dem Menschen, in einer anderen legt Er den Menschen bloß und in einer weiteren offenbart Er den Menschen, gräbt aus und offenbart die ‚Geheimnisse‘ in den Tiefen des Herzens des Menschen und zeigt dem Menschen seine Natur, indem er viele seiner Zustände offenbart. Gott vervollkommnet den Menschen mittels vieler Methoden – durch Offenbarung, Umgang, Verfeinerung und Züchtigung – damit der Mensch wissen kann, dass Gott praktisch ist“ (aus „Nur jene, die sich auf Praxis konzentrieren, können vervollkommnet werden“ in „Das Wort erscheint im Fleisch“). Gott verrichtet das Werk des Urteils und der Züchtigung, damit der Mensch Ihn kennen kann, und um Seines Zeugnisses willen. Ohne Sein Urteil über die verderbte Disposition des Menschen, würde der Mensch Seine gerechte Disposition nicht kennen, die kein Vergehen erlaubt, und er könnte seine alte Kenntnis von Gott nicht in eine neue umwandeln. Um Seines Zeugnisses und um Seiner Führung willen, macht Er Seine Gesamtheit öffentlich und ermöglicht somit dem Menschen, Gotteskenntnis zu erlangen, seine Disposition zu ändern und für Gott, durch Gottes Erscheinen in der Öffentlichkeit, ein überwältigendes Zeugnis abzulegen. In der Disposition des Menschen wird Veränderung durch verschiedene Arten von Gottes Werk erreicht. Ohne solche Veränderungen in der Disposition der Menschen wäre der Mensch unfähig Zeugnis für Gott abzulegen und könnte Gottes Herz nicht entsprechen. Veränderungen in der Disposition des Menschen bedeuten, dass der Mensch sich von Satans Knechtschaft und dem Einfluss der Dunkelheit befreit hat und wahrhaftig zu einem Modell und einem Exemplar von Gottes Werk geworden ist, ein wirklicher Zeuge von Gott und zu jemandem, der Gottes Herz entspricht(aus „Nur diejenigen, die Gott kennen, können für Gott Zeugnis ablegen“ in „Das Wort erscheint im Fleisch“). Die Worte des Allmächtigen Gottes sind so praktisch! Gott drückt Seine Worte aus und vollbringt Sein Urteilswerk in den letzten Tagen, um die Menschheit zu erretten und sie perfekt zu machen! Durch das Lesen der Worte des Urteils des Allmächtigen Gottes verstehen wir endlich, dass die gesamte Menschheit in dieser dunklen, bösen Welt unter Satans Herrschaft steht. Jene, die von Satan verdorben worden sind, haben keine Spur von Menschlichkeit mehr. Sie sind arrogant, betrügerisch und listig, egoistisch und liederlich. Sie sind der Wahrheit überdrüssig und verehren das Böse. Für ihre Stellung und Ruhm würden sie alles tun. Es ist genau wie unter Tieren, die miteinander kämpfen und sich gegenseitig töten. Sie haben völlig ihre Menschlichkeit und ihren Verstand verloren. Obwohl sie an Gott glauben, verehren sie in Wirklichkeit Geld, Ruhm und Status. Sie folgen der weltweiten Flut des Bösen und sündigen, rebellieren und widersetzen sich Gott. Obwohl sie alles aufopfern und Leid ertragen, tun sie es nur, um ihre eigenen Wünsche zu erfüllen und Segen zu erlangen. Sie tun es, um Belohnungen zu erhalten und in das Himmelreich einzutreten. Sie tun es nicht, um der Wahrheit nachzugehen, Gott kennenzulernen oder Ihm zu gehorchen. Obwohl sie an Gott glauben, sind ihre Herzen voll von ihren eigenen Vorstellungen und Ideen über Ihn. Niemand kennt wirklich Gottes Disposition und alles, was Er hat und ist, welche Art von Mensch Gott wirklich mag, wen Er wirklich hasst, was die Menschen tun, um sich Gott zu widersetzen, Seine Disposition anzugreifen und von Ihm verflucht zu werden, wie viele Gedanken und Vorstellungen der Menschen nicht mit der Wahrheit übereinstimmen, welchen Verstand die Menschen im Angesicht Gottes haben sollten, die Realitäten der Wahrheiten, die die Menschen besitzen sollten, und so weiter. Die verdorbene Menschheit weiß nichts über diese entscheidenden Wahrheiten der Kenntnis, des Gehorsams und der Ehrung Gottes. Wie können solche Menschen, die bis ins Innerste verdorben sind, sich Gott nicht widersetzen und Ihn verraten, wenn sie nicht Gottes Gericht und Reinigung erfahren? Während der letzten Tage wird Gott Fleisch und drückt Wahrheiten aus, um den Menschen entsprechend den Bedürfnissen der verdorbenen Menschheit zu erretten. Gottes gerechte und majestätische Disposition, die nicht angegriffen werden kann, offenbart sich der Menschheit. Das wahre Wesen und die Verdorbenheit der Menschen werden deutlich offenbart, wodurch sie überzeugt werden. Wir haben