Das Wort erscheint im Fleisch

Inhaltsverzeichnis

Eine echte Beziehung zu Gott aufzubauen ist sehr wichtig

Menschen glauben an Gott, lieben Gott und stellen Gott zufrieden, indem sie den Geist Gottes mit ihren Herzen berühren und dadurch Seine Zufriedenheit erlangen; wenn sie sich mit Gottes Worten mit ihren Herzen beschäftigen, werden sie daher vom Geist Gottes bewegt. Wenn du dir wünschst, ein echtes geistliches Leben zu erreichen und eine echte Beziehung zu Gott aufzubauen, musst du Ihm zuerst dein Herz geben und dein Herz vor Ihm still werden lassen. Erst nachdem du dein ganzes Herz in Gott hineingeschüttet hast, kannst du nach und nach ein echtes geistliches Leben entwickeln. Wenn Menschen Gott in ihrem Glauben an Ihn nicht ihr Herz geben, wenn ihr Herz nicht in Ihm ist und sie Seine Last nicht wie ihre eigene behandeln, dann ist alles, was sie tun, Gott betrügen, und es ist ganz das Verhalten religiöser Leute – dies kann nicht Gottes Lob erhalten. Gott kann nichts von dieser Art von Person bekommen; diese Art von Person kann nur als ein Vergleichsobjekt für Gottes Werk dienen, wie eine Dekoration, die im Haus Gottes Platz beansprucht, und ist ein Nichtsnutz – Gott gebraucht diese Art von Person nicht. In so einem Menschen gibt es nicht nur keine Gelegenheit für das Wirken des Heiligen Geistes, sondern es liegt erst recht keinerlei Wert in der Perfektion. Dieser Typ Mensch ist der wahre „wandelnde Tote“. Sie besitzen keine Komponenten, die vom Heiligen Geist gebraucht werden können – sie sind alle von Satan in Besitz genommen, in höchstem Maße von Satan korrumpiert worden, und sie sind das Objekt von Gottes Eliminierung. Gegenwärtig gebraucht der Heilige Geist Menschen nicht nur, indem er ihre Tugenden ins Spiel bringt, sondern auch ihre Unzulänglichkeiten perfektioniert und verändert. Wenn dein Herz ausgegossen werden kann in Gott und still sein vor Ihm, dann wirst du die Gelegenheit und die Qualifikationen haben, die vom Heiligen Geist gebraucht werden, um die Erhellung und Erleuchtung des Heiligen Geistes zu empfangen, und noch mehr wirst du die Chance für den Heiligen Geist haben, deine Unzulänglichkeiten wiedergutzumachen. Wenn du dein Herz Gott gibst, kannst du tiefer in den positiven Aspekt eindringen und auf einer höheren Ebene des Verständnisses sein; im negativen Aspekt wirst du mehr Verständnis von deinen eigenen Fehlern und Unzulänglichkeiten haben, du wirst eifriger sein, danach zu trachten, Gottes Willen zufriedenzustellen, und du wirst nicht passiv sein und wirst aktiv eintreten. Dies wird bedeuten, dass du eine korrekte Person bist. Unter der Prämisse, dass dein Herz ruhig ist vor Gott, liegt der Schlüssel, ob du Lob vom Heiligen Geist erhältst oder nicht und ob du Gott erfreust oder nicht, ob du aktiv eintreten kannst. kannst. Wenn der Heilige Geist einen Menschen erhellt und einen Menschen gebraucht, macht es ihn niemals negativ, sondern lässt ihn stets aktiv vorankommen. Obwohl er Schwächen hat, ist er imstande, nicht nach ihnen zu leben, er ist imstande abzulassen vom Verzögern seines Wachstums im Leben, und er ist imstande, weiter danach zu trachten, Gottes Willen zufriedenzustellen. Dies ist ein Maßstab, der ausreichend beweist, dass du die Gegenwart des Heiligen Geistes erlangt hast. Wenn ein Mensch immer negativ ist, und selbst nachdem er erleuchtet wurde sich selbst zu kennen, er immer noch negativ und passiv ist, unfähig aufzustehen und in Übereinstimmung mit Gott zu handeln, dann empfängt dieser Typ Mensch nur die Gnade Gottes, doch der Heilige Geist in nicht bei ihm. Wenn ein Mensch negativ ist, bedeutet dies, dass sein Herz sich Gott nicht zugewendet hat und sein Geist nicht von Gottes Geist bewegt worden ist. Dies sollte von allen begriffen werden.

