die Kirche des Allmächtigen Gott

Höre Gottes Stimme und begrüße die Wiederkehr des Herrn Jesus!

Alle Wahrheitssuchenden sind herzlich dazu eingeladen uns zu kontaktieren

Folge dem Lamm und singe neue Lieder

Volltöne

Themen

Schriftart

Schriftgröße

Zeilenabstand

Seitenbreite

0 Suchergebnis

Keine Ergebnisse gefunden.

`

188. Gott gibt der Menschheit all Seine Liebe

I

Den Bauern von Kanaan,

die Gottes Rückkehr begrüßen,

schenkt Er Seine guten Früchte

und wünscht nur, dass der Himmel

und der Mensch ewig währen,

und der Mensch ewig währt.

Gott wünscht, dass der Mensch

und der Himmel ewig ruhen.

Er wünscht, dass die immergrünen Kiefern

für immer bei Ihm sind

und in das herrliche Zeitalter schreiten,

und in das herrliche Zeitalter schreiten.

Ohne ein Wort müht Sich Gott schwer,

dieses schöne Land zu pflügen.

Damit der morgige Tag schöner wird,

müht Sich Gott mit der Liebe zum Menschen.

II

Gott schenkt dem Menschen sein Ziel

und überlässt ihm all seinen Reichtum.

Er pflanzt den Samen Seines Lebens

in das Feld des menschlichen Herzens,

sät Sein ganzes Leben unter den Menschen,

sät Sein ganzes Leben unter den Menschen.

Gott hinterlässt dem Menschen bleibende Erinnerungen,

all Seine Liebe zurücklassend.

Er schenkt dem Menschen alles,

was jener in Ihm schätzt.

Er gibt der Menschheit Sein ganzes Leben.

Er gibt der Menschheit Sein ganzes Leben.

Ohne ein Wort müht Sich Gott schwer,

dieses schöne Land zu pflügen.

Damit der morgige Tag schöner wird,

müht Sich Gott mit der Liebe zum Menschen.

Ohne ein Wort müht Sich Gott schwer,

dieses schöne Land zu pflügen.

Damit der morgige Tag schöner wird,

müht Sich Gott mit der Liebe zum Menschen.

--

aus „Das Wort erscheint im Fleisch“

Vorherig:Alle Dinge werden sich der Herrschaft Gottes fügen

Nächste:Wie man in das wahre Gebet eintritt

Dir gefällt vielleicht auch