Kapitel 48

Ich bin besorgt, aber wie viele unter euch sind in der Lage, mit Mir eines Sinnes und einig zu sein? Du hörst einfach nicht auf Meine Worte, ignorierst sie völlig und konzentrierst dich nicht auf sie, sondern nur auf deine eigenen Oberflächlichkeiten. Du betrachtest Meine akribische Sorgfalt und Mühe als Verschwendung; ist euer Gewissen nicht verdammt? Ihr seid unwissend und unvernünftig; ihr seid alle Narren und könnt Mich überhaupt nicht zufriedenstellen. Ich bin ganz für euch – wie sehr könnt ihr für Mich sein? Ihr habt Meine Absicht missverstanden, und das ist wirklich eure Blindheit und Unfähigkeit, Dinge zu durchschauen, ihr bringt Mich immer dazu, Mich um euch zu sorgen und Zeit für euch aufzuwenden. Nun, wie viel eurer Zeit könnt für Mich aufwenden und Mir widmen? Ihr solltet euch diese Fragen öfter stellen.

Bei Meiner Absicht geht es nur um euch – versteht ihr das wirklich? Wenn ihr es wirklich verstanden hättet, hättet ihr vor langer Zeit Meine Absicht begriffen und würdet auf Meine Bürde Rücksicht nehmen. Seid nicht wieder leichtsinnig, sonst wird der Heilige Geist nicht in euch wirken, was euren Geist sterben und in den Hades stürzen lassen wird. Ist das nicht zu schrecklich für dich? Es gibt keinen Grund für Mich, dich noch einmal daran zu erinnern. Ihr solltet euer Gewissen durchsuchen und euch selbst fragen: Liegt es daran, ihr Mir alle zu sehr leid tut oder dass ihr Mir zu viel schuldet? Verwechselt nicht Recht und Unrecht, seid nicht unvernünftig! Jetzt ist nicht die Zeit, um für Macht und Profit zu kämpfen oder sich auf Intrigen einzulassen. Vielmehr muss man diese Dinge, die so schädlich für das Leben sind, schnell ablegen und versuchen, in die Wirklichkeit einzutreten. Ihr seid so unvorsichtig! Ihr könnt Mein Herz nicht verstehen und Meine Absicht nicht verwirklichen. Es gibt viele Dinge, die Ich nicht hätte sagen sollen, aber ihr seid solche verwirrten Menschen, die nicht verstehen, also habe Ich sie immer wieder sagen müssen, und trotzdem habt ihr Mein Herz immer noch nicht zufriedengestellt.

Wenn man euch einzeln abzählt, wie viele von euch können wirklich Rücksicht auf Mein Herz nehmen?

Zurück: Kapitel 47

Weiter: Kapitel 49

Die letzten Tage sind gekommen. Weißt du, wie man den Herrn begrüßt und ins Himmelreich entrückt wird? Kontaktiere uns sofort zur Diskussion!

Verwandte Inhalte

Die sieben Donner erschallen – sie sagen voraus, dass sich das Evangelium von Gottes Reich im ganzen Universum ausbreiten wird

Ich breite Mein Werk unter den heidnischen Nationen aus. Meine Herrlichkeit erleuchtet das ganze Universum; Mein Wille ist in einer verstreuten Gruppe von Menschen verkörpert, die alle durch Meine Hand gesteuert werden und bei den Aufgaben anpacken, die Ich zugewiesen habe. Von nun an bin Ich in ein neues Zeitalter eingetreten und bringe alle Menschen in eine andere Welt.

Einstellungen

  • Text
  • Themen

Volltöne

Themen

Schriftart

Schriftgröße

Zeilenabstand

Zeilenabstand

Seitenbreite

Inhaltsverzeichnis

Suchen

  • Diesen Text durchsuchen
  • Dieses Buch durchsuchen

Kontaktiere uns über WhatsApp