Ein normales geistliches Leben führt die Menschen auf den richtigen Weg

Ihr seid erst ein kurzes Stück des Weges eines an Gott Gläubigen gegangen und ihr müsst noch die richtige Spur betreten, also seid ihr noch weit davon entfernt, Gottes Standard zu erfüllen. Im Moment reicht eure Statur nicht aus, Seine Anforderungen zu erfüllen. Aufgrund eures Kalibers und eurer verderbten Natur behandelt ihr Gottes Werk immer nachlässig; ihr behandelt es nicht ernsthaft. Das ist euer schwerwiegendstes Defizit. Es gibt sicherlich niemanden, der den Weg des Heiligen Geistes ermitteln kann; die meisten von euch verstehen ihn nicht und können ihn nicht klar sehen. Darüber hinaus schenken die meisten von euch dieser Angelegenheit keine Beachtung und nehmen sie sich schon gar nicht zu Herzen. Wenn ihr so weiter macht und in Unkenntnis des Werks des Heiligen Geistes lebt, dann wird der Weg, den ihr als an Gott Gläubige einschlagt, vergeblich sein. Das ist so, weil ihr nicht alles, was in eurer Macht steht, tut, um dem Willen Gottes zu entsprechen und weil ihr nicht gut mit Gott zusammenarbeitet. Es ist nicht, dass Gott nicht an dir gewirkt hat oder der Heilige Geist dich nicht bewegt hat. Es ist so, dass du so achtlos bist, dass du das Wirken des Heiligen Geistes nicht ernst nimmst. Du musst diese Situation unverzüglich umkehren und den Weg gehen, auf dem der Heilige Geist die Menschen führt. Das ist das Hauptthema für heute. „Der Weg, auf dem der Heilige Geist führt“ bezieht sich darauf, Erleuchtung im Geist zu erlangen, Kenntnis von Gottes Wort zu haben, Klarheit auf dem Weg, zu erlangen, der vor ihnen liegt und in der Lage zu sein, Schritt für Schritt in die Wahrheit einzutreten und eine größere Kenntnis von Gott zu erlangen. Der Weg, auf dem der Heilige Geist die Menschen führt ist in erster Linie ein Weg zu einem klareren Verständnis von Gottes Wort, frei von Abweichungen und Missverständnissen und diejenigen, die ihn beschreiten, gehen ihn geradlinig. Um dies zu erreichen, werdet ihr in Einklang mit Gott arbeiten müssen, einen richtigen Weg zur Umsetzung finden und den vom Heiligen Geist geführten Weg gehen müssen. Dies beinhaltet Kooperation seitens des Menschen: Das heißt, was ihr tun müsst, um Gottes Anforderungen an euch zu entsprechen und wie ihr euch verhalten müsst, um die richtige Spur des Gottesglaubens zu betreten.

