Alle Wahrheitssuchenden sind herzlich dazu eingeladen uns zu kontaktieren

Volltöne

Themen

Schriftart

Schriftgröße

Zeilenabstand

Seitenbreite

0 Suchergebnis

Keine Ergebnisse gefunden.

`

18. Satans enge Umzingelung durchbrechen

Zhao Gang, China

Es war bitterkalt im vergangenen November im Nordosten Chinas, der Schnee, der auf den Boden fiel, schmolz nicht und vielen Menschen, die nach draußen gingen, war so kalt, dass sie ihre Hände unter ihre Achseln steckten und vorsichtig entlangliefen, ihre Körper gebückt. Neulich, am frühen Morgen, bliesen die Winde von Nordwest, als ich, mein Schwager und seine Frau und rund ein Dutzend Brüder und Schwestern in meinem Haus auf dem warmen Ziegelbett saßen. Jeder hatte ein Exemplar der Bibel neben sich und jeder hielt ein Exemplar des Buches „Das Gericht beginnt mit dem Haus Gottes“ in seinen Händen. Zwei Schwestern von der Kirche des Allmächtigen Gottes führten Austausch über die Wahrheit hinsichtlich Gottes drei Phasen des Werkes. Die zwei Schwestern zeichneten Bilder der drei Phasen des Werkes, während sie den Austausch führten: „Gottes Werk der Rettung der Menschheit kann in drei Phasen unterteilt werden, von dem Zeitalter des Gesetzes, bis zu dem Zeitalter der Gnade und dann bis zu dem Zeitalter des Königreiches. Jede Phase des Werkes ist neuer und verbesserter und ebenfalls tiefsinniger als die vorangegangene Phase. Das Werk, das in den letzten Tagen getan wird, ist die letzte Phase des Werkes, in der Gott Wörter äußert, um den Menschen zu richten und zu reinigen...“ Wir nickten mit unseren Köpfen, während wir zuhörten und unsere Gedanken fühlten sich besonders klar an: Wer hätte gedacht, dass Gottes Führungsplan für die Rettung der Menschheit so viele Rätsel hätte! Außer Gott Selbst, wer sonst könnte so klar von den Geheimnissen dieser drei Phasen des Werkes Gottes sprechen? Dies ist wahrhaftig das Werk Gottes! Wir führten Austausch bis in den Abend des nächsten Tages hinein und unsere ganze Gruppe äußerte den Willen, das Werk des Allmächtigen Gottes der letzten Tage aufzusuchen und zu prüfen.

Danach führten die zwei Schwestern Austausch über die Wahrheit hinsichtlich der Bedeutung der Menschwerdung Gottes, und der Rest von uns hörte aufmerksam zu, als plötzlich unsere Kirchenleiterin Wang Ping erschien. Als sie das Haus betrat, zeigte sie mit einem strengen Finger auf die zwei Schwestern der Kirche des Allmächtigen Gottes und fragte mich: „Was machen die beiden?“ Ich sagte offen: „Dies sind Schwester Zhang und Schwester Mu–“ Aber bevor ich überhaupt ausreden konnte, sagte sie in einem verärgerten Ton: „Wer sind Schwester Zhang und Schwester Mu? Ich sehe, dass sie Prediger des Östlichen Blitzes sind, sie sind Schaf-Diebe...“ Nachdem Wang Ping aufgehört hatte zu sprechen, saßen wir alle geschockt da. Ich dachte zu mir selbst: Schwester Wang Ping hat fast immer darüber gesprochen, andere zu lieben, wie du dich selbst liebst und deine Feinde zu lieben; warum kommt sie heute herein und sagt solch uneinsichtige Dinge? Warum urteilt sie über und verdammt diese zwei Schwestern? Ich dachte darüber nach als ich Schwester Zhang ruhig zu Wang Ping sagen hörte: „Schwester, es gibt keine verborgenen Absichten in unserem heutigen Kommen. Der Herr Jesus ist bereits wiedergekehrt. Wir möchten nur Gottes Evangelium der letzten Tage des Herrn an euch verbreiten –“ Wang Ping unterbrach Schwester Zhang und schrie: „Die Rückkehr des Herrn? Nicht einmal jene von uns, die als Leiter dienen, wissen irgendetwas über die Rückkehr des Herrn, wie könntet ihr also etwas darüber wissen? Das ist nicht möglich! Der Herr Jesus sagte, ‚Alle, die vor mir gekommen sind, die sind Diebe und Mörder; aber die Schafe haben ihnen nicht gehorcht‘ (Joh 10,8). Ihr müsst beide sofort gehen und niemals hierhin zurückkehren.“ Als ich Wang Ping dies sagen hörte, war ich innerlich empört: Normalerweise predigt sie gut; wie kann es sein, dass sie auf mal so erbarmungslos sein kann? Also fragte ich Wang Ping: „Schwester Wang, es ist spät. Wohin forderst du sie auf, zu gehen? Der Herr lehrt uns, dass wir unsere Feinde lieben sollen, ganz zu schweigen von diesen beiden Schwestern, die an Gott glauben. Wenn wir die beiden auf diese Art behandeln, würden wir keineswegs Gläubigen des Herrn ähneln –“ Aber bevor ich überhaupt ausreden konnte, packte Wang Ping ängstlich die Hand der Frau meines Schwagers und sagte zu ihr und ihrem Mann: „Wenn Zhao Gang nicht möchte, dass diese beiden Frauen gehen, dann lasst uns gehen. Wir werden ihnen nicht zuhören!“ Als sie dies gesagt hatte, packte sie diese beiden zornig und lief hinaus.