Man kann aus Erfahrung sehen, dass eines der wichtigsten Themen ist, das eigene Herz vor Gott still werden zu lassen. Es ist ein Thema, das der Menschen geistliches Leben betrifft und das Wachstum ihres Lebens. Nur wenn dein Herz im Frieden vor Gott ist, wird dein Streben nach der Wahrheit und nach Veränderungen in deiner Disposition Frucht tragen. Weil du belastet vor Gott kommst und du immer das Gefühl hast, dass es dir an zu viel mangelt, dass es viele Wahrheiten gibt, die du wissen musst, viel Wirklichkeit, die du erfahren musst, und dass du Gottes Willen jede Zuwendung geben solltest – beschäftigst du dich gedanklich immer mit diesen Dingen, und es ist, als ob sie so fest auf dich niederdrücken, dass du nicht atmen kannst, und folglich fühlst du dich schweren Herzens (nicht jedoch in einem negativen Zustand). Nur Menschen wie diese sind befähigt, die Erleuchtung von Gottes Worten anzunehmen und von dem Geist Gottes bewegt zu werden. Es ist wegen ihrer Belastung, weil sie schweren Herzens sind, und, so kann man sagen, wegen des Preises, den sie gezahlt haben, und der Qual, die sie vor Gott erlitten haben, dass sie Seine Erhellung und Erleuchtung empfangen, denn Gott lässt niemandem eine Sonderbehandlung zukommen. Er ist immer fair in dem, wie Er Menschen behandelt, Er ist aber auch nicht willkürlich in dem, wie Er Menschen versorgt, und gibt ihnen nicht bedingungslos. Dies ist ein Aspekt Seiner gerechten Disposition. Im wahren Leben müssen Menschen diesen Bereich noch erreichen. Zumindest muss ihr Herz sich noch vollständig Gott zuwenden, und daher hat es immer noch keine große Veränderung in ihrer Lebensdisposition gegeben. Das liegt daran, weil sie nur inmitten von Gottes Gnade leben und noch das Werk des Heiligen Geistes erlangen müssen. Die Kriterien für Gottes Verwendung von Menschen lauten wie folgt: Ihr Herz wendet sich Gott zu, sie sind belastet durch die Worte Gottes, sie haben ein sehnendes Herz, und sie haben die Entschlossenheit, die Wahrheit zu suchen. Nur Menschen so wie diese können das Werk des Heiligen Geistes erlangen und vielfach Erhellung und Erleuchtung erlangen. Die Menschen, die Gott gebraucht, erscheinen von außen irrational zu sein und scheinen keine echten Beziehungen zu anderen zu haben, obwohl sie mit Anstand sprechen, nicht gedankenlos reden und stets ein ruhiges Herz vor Gott wahren können. Doch es ist gerade diese Art von Person, die zureichend ist, um von dem Heiligen Geist gebraucht zu werden. Diese „irrationalen“ Personen, von denen Gott spricht, sehen aus, als hätten sie keine echten Beziehungen zu anderen, und sie haben keine nach außen gerichtete Liebe oder oberflächliche Gewohnheiten, doch wenn sie geistliche Dinge kommunizieren, können sie ihr Herz öffnen und selbstlos andere mit der Erhellung und Erleuchtung versorgen, die sie aus ihrer tatsächlichen Erfahrung vor Gott erworben haben. So drücken sie ihre Liebe zu Gott aus und stellen Gottes Willen zufrieden. Wenn alle anderen sie verleumden und verhöhnen, sind sie imstande, sich nicht von außenstehenden Leuten, Begebenheiten oder Dingen kontrollieren zu lassen, und können immer noch still sein vor Gott. So eine Person scheint ihre eigenen einzigartigen Einsichten zu haben. Ungeachtet anderer verlässt ihr Herz nie Gott. Wenn andere fröhlich und heiter