Kapitel 80

Damit man erleuchtet und erhellt werden kann, ist in allen Dingen eine wahre Kommunikation mit Mir notwendig; nur hierdurch kann der Geist im Frieden sein. Andernfalls wird der Geist keinen Frieden haben. Derzeit ist die schlimmste Krankheit unter euch, dass ihr Meine normale Menschlichkeit von Meiner vollkommenen Göttlichkeit trennt; außerdem legen die meisten von euch Nachdruck auf Meine normale Menschlichkeit, als hättet ihr nie gewusst, dass Ich auch vollkommene Göttlichkeit aufweise. Dies ist Lästerung gegen Mich! Wisst ihr das? Eure Krankheit ist so schlimm, dass ihr, wenn ihr euch nicht beeilt und gesund werdet, durch Meine Hand getötet werdet. Vor Meinen Augen verhaltet ihr euch auf eine Weise (erscheint als ehrenhafte Person, demütig und geduldig), doch hinter Meinem Rücken verhaltet ihr euch vollkommen anders (völlig heuchlerisch, zügellos und ungehemmt und tut, was immer ihr wollt, ihr verursacht Splittergruppen, gründet unabhängige Königreiche und wollt Mich verraten). Ihr seid blind! Öffne deine Augen, die von Satan geblendet wurden! Schau, wer Ich wirklich bin! Du hast kein Schamgefühl! Du weißt nicht, dass Meine Taten wundersam sind! Du weißt nichts von Meiner Allmacht! Von wem kann man sagen, dass er, obwohl er noch nicht gerettet ist, an Christus Dienst erbringt? Du weißt nicht, welche Rolle du spielst! In Wirklichkeit verstellst du dich, wenn du vor Mich kommst und protzt mit deinem Charme – du Halunke! Ich werde dich aus Meinem Haus hinauswerfen; Ich verwende diese Art von Mensch nicht, weil Ich ihn weder vorherbestimmt noch ausgewählt habe.

Ich tue, was Ich sage. Diejenigen, die Böses tun, müssen keine Angst haben; Ich tue niemandem Unrecht. Ich handle stets nach Meinem Plan, und was Ich vollbringe, entspricht Meiner Gerechtigkeit. Seit der Schöpfung handelt es sich bei jenen, die Böses tun, um Satans Nachkommen, und deshalb habe Ich sie nicht auserwählt; das ist, was mit dem Ausspruch „zwar mögen Berge und Flüsse sich verlagern und verwandeln, doch die eigene Natur wird sich nicht ändern“ gemeint ist. Was Belange angeht, die die Menschheit nicht verstehen kann, ist alles geklärt worden und nichts ist Mir verborgen. Du kannst vielleicht etwas vor den Augen weniger Menschen verbergen und sogar das Vertrauen einiger gewinnen, doch bei Mir ist es nicht so einfach. Am Ende kannst du Meinem Gericht nicht entkommen. Der Blick der Menschen ist bedingt, und selbst diejenigen, die einen kleinen Teil der gegenwärtigen Situation verstehen können, gelten als einigermaßen bewandert. Für Mich verläuft alles glatt und nichts kommt Mir im Geringsten in die Quere, denn alles befindet sich unter Meiner Kontrolle und Anordnung. Wer würde es wagen, sich nicht Meiner Kontrolle zu unterwerfen! Wer würde es wagen, Meine Führung zu stören! Wer würde es wagen, Mir gegenüber treubrüchig oder respektlos zu sein! Wer würde es wagen, Mir etwas zu sagen, das nicht wahr ist, und Mir stattdessen einen Haufen Lügen erzählen! Keiner von ihnen wird Meiner zornigen Hand entkommen. Selbst wenn du dich jetzt geschlagen gibst und bereit bist, gezüchtigt zu werden und den bodenlosen Abgrund zu betreten, werde Ich dich trotzdem nicht leicht verschonen. Ich muss dich aus dem bodenlosen Abgrund heraufholen, damit du einmal mehr Meiner zornigen Strafe unterzogen wirst (extremer Abscheu). Kannst du irgendwohin weglaufen? Was Ich am meisten hasse, ist, wenn Menschen Meine normale Menschlichkeit von Meiner vollkommenen Göttlichkeit trennen.