Nachdem sie gegangen waren, drehte sich Schwester Mu zu uns um und fragte: „Brüder und Schwestern, wie fühlt ihr euch alle über die Szene, die ihr gerade erlebt habt? Lasst uns dies zusammen diskutieren!“ Die Brüder und Schwestern drehten alle ihre Köpfe in meine Richtung, ohne, dass jemand ein Wort sagte. Ich sagte offen: „Schwester, durch unser Lesen des Wortes des Allmächtigen Gottes in den letzten zwei Tagen und dadurch, dass ich deinem gemeinschaftlichen Austausch zuhörte, bin ich fest davon überzeugt, dass die Worte des Allmächtigen Gottes die Wahrheit sind, und dass der Allmächtige Gott der wiedergekehrte Herr Jesus ist. Jedoch sind die Dinge, die Wang Ping sagte, nicht unbegründet. Immerhin ist sie unsere Leiterin und sie hatte für lange Zeit Glauben an den Herrn gehabt. Sie ist mit der Bibel sehr vertraut und sie hat ihre Energie immer dazu genutzt, umherzulaufen und dem Herrn zu dienen. Wenn der Herr wiedergekehrt ist, sollte sie die erste sein, die das weiß.“ Schwester Zhang antwortete freundlich: „Die Menschen glauben, dass die Leiter zuerst von Gottes Rückkehr wissen sollten, welche es dann den Gläubigen erzählen, aber gibt es tatsächlich irgendeine Grundlage in dem Wort Gottes für diese Art des Denkens? Ist dies ein Fakt, der mit der Wahrheit und Gottes Werk übereinstimmt oder nicht? Der Herr Jesus sagte: ‚Meine Schafe hören meine Stimme, und ich kenne sie; und sie folgen mir‘ (Johannes 10,27). ‚Wer Ohren hat, der höre, was der Geist den Gemeinden sagt‘ (Offenbarung 2,7). Der Herr Jesus sagt uns eindeutig, dass Er sicher Gottes Worte kundgeben und Gottes Stimme zum Ausdruck bringen wird, wenn Er wiederkehrt, und dass alle, die Gottes Stimme hören und sie dann suchen und akzeptieren, die Wiederkehr des Herrn begrüßen und vor Gott erhoben werden. Sagte der Herr, dass Er irgendwelche Führungskräfte erleuchten wird, wenn Er wiederkehrt? Nein, das tat Er nicht. Daher führt die Ansicht, die die Menschen haben, die Menschen einfach in die Irre und verwirrt sie, und wenn sie in Einklang mit dieser Aussage auf den Herrn warten, um sie zu erleuchten, dann warten sie nur passiv darauf, dass das Ende kommt. Lasst uns sehen, was darüber in den Worten des Allmächtigen Gottes gesagt wird. Der Allmächtige Gott sagte: ‚Sogar noch mehr Menschen glauben, dass was auch immer die Arbeit Gottes ist, diese durch Prophezeiungen begründet sein muss und dass in jedem Abschnitt einer solchen Arbeit all denjenigen, die Ihm mit einem wahrhaftigen Herzen folgen, die Offenbarungen gezeigt werden müssen, anderenfalls kann diese Arbeit nicht die von Gott sein. Gott zu erfahren ist bereits keine einfache Aufgabe für den Menschen. Das absurde Herz des Menschen und seine aufsässige Natur der Selbstgefälligkeit und der Arroganz machen es dem Menschen zusätzlich noch schwerer, Gottes neue Arbeit zu akzeptieren. Weder prüft der Mensch sorgfältig die neue Arbeit Gottes, noch akzeptiert er sie mit Bescheidenheit. Der Mensch nimmt vielmehr eine Haltung der Verachtung ein und wartet auf die Offenbarungen und die Führung Gottes. Ist das nicht das Verhalten eines Menschen, der sich gegen Gott auflehnt und sich Ihm widersetzt? Wie kann ein solcher Mensch die Zustimmung Gottes gewinnen?‘ (aus ‚Wie kann der Mensch, der Gott in seinen Vorstellungen definiert hat, die Offenbarungen Gottes empfangen?‘ in ‚Das Wort erscheint im Fleisch‘). Aufgrund der Worte Gottes erkennen wir hinsichtlich der Ankunft des Herrn, dass die Menschen, wenn sie blind an ihren eigenen Vorstellungen und Phantasien festhalten und nicht die Wahrheit suchen oder sich auf das Hören der Stimme Gottes konzentrieren, sondern stattdessen lediglich auf Gott warten, um sie zu erleuchten, dann nie fähig sein werden, die Wiederkehr des Herrn willkommen zu heißen. Nur diejenigen, die sich Mühe geben, Gottes Stimme zu hören, sind fähig, das Erscheinen des Herrn willkommen zu heißen. In Wirklichkeit wurde keiner von den Menschen, die dem Herrn Jesus im Zeitalter der Gnade folgten, von Gott erleuchtet, bevor sie Jesus gefolgt waren. Sie hörten jemand anderen Zeugnis für den Herrn Jesus ablegen, oder sie hörten den Herrn sprechen oder eine Predigt geben und folgten Ihm erst, nachdem sie die Stimme des Herrn erkannt hatten. Obwohl Petrus die Erleuchtung Gottes gewann und wusste, dass der Herr Jesus Christus und der Sohn Gottes war, geschah das erst, nachdem er dem Herrn Jesus eine Zeitlang gefolgt war; erst nachdem er durch die Worte des Herrn einige Kenntnisse über Ihn erlangt hatte, gewann er die Erleuchtung und Erhellung des Heiligen Geistes – das ist eine Tatsache. Jetzt in den letzten Tagen bringt der menschgewordene Allmächtige Gott die Wahrheit zum Ausdruck und verrichtet die Arbeit des Gerichts, der Reinigung und Erlösung der Menschheit. Viele Menschen akzeptieren den Allmächtigen Gott und folgen Ihm, aber es gibt nicht einen unter ihnen, der Gottes Erleuchtung gewonnen hatte, bevor er Ihm folgte. Gott ist gerecht, und Er bevorzugt gewiss niemanden. Gott erkennt gutherzige Menschen an, die nach der Wahrheit dürsten und sie ausfindig machen. Es ist genauso, wie der Herr Jesus sagte: ‚Selig sind, die da hungert und dürstet nach der Gerechtigkeit; denn sie sollen satt werden‘. ... ‚Selig sind, die reines Herzens sind; denn sie werden Gott schauen‘ (Matthäus 5:6,8). Der Allmächtige Gott sagte auch: ‚Gott bemüht sich um diejenigen, die sich nach Seinem Erscheinen sehnen. Er bemüht sich um diejenigen, die dazu fähig sind Seine Worte zu hören, die Seine Aufgabe nicht vergessen haben und Ihm ihr Herz und ihren Körper opfern. Er bemüht sich um diejenigen, die Ihm gegenüber so folgsam wie Kindlein sind und sich Ihm nicht widersetzen‘ (aus ‚Gott waltet über das Schicksal der gesamten Menschheit‘ in ‚Das Wort erscheint im Fleisch‘). Dies ermöglicht uns zu erkennen, dass, so lange der Mensch die Wahrheit liebt und nach der Wahrheit dürstet, ungeachtet dessen, ob er einen Status besitzt oder nicht, ungeachtet dessen wie viel er über die Bibel weiß, Gott ihn erleuchten und leiten wird. Er wird ihm erlauben, Seiner Stimme zuzuhören und Sein Erscheinen zu bezeugen. Wenn jene, die als Leiter dienen, denken, dass Gott ihnen zuerst die Offenbarung schenken muss, wenn Er zurückkehrt, dann zeigt dies, dass sie kein Verständnis über das Werk Gottes haben, sie kennen Gottes gerechte Disposition nicht. Es zeigt ebenfalls, dass sie sehr arrogant sind. Ebenso wie es mit dem Wort des Allmächtigen Gottes gesagt wird: ‚Und so sage Ich, dass diejenigen, die Gott und Sein Werk „durchschaut“ haben, untauglich sind, sie sind allesamt anmaßend und unverständig. Der Mensch sollte das Werk Gottes nicht definieren; überdies kann der Mensch das Werk Gottes nicht definieren. In den Augen Gottes ist der Mensch kleiner als eine Ameise, wie also kann der Mensch Gottes Werk ergründen? Diejenigen, die andauernd sagen, „Gott wirkt nicht auf diese oder jene Weise“ oder „Gott ist wie dies oder das“ – sind sie nicht alle anmaßend?‘ (aus ‚Vorwort‘ in ‚Das Wort erscheint im Fleisch‘). Gottes Allmacht und Weisheit sind tiefgründig und unermesslich. Die Menschen sind nur kleine Kreaturen. Ihr Verstand, ihre Gedanken sind begrenzt. Wie könnten sie das Werk des Schöpfers ergründen? Darum, während wir darauf warten, dass der Herr zurückkehrt, sollten wir Ehrfurcht für Gott in unseren Herzen behalten und sorgfältig suchen und erforschen. Wir sollten unsere eigenen Auffassungen und Vorstellungen nicht nutzen, um Gott zu begrenzen und Gott gemäß unseren Wünschen zu beurteilen, da dies die Disposition Gottes beleidigen wird und es wird ebenfalls die eigene Aussicht, Erlösung zu erhalten, ruinieren.“

