Kapitel 49

Um koordiniert zu dienen, muss man richtig koordinieren, mit Tatkraft und Lebhaftigkeit. Außerdem muss man Vitalität, Elan, haben und voller Zuversicht sein, damit andere, wenn sie es sehen, versorgt werden und satt sind. Um Mir zu dienen, musst du so dienen, wie Ich es beabsichtige, und nicht nur Meinem Herzen entsprechen, sondern darüber hinaus Meine Absichten erfüllen, sodass Ich zufrieden bin mit dem, was Ich in dir vollbringe. Fülle dein Leben mit Meinem Wort, fülle deine Rede mit Meiner Kraft – das ist, worum Ich dich bitte. Wird Mein Ebenbild offenbart, indem du deinen eigenen Begierden folgst? Wird das Mein Herz zufriedenstellen? Bist du jemand, der Meine Absichten aufrichtig berücksichtigt hat? Bist du jemand, der wahrhaft versucht hat, Mein Herz zu verstehen? Hast du dich Mir tatsächlich geopfert? Hast du dich Mir wahrhaft hingegeben? Hast du über Meine Worte nachgesonnen?

Man muss Weisheit in jeder Hinsicht nutzen und Weisheit einsetzen, um Meinen vollkommenen Weg zu gehen. Diejenigen, die im Rahmen Meines Wortes handeln, sind die Weisesten von allen, und diejenigen, die Meinem Wort entsprechend handeln, sind die Gehorsamsten. Was Ich sage, gilt, und du brauchst nicht mit Mir zu diskutieren oder zu versuchen, mit Mir zu argumentieren. Alles, was Ich sage, sage Ich mit dir im Sinn (ganz gleich, ob Ich streng oder sanft bin). Wenn du dich darauf konzentrierst, gehorsam zu sein, wird das in Ordnung sein, und das ist der Weg der wahren Weisheit (und auf dem vermieden wird, dass Gottes Urteil dich trifft). Sei heute, in Meinem Haus, nicht höflich vor Meinem Gesicht und sage andere Dinge hinter Meinem Rücken. Ich möchte, dass du praktisch bist; du brauchst keine blumige Rhetorik zu verwenden. Für diejenigen, die praktisch sind, gibt es alles. Für diejenigen, die es nicht sind, gibt es nichts. Sogar ihre Leiber werden mit ihnen in die Nichtexistenz zurückkehren, denn ohne praktische Anwendbarkeit gibt es nur Leere; es gibt keine andere Erklärung.

In eurem Glauben an Gott möchte Ich, dass ihr ernsthaft seid und euch keine Gedanken darüber macht, was ihr gewinnen oder verlieren könntet, noch über alles, was ihr habt; ihr solltet nur danach streben, eure Füße auf den wahren Weg zu setzen und euch von keinem beeinflussen oder kontrollieren lassen. Das ist, was man als eine Säule der Kirche bezeichnet, ein Überwinder des Königreichs; anders zu handeln bedeutet jedoch, dass ihr nicht würdig seid, vor Mir zu leben.

In verschiedenen Situationen unterscheidet sich gleichermaßen die Art und Weise, Mir nahe zu sein. Manche Leute lieben es, schöne Worte zu sagen und sich vor Mir fromm zu verhalten. Doch hinter den Kulissen sind sie völlig durcheinander, und Meine Worte fehlen in ihrem Inneren gänzlich. Sie sind widerlich und lästig; es ist ausgeschlossen, dass sie jemanden erbauen oder versorgen könnten. Nur weil ihr Mir nicht näher sein oder Gemeinschaft mit Mir halten könnt, seid ihr nicht imstande, Rücksicht auf Mein Herz zu nehmen; ihr lasst Mich ständig besorgt um euch sein und ständig hart für euch schuften.

Zurück: Kapitel 48

Weiter: Kapitel 50

Die letzten Tage sind gekommen. Weißt du, wie man den Herrn begrüßt und ins Himmelreich entrückt wird? Kontaktiere uns sofort zur Diskussion!

Verwandte Inhalte

Der Weg … (1)

Niemand weiß, auf welche Rückschläge er während seines Lebens treffen wird, noch weiß er, welcher Art von Läuterung er unterzogen werden...

Nachwort

Obwohl diese Worte nicht die Gesamtheit dessen umfassen, was Gott zum Ausdruck bringt, genügen sie den Menschen, um die Ziele erreichen,...

Einstellungen

  • Text
  • Themen

Volltöne

Themen

Schriftart

Schriftgröße

Zeilenabstand

Zeilenabstand

Seitenbreite

Inhaltsverzeichnis

Suchen

  • Diesen Text durchsuchen
  • Dieses Buch durchsuchen

Kontaktiere uns über WhatsApp