plauern, bleibt ihr Herz immer noch still vor Gott, sinnt über Gottes Worte nach oder betet in ihrem Herzen im Stillen zu Gott, sucht Gottes Absichten. Nie machen sie die Pflege ihrer echten Beziehungen zu anderen Leuten zur Hauptsache. So eine Person scheint keine Lebensphilosophie zu haben. Nach außen ist diese Person lebhaft, charment und unschuldig, besitzt jedoch auch einen Sinn für Gelassenheit. Dies ist das Abbild einer Person, die Gott gebraucht. Dinge wie die Philosophie des Lebens oder „normales Denken“ können nicht zu diesem Typ Mensch durchdringen; diese Art von Person hat ihr ganzes Herz Gottes Wort gewidmet und scheint nur Gott in ihrem Herzen zu haben. Dies ist die Art von Person, die Gott als eine Person „ohne Vernunft“ bezeichnet, und ist gerade die Person, die von Gott gebraucht wird. Das Kennzeichen einer Person, die von Gott gebraucht wird, ist: Egal wann oder wo, ihr Herz ist stets vor Gott, und egal wie zügellos andere sind, wie sehr sie in Lust schwelgen, in dem Fleisch schwelgen – ihr Herz verlässt nie Gott, und sie laufen nicht der Menge hinterher. Dieser Typ Mensch ist geeignet für Gottes Verwendung und ist genau derjenige, der von dem Heiligen Geist vervollkommnet wird. Wenn du nicht imstande bist, diesen Punkt zu erreichen, dann bist du nicht geeignet, von Gott errungen zu werden, vervollkommnet zu werden von dem Heiligen Geist.

Wenn du eine echte Beziehung zu Gott haben willst, muss sich dein Herz zu Gott wenden, und auf dieser Grundlage wirst du auch eine echte Beziehung zu anderen Menschen haben. Wenn du keine echte Beziehung zu Gott hast, egal was du tust, um deine Beziehungen zu anderen Menschen zu pflegen, egal wie sehr du daran arbeitest oder wie viel Energie du aufbietest, es wird immer noch zu einer menschlichen Lebensphilosophie gehören. Du pflegst deine Stellung unter den Menschen durch eine menschliche Perspektive und eine menschliche Philosophie, sodass sie dich loben werden. Du baust keine echten Beziehungen zu anderen Menschen gemäß dem Wort Gottes auf. Wenn du dich nicht auf deine Beziehungen zu Menschen fokussierst, sondern eine echte Beziehung zu Gott aufrechterhältst, wenn du bereit bist, dein Herz Gott zu geben und zu lernen, Ihm zu gehorchen, werden ganz natürlich deine Beziehungen zu allen Menschen echt werden. Auf diese Weise werden diese Beziehungen nicht auf dem Fleisch aufgebaut, sondern auf der Grundlage von Gottes Liebe. Es gibt fast keine Interaktionen, die auf dem Fleisch basieren, sondern in dem Geist gibt es Gemeinschaft sowie Liebe, Trost und Fürsorge füreinander. Dies geschieht alles auf der Grundlage eines Herzens, das Gott zufriedenstellt. Diese Beziehungen werden nicht dadurch aufrechterhalten, dass man sich auf menschliche Lebensphilosophie verlässt, sondern sie werden ganz natürlich gebildet durch die Belastung für Gott. Sie erfordern keine menschliche Anstrengung – sie werden praktiziert durch die Prinzipien des Wortes Gottes. Bist du bereit, rücksichtsvoll zu sein gegenüber dem Willen Gottes? Bist du bereit, vor Gott eine Person „ohne Vernunft“ zu sein? Bist du bereit, vollständig dein Herz Gott zu geben und nicht deine Stellung unter den Menschen zu bedenken? Von all den Menschen, zu denen du Kontakt hast, mit welchem von diesen hast du die besten Beziehungen? Mit welchen