Gesegnet sind jene, die Mir treu sind, das heißt, gesegnet sind jene, die Mich wirklich als den Gott Selbst erkennen, der das menschliche Herz genau prüft. Ich werde deine Segnungen gewiss vervielfachen und dir erlauben, dich in Meinem Königreich für immer an den guten Segnungen zu erfreuen. Dies ist auch der wirksamste Weg, Satan zu beschämen. Sei jedoch nicht zu ungeduldig oder gespannt; Ich lege für alles einen Zeitpunkt fest. Wenn der Zeitpunkt, den Ich vorbestimmt habe, noch nicht gekommen ist, selbst wenn es dann nur eine Sekunde zu früh ist, werde Ich nicht handeln. Ich handle präzise und einem Rhythmus entsprechend; Ich handle nicht grundlos. Aus menschlicher Sicht bin Ich keineswegs von Besorgnis geplagt; Ich bin so beständig wie der Berg Tai Shan – aber weißt du nicht, dass Ich der allmächtige Gott Selbst bin? Sei nicht zu ungeduldig; alles ist in Meinen Händen. Alles ist längst vorbereitet worden, und nichts kann warten, um Mir zu dienen. Die gesamte Universum-Welt scheint sich von außen betrachtet im Chaos zu befinden, aber aus Meiner Sicht ist alles in Ordnung. Was Ich für euch vorbereitet habe, dient nur dazu, dass ihr euch daran erfreut. Ist euch das klar? Mischt euch nicht in Meine Führung ein. Ich werde alle Völker und alle Nationen Meine Allmacht aus Meinen Taten erkennen lassen und Ich werde sie Meinen heiligen Namen für Meine Wundertaten loben und preisen lassen. Denn, wie Ich gesagt habe, ist nichts, was Ich tue, ohne Grundlage; stattdessen ist alles von Meiner Weisheit und Meiner Kraft erfüllt, von Meiner Gerechtigkeit und Majestät, und erst recht von Meinem Zorn.

Diejenigen, die sofort erwachen, nachdem sie Meiner Worte gehört haben, werden gewiss Meine Segnungen empfangen und werden definitiv Meinen Schutz und Meine Fürsorge empfangen. Sie werden nicht das Leid der Züchtigung erfahren; stattdessen werden sie sich am Glück der Familie erfreuen. Wisst ihr das? Das Leiden ist ewig und die Freude ist noch ewiger; beides wird von jetzt an erlebt werden. Ob du leidest oder Freude erfährst, hängt davon ab, welche Art von Einstellung du hast, während du deine Sünde gestehst. Ob du einer Meiner Vorherbestimmten und Auserwählten bist oder nicht, dessen solltest du dir im Hinblick darauf, was du gesagt hast, sicher sein. Du kannst die Menschen täuschen, aber Mich kannst du nicht täuschen. Diejenigen, die Ich vorherbestimmt und auserwählt habe, werden von jetzt an reichlich gesegnet sein; was jene betrifft, die Ich nicht vorherbestimmt und auserwählt habe, sie werde Ich von jetzt an hart züchtigen. Dies wird Mein Beweis für euch sein. Diejenigen, die jetzt gesegnet werden, sind zweifellos Meine Liebsten; was jene anbelangt, die gezüchtigt werden, ist es selbstverständlich, dass Ich sie nicht vorherbestimmt und auserwählt habe. Darüber solltet ihr euch im Klaren sein! Das heißt, wenn das, was du jetzt bekommst, darin besteht, dass Ich Mich mit dir befasse, und wenn du Meine Worte des harten Gerichts empfängst, dann bist du in Meinem Herzen gehasst und verabscheut, und du wirst einer jener sein, die Ich ins Abseits stelle. Wenn du Meinen Trost und Meine Versorgung mit Leben empfängst, dann bist du in Meinem Besitz; du bist einer Meiner Liebsten. Dies kannst du nicht anhand Meiner äußeren Erscheinung bestimmen. Verliere deswegen nicht den Verstand!