Nachdem die Schwester Gottes Wort gemeinschaftlich ausgetauscht hatte, verstand ich, dass wir in der Anwesenheit Gottes sehr unwesentlich sind. Wir sind sogar kleiner als Ameisen und zudem wurden wir von Satan verdorben, so dass wir voller verdorbener Disposition von Arroganz und Selbstüberschätzung sind. Wir lieben es, uns immer auf unsere eigenen Vorstellungen und Auffassungen zu verlassen, um Gott zu begrenzen. Wann immer Gottes Werk nicht mit unseren Auffassungen übereinstimmt, leugnen wir Gott sogar, verurteilen Gott und setzen uns gegen Gott zur Wehr. Wenn der Mensch die Wahrheit nicht versteht und nicht einen Funken von Ehrfurcht für Gott in seinem Herzen hat, ist es anscheinend möglich für ihn zu machen, was er will. Es ist sehr gefährlich! Dies lies mich daran erinnern, dass der Herr Jesus einmal sagte: „Ich preise dich, Vater und HERR Himmels und der Erde, daß du solches den Weisen und Klugen verborgen hast und hast es den Unmündigen offenbart. Ja, Vater; denn es ist also wohlgefällig gewesen vor dir“ (Matthäus 11,25-26). Erst heute erkannte ich, dass die Dinge wirklich so waren! Die Offenbarung des Wort Gottes und Schwester Zhangs Austausch ermöglichten mir zu erkennen, dass diese Idee, dass „Leiter die ersten sein sollten, die die Offenbarung erhalten, wenn der Herr zurückkehrt“ falsch und absurd ist, es stimmt einfach nicht mit der Wahrheit überein und ist wirklich die Auffassung und Vorstellung des Menschen. In Wahrheit werden nur jene die Möglichkeit haben, Gottes Werk und Seine Leitung zu erhalten und vor Gott gebracht werden, die es nach der Wahrheit dürstet und die nach der Stimme Gottes suchen. Dies hat mir ein neues Verständnis über Gottes Gerechtigkeit und Rechtschaffenheit gegeben. Dank sei Gott!