von diesen hast du die schlechtesten Beziehungen? Sind deine Beziehungen zu Menschen echt? Behandelst du alle Menschen gleich? Werden deine Beziehungen zu anderen aufrechterhalten gemäß deiner Lebensphilosophie, oder sind sie gebaut auf dem Fundament von Gottes Liebe? Wenn jemand nicht sein Herz Gott gibt, wird sein Geist stumpf, er wird taub und unbewusst. Diese Art von Person wird niemals Gottes Worte verstehen und wird niemals eine echte Beziehung zu Gott haben; diese Art von Person wird niemals ihre Disposition ändern. Die eigene Disposition ändern ist der Vorgang, sein Herz vollständig Gott zu geben und Erhellung und Erleuchtung aus den Worten Gottes zu empfangen. Gottes Werk kann einem gestatten, aktiv einzutreten, als auch es ihm ermöglichen, sich nach dem Erlangen von Erkenntnis seiner negativen Aspekte zu entledigen. Wenn du in der Lage bist, dein Herz Gott zu geben, wirst du imstande sein, jede subtile Bewegung innerhalb deines Geistes wahrzunehmen, und du wirst jede von Gott empfangene Erhellung und Erleuchtung erkennen. Halte dich daran, und du wirst Schritt für Schritt eintreten in den Pfad der Vervollkommnung durch den Heiligen Geist. Je ruhiger dein Herz sein kann vor Gott, desto empfindsamer und feinfühliger wird dein Geist sein, und desto mehr wird dein Geist in der Lage sein, die Bewegung des Heiligen Geistes wahrzunehmen, und dann wird deine Beziehung zu Gott mehr und mehr echt werden. Eine echte Beziehung zwischen Menschen wird auf der Grundlage dessen aufgebaut, dass sie ihr Herz Gott geben; sie wird nicht durch menschliche Anstrengung erreicht. Ohne Gott sind Beziehungen zwischen Menschen nur Beziehungen des Fleisches. Sie sind nicht echt, sondern geben ihrer Lust nach – sie sind Beziehungen, die Gott verabscheut, die Ihn anwidern. Wenn du sagst, dass dein Geist bewegt worden ist, du aber immer Gemeinschaft mit Menschen haben willst, die dir zusagen, mit wem auch immer du hoch schätzt, und wenn da ein anderer Suchender ist, der dir nicht zusagt, gegen den du ein Vorurteil hegst und auf den du dich nicht einlassen willst, ist dies mehr Beweis dafür, dass du eine emotionale Person bist und du überhaupt keine echte Beziehung zu Gott hast. Du versuchst, Gott zu betrügen und deine eigene Hässlichkeit zu überdecken. Selbst wenn du etwas Verständnis teilen kannst, du aber falsche Absichten hast, ist alles, was du tust, nur gut nach menschlichen Maßstäben. Gott wird dich nicht loben – du handelst nach dem Fleisch, nicht nach Gottes Last. Wenn du imstande bist, dein Herz still werden zu lassen vor Gott, und echten Umgang mit all denen hast, die Gott lieben, nur dann bist du geeignet für Gottes Verwendung. Auf diese Weise, egal wie du mit anderen verkehrst, wird es nicht nach einer Lebensphilosophie sein, sondern es wird Leben vor Gott sein, Rücksicht nehmend auf Seine Last. Wie viele Menschen wie diese sind unter euch? Sind deine Beziehungen zu anderen wirklich echt? Auf welcher Grundlage sind sie gebaut? Wie viele Lebensphilosophien sind da in dir? Sind sie abgelegt worden? Wenn sich dein Herz nicht vollständig zu Gott wenden kann, dann bist du nicht von Gott – du kommst von Satan, und am Ende wirst du Satan zurückgegeben werden. Du bist nicht würdig, einer von Gottes Volk zu sein. All dies erfordert deine sorgfältige Erwägung.