218 Gott ist herabgestiegen inmitten einer Gruppe von Überwindern

1 Seit mehreren tausend Jahren hat der Mensch sich danach gesehnt, Zeuge der Ankunft des Erlösers zu werden. Der Mensch hat sich danach gesehnt, Jesus, den Erlöser, auf einer weißen Wolke zu erblicken, während Er persönlich hinabsteigt zu denen, die Ihn jahrtausendelang ersehnt haben. Der Mensch hat sich danach gesehnt, dass der Erlöser wiederkehrt und mit den Menschen wiedervereinigt wird, das heißt, dass Jesus der Erlöser zu den Leuten wiederkehrt, von denen Er vor Tausenden von Jahren Abschied genommen hat. Und der Mensch hofft, dass Er erneut das Erlösungswerk ausführen wird, das Er unter den Juden vollbrachte, barmherzig und liebend gegenüber dem Menschen sein wird, die Sünden des Menschen vergeben, die Sünden des Menschen tragen, und sogar alle Vergehen des Menschen tragen, und den Menschen von der Sünde befreien wird.

2 Doch Jesus der Erlöser hat dies nicht getan; Er tat das Gegenteil von dem, was der Mensch sich dachte. Er kam nicht unter jene, die sich nach Seiner Wiederkunft gesehnt hatten, und erschien nicht allen Menschen, indem Er auf der weißen Wolke ritt. Er ist bereits angekommen, aber der Mensch kennt Ihn nicht und bleibt unwissend über Seine Ankunft. Der Mensch wartet bloß ziellos auf Ihn, sich dessen unbewusst, dass Er bereits auf einer „weißen Wolke“ (die Wolke, die Sein Geist, Seine Worte und Seine gesamte Disposition ist und all das ist, was Er ist) herabgestiegen ist und Sich jetzt unter einer Gruppe von Überwindern befindet, die Er während der letzten Tage schaffen wird.

3 Der Mensch weiß dies nicht: Obwohl der heilige Erlöser Jesus voller Zuneigung und Liebe für den Menschen ist, wie könnte Er in „Tempeln“ wirken, die vor Dreck und unreinen Seelen wimmeln? Auch wenn der Mensch auf Seine Ankunft gewartet hat, wie könnte Er jenen erscheinen, die das Fleisch der Verworfenen essen, das Blut der Verworfenen trinken, die Kleider der Verworfenen tragen, die an Ihn glauben, aber Ihn nicht kennen, und die Ihn ständig erpressen?

4 Der Mensch weiß nur, dass Jesus der Erlöser voller Liebe und Barmherzigkeit ist, und das von Erlösung erfüllte Sündopfer. Aber der Mensch hat keine Ahnung, dass Er auch Gott Selbst ist, der vor Gerechtigkeit, Majestät, Zorn und Urteil überschäumt, und Autorität besitzt und voller Würde ist. Und obwohl der Mensch sich so begierig nach der Wiederkunft des Erlösers sehnt und danach verlangt, und sogar der Himmel von den Gebeten des Menschen bewegt ist, erscheint Jesus der Erlöser nicht denen, die an Ihn glauben, aber Ihn nicht kennen.

Basierend auf „Der Erlöser ist bereits auf einer „weißen Wolke“ wiedergekehrt“
aus„Das Wort erscheint im Fleisch“

Zurück: 217 Gehorche dem fleischgewordenen Gott und werde perfektioniert

Weiter: 220 Wie man nach Gottes Fußspuren sucht

Weißt du es schon? Der Herr ist vor langer Zeit im Geheimen vor den Katastrophen gekommen. Kontaktiere uns jetzt gerne, um den Weg zu finden, den Herrn willkommen zu heißen.
Kontakt uns
Kontaktiere uns über Whatsapp

Verwandte Inhalte

165 Das Zeugnis des Lebens

ⅠEines Tages könnte ich gefangen genommen werden,weil ich Gott bezeugt habe,ich weiß in meinem Herzen,dieses Leiden geschieht um der...

Einstellungen

  • Text
  • Themen

Volltöne

Themen

Schriftart

Schriftgröße

Zeilenabstand

Zeilenabstand

Seitenbreite

Inhaltsverzeichnis

Suchen

  • Diesen Text durchsuchen
  • Dieses Buch durchsuchen