Am frühen Morgen des nächsten Tages, nachdem Schwester Zhang und Schwester Mu gegangen waren, kam mein Mitbruder Guan, der in unserer Kirche höher stand als ich und fragte: „Bruder Zhao, ich habe gehört, dass ihr alle an den Östlichen Blitz glaubt?“ Ich sagte ihm ernst: „Ja, ich akzeptiere das Werk des Allmächtigen Gottes in den letzten Tagen, den durch die Worte des Allmächtigen Gottes erkannte ich viele Wahrheiten, die ich zuvor nicht verstanden habe, wie zum Beispiel die Geheimnisse Seiner drei Phasen des Werkes und die Bedeutung der Menschwerdung Gottes. Ich erkenne, dass die Worte des Allmächtigen Gottes, ‚was der Geist den Gemeinden sagt‘, wie es in dem Buch der Offenbarung prophezeit wurde.“ Bruder Guan blickte zu mir herüber und sagte: „Bruder Zhao, wirst du wirklich dem folgen, was diese Menschen glauben? Weißt du, was für eine Art von Menschen sie sind?“ Ich sagte: „Ich sehe, dass ihre Menschlichkeit toll ist und dass sie sehr deutlich über die Wahrheit kommunizieren. Alles, was sie diskutieren betrifft die Wahrheiten von Gottes Werk. In den letzten zwei Tagen habe ich wahrhaftig viel gewonnen.“ Bruder Guan sagte verärgert zu mir: „Wie kannst du so stur sein? Hebräer 6:6-8 erzählt uns: ‚wo sie abfallen, wiederum zu erneuern zur Buße, als die sich selbst den Sohn Gottes wiederum kreuzigen und für Spott halten. Denn die Erde, die den Regen trinkt, der oft über sie kommt, und nützliches Kraut trägt denen, die sie bauen, empfängt Segen von Gott. Welche aber Dornen und Disteln trägt, die ist untüchtig und dem Fluch nahe, daß man sie zuletzt verbrennt.‘ Du bist ein Prediger, du genießt so viel von der Gnade des Herrn, aber du leitest die Brüder und Schwestern nicht nur nicht, um an den Herrn zu glauben, du leitest sie darin, die Kirche zu verlassen. Kann es sein, dass du dich nicht davor fürchtest, bestraft zu werden? Falls du dich nicht änderst, kann es sein, dass du den Schutz des Herrn verlierst und du wirst nicht in der Lage sein, die guten alten Tage herbei zu wünschen. Deine vorherigen Krankheiten werden wieder auftauchen und deine beiden Kinder werden keine guten Jobs haben. …“

