262 Die Liebe der Menschen wird nur durch das Erleiden von Läuterung rein

I

In seinem Leben

erlitt Petrus Hunderte von schmerzlichen Prüfungen.

Diese Läuterung war die Grundlage

seiner allwaltenden Gottesliebe.

Sie war die wichtigste Erfahrung seines ganzen Lebens.

Seine Gottesliebe verdankte er seinem Willen,

noch mehr aber seiner Läuterung und seinem Leiden.

Dieses Leiden war sein Wegweiser zur Gottesliebe,

war für ihn das Denkwürdigste überhaupt.

Wenn Menschen nicht durch den Schmerz

der Läuterung gehen, wenn sie Gott lieben,

folgt ihre Liebe dem natürlichen Lauf,

überwuchert von Vorlieben.

Wenn Menschen nicht durch den Schmerz

der Läuterung gehen, wenn sie Gott lieben,

ist ihre Liebe erfüllt von Satans Gedanken

und kann den Willen Gottes nicht zufriedenstellen.

Der Entschluss, Gott zu lieben, ist nicht dasselbe,

wie Gott wirklich lieben.

Man mag nur in seinem Herzen tragen,

Ihn zu lieben, zufriedenzustellen

als ob es frei sei von menschlichen Gedanken,

als ob es nur für Gott sei.

Aber vor Gott kann all dies nicht gelobt oder gesegnet werden.

Sogar wenn man alle Wahrheiten fassen und kennen kann,

ist das kein Zeichen wahrer Gottesliebe.

Menschen mögen viele Wahrheiten

ohne Läuterung verstanden haben,

sind aber unfähig, diese Wahrheiten umzusetzen in die Praxis.

Nur wenn sie geläutert werden, können Menschen

die wirkliche Bedeutung dieser Wahrheiten verstehen

und ihren tiefen Sinn begreifen.

Dann sind sie fähig,

die Wahrheit recht zu praktizieren wie Gott will.

Dann schwinden ihre menschlichen Gedanken,

die menschliche Natürlichkeit nimmt ab.

Und erst dann

wird auch ihr menschliches Empfinden nachlassen.

Erst dann drückt all ihr Tun wirkliche Gottesliebe aus.

Die wahre Gottesliebe

bringt keine Früchte hervor durch Wortwissen,

Wünsche oder Verstehen,

sondern fordert, dass ein Preis bezahlt wird.

Sie verlangt, dass der Mensch leidet, viel leidet in Läuterung.

Nur dann wird des Menschen Liebe rein sein

und Gottes Herz gewiss erfüllen.

Basierend auf „Nur durch das Erfahren von Verfeinerung
kann der Mensch Gott wahrhaft lieben“
aus „Das Wort erscheint im Fleisch“

Zurück: 261 Läuterung ist Gottes bestes Mittel zur Vervollkommnung des Menschen

Weiter: 263 Gott versucht und verfeinert den Menschen, um ihn zu vervollkommnen

Weißt du es schon? Der Herr ist vor langer Zeit im Geheimen vor den Katastrophen gekommen. Kontaktiere uns jetzt gerne, um den Weg zu finden, den Herrn willkommen zu heißen.
Kontakt uns
Kontaktiere uns über Whatsapp

Verwandte Inhalte

Einstellungen

  • Text
  • Themen

Volltöne

Themen

Schriftart

Schriftgröße

Zeilenabstand

Zeilenabstand

Seitenbreite

Inhaltsübersicht

Suchen

  • Diesen Text durchsuchen
  • Dieses Buch durchsuchen