Meine Worte sprechen die tatsächliche Verfassung eines jeden Menschen an. Glaubt ihr, dass Ich nur zufällige Themen weiterführe oder dass Ich einfach das sage, worauf Ich gerade Lust habe? Absolut nicht! Meine Weisheit verbirgt sich in jedem Meiner Worte. Ihr solltet Meine Worte einfach als die Wahrheit betrachten. Innerhalb kürzester Zeit werden Fremde dazustoßen, die den wahren Weg suchen. Wenn das geschieht, werdet ihr überwältigt sein und alles wird ohne jede Schwierigkeiten vollbracht werden. Wisst ihr nicht, dass Ich der allmächtige Gott bin? Nachdem ihr diese Worte von Mir gehört habt, glaubt ihr fest an sie, nicht wahr? Ich mache keine Fehler, geschweige denn äußere Ich falsche Aussagen. Wisst ihr das? Deshalb habe Ich wiederholt betont, dass ihr Meine Schulung schnell annehmen sollt, um sie zu führen und zu umsorgen. Wisst ihr das? Durch euch werde Ich sie perfekt machen. Noch wichtiger ist, dass Ich durch euch Meine unermesslichen Zeichen und Wunder manifestieren werde; das heißt, unter denen, auf die die Menschheit herabblickt, habe Ich eine Gruppe von Menschen auserwählt, um Mich zu manifestieren, Meinen Namen zu verherrlichen, um für Mich für alles die Leitung zu übernehmen und als Könige mit Mir zu regieren. Deshalb ist Meine jetzige Ausbildung von euch die bedeutendste Führung weltweit; hierbei handelt es sich um etwas Erstaunliches, das die Menschheit nicht ausführen kann. Indem Ich euch perfekt mache, werde Ich Satan in den Feuer- und Schwefelsee und in den bodenlosen Abgrund werfen, den großen roten Drachen völlig in seinen Tod stürzen, damit er sich nie wieder erhebt. Deshalb sind alle, die in den bodenlosen Abgrund geworfen werden, Nachkommen des großen roten Drachen. Ich hasse sie in äußerstem Maße. Dies habe Ich herbeigeführt. Könnt ihr nicht sehen? Alle, die untreu sind, und alle, die sich Verschlagenheit und Täuschung bedienen, sind entlarvt worden. Die Stolzen, Eingebildeten, Selbstgerechten und Schamlosen sind Nachkommen des Erzengels und sie sind am meisten bezeichnend für Satan – sie alle sind Meine Todfeinde, Meine Widersacher. Ich muss sie einen nach dem anderen bestrafen, um den Hass in Meinem Herzen auszulöschen. Ich werde hierbei Punkt für Punkt vorgehen und jeden jeweils der Reihe nach lösen.

Was genau sind nun der Feuer- und Schwefelsee und der bodenlose Abgrund? Nach menschlicher Vorstellung handelt sich bei dem Feuer- und Schwefelsee um etwas Materielles, doch die Menschheit weiß nicht, dass dies eine äußerst irrtümliche Erklärung ist. Nichtsdestoweniger besetzt sie in den Köpfen der Menschen immer noch eine gewisse Stellung. Der Feuer- und Schwefelsee ist Meine Hand, die der Menschheit Züchtigung zumisst; wer auch immer in den Feuer- und Schwefelsee geworfen wird, ist von Meiner Hand erschlagen worden. Die Geister, Seelen und Leiber dieser Menschen leiden ewiglich. Dies ist die wahre Bedeutung Meiner Worte, als Ich sagte, dass alle in Meinen Händen sind. Worauf bezieht sich dann der bodenlose Abgrund? Nach menschlichen Begriffen handelt es sich um eine große Kluft, die endlos und unergründlich tief ist. Der echte bodenlose Abgrund ist der Einfluss Satans. Wenn ein Mensch Satan in die Hände fällt, befindet sich dieser Mensch im bodenlosen Abgrund; selbst wenn ihm Flügel wachsen würden, könnte er nicht herausfliegen. Deshalb wird er der bodenlose Abgrund genannt. Solche Menschen werden alle der ewigen Züchtigung ausgesetzt sein; so habe Ich es angeordnet.

Zurück: Kapitel 79

Weiter: Kapitel 81

Die letzten Tage sind gekommen. Weißt du, wie man den Herrn begrüßt und ins Himmelreich entrückt wird? Kontaktiere uns sofort zur Diskussion!

Verwandte Inhalte

Wie Petrus Jesus kennenlernte

Während der Zeit, die Petrus mit Jesus verbrachte, sah er viele liebenswerte Eigenschaften in Jesus, viele Aspekte, die der Nachahmung würdig waren, und viele, die ihn versorgten. Obwohl Petrus in vielerlei Hinsicht das Wesen Gottes in Jesus sah und viele liebenswerte Eigenschaften sah, kannte er Jesus zunächst nicht.

Einstellungen

  • Text
  • Themen

Volltöne

Themen

Schriftart

Schriftgröße

Zeilenabstand

Zeilenabstand

Seitenbreite

Inhaltsverzeichnis

Suchen

  • Diesen Text durchsuchen
  • Dieses Buch durchsuchen

Kontaktiere uns über WhatsApp