Nachdem Bruder Guan gegangen war, fühlte ich mich ein wenig nervös and dachte zu mir selbst: Die Dinge, die er gesagt hat, scheinen begründet zu sein, was sollte ich somit tun, für den Fall, dass mein Glaube an den Allmächtigen Gott bewirkt, dass ich die Gnade des Herrn verliere? Als ich darüber nachdachte, fühlte ich, dass mein Herz sehr schwach wurde und ich fiel eilig auf meine Knie und betete zu Gott: „Allmächtiger Gott! Bruder Guans Worte haben mich geschwächt. Gott! Sind die Dinge, die er sagte tatsächlich wahr oder nicht? Ich weiß wirklich nicht, was ich nun tun soll ...“ Während ich zu Gott betete, kam meine Frau zurück und ich erzählte ihr was gerade geschehen war. Nachdem sie dies hörte sagte sie nervös: „Hat er dies wirklich gesagt?“ Ich nickte und meine Frau sagte sorgenvoll: „Er ist ein großer Leiter gewesen, der seit vielen Jahren an den Herrn geglaubt hat und er ist mit der Bibel sehr vertraut. Ich glaube, dass er keine Lügen erzählen würde. Wenn es wirklich so sein sollte, wie er sagt, was sollen wir dann tun?“ Zu diesem Zeitpunkt dachte ich plötzlich an die Wahrheit von Gottes drei Phasen des Werkes, über die Schwester Zhang und Schwester Mu kommuniziert hatten: Gottes Werk für die Rettung der Menschheit ist in drei Phasen geteilt, aber alle drei Phasen werden von einem Gott ausgeführt. Als ich darüber nachdachte wurde es mir plötzlich klar und ich platzte gegenüber meiner Frau heraus: „Ich weiß, dass das, was Bruder Guan sagte, nicht richtig erscheint. Er sagte, dass wir den Weg des Herrn verlassen und den Herrn Jesus verraten dadurch, dass wir Gottes Werk in den letzten Tagen akzeptieren, aber die Worte des Allmächtigen Gottes, die wir in den letzten Tagen gelesen haben, sind wirklich Gottes Stimme. Der Allmächtige Gott ist der wiedergekehrte Herr Jesus. Dadurch, dass wir dem Allmächtigen Gott folgen, treten wir in der Tat in die Fußstapfen des Lammes. Wir sind diejenigen, die die weisen Jungfrauen sind. Warum würde uns der Herr bestrafen? …“ Wir waren gerade dabei, dies zu diskutieren, als Schwester Zhang und Schwester Mu hereinkamen …