das Gottes Gericht und die Züchtigung Seiner Worte erfahren; wir haben unsere eigene Arroganz und Selbstsucht gesehen und dass wir nach unseren eigenen satanischen Philosophien und Regeln leben. Alles, was wir tun, tun wir für unseren eigenen Ruhm und Vorteil. Obwohl wir arbeiten und Predigten halten, tun wir es für unseren eigenen Ruf und Status. Wir loben und ehren uns ständig selbst und wollen zudem noch von anderen geehrt werden. Wir tun es nicht, um Gott zu ehren oder Zeugnis von Ihm abzulegen. Wenn Gottes Werk nicht unseren Vorstellungen entspricht, definieren wir Ihn und richten über Ihn. Wir nehmen Gott gegenüber eine starrköpfige Haltung ein und gehorchen Ihm überhaupt nicht. Wenn wir unsere Pflicht erfüllen, genießen wir immer noch die Freuden des Fleisches. Wir betrügen und täuschen Gott weiter; wir sind Ihm überhaupt nicht treu. Durch Gottes Worte des Gerichts und der Offenbarung können wir sehen, dass wir zutiefst von Satan verdorben wurden. Wir haben kein Gewissen, keine Vernunft oder Menschenwürde. Wir verdienen die Bezeichnung „Mensch“ nicht. Wir sind die Brut Satans, die Feinde Gottes. Wir fühlen uns beschämt und unwürdig, Gott zu begegnen. Wir können nicht anders, als vor Gott niederzuknien und uns selbst voller Bedauern und Selbsthass zu verfluchen. Wenn wir wirklich einen Eindruck von Gottes gerechter Disposition bekommen, die nicht verletzt werden kann, können wir nicht anders, als Gott zu fürchten und zu verstehen, dass Er gute Absichten hat: die Errettung der Menschheit. Gott richtet über uns und züchtigt uns, weil Er unsere Sünden und unsere Rebellion hasst, und Er möchte uns von unserer satanischen Gesinnung befreien und uns empfangen. Wenn wir in unserer Rebellion und unserem Widerstand Gott gegenüber stur unseren Hals riskieren, züchtigt und diszipliniert Er uns. Wenn wir unser Herz Gott geben, zeigt Er uns Gnade. Er bestraft uns nicht für alles, was wir tun und sind. Er erleuchtet uns, führt uns und lässt uns Seinen Willen verstehen. Durch Gottes Züchtigung und Gericht erlangen wir unwissentlich wahres Wissen über die Disposition Gottes. Er lehrt uns, dass Seine Disposition Seine Barmherzigkeit und Liebe enthält. Wir haben Gottes Heiligkeit und Größe gesehen. Das hat unsere Ehrfurcht und Liebe zu Gott ermöglicht. Wir erkennen unsere satanische Natur immer deutlicher und verstehen allmählich die Wahrheit. Unsere Fähigkeit, positive von negativen Dingen zu unterscheiden, nimmt allmählich zu. Unser Blick auf Dinge verändert sich und uns dürstet immer mehr nach der Wahrheit. Wir wollen nicht mehr nach den Philosophien und Gesetzen Satans leben oder unvernünftig versuchen, etwas von Gott zu bekommen. Unser Gewissen und unsere Vernunft werden wiederhergestellt. Wir fangen an, in all unseren Handlungen nach der Wahrheit zu suchen und sie zu praktizieren. Wir erfüllen unsere Pflicht als Geschöpfe auf eine bodenständige Art und folgen Gottes Souveränität und Anweisungen. Unsere Lebenseinstellung ändert sich mehr und mehr; wir fangen an, nach dem Abbild eines echten Menschen zu leben. Dank sei dem Allmächtigen Gott. Dass wir uns derart verändern können, ist Gottes Urteilswerk zu verdanken. Heute wissen alle Brüder und Schwestern, die das Werk des Allmächtigen Gottes in den letzten Tagen angenommen haben, dass wir Gottes Urteilswerk in den letzten Tagen annehmen und befolgen müssen, um errettet und vervollkommnet zu werden.

aus dem Filmskript von „Das Erwachen aus dem Traum

Vorherig:Frage 1: Viele Brüder und Schwestern sind heute noch immer unfähig, die Stimme Gottes zu erkennen. Und deshalb haben wir heute Schwester Xiang von der Kirche des Allmächtigen Gottes eingeladen. Wir haben sie eingeladen, damit sie mit uns darüber diskutieren, wie man die Stimme Gottes identifizieren kann. Damit wir sicherstellen können, dass der Allmächtige Gott die Wiederkunft des Herrn Jesus ist.

Nächste:Frage 1: Brüder und Schwestern, die Bibel ist sehr deutlich, was die „Erlösung“ und den „Eintritt ins Himmelreich“ angeht. „Denn so man von Herzen glaubt, so wird man gerecht; und so man mit dem Munde bekennt, so wird man selig“ (Röm 10,10). Wir sind bereits durch unseren Glauben an Jesus gerettet worden. Wenn wir gerettet sind, sind wir für immer gerettet. Wenn der Herr ankommt, werden wir gewiss in das Himmelreich eingehen können.

Dir gefällt vielleicht auch