Den vom Heiligen Geist geführten Weg zu beschreiten, mag kompliziert erscheinen, aber du wirst es viel einfacher finden, wenn der Weg der Umsetzung für dich klar ist. In Wahrheit sind die Menschen zu allem fähig, was Gott von ihnen fordert – es ist nicht so, dass Er versucht, Schweinen das Fliegen beizubringen. In allen Situationen trachtet Gott danach, die Probleme der Menschen zu lösen und ihre Sorgen zu klären. Ihr alle müsst dies verstehen; missversteht Gott nicht. Die Menschen werden gemäß Gottes Wort auf dem Weg geführt, den der Heilige Geist geht. Wie zuvor erwähnt, müsst ihr Gott euer Herz schenken. Das ist eine Voraussetzung, um den Weg zu gehen, auf dem der Heilige Geist führt. Ihr müsst dies tun, um die richtige Spur zu betreten. Wie verrichtet ein Mensch bewusst die Arbeit, Gott sein Herz zu schenken? Wenn ihr in eurem täglichen Leben Gottes Wirken erlebt und zu Ihm betet, tut ihr es achtlos – ihr betet zu Gott, während ihr arbeitet. Kann das „Gott euer Herz schenken“ genannt werden? Ihr denkt über Angelegenheiten des Haushalts oder Belange des Fleisches nach; ihr seid immer zweierlei Sinnes. Kann dies als „euer Herz in der Gegenwart Gottes zur Ruhe bringen“ betrachtet werden? Es ist, weil dein Herz ständig auf äußere Angelegenheiten fixiert ist und nicht imstande ist, vor Gott zurückzukehren. Wenn du möchtest, dass dein Herz wirklich in Frieden vor Gott ist, dann musst du bewusst mitarbeiten. Das bedeutet, dass jeder von euch eine Zeit für seine Andacht haben muss, eine Zeit, in der ihr Menschen, Ereignisse und Dinge beiseite schiebt, eurer Herz beruhigt und vor Gott still werdet. Jeder muss individuelle Andachtsnotizen haben, in denen ihr eure Erkenntnis von Gottes Wort aufzeichnet und festhaltet, wie euer Geist bewegt wird, ungeachtet dessen ob sie tiefgründig oder oberflächlich sind; jeder muss sein Herz bewusst vor Gott zur Ruhe bringen. Wenn du jeden Tag ein oder zwei Stunden am Tag einem wahren geistlichen Leben widmen kannst, dann wird sich dein Leben an diesem Tag bereichert anfühlen und dein Herz wird hell und klar sein. Wenn du dieses geistliche Leben jeden Tag führst, dann wird dein Herz imstande sein, mehr in den Besitz Gottes zurückzukehren, dein Geist wird immer stärker werden, deine Verfassung wird sich ständig verbessern, du wirst fähiger werden, den Weg zu gehen, den der Heilige Geist führt und Gott wird dir vermehrt mehr Segnungen schenken. Der Zweck eures geistlichen Lebens ist, bewusst die Gegenwart des Heiligen Geistes zu erlangen. Es geht nicht darum, Regeln zu befolgen oder religiöse Rituale durchzuführen, sondern wirklich in Übereinstimmung mit Gott zu handeln, wirklich euren Körper zu disziplinieren – das ist es, was der Mensch tun sollte, also solltet ihr das mit größter Anstrengung tun. Je besser deine Kooperation ist und je mehr Anstrengung du aufbringst, desto mehr wird dein Herz imstande sein, zu Gott zurückzukehren und umso besser wirst du in der Lage sein, dein Herz vor Ihm zur Ruhe bringen. An einem gewissen Punkt wird Gott dein Herz vollständig gewinnen. Niemand wird imstande sein, dein Herz zum schwanken zu bringen oder zu erobern und du wirst vollständig Gott gehören. Wenn du diesen Weg gehst, dann wird sich Gottes Wort dir zu jeder Zeit selbst offenbaren und dich bei allem erleuchten, das du nicht verstehst – dies alles kann durch deine Kooperation erreicht werden. Darum sagt Gott immer: „Alle, die in Übereinstimmung mit Mir handeln, werde Ich doppelt belohnen.“ Ihr müsst diesen Weg klar erkennen. Wenn ihr den richtigen Weg gehen wollt, dann müsst ihr alles, was ihr könnt, tun, um Gott zufrieden zu stellen. Ihr müsst alles, was ihr könnt, tun, um ein geistliches Leben zu erlangen. Zu Beginn wirst du vielleicht bei diesem Bestreben keine großartigen Ergebnisse erzielen, aber du darfst dir nicht gestatten, dich zurückzuziehen oder dich in Negativität zu suhlen – du musst weiter hart arbeiten! Je mehr du ein geistliches Leben führst, desto mehr wird dein Herz mit den Worten Gottes beschäftigt sein, sich immer mit diesen Angelegenheiten befassen, immer diese Last tragen. Danach offenbarst du Gott deine innerste Wahrheit durch dein geistliches Leben, sage Ihm, was du zu tun bereit bist, woran du gerade denkst, wie du Sein Wort verstehst und siehst. Halte nichts zurück, nicht das geringste Bisschen! Übe dich darin, die Worte in deinem Herzen zu Gott zu sprechen und Gott deine wahren Gefühle zu offenbaren; wenn es in deinem Herzen ist, dann sag es unbedingt. Je mehr du auf diese Weise sprichst, desto mehr wirst du Gottes Lieblichkeit spüren und Gott wird dein Herz stärker zu sich ziehen. bewegen. Wenn das geschieht, wirst du spüren, dass Gott dir lieber ist als irgendein anderer. Du wirst niemals von Gottes Seite weichen, ganz gleich was geschieht. Wenn du diese Art geistlicher Andacht täglich ausübst und es nicht aus dem Gedächtnis verlierst, sondern sie als wichtige Angelegenheit in deinem Leben behandelst, dann wird Gottes Wort dein Herz einnehmen. Dies ist was es bedeutet, vom Heiligen Geist berührt zu werden. Es wird sein, als hätte dein Herz immer Gott gehört, als ob das, was du liebst, immer in deinem Herzen ist. Niemand kann dir das wegnehmen. Wenn dies geschieht, wird Gott wahrhaftig in dir wohnen und einen Platz in deinem Herzen haben.

Zurück: Es ist sehr wichtig, eine normale Beziehung zu Gott aufzubauen

Weiter: Verheißungen an jene, die vervollkommnet wurden

Die letzten Tage sind gekommen. Weißt du, wie man den Herrn begrüßt und ins Himmelreich entrückt wird? Kontaktiere uns sofort zur Diskussion!

Verwandte Inhalte

Die innere Wahrheit des Eroberungswerks (3)

Das Ergebnis, das es durch Eroberungswerk zu erreichen gilt, ist in erster Linie, dass das Fleisch des Menschen aufhört aufzubegehren, das heißt, dass der Verstand des Menschen ein neues Verständnis von Gott erlangt, sein Herz Gott durch und durch gehorcht und er beschließt, für Gott zu sein. Wie sich das Temperament oder Fleisch eines Menschen ändert, bestimmt nicht, ob er erobert worden ist.

Der Weg … (3)

In Meinem eigenen Leben bin Ich immer willens, Mich Gott ganz hinzugeben, Körper und Geist. Auf diese Weise liegt keine Schuld auf Meinem Gewissen und Ich kann ein klein bisschen Frieden erlangen. Eine Person, die nach Leben strebt, muss zuerst ihr Herz voll und ganz Gott übergeben. Das ist eine Voraussetzung.

Über Erfahrung

Im Verlauf seiner Erfahrungen traf Petrus auf hunderte von Prüfungen. Obwohl die Menschen von heute den Begriff „Prüfung“ kennen, sind sie...

Einstellungen

  • Text
  • Themen

Volltöne

Themen

Schriftart

Schriftgröße

Zeilenabstand

Zeilenabstand

Seitenbreite

Inhaltsverzeichnis

Suchen

  • Diesen Text durchsuchen
  • Dieses Buch durchsuchen

Kontaktiere uns über WhatsApp