Meine Frau erzählte den Schwestern was Bruder Guan zu uns gesagt hatte als er zu uns nach Hause kam und Schwester Zhang fragte, wie ich über diese ganze Sache dachte. Daher erzählte ich den Schwestern von der Schwäche, die ich verspürte und über die Kenntnis, der ich gerade begegnet war. Schwester Zhang lächelte und sagte: „Dank sei Gott! Dies ist solch ein reines Verständnis, dies ist Gottes Erleuchtung und Führung!“ Meine Frau fragte verwirrt, „Da wir keine Fehltritte begangen haben, warum sagte Bruder Guan solche Dinge? Er ist ein großer Leiter, der seit vielen Jahren an Gott geglaubt hat!“ Ich schaute meine Frau an und sagte: „Hey, er will lediglich, dass wir zu unserer ehemaligen Kirche zurückkehren!“ Schwester Zhang lächelte und sagte: „Im Augenblick betrachten wir nur ihre äußere Erscheinung, aber wir haben noch nicht die Substanz ihrer Natur durchschaut! Der Herr Jesus sagte einst: ‚Weh euch, Schriftgelehrte und Pharisäer, ihr Heuchler, die ihr das Himmelreich zuschließet vor den Menschen! Ihr kommt nicht hinein, und die hinein wollen, laßt ihr nicht hineingehen“ (Matthäus 23,13). „Weh euch, Schriftgelehrte und Pharisäer, ihr Heuchler, die ihr gleich seid wie die übertünchten Gräber, welche auswendig hübsch scheinen, aber inwendig sind sie voller Totengebeine und alles Unflats!‘ (Matthäus 23,27). Wenn du jemanden von ihrer äußeren Erscheinung betrachtest, dann waren die Pharisäer in ihrem Dienst Gott sehr treu. In den Köpfen der Menschen, waren die Pharisäer fromme Diener Gottes und sie waren die vertrauenswürdigsten der religiösen Leiter. Als der Herr Jesus jedoch kam, um Sein Werk auszuführen, wurde die widerstrebende Natur der Pharisäer enthüllt. Es waren diese Pharisäer, die sich verzweifelt gegen das Werk des Herrn Jesus wehrten und es verurteilten. Sie erfanden alle Arten von Gerüchten und redeten falsch Zeugnis, um die gewöhnlichen Menschen zu täuschen: Sie sagten, dass der Herr Jesus alle unter dem Himmel irreführte, dass Er Dämonen mit dem Beelzebub, dem Prinz der Dämonen, austrieb. Und sobald der Herr Jesus drei Tage, nachdem Er ans Kreuz genagelt wurde, auferstand, bestachen sie Soldaten, um Gerüchte zu verbreiten, dass der Leichnam des Herrn Jesus von Seinen Jüngern gestohlen wurde. Die Pharisäer erfanden alle Arten von Lügen und verwendeten alle Tricks, die ihnen zur Verfügung standen, um die Menschen daran zu hindern, den wahren Weg zu suchen und zu untersuchen. Ihr Ziel war es, das Werk Gottes zu unterdrücken, so dass sie für immer ihre Herrschaft über Gottes ausgewählte Menschen behalten. Obwohl sie nach außen hin fromm erschienen, hassten sie im Wesentlichen die Wahrheit und waren Antichristen, die als Feinde Gottes auftraten. Der Herr Jesus sagte, als Er sie enthüllte und sie verurteilte: ‚Ihr Schlangen und Otterngezücht! wie wollt ihr der höllischen Verdammnis entrinnen?‘ (Matthäus 23,33). Also, denke nun darüber nach. Sind die religiösen Leiter von heute in irgendeiner Weise anders als die Pharisäer?“ Als ich dies aufnahm fanden die Schwestern einen Abschnitt von dem Wort des Allmächtigen Gottes, den ich lesen sollte: „Diejenigen, die die Bibel in prachtvollen Kirchen lesen, rezitieren die Bibel jeden Tag, dennoch versteht kein einziger die Absicht der Arbeit Gottes. Nicht Einer ist in der Lage, Gott zu kennen; darüber hinaus steht nicht Einer im Einklang mit Gottes Herzen. Sie sind alle wertlose, niederträchtige Geschöpfe, die alle hoch zu Ross sind, um Gott zu belehren. Obwohl sie den Namen Gottes vor sich hertragen, widersetzen sie sich Ihm vorsätzlich. Obwohl sie sich selbst als Gläubige bezeichnen, sind sie solche, die das Fleisch des Menschen verzehren und dessen Blut trinken. Alle solche Menschen sind Teufel, die die Seele der Menschen verschlingen, Dämonen, die absichtlich jene stören, die versuchen, den richtigen Pfad zu betreten, und Stolpersteine, die den Pfad jener behindern, die Gott suchen. Obwohl sie aus ‚robustem Fleisch‘ sind, wie können ihre Anhänger wissen, dass sie Antichristen sind, die die Menschen in ihrer Opposition zu Gott anführen? Wie können sie wissen, dass sie lebende Teufel sind, die Seelen zum Verschlingen suchen?“ (aus „Alle, die Gott nicht kennen, sind diejenigen, die sich Gott widersetzen“ in „Das Wort erscheint im Fleisch“). Die Schwestern führten einen detaillierten Austausch mit mir hinsichtlich dieser Worte Gottes und analysierten alle Handlungen von religiösen Leitern zusammen mit der Substanz ihrer Natur, bis ich schließlich erkannte, dass die Leiter uns hartnäckig störten und behinderten, an den Allmächtigen Gott zu glauben und uns sogar drohten und bedrohten, nicht um uns zu beschützen, vielmehr taten sie dies, so dass Sie die Herrschaft über die auserwählten Menschen Gottes behalten konnten, so dass wir sie behandeln konnten als wären sie Gott, sie anbetend und verehrend. Somit sind sie in der Tat genauso wie die Pharisäer. Sie sind alle Antichristen, die die Wahrheit hassen und sich gegen Gott zur Wehr setzen. Gott ist gekommen, um uns zu retten, aber sie denken sich jede mögliche Methode aus, um uns daran zu hindern, Gottes Werk zu akzeptieren und uns davon abzuhalten Gottes Worte zu lesen. Ist es nicht dasselbe, als wenn sie uns in die Hölle hinunterziehen? Sie sind wahrhaftig bösartig! Ohne die Worte des Allmächtigen Gottes, die die Substanz darüber offenbarten, wie diese Menschen sich gegen Gott zur Wehr setzen und mit Gott über den Menschen kämpfen, wäre ich beinahe auf ihre Tricks hereingefallen und hätte meine eigene Chance Erlösung zu erhalten, ruiniert. Zu diesem Zeitpunkt sagte meine Frau verwundert: „Wie es sich herausstellt, sind sie hier, um uns zu schaden! Hm! Diese Leute werden wirklich nicht aufhören, bis sie uns in die Hölle herunterziehen! Ich werde nicht länger an das glauben, was sie sagen.“

Als wir dies aufnahmen, las uns Schwester Mu einen anderen Abschnitt des Wortes Gottes vor: „In jeder Stufe des Werkes, das Gott in den Menschen vollbringt, scheint es sich äußerlich um Interaktionen zwischen Menschen zu handeln, als ob sie aus menschlichen Maßnahmen oder aus menschlicher Einmischung entstanden wären. Aber hinter den Kulissen ist jede Stufe des Werkes und alles, was geschieht, eine Wette, die Satan vor Gott eingeht, und macht es erforderlich, dass die Menschen in ihrem Zeugnis für Gott standhaft bleiben. Nehmen wir beispielsweise, als Hiob geprüft wurde: Hinter den Kulissen ging Satan eine Wette mit Gott ein, und was Hiob geschah, waren die Taten der Menschen und die Einmischung der Menschen. Hinter jedem Schritt, den Gott in euch macht, ist Satans Wette mit Gott – hinter all dem ist ein Kampf“ (aus „Nur Gott zu lieben, ist wahrlich an Gott zu glauben“ in „Das Wort erscheint im Fleisch“). Dann fing Schwester Zang an, zu kommunizieren: „Durch Gottes Worte können wir sehen, dass, was immer uns geschieht, obwohl es von außen so erscheint, es sei es vom Menschen getan, es in Wirklichkeit Satan hinter den Kulissen ist, der eine Wette mit Gott abschließt. Es ist genauso wie als Hiob von Satan auf die Probe gestellt wurde. Seine Frau bat ihn, Jehovah zu verlassen, aber er konnte Satans Schwindel durchschauen. Er vertraute auf seinen Glauben an Gott, um Ihm Zeugnis abzulegen und Hiob rügte seine Frau dafür, eine ignorante und sture Frau zu sein. Hiobs Erfahrung unterrichtet uns, dass für jeden, den Gott retten will, Satan diese immer verzweifelt in Versuchung führen und stören wird und alle Tricks, die ihm zur Verfügung stehen, hervorholen wird, so dass sie Gott entsagen und Gott verraten und letztendlich die Möglichkeit verlieren, Erlösung zu erlangen. Da Satan uns für immer kontrollieren will und den Menschen verschlingen will, ist er unwillig, dem Menschen zu ermöglichen, Gottes Erlösung zu erhalten!“ Schwester Mu kommunizierte ebenfalls: „Es ist wahr. Satan hat immer wieder Leiter genutzt, um uns zu attackieren und uns zu drohen, mit dem Ziel, dass wir Gott verleugnen und Gott verraten und den wahren Weg verlassen. Dies ist der Schwindel Satans. Wir müssen dazu im Stande sein, den Kampf, der in der spirituellen Welt geschieht, klar zu erkennen!“ Nachdem ich dem gemeinschaftlichen Austausch der beiden Schwestern zuhört hatte, dachte ich eine Weile über die Dinge nach und sagte dann: „So, Satan macht eine Wette mit Gott und es geschieht durch die Dinge, die Leiter sagen, dass Satan unsere Schwächen attackiert und er will, dass wir den wahren Weg aufgeben und Gott verlassen, aufgrund unserer Feigheit! Dieser Satan ist wahrhaftig heimtückisch!“ Dann sagte meine Frau ebenfalls: „Dieser Satan ist so abscheulich! Würden wir Gottes Worten und eurem gemeinschaftlichen Austausch nicht zuhören, wie hätten wir dann von Satans Intrigen wissen können?“ Ich sagte erfreut: „Nun, da ich diese Dinge verstehe, müssen wir uns auf Gott verlassen, um aus der engen Umzingelung Satans auszubrechen, vor Gott Zeugnis ablegen und Satan durch unsere praktischen Taten beschämen!“ Da sagte Schwester Zhang glücklich: „Bruder, Schwester, lasst uns von nun an zusammenkommen und über das Wort Gottes kommunizieren. Nur so können wir uns mit mehr Wahrheit ausstatten, so dass wir uns bald eines Tages über Gottes Werk der letzten Tage sicher sein können. Wenn wir eine Basis auf den echten Weg schaffen, wird Satan es nicht wagen, uns zu stören!“ Ich sagte: „Okay! Wenn ihr mit uns oft kommunizieren könntet, wäre das noch besser.“ Schwester Mu lächelte und sagte: „Dann werden wir dies tun.“

Einige Tage später, am frühen Morgen, stand ich auf und schaute aus dem Fenster, um zu sehen, dass viel Schnee gefallen war und ich begann mir unterbewusst die Hände zu reiben. Dann zog ich eine Wollmütze und Wollhandschuhe an und ging in den Hof, um Schnee zu kehren. Als ich fertig war, ging ich wieder hinein. Ich öffnete den oberen Teil des Ofens und schürte das Feuer, während meine Frau das Haus aufräumte. Zu diesem Zeitpunkt kamen der ältere Bruder meiner Frau und seine Frau herein und sobald meine Schwägerin hereinkam, sagte sie mit einer ängstlichen Stimme: „Leiter Wang und Herr Guan sind hierhergekommen und haben euch so viele Dinge erzählt. Wie konntet ihr nicht auf sie hören? Sie haben uns ausdrücklich gebeten, heute hierher zu kommen, um zu versuchen, euch erneut zu überzeugen. Glaubt nicht an den Östlichen Blitz. Es sind unsere Leiter, die für unsere Leben Verantwortung übernehmen!“ Nachdem ich sie dies sagen hörte, erklärte ich bestimmt: „Wenn sie wirklich die Verantwortung für unsere Leben übernehmen, dann sollten sie uns in einer Untersuchung des Werkes des Allmächtigen Gottes in den letzten Tagen leiten und die Rückkehr des Herrn willkommen heißen!“ Meine Frau sagte dann geradeheraus: „Was haben sie Gutes für uns getan? Sie befürchten, dass, wenn wir alle an den Allmächtigen Gott glaubten, dass dann niemand mehr da sei, der ihnen zuhören würde.“ Meine Schwägerin wurde ein wenig irritiert als sie dies hörte, und sagte: „Wie könnt ihr beiden solche Dinge sagen? Sie haben euch nicht gebeten, irgendetwas anderes zu tun. Wollen Sie nicht nur, dass ihr zur Kirche zurückkehrt? Hört mir zu. Wie könnte ich euch ruinieren, basierend auf der Beziehung zwischen unseren beiden Familien?“ Der Bruder meiner Frau fuhr fort: „Denkt daran wie wir euch über die Jahre behandelt haben. Wisst ihr, wie viel wir für euch bezahlt haben? Könnt ihr es wirklich über das Herz bringen euch von uns zu trennen? Fühlt ihr euch nicht schuldig?“ Nachdem ich beiden zugehört hatte, wie sie diese Dinge sagten, war ich sehr bestürzt und ich dachte zu mir selbst: Sie haben uns wirklich viel geholfen und nun sehen sie, dass wir darauf bestehen dem Allmächtigen Gott zu folgen. Sicherlich sind sie zutiefst verletzt, aber was kann getan werden? Es ist unmöglich, mich zu fragen den wahren Weg zu verlassen und Gott zu verraten, denn ich weiß, dass der Allmächtige Gott der wiedergekehrte Herr Jesus ist. Aber, wenn ich darauf bestehe an den Allmächtigen Gott zu glauben, was werden sie dann von mir denken? Werden sie sagen, dass ich ein undankbarer Mensch bin? In diesem Augenblick war ich bestürzt und schwankte in meinem Herzen. Ich betete in Stille zu Gott und bat Ihn, mir einen Ausweg zu geben. Plötzlich dachte ich an diese Worte Gottes: „Du solltest wissen, dass alles, was dir passiert, eine große Prüfung ist, und der Zeitpunkt, wenn Gott dich braucht, um Zeugnis abzulegen“ (aus „Nur Gott zu lieben, ist wahrlich an Gott zu glauben“ in „Das Wort erscheint im Fleisch“). Dann dachte ich an die Worte des gemeinschaftlichen Austauschs zurück, die Schwester Zhang und Schwester Mu mir einige Tage zuvor gegeben hatten: Alles, was dir geschieht, hat mit dem Kampf zu tun, der in der spirituellen Welt geführt wird, dass Satan eine Wette mit Gott abschließt. Heute nutzten der Bruder meiner Frau und meine Schwägerin unsere Verwandtschaft, um uns dazu zu drängen, Gott zu verraten und zu ihrer Religion zurückzukehren, aber dies ist einer von Satans Tricks. Wenn ich Gott verraten würde, um meine zwischenmenschlichen Gefühle zu schützen, dann wäre dies wahrhaftig undankbar und gewissenlos. Wenn ich meinen Schwager nicht enttäuschen will, dann sollte ich Gottes Evangelium der letzten Tage mit ihm teilen, so dass auch er eine Möglichkeit hat, Gottes Erlösung zu erhalten. Dies ist der einzige Weg, um das Mitgefühl zu zeigen, dass ich besitzen sollte. Als ich darüber nachdachte, fühlte sich mein Verstand klar an und ich sagte: „Bruder, Schwägerin, ich weiß, dass ihr beiden gut zu mir wart, und darum muss ich euch erzählen, dass der Allmächtige Gott wirklich der wiedergekehrte Herr Jesus ist. Nur dadurch, dass wir dem Werk des Allmächtigen Gottes in den letzten Tagen folgen, werden wir fähig sein, Gottes Erlösung zu erhalten! Andernfalls wird unser Glaube, den wir all die Jahre in den Herrn hatten, umsonst gewesen sein und wir werden nichts erhalten! Hier, lasst mich euch einen Abschnitt von dem Wort Gottes lesen und nachdem ihr dies gehört habt, werdet ihr wissen, ob diese Worte die Wahrheit und Gottes Kundgebungen sind oder nicht.“ Ich hob das Buch des Wortes Gottes auf und war gerade dabei, davon zu lesen, als meine Schwägerin aufstand und unglücklich sagte: „Wir sind heute hierhin gekommen, um zu versuchen, euch zu überzeugen, aber anstatt, dass wir eure Meinung ändern, versucht ihr sogar, uns dieses Evangelium zu verkünden, aber wir werden euch nicht zuhören.“ Nachdem sie dies gesagt hatte, packte sie ihren Mann und lief im Zorn davon.

Ich folgte ihnen in den Hof, bis ich zum Eingang gelangte, aber ich sah, dass sie bereits weit weg waren. Mich hilflos fühlend, stand ich dort und schüttelte meinen Kopf. Es war zu diesem Zeitpunkt, dass ich sah, dass sich das Wetter aufgeklärt hatte und dass ein warmes Licht auf eine Kiefer im Hof schien. Der Schnee, der sich auf der Kiefer angesammelt hatte, begann zu schmelzen, als ob, genau zu diesem Zeitpunkt, der Baum eine Taufe durchgemacht hatte. Im Gegensatz zu dem schneebedeckten Boden, erschien die Kiefer besonders grün. Ich fühlte mich sehr glücklich, als ob ich genauso wie die Kiefer sei und ebenfalls eine Taufe von Wind und Schnee erlebt hatte, wachsend von der Nahrung des Sonnenscheins. Ich wusste, dass es Gottes Worte waren, die mich dazu geleitet hatten die enge Umzingelung zu durchbrechen und Zeugnis für Ihn abzulegen. Dank sei Gott! Alle Ehre sei dem Allmächtigen Gott!

 

Vorherig:Den Herrn wiedersehen

Dir gefällt